Die Alben

16,49 Fr.
10,99 Fr.

Geistliche Vokalmusik - Erschienen am 23. Februar 2018 | Alpha

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 4F de Télérama - Preis der deutschen Schallplattenkritik - 5 étoiles de Classica
Simon-Pierre Bestion hat hier eine faszinierende Montagearbeit geleistet, vergleichbar mit bei der Zusammenstellung eines Grand Cru aus sublimen Weinen. Auf der einen Seite hat er sich die Historia der Auferstehung Jesu Christi von Heinrich Schütz vorgenommen, die ganz aufgeführt wird – jedoch von zehn wunderbaren Madrigalen aus dem Israelsbrünnlein von Johann Hermann Schein „unterbrochen“. Wenn man bedenkt, dass beide Werke im Jahr 1623 entstanden sind und dass Schütz und Schein gute Freunde waren (der eine 1585, der andere 1586 geboren), so scheint die Ausrichtung der beiden Sterne am Firmament perfekt. Das Besondere dieser Aufnahme ist jedoch, dass die Rolle des Evangelisten in der Historia von Schütz nicht von einem „normalen“ Sänger übernommen wird. Der byzantinische Vorsänger Georges Abdallah bereichert mit seiner außergewöhnlichen Stimme, Artikulation und seiner großartigen Kunst der Verzierungen und Mikro-Abweichungen dieses Werk, das bewusst archaisch angelegt wurde, auf ungeahnte Weise. Was das Israelsbrünnleins betrifft hat Bestion 9 von 26 Madrigalen ausgesucht, die er zwischen die Nummern der Historia der Geburt Christi einfügte und auf diese Weise gleichsam ein neues gemeinsames Werk von Schütz und Schein schuf. Außerdem hat er Schütz‘s Instrumentierung, die ursprünglich für vier Gamben konzipiert war – und die deutlich von der Hinzufügung der Hörner und Posaunen profitiert – zugunsten eines subtilen Wechselspiels der Klangfarben von einer musikalischen Zelle zur anderen umverteilt. Bei Schein ist die Partitur ursprünglich für Singstimmen geschrieben, ohne Hinweis auf eine bestimmte Instrumentierung. Nach dem Usus der damaligen Zeit kann jedoch die eine oder andere Linie, oder Partie an ein Instrument oder eine Instrumentengruppe übertragen werden und nach Eingebung der Interpreten mit den Sängern abwechseln. Bestimmte Madrigale wurden ausschließlich einem Instrumentalensemble anvertraut – das so zu einem echten Orchester à la Gabrieli wurde –, andere mit einer Mischung aus Instrumenten und Stimmen besetzt. Dem Leser wird es klar geworden sein: Hier liegt uns ein hinreißendes Album vor, sicher sehr ungewöhnlich und originell, aber außerordentlich gelungen. Die ganz besondere Akustik der Schlosskapelle von Versailles trägt zusätzlich zum klanglichen Geheimnis dieser Aufnahme bei. © Marc Trautmann/Qobuz
16,49 Fr.
10,99 Fr.

Geistliche Vokalmusik - Erschienen am 28. Oktober 2016 | HORTUS

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 4F de Télérama
23,99 Fr.
16,99 Fr.

Geistliche Vokalmusik - Erschienen am 21. Oktober 2016 | harmonia mundi

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - 4F de Télérama
16,49 Fr.
10,99 Fr.

Geistliche Vokalmusik - Erschienen am 19. August 2016 | Ricercar

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - 4F de Télérama - Gramophone Editor's Choice - 4 étoiles de Classica - 5 Sterne Fono Forum Klassik
Johann Caspar Kerll (1627 - 1693) und Johann Fux (1660 - 1741), beide ungefährt eine Generation voneinander entfernt, waren in ihrer Art Vorläufer Mozarts: Beide lebten lange in Wien im musikalischen Kreis des Kaisers ihrer Zeit. Das von dem belgischen Ensemble Vox Luminis von Lionel Meunier unter dem Label Ricercar veröffentlichte Album präsentiert die im Jahr 1689 von Kerll (Kaiser Leopold I. gewidmet) und 1720 von Fux (ursprünglich für die Beerdigung der Witwe von Leopold I. vorgesehen, im Jahr 1740 für diejenige von Karl IV. wieder verwendet) komponierten Requiems. Beachten Sie beim Requiem von Kerll, dass es von einem Mann stammt, der am Ende seines Lebens angekommen war, und sich musikalisch gesehen mit seiner Seelenruhe beschäftigte, während dasjenige von Fux gezwungenermaßen ein von den Umständen und dem Apparat beeinflusstes Werk ist – das eine ist intim, das andere ernst. Wäre es falsch, sich vorzustellen, dass Mozart von diesen beiden im Archiv des Stefansdoms in Wien liegenden Werken wusste und dass deren  Akzente sein eigenes Requiem beeinflusst haben könnten? Das sei vorweg angeführt zum herrlichen Album, welches von den Ensembles Vox Luminis (für die Stimmen), L’Achéron (für den Orchesterpart von Kerll) und Scorpio Collectif (für den Orchesterpart von Fux) aufgenommen wurde. (Diapason, septembre 2016 / Sophie Roughol)
35,19 Fr.
23,99 Fr.

Geistliche Vokalmusik - Erschienen am 29. April 2016 | Glossa

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or - 4F de Télérama - 4 étoiles de Classica
23,99 Fr.
16,99 Fr.

Geistliche Vokalmusik - Erschienen am 29. April 2016 | harmonia mundi

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - 4F de Télérama - Choc de Classica
15,99 Fr.

Geistliche Vokalmusik - Erschienen am 25. März 2016 | Accent

Auszeichnungen Diapason d'or de l'année - Diapason d'or - 4F de Télérama - Gramophone Editor's Choice
23,99 Fr.
15,99 Fr.

Geistliche Vokalmusik - Erschienen am 18. September 2015 | Signum Records

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - 4F de Télérama
19,49 Fr.
12,99 Fr.

Messen, Passionen, Requiems - Erschienen am 24. März 2015 | Phi

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - 4F de Télérama
21,99 Fr.
15,99 Fr.

Messen, Passionen, Requiems - Erschienen am 23. März 2015 | Mirare

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or - 4F de Télérama
23,99 Fr.
16,99 Fr.

Geistliche Vokalmusik - Erschienen am 9. März 2015 | harmonia mundi

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or de l'année - Diapason d'or - 4F de Télérama - Choc de Classica - Außergewöhnliche Tonaufnahmen
8,99 Fr.

Geistliche Vokalmusik - Erschienen am 19. Januar 2015 | harmonia mundi

Auszeichnungen Diapason d'or - 4F de Télérama - 4 étoiles de Classica
21,99 Fr.
15,99 Fr.

Messen, Passionen, Requiems - Erschienen am 8. September 2014 | Paradizo

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 4F de Télérama - Choc de Classica
23,99 Fr.
16,99 Fr.

Geistliche Vokalmusik - Erschienen am 26. August 2013 | harmonia mundi

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or - 4F de Télérama - Le Choix de France Musique - Choc de Classica - Choc Classica de l'année - Hi-Res Audio
21,59 Fr.
14,39 Fr.

Geistliche Vokalmusik - Erschienen am 15. Juli 2013 | naïve classique

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Choc du Monde de la Musique - 4F de Télérama - Gramophone Editor's Choice - Hi-Res Audio
7,99 Fr.

Geistliche Vokalmusik - Erschienen am 15. Juli 2013 | naïve classique

Booklet Auszeichnungen 4F de Télérama
23,99 Fr.
16,99 Fr.

Geistliche Vokalmusik - Erschienen am 11. März 2013 | harmonia mundi

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 4F de Télérama - 4 étoiles de Classica - Qobuzissime - Hi-Res Audio
15,99 Fr.

Geistliche Vokalmusik - Erschienen am 21. Januar 2010 | Mirare

Auszeichnungen 5 de Diapason - 4F de Télérama
14,39 Fr.

Geistliche Vokalmusik - Erschienen am 9. November 2009 | naïve classique

Booklet Auszeichnungen 4F de Télérama - Choc de Classica
15,99 Fr.

Messen, Passionen, Requiems - Erschienen am 15. August 2007 | harmonia mundi

Auszeichnungen Diapason d'or - 4F de Télérama