Genre :

Die Alben

CD2,97 €

Symphonieorchester - Erschienen am 12. Oktober 2018 | hat[now]ART

Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
CD6,99 €

Kammermusik - Erschienen am 26. Oktober 2018 | Indésens

Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
CD4,95 €

Klassik - Erschienen am 22. März 2019 | Wergo

Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
CD5,94 €

Klaviersolo - Erschienen am 30. November 2018 | Wergo

Auszeichnungen 5 de Diapason
HI-RES8,99 €
CD5,99 €

Symphonieorchester - Erschienen am 8. Februar 2019 | Naxos

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - Gramophone Editor's Choice
CD5,99 €

Klassik - Erschienen am 12. April 2019 | Naxos

Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
Innovative music printer Pierre Attaingnant (c.1494-1551) published the first editions of keyboard music ever to appear in France in 1531 (Tracks 1-30). Only one copy of each of these seven tiny but crucially important volumes has survived, in which anonymous composers made arrangements of some of the most beautiful chansons, motets and dances from the reign of François I. Some pieces follow (Tracks 31-38), which are also from the 16th century French keyboard repertoire but not from the Attaingnant edition. All this keyboard music shows France at the forefront of developments in this field. Glen Wilson has corrected the countless errors in these original sources, restoring this rare and enchanting music and allowing it to shine in its original glory. © Naxos / Qobuz
CD5,99 €

Kammermusik - Erschienen am 8. Februar 2019 | Naxos

Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
HI-RES8,99 €
CD5,99 €

Operette - Erschienen am 8. März 2019 | Naxos

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
1903 wurde in München die Oper des sehr jungen deutsch-italienischen Komponisten Ermanno Wolf-Ferrari (1876-1948), damals 27 Jahre alt, aufgeführt. Von da an etablierte sich sein Ruf, und seine neuen Opern wurden von niemand Geringerem als Toscanini, Nikisch, Felix Mottl oder Mahler dirigiert: ein klarer Beweis dafür, dass er etwas zu sagen hatte. Einige Jahre nach diesem spektakulären Beginn brachte Wolf-Ferrari 1909 Il segreto di Susanna heraus, eine weitere Komische Oper nach Goldoni. Mit ihrer Dauer von drei kurzen Viertelstunden ist sie strenggenommen keine Oper, sondern ein "Intermezzo" nach dem Vorbild italienischer Barockkomponisten wie zum Beispiel Pergolesi. Bis heute ist Il segreto di Susanna nach wie vor das meistgespielte Werk von Wolf-Ferrari, und es ist üblich, es auf Italienisch und nicht mehr in der Sprache der Uraufführung, Deutsch, zu geben: Die vorliegende Aufnahme ist natürlich auf Italienisch. Zum großen Leidwesen des Komponisten standen sich im Ersten Weltkrieg seine beiden Nationalitäten feindlich gegenüber, so dass er von beiden Seiten als Feind angesehen wurde und in die Schweiz flüchten musste. Am Ende des Krieges widmete er sich eher der Komposition von Instrumentalwerken, dann trieb ihn der Zweite Weltkrieg schließlich in die Depression – er war Halbjude, was ihm weder in Deutschland noch in Italien das Leben erleichterte. Die Serenade in Es-Dur ist ein Jugendwerk, das er im Alter von siebzehn Jahren geschrieben hatte: Wolf-Ferrari bewies damals bereits ein solides Handwerk und die außergewöhnliche Fähigkeit, die Strenge der deutschen mit der fantasievollen Melodik der italienischen Kompositionsweise zu verbinden. Es wäre höchste Zeit, dieser Persönlichkeit wieder zu neuen Ehren zu verhelfen; die vorliegende Aufnahme wird durch ihre große musikalische Qualität zweifellos dazu beitragen. © SM/Qobuz
CD5,99 €

Symphonieorchester - Erschienen am 12. Oktober 2018 | Naxos

Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
HI-RES8,99 €
CD5,99 €

Symphonieorchester - Erschienen am 12. Oktober 2018 | Naxos

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
CD5,99 €

Symphonieorchester - Erschienen am 12. Oktober 2018 | Naxos

Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
HI-RES8,99 €
CD5,99 €

Kunstlieder (Deutschland) - Erschienen am 11. Januar 2019 | Naxos

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Weltliche Vokalmusik - Erschienen am 4. Januar 2019 | Glossa

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
Mit Vieni, dolce Imeneo erreicht die Compagnia del Madrigale eine weitere wichtige Station ihrer fesselnden Erforschung des weltlichen Vokalrepertoires aus Italien. Diese Aufnahme ist Cipriano de Rore gewidmet, einem der bedeutsamsten, wenn auch heute häufig vernachlässigten Komponisten seiner Zeit. De Rore stammte aus Flandern und war in Italien an den Höfen von Ferrara und Parma sehr erfolgreich. Er genoss in ganz Europa einen hervorragenden Ruf. Sein Schaffen umfasst zahlreiche Gattungen, aber im weltlichen Madrigal schätzte man seine Fähigkeiten ganz besonders – Werke dieses Genres wurden auf dem vorliegenden Album eingespielt. Er schuf weitgeschwungene und ausdrucksstarke Melodielinien, die häufig mit Vorwegnahmen der seconda pratica einhergehen, die durch Monteverdi trotz harscher Kritik so triumphal verewigt werden sollte. Mehrere Glossa-Aufnahmen mit Madrigalen von Marenzio, Gesualdo und Monteverdi haben bereits gezeigt, für welch außerordentlichen musikalischen Genuss die Compagnia del Madrigale steht. Typisch für die erfahrenen Mitglieder dieses Ensembles sind der ausgewogene Klang voller Finesse und die ungewöhnliche dynamische Bandbreite. Die Madrigaltexte der 19 hier aufenommenen Stücke stammen von Petrarca, Ariost und verschienden Hofdichtern, und Marco Bizzarini, der Verfasser des Booklettextes, hebt in Bezug auf das titelgebende Madrigal Vieni, dolce Imeneo besonders die Fähigkeit des Komponisten hervor, eine ideale Verbindung zwischen Dichtkunst und Musik zu schaffen. © Glossa
CD9,99 €

Ouvertüren - Erschienen am 3. Mai 2019 | CPO

Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
Dieses herzerfrischende Album mit einer Auswahl an Ouvertüren von Offenbach hat die bekanntesten Werke sorgfältig vermieden. Dadurch wird uns das angenehme Gefühl vermittelt, bei einem bekannten Komponisten Neuland zu entdecken, von dessen Werken zahlreiche Aufnahmen existieren. Wer kann schon von sich behaupten Les Bavards, Les Bergers, Monsieur et Madame Mrs Denis oder Le Roi Carotte zu kennen. Diese Titel sind beredter Ausdruck von der unglaublichen Weitschweifigkeit, mit der Jacques Offenbach das Bürgertum zu unterhalten wusste. Alle diese Ouvertüren, die erst geschrieben wurden, nachdem der Komponist das ganze Werk beendet hatte, sind im Stil der "Potpourri-Ouvertüre" komponiert. Sie greifen die von den Sängern später ausgeführten Melodien, die für den Zuhörer oft zu Schlagern wurden, auf und vermischen sie miteinander. Nur wenige Komponisten haben diese Regel nicht befolgt. Bemerkenswerte Ausnahmen sind Mozart, dessen Ouvertüren meist eigenständige Werke sind, und Beethoven. Nachdem dieser drei Ouvertüren für seine einzige Oper komponiert hatte, schrieb er schließlich die Fidelio-Ouvertüre, die kein einziges der später zu hörenden Themen vorausnimmt. Nach einer Reihe von Werken, die sich als gesellschaftskritische Satiren mit den damaligen Zuständen beschäftigten und Politik und Moral verspotteten, musste sich Offenbach nach dem Zusammenbruch des Zweiten Kaiserreiches neu orientieren. Damals begann er, Fantasien und komische Opern zu schreiben, und tat dies bis zum Ende seiner Karriere. Das vorliegende Album bietet ein Panorama der verschiedenen Stile Offenbachs, von einem überschäumenden Einfallsreichtum, in dem Plagiat, Parodie, der Sinn für Tanz und ein besonders ausgeprägter Sinn für Melodie aufeinandertreffen. © François Hudry/Qobuz
HI-RES10,49 €
CD6,99 €

Cellosolo - Erschienen am 15. März 2019 | Printemps des Arts de Monte-Carlo

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
HI-RES11,99 €
CD8,49 €

Violinkonzerte - Erschienen am 16. November 2018 | LSO Live

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - Choc de Classica
HI-RES11,99 €
CD7,99 €

Messen, Passionen, Requiems - Erschienen am 31. Mai 2019 | Evidence

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - Gramophone Editor's Choice
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Trios - Erschienen am 29. März 2019 | Supraphon a.s.

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
HI-RES11,49 €
CD9,99 €

Kammermusik - Erschienen am 22. Februar 2019 | Warner Classics

Hi-Res Auszeichnungen 5 de Diapason
HI-RES15,99 €
CD11,49 €

Klassik - Erschienen am 22. März 2019 | La Dolce Volta

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - 4F de Télérama - Gramophone Editor's Choice