Genre :

Die Alben

HI-RES15,39 Fr.21,99 Fr.(30%)
CD11,19 Fr.15,99 Fr.(30%)

Symphonieorchester - Erschienen am 4. Oktober 2019 | Aparté

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
CD19,19 Fr.

Klassik - Erschienen am 3. November 2003 | Aeolus

Auszeichnungen 5 de Diapason - 4 étoiles du Monde de la Musique
HI-RES17,99 Fr.
CD12,99 Fr.

Instrumentalmusik - Erschienen am 13. September 2019 | Cypres

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - 4F de Télérama
HI-RES21,99 Fr.
CD15,99 Fr.

Klaviersolo - Erschienen am 3. Mai 2019 | Mirare

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - 4F de Télérama
HI-RES17,99 Fr.
CD11,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 6. September 2019 | Ricercar

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
HI-RES17,99 Fr.
CD11,99 Fr.

Quartette - Erschienen am 6. September 2019 | Alpha

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
Das Quatuor Voce wird 15 Jahre alt! Anlässlich dieses Jubiläums konzentrieren sich die vier Musiker bei ihrem neuen Album auf zwei Komponisten, Mozart und Schubert, aber nur auf eine Zahl: 15! Ein Meilenstein, entstanden in einem von Leidenschaft und Reife geprägten Alter, ist daher im jeweilig 15. Quartett der beiden Genies des 18. und 19. Jahrhunderts enhalten. Mozart komponierte 1783 sein Quartett Nr. 15, das zweite in der Reihe der sechs "Haydn-Quartette". Schubert schrieb sein Quartett Nr. 15, sein letztes Werk dieses Genres, 1826. Er komponierte es in nur zehn Tagen; die Uraufführung, die 23 Jahre nach seinem Tod stattfand, erlebte er nicht mehr. © Alpha Classics
HI-RES23,99 Fr.
CD16,99 Fr.

Messen, Passionen, Requiems - Erschienen am 6. September 2019 | harmonia mundi

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
HI-RES17,99 Fr.
CD11,99 Fr.

Kammermusik - Erschienen am 30. August 2019 | Alpha

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
HI-RES21,99 Fr.
CD15,99 Fr.

Violinensolo - Erschienen am 30. August 2019 | Ad Vitam records

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
HI-RES23,99 Fr.
CD16,99 Fr.

Duette - Erschienen am 23. August 2019 | harmonia mundi

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - 4F de Télérama
Wie auch immer, Hauptsache es klingt!Wenn aus der Viola da Gamba eine Viola da braccia wird... In der deutschen Sprache wird die Viola auch Bratsche genannt. Es ist also nur ein kleiner Schritt und Antoine Tamestit, der das nicht zum ersten Mal tat, wagte ihn mit Genuss. Tatsächlich ist der Musiker mit der Transkription, einer barocken Übung par excellence, bestens vertraut. Eine Übung, die er mit Takt und Intelligenz meistert, wie bei den zwei Suiten für Solocello von Johann Sebastian Bach. Diesmal hat er in Begleitung seines Partners Masato Suzuki am Cembalo die Drei Sonaten für Viola da Gamba BWV 1027-1029 aufgenommen.Musik, die man liebt, auf dem eigenen Instrument zu spielen, ist das nicht wahrer Musikgenuss? Übrigens gibt es mehrere Versionen der Sonate in G-Dur, BWV 1027: eine Triosonate für zwei Querflöten und vielleicht sogar eine weitere für Orgel. Warum also nicht auch für Bratsche!Das vorliegende Album präsentiert die drei Werke in einer den Katalognummern entgegengesetzten Reihenfolge. Welch ein Genuss, das Vivace unter den gewandten Fingern des Bratschisten mit seinen geschmeidigen Phrasierungen zu hören. Die natürliche Tonaufnahme gibt den kernigen Klang des Instruments und des ihn erobernden Bogens in seiner ganzer Wärme wieder. Der ausgewogene Dialog zwischen den beiden Musikern ist eine Freude, vor allem in der Bearbeitung der Arie "Ergiesse dich reichlich" aus der Kantate Wo soll ich fliehen hin, die als Überraschung zwischen die Sonaten BWV 1029 und 1028 eingefügt wurde. Das Thema fließt nahtlos von einem zum anderen und beschwichtigt die Komplexität des erlesenen Kontrapunkts. Sicherlich bietet die Gambe mit ihren sieben Saiten und ihren tieferen Tönen einen größeren Umfang. Tamestit und Suzuki gelingt dennoch eine Interpretation von entwaffnender Anmut und nicht ohne Tiefe. © Elsa Siffert/Qobuz
CD15,99 Fr.

Chorwerk (für den Chor) - Erschienen am 9. August 2019 | SWR Classic

Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - 5 Sterne Fono Forum Klassik
HI-RES23,99 Fr.
CD15,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 2. August 2019 | BIS

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
HI-RES16,79 Fr.
CD11,19 Fr.

Klassik - Erschienen am 24. Juli 2019 | Lanvellec Editions

Hi-Res Auszeichnungen 5 de Diapason
CD19,19 Fr.

Klassik - Erschienen am 15. Mai 2019 | Solstice

Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
HI-RES17,99 Fr.
CD11,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 21. Juni 2019 | Ricercar

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
HI-RES17,99 Fr.
CD11,99 Fr.

Geistliche Kantaten - Erschienen am 14. Juni 2019 | Ricercar

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - Gramophone Editor's Choice
Nachdem sie noch erhaltene Motetten der Vorfahren von Johann Sebastian Bach erkundet haben, realisieren Vox Luminis und Lionel Meunier hier Aufnahmen geistlicher Vokalwerke mit Instrumenten. Diese Stücke folgen noch den Prinzipien des „Geistlichen Konzerts" oder gehören aufgrund ihrer mehrteiligen Struktur zu den Frühformen der geistliche Kantate. Durch Johann Sebastian Bach selbst wissen wir um seine musikalischen Vorfahren. Im Alter von etwa fünfzig Jahren verspürte er ein Bedürfnis, Genealogie zu betreiben und die Spuren seiner Familie zu verfolgen, die wahrscheinlich aus Ungarn stammte. Dort nahm der Müller Vitus Bach immer eine kleine Cister mit, wenn er in die Mühle ging.Die hier vorgestellten Werke der Familie Bach gehören neben denen von Bruhns, Buxtehude oder Pachelbel zu den ersten deutschen geistlichen Kantaten. Nach den Werken der Vorfahren hören wir eines von Johann Sebastians frühen Werken, das diesen sehr ähnlich ist, seine Kantate Christ lag in Todesbanden BWV 4. Sie gilt seit langem als eine seiner ersten Kompositionen dieser Gattung. Neben der auffallenden formalen Ähnlichkeit mit Pachelbels gleichnamiger Kantate enthält diese Komposition viele Elemente, deren Modelle sich in den Werken seiner Vorfahren wiederfinden. © François Hudry/Qobuz
HI-RES26,24 Fr.
CD17,49 Fr.

Operette - Erschienen am 14. Juni 2019 | Bru Zane

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
HI-RES23,99 Fr.
CD15,99 Fr.

Geistliche Vokalmusik - Erschienen am 14. Juni 2019 | Ondine

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - Gramophone Editor's Choice - 5 Sterne Fono Forum Klassik
HI-RES15,39 Fr.21,99 Fr.(30%)
CD11,19 Fr.15,99 Fr.(30%)

Klaviersolo - Erschienen am 14. Juni 2019 | Aparté

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
HI-RES21,99 Fr.
CD15,99 Fr.

Kammermusik - Erschienen am 14. Juni 2019 | MUSO

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason