Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Pink Floyd|The Dark Side Of The Moon (50th Anniversary)  (2023 Remaster)

The Dark Side Of The Moon (50th Anniversary) (2023 Remaster)

Pink Floyd

Verfügbar in
24-Bit/192 kHz Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Kaufen Sie das Album als CD oder Vinyl bei unserem Partner jpc

Neben Michael Jackson ("Thriller") und AC/DC ("Back In Black") zählt Pink Floyds "The Dark Side Of The Moon" zu den meist verkauften Alben der Musikgeschichte. Noch mehr als die kommerzielle Seite besticht insbesondere die künstlerische Umsetzung. Das achte Album der Artrock-Apologeten und Psychedelic-Pioniere erhebt sich durch das Zusammenwirken von Musik, Text, Artwork und Konzept zu ganzheitlicher Größe. Getoppt hat sich das Quartett im Hinblick auf Alben wie "Wish You Were Here", "Animals" oder "The Wall" nur selbst, gerade weil man um die virtuose Seite des Progressive Rock stets einen Bogen gemacht hat und mehr auf Vision und Atmosphäre Wert gelegt hat. Statt Herzflimmern generieren die Briten Artrock im Ruhepuls-Tempo.

Es gibt einige beeindruckende Orte und Kulissen, die als Background für die elegische Artrock-Ausschweifungen dienen ("Pulse", "Live At Pompeji"). Da muten die Rundreisen zur kompletten Darbietung von "The Dark Side Of The Moon" deutlich routinierter an. Doch das Konzert im November 1974 profitiert davon, dass ein Kollektiv in London gastiert, das sowohl eingespielt ist als auch vor Spielfreude strotzt. Für einen Live-Gig in den Siebzigern wenig überraschend übersteigt die Spielzeit auf "Live At Wembley" die der Studiofassung.

Prominent im Stereo-Panorama platzierte Gitarre in den raumgreifenden Solo-Parts von Gilmour. Der kreative Kompass ist hingegen Roger Waters, damals wie heute Grenzgänger. Anhand der großen Themen Zeit, Geld und Macht entwirft er das Konzept vom dezenten Abgleiten in den Wahnsinn, musikalisch abgebildet in den drei Weltkulturerbe-Songs "Time", "Money" und "Us And Them". Auch die ikonischen Akkorde in "Breathe" dienen in der Folge als Staffage für die psychedelischen Parts.

Die Echo-Effekte, die in der Studiofassung von in "Us And Them" Gilmours Strophen-Anfängen weiterspinnen, übernehmen die Backround-Sängerinnen The Blackberrys, die auch "The Great Gig At The Sky" zu einem ausufernden, doppelt so langen Erlebnis begleiten. Dick Parry entlockt seinem Saxophon sowohl krachig-kernige Töne ("Money") wie auch die balladesken Betthupferl-Melodien bei "Us And Them".

Der Sound ist sorgsam aufbereitet und in Sachen Mix und Mastering transparent, dynamisch und authentisch in der Darbietung. Sowohl von der Band als auch solo von Waters gibt es bereits etliche Komplettaufführungen. Von den Epigonen und Cover-Aufnahmen - als namhafte sind Dream Theater oder Gov't Mule zu nennen - einmal abgesehen, hört man hier eine Live-Fassung am Puls der Zeit und der Höhe des damals technisch Möglichen. Zudem ist sich die Band der Bedeutung der Platte nicht umfänglich bewusst, was von den eingestreuten Samples einmal abgesehen zu einer freien und zeitlich gedehnten Aufführung führt.

Das 50. Jubiläum von "The Dark Side Of The Moon" feiert die Band respektive die Plattenfirma mit einem Boxset, das auch die Live-Aufnahme enthält, die wiederum auch in separater Form auf den Markt losgelassen wird. Über Sinn und Unsinn einer solchen Praxis lässt sich streiten. Über die Qualität des Materials und der Darbietung hingegen nicht. Als Zeitzeugnis eines zeitlosen Klassikers wäre das komplette Konzert ergänzt um den ersten Teil der Box, der Arbeitsfassungen von "Sheep" und "Dogs" enthält, sowie die Zugabe "Echoes", eine Veröffentlichung wert gewesen. Immerhin klingt "The Dark Side Of The Moon" genauso, wie es vor 49 Jahren sollte.

© Laut

Weitere Informationen

The Dark Side Of The Moon (50th Anniversary) (2023 Remaster)

Pink Floyd

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 100 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 100 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,49€/Monat

1
Speak To Me (2023 Remaster) Explicit
00:01:11

Clare Torry, Vocals - CHRIS THOMAS, Mixer - David Gilmour, Producer - Roger Waters, Producer - Pink Floyd, MainArtist - James Guthrie, Masterer - Joel Plante, Masterer - Richard Wright, Producer - Nick Mason, Composer, Producer, Percussion - Alan Parsons, Engineer - Peter James, AssistantEngineer - Pete Watts, Laughter Vocals - Chris Adamson, Spoken Voice - Jerry Driscoll, Spoken Voice

© 2023 Pink Floyd Music Ltd Marketed and distributed by Parlophone Records Limited, ℗ 1973, 2023 Pink Floyd Music Ltd

2
Breathe (In The Air) (2023 Remaster)
00:02:45

CHRIS THOMAS, Mixer - David Gilmour, Composer, Producer, Guitar, Vocals - Roger Waters, Composer, Producer, Bass Guitar - Pink Floyd, MainArtist - James Guthrie, Masterer - Joel Plante, Masterer - Richard Wright, Composer, Producer, Keyboards, Vocals - Nick Mason, Producer, Drums - Alan Parsons, Engineer - Peter James, AssistantEngineer

© 2023 Pink Floyd Music Ltd Marketed and distributed by Parlophone Records Limited, ℗ 1973, 2023 Pink Floyd Music Ltd

3
On The Run (2023 Remaster)
00:03:33

CHRIS THOMAS, Mixer - David Gilmour, Composer, Producer, Synthesizer - Roger Waters, Composer, Producer, Synthesizer - Pink Floyd, MainArtist - James Guthrie, Masterer - Joel Plante, Masterer - Richard Wright, Producer - Nick Mason, Producer, Percussion - Alan Parsons, Engineer - Peter James, Sounds, AssistantEngineer - Roger ‘The Hat’ Manifold, Spoken Voice

© 2023 Pink Floyd Music Ltd Marketed and distributed by Parlophone Records Limited, ℗ 1973, 2023 Pink Floyd Music Ltd

4
Time (2023 Remaster)
00:07:05

Lesley Duncan, Vocals - CHRIS THOMAS, Mixer - Doris Troy, Vocals - David Gilmour, Composer, Producer, Guitar, Vocals - Roger Waters, Composer, Producer, Bass Guitar - Pink Floyd, MainArtist - James Guthrie, Masterer - Joel Plante, Masterer - Richard Wright, Composer, Producer, Keyboards, Vocals - Nick Mason, Composer, Producer, Drums - Alan Parsons, Engineer - Liza Strike, Vocals - Peter James, AssistantEngineer - Barry St. John, Vocals

© 2023 Pink Floyd Music Ltd Marketed and distributed by Parlophone Records Limited, ℗ 1973, 2023 Pink Floyd Music Ltd

5
The Great Gig In The Sky (2023 Remaster)
00:04:43

Clare Torry, Contributor, Vocals - CHRIS THOMAS, Mixer - David Gilmour, Producer, Guitar - Roger Waters, Producer, Bass Guitar - Pink Floyd, MainArtist - James Guthrie, Masterer - Joel Plante, Masterer - Richard Wright, Composer, Producer, Keyboards - Nick Mason, Producer, Drums - Alan Parsons, Engineer - Peter James, AssistantEngineer - Jerry Driscoll, Spoken Voice - Patricia ‘Puddy’ Watts, Spoken Voice

© 2023 Pink Floyd Music Ltd Marketed and distributed by Parlophone Records Limited, ℗ 1973, 2023 Pink Floyd Music Ltd

6
Money (2023 Remaster)
00:06:22

Clare Torry, Vocals - CHRIS THOMAS, Mixer - David Gilmour, Producer, Guitar, Vocals - Roger Waters, Composer, Producer, Bass Guitar - Pink Floyd, MainArtist - James Guthrie, Masterer - Joel Plante, Masterer - Richard Wright, Producer, Keyboards - Nick Mason, Producer, Drums - Alan Parsons, Engineer - Peter James, AssistantEngineer - Dick Parry, Saxophone - Henry McCullough, Spoken Voice - Chris Adamson, Spoken Voice - Patricia ‘Puddy’ Watts, Spoken Voice

© 2023 Pink Floyd Music Ltd Marketed and distributed by Parlophone Records Limited, ℗ 1973, 2023 Pink Floyd Music Ltd

7
Us And Them (2023 Remaster)
00:07:50

Lesley Duncan, Vocals - CHRIS THOMAS, Mixer - Doris Troy, Vocals - David Gilmour, Producer, Guitar, Vocals - Roger Waters, Composer, Producer, Bass Guitar - Pink Floyd, MainArtist - James Guthrie, Masterer - Joel Plante, Masterer - Richard Wright, Composer, Producer, Keyboards, Vocals - Nick Mason, Producer, Drums - Alan Parsons, Engineer - Liza Strike, Vocals - Peter James, AssistantEngineer - Dick Parry, Saxophone - Barry St. John, Vocals - Henry McCullough, Spoken Voice - Patricia ‘Puddy’ Watts, Spoken Voice - Roger ‘The Hat’ Manifold, Spoken Voice

© 2023 Pink Floyd Music Ltd Marketed and distributed by Parlophone Records Limited, ℗ 1973, 2023 Pink Floyd Music Ltd

8
Any Colour You Like (2023 Remaster)
00:03:25

CHRIS THOMAS, Mixer - David Gilmour, Composer, Producer, Guitar - Roger Waters, Producer, Bass Guitar - Pink Floyd, MainArtist - James Guthrie, Masterer - Joel Plante, Masterer - Richard Wright, Composer, Producer, Keyboards - Nick Mason, Composer, Producer, Drums - Alan Parsons, Engineer - Peter James, AssistantEngineer

© 2023 Pink Floyd Music Ltd Marketed and distributed by Parlophone Records Limited, ℗ 1973, 2023 Pink Floyd Music Ltd

9
Brain Damage (2023 Remaster)
00:03:50

Lesley Duncan, Vocals - CHRIS THOMAS, Mixer - Doris Troy, Vocals - David Gilmour, Producer, Guitar - Roger Waters, Composer, Producer, Bass Guitar, Vocals, Writer - Pink Floyd, MainArtist - James Guthrie, Masterer - Joel Plante, Masterer - Richard Wright, Producer, Keyboards - Nick Mason, Producer, Drums - Alan Parsons, Engineer - Liza Strike, Vocals - Peter James, AssistantEngineer - Barry St. John, Vocals - Pete Watts, Spoken Voice

© 2023 Pink Floyd Music Ltd Marketed and distributed by Parlophone Records Limited, ℗ 1973, 2023 Pink Floyd Music Ltd

10
Eclipse (2023 Remaster)
00:02:06

Lesley Duncan, Vocals - CHRIS THOMAS, Mixer - Doris Troy, Vocals - David Gilmour, Producer, Guitar - Roger Waters, Composer, Producer, Bass Guitar, Vocals, Writer - Pink Floyd, MainArtist - James Guthrie, Masterer - Joel Plante, Masterer - Richard Wright, Producer, Keyboards - Nick Mason, Producer, Drums - Alan Parsons, Engineer - Liza Strike, Vocals - Peter James, AssistantEngineer - Barry St. John, Vocals - Pete Watts, Laughter Vocals - Jerry Driscoll, Spoken Voice

© 2023 Pink Floyd Music Ltd Marketed and distributed by Parlophone Records Limited, ℗ 1973, 2023 Pink Floyd Music Ltd

Albumbeschreibung

Neben Michael Jackson ("Thriller") und AC/DC ("Back In Black") zählt Pink Floyds "The Dark Side Of The Moon" zu den meist verkauften Alben der Musikgeschichte. Noch mehr als die kommerzielle Seite besticht insbesondere die künstlerische Umsetzung. Das achte Album der Artrock-Apologeten und Psychedelic-Pioniere erhebt sich durch das Zusammenwirken von Musik, Text, Artwork und Konzept zu ganzheitlicher Größe. Getoppt hat sich das Quartett im Hinblick auf Alben wie "Wish You Were Here", "Animals" oder "The Wall" nur selbst, gerade weil man um die virtuose Seite des Progressive Rock stets einen Bogen gemacht hat und mehr auf Vision und Atmosphäre Wert gelegt hat. Statt Herzflimmern generieren die Briten Artrock im Ruhepuls-Tempo.

Es gibt einige beeindruckende Orte und Kulissen, die als Background für die elegische Artrock-Ausschweifungen dienen ("Pulse", "Live At Pompeji"). Da muten die Rundreisen zur kompletten Darbietung von "The Dark Side Of The Moon" deutlich routinierter an. Doch das Konzert im November 1974 profitiert davon, dass ein Kollektiv in London gastiert, das sowohl eingespielt ist als auch vor Spielfreude strotzt. Für einen Live-Gig in den Siebzigern wenig überraschend übersteigt die Spielzeit auf "Live At Wembley" die der Studiofassung.

Prominent im Stereo-Panorama platzierte Gitarre in den raumgreifenden Solo-Parts von Gilmour. Der kreative Kompass ist hingegen Roger Waters, damals wie heute Grenzgänger. Anhand der großen Themen Zeit, Geld und Macht entwirft er das Konzept vom dezenten Abgleiten in den Wahnsinn, musikalisch abgebildet in den drei Weltkulturerbe-Songs "Time", "Money" und "Us And Them". Auch die ikonischen Akkorde in "Breathe" dienen in der Folge als Staffage für die psychedelischen Parts.

Die Echo-Effekte, die in der Studiofassung von in "Us And Them" Gilmours Strophen-Anfängen weiterspinnen, übernehmen die Backround-Sängerinnen The Blackberrys, die auch "The Great Gig At The Sky" zu einem ausufernden, doppelt so langen Erlebnis begleiten. Dick Parry entlockt seinem Saxophon sowohl krachig-kernige Töne ("Money") wie auch die balladesken Betthupferl-Melodien bei "Us And Them".

Der Sound ist sorgsam aufbereitet und in Sachen Mix und Mastering transparent, dynamisch und authentisch in der Darbietung. Sowohl von der Band als auch solo von Waters gibt es bereits etliche Komplettaufführungen. Von den Epigonen und Cover-Aufnahmen - als namhafte sind Dream Theater oder Gov't Mule zu nennen - einmal abgesehen, hört man hier eine Live-Fassung am Puls der Zeit und der Höhe des damals technisch Möglichen. Zudem ist sich die Band der Bedeutung der Platte nicht umfänglich bewusst, was von den eingestreuten Samples einmal abgesehen zu einer freien und zeitlich gedehnten Aufführung führt.

Das 50. Jubiläum von "The Dark Side Of The Moon" feiert die Band respektive die Plattenfirma mit einem Boxset, das auch die Live-Aufnahme enthält, die wiederum auch in separater Form auf den Markt losgelassen wird. Über Sinn und Unsinn einer solchen Praxis lässt sich streiten. Über die Qualität des Materials und der Darbietung hingegen nicht. Als Zeitzeugnis eines zeitlosen Klassikers wäre das komplette Konzert ergänzt um den ersten Teil der Box, der Arbeitsfassungen von "Sheep" und "Dogs" enthält, sowie die Zugabe "Echoes", eine Veröffentlichung wert gewesen. Immerhin klingt "The Dark Side Of The Moon" genauso, wie es vor 49 Jahren sollte.

© Laut

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbesserung der Albuminformationen

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Keep Your Courage

Natalie Merchant

Keep Your Courage Natalie Merchant

Money For Nothing

Dire Straits

Money For Nothing Dire Straits

Brothers In Arms

Dire Straits

Brothers In Arms Dire Straits

Live 1978 - 1992

Dire Straits

Live 1978 - 1992 Dire Straits
Mehr auf Qobuz
Von Pink Floyd

The Wall

Pink Floyd

The Wall Pink Floyd

The Dark Side Of The Moon

Pink Floyd

The Dark Side Of The Moon

Pink Floyd

Wish You Were Here

Pink Floyd

Wish You Were Here Pink Floyd

Pink Floyd: Live at BBC 1970

Pink Floyd

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Going Home (Theme From Local Hero)

Mark Knopfler

Band On The Run

Paul McCartney

Band On The Run Paul McCartney

i/o

Peter Gabriel

i/o Peter Gabriel

Rumours

Fleetwood Mac

Rumours Fleetwood Mac

Now And Then

The Beatles

Now And Then The Beatles