Genre :

Die Alben

HI-RES16,99 €
CD14,49 €

Rock - Erschienen am 24. Juli 2015 | Columbia - Legacy

Hi-Res Auszeichnungen Grammy Awards
HI-RES17,49 €
CD14,99 €

Rock - Erschienen am 20. Juli 2018 | Nonesuch

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Grammy Awards
Es ist ein vom Sound her köstliches Gericht, für das die Punch Brothers die besten Americana-Sounds eingekocht haben. Auf diesem fünften Album präsentiert der singende Mandolinenspieler Chris Thile zusammen mit seinen vier Weggefährten eine ganze Reihe von überaus sanften und zum Meditieren einladenden Balladen. Insgesamt enthält All Ashore neun Tracks und ist damit das erste selbstproduzierte Album der Gruppe. All Ashore wurde in Los Angeles eingespielt und beim Label Nonesuch veröffentlicht und ist, wie Thile es ausdrückt, ein Werk über „Meditation über die heutzutage geknüpften Beziehungen“. Die Punch Brothers mischen hier die für die Americana typischen Streichinstrumente Banjo (Noam Pikelny), Fidel (Gabe Witcher), Mandoline (Chris Thile) und Gitarre (Chris Eldridge) mit Kontrabass (Paul Kowert) und Gesang. Sowohl musikalisch als auch hinsichtlich der Art, wie sie Texte verfassen, zollen sie einer traditionellen Musik Respekt und öffnen ihr gleichzeitig die Tore zur modernen Zeit. Die Note zählt genauso viel wie das Wort; wenn nicht sogar mehr… Die Punch Brothers sind keine großen Schwätzer. Jeder bringt sich anhand seines Instrumentes zum Ausdruck und Titel wie Three Dots and a Dash oder It's All Part of the Plan beweisen es. Sie bewerkstelligen dies anhand von instrumentalen Überlagerungen, aufeinanderfolgenden Riffs und mit permanent ausbalancierten Nuancen und Rhythmen. The Phosphorescent Blues, ihr vorangegangenes Album wandelte auf den Spuren des Bluegrass, insbesondere mit Titeln wie Boll Weevil oder Forgotten, hier dagegen ist von Recycling keine Rede! Zwar ist von Folk durchzogener Pop sehr präsent, aber Jungle Bird lässt trotz allem einen recht unkonventionellen Blues heraushören. Ein perfekter Übergang zwischen diesen beiden Alben… Auch Thiles melodiöse Stimme darf nicht vergessen werden. Wie perfekt er den Gesang meistert zeigt er dadurch, dass zwischen ihm und den Instrumenten seiner Kumpel größte Harmonie herrscht. Egal, ob er eine hohe Note unheimlich lange anhält oder abgehackter und unbeschwerter singt, es geht einem immer sehr nahe. Letztendlich ist All Ashore eine kleine Goldmine, bei der sowohl Amateure als auch Kenner auf ihre Rechnung kommen. © Clara Bismuth/Qobuz

Das Genre

Pop/Rock im Magazin