Genre :

Die Alben

CD14,99 €

Pop - Erschienen am 13. Mai 1996 | Echo

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
HI-RES16,99 €
CD14,49 €

Pop - Erschienen am 13. April 2018 | Sony Music CG

Hi-Res Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
Zwei Synthie-Akkorde und alles ist gesagt! Es braucht nicht mehr, um den so einzigartigen Sound der Eurythmics, symbolträchtige Band der 80er Jahre, wiederzuerkennen. Das Tandem aus Annie Lennox und Dave Stewart steht für synthetischen New Wave (der Kern ist Pop, die Form futuristisch), typisch für dieses Jahrzehnt, in dem Gitarren beinahe schon unerwünscht waren… Das britische Duo besetzt die gesamten 80er Jahre hinweg die Spitze der Charts, doch kein Hit kommt an den Erfolg ihres Albums Sweet Dreams heran. Dave Stewart liefert dunkle New Wave-Kompositionen à la Bowie (Love Is A Stranger) und versucht sich sogar an einer Art leichten Krautrock (Sweet Dreams). Ab und an ertönen dann auch mal Klänge, die mehr als Funk (I’ve Got An Angel) bzw. als Disco (Wrap It Up) bezeichnet werden können. Am Mikro beeindruckt Annie Lennox uns mit ihrer Stimme, die mal nach Soul, mal sehr streng und mal sehr klar klingt. Ein Klassiker des Genres. © Clotilde Maréchal/Qobuz
HI-RES31,99 €
CD27,99 €

Rock - Erschienen am 1. Dezember 2017 | Rhino - Warner Records

Hi-Res Auszeichnungen 4F de Télérama - Qobuz' perfekte Schallplattensammlung - Best New Reissue
Nach einem ganz herrlichen ersten Opus mit ziemlich schmissigem Alternativ Country (A.M.), das jedoch zur Zeit der recht turbulenten Trennung seiner Gruppe Uncle Tupelo entstand, lässt sich Jeff Tweedy dann Zeit für Wilcos zweites Album. Das Werk ist schon deshalb ehrgeizig, weil es sich um ein Doppelalbum handelt. Das ist nämlich ein Format, das nicht nur aufgrund seiner musikalischen Ähnlichkeiten für viele Journalisten ein Grund ist, bei seinem Erscheinen im Oktober 1996 zu sagen, dass Tweedy hier Exile On Main Street auf den Markt bringt. Wie schon beim Meisterwerk der Rolling Stones gehört Vielfalt, und zwar mit Basic Rock’n’Roll, Bluegrass, Country Rock, Psychedelic, Folk und feuchtwarmem Soul, zum guten Ton. Wilco, den wir vom Being There her kennen, webt mit sehr freizügig gespielten Gitarren, Pedal Steel, Blechbläsern und einem unendlich großen Instrumentarium einen beeindruckenden Klangteppich, der zwischen dem Goldenen Zeitalter der Stones, den Replacements, den Beatles bis zum Big Star des Albums Third hin und herfliegt. Tweedy wechselt zwischen Balladen und Elektrostürmen und zeigt damit vor allem, wie er, von einer eigentlich ziemlich klassischen und zeitlosen Basis ausgehend, mit seinen herrlichen Songs und seinen architektonisch umwerfenden Kompositionen alle Aufmerksamkeit auf sich lenkt und als Sieger hervorgeht... Diese neu gemasterte Deluxe Edition bietet neben dem Originalalbum fünfzehn unveröffentlichte Bonuszusätze, dazu gehören insbesondere Alternativversionen von I Got You und Say You Miss Me sowie ein Live-Mitschnitt vom 12. November 1996 im Troubadour in Los Angeles und eine am darauffolgenden Tag aufgezeichnete Session für die Rundfunkstation Santa Monica KCRW. © MZ/Qobuz
HI-RES22,49 €
CD19,49 €

Rock - Erschienen am 24. November 2017 | Rhino - Elektra

Hi-Res Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
Dieses im Dezember 1976 erschienene fünfte Album der Eagles stellt ihren größten Erfolg dar. Die von der gleichnamigen Single angeführte Platte Hotel California markiert den Wendepunkt in der Karriere der amerikanischen Gruppe. Bernie Leadon, der innerhalb der Band am meisten zum Country hingezogen war, hatte die Band zu diesem Zeitpunkt verlassen und Platz für Joe Walsh gemacht. Desweiteren schien Don Henley mehr und mehr Kontrolle zu übernehmen. Das Ergebnis daraus war eine Platte, die mehr mainstream klingt als seine Vorgänger und dessen Sound der Größe ihrer Songs gerecht wird. Alles ist hierbei im XXL-Format zu finden. Die Produktion, die Soli, die Melodien, einfach alles! Ein Meisterwerk des Classic-Rock, das dennoch radiofähig ist und auch nach Jahrzehnten noch die Massen berührt. Glenn Frey, Don Felder, Joe Walsh, Randy Meisner und Don Henley finden hiernach nie wieder eine solche Komplizenschaft und beeindruckende Energie… Diese anlässlich des 40. Geburtstags im November 2017 erscheinende Edition bietet das Originalalbum in remasterter Form an und liefert zusätzlich dazu ein energiegeladenes Livekonzert, das im Oktober 1976 im kalifornischen Forum Inglewood aufgenommen wurde. © CM/Qobuz
HI-RES63,99 €
CD55,99 €

Punk – New Wave - Erschienen am 24. November 2017 | Rhino - Warner Records

Hi-Res Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
Die Spielregeln der Musik der Ramones waren vom ersten Album an klar und dennoch schaffen sie es mit ihrer dritten Platte, alles Bisherige noch zu übertreffen. Und dabei ihr Können und ihre Kunst sogar noch zu verfeinern! So stehen auch bei diesem Album Rocket To Russia, das am 04. November 1977 inmitten des Kalten Krieges erscheint, Sinfonien aus drei Akkorden und fröhlich-herumblödelnde Teenager-Geschichten im Mittelpunkt. Der Rock soll mit Stolz dorthin zurückgebracht werden, wo er herkommt: in die Garage! Die Refrains von Sheena Is A Punk Rocker oder Teenage Lobotomy werden zu einem wichtigen Teil der Geschichte des Rock, des Bubblegum-Pops und der Surfmusic. Und sogar bei Covern von Kultsongs wie Surfin’ Bird der Trashmen oder Do You Wanna Dance?, das von Cliff Richard, den Beach Boys und auch Bette Midler interpretiert wurde, bringen unsere Punks aus Queens ihre ganz eigene wilde Rock-Note ein wie kein Anderer. Diese Edition, die den vierzigsten Geburtstag dieses erfrischenden Punk-Attentates feiert, bietet zwei Versionen des Albums an: Zum einen die Originalversion und zum anderen eine Platte, die auf den Namen Tracking Mix hört und von Ed Stasium, dem Tontechniker der Originalversion, produziert wurde. Hier sind 24 seltene oder noch unveröffentlichte Titel zu finden, Demos, Alternativ-Versionen und B-Sides. Und als Sahnehäubchen werden wir noch mit einem unglaublichen Livekonzert der (vermeintlichen) Ramones-Brüder vom 19. Dezember 1977 im Apollo Center von Glasgow in Schottland beglückt. © MZ/Qobuz
HI-RES17,49 €
CD14,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 20. Oktober 2017 | Rhino

Hi-Res Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
Mit ihrem dritten Album sind The Smiths auf dem Gipfel ihrer Kunst: gequälte Crooner-Stimme, reine Gitarrenklänge voller kristallklarer Arpeggien, romantische und zynische Sprüche - nichts fehlt, um hundertprozentig britischen Pop zu produzieren, genauso wie The Kinks, The Who und The Jam es ihrerzeit zu meistern verstanden… The Queen Is Dead, Bigmouth Strikes Again, The Boy With The Thorn In His Side, There Is A Light That Never Goes Out oder Some Girls Are Bigger Than Others sind lauter introspektive Juwelen, die der charismatische Singer-Songwriter Morrissey in reinste Poesie verwandelt. Teenagersorgen, soziale Verhältnisse, erlesene Charakterstudien - Morrisseys Texte sind hier höchste Vollendung. © MD/Qobuz
HI-RES15,49 €
CD10,99 €

Rock - Erschienen am 2. Juni 2017 | Virgin Catalog (V81)

Hi-Res Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
HI-RES13,49 €
CD9,99 €

Rock - Erschienen am 2. Juni 2017 | Virgin Records

Hi-Res Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
Nach der Trennung der Stooges und einem Aufenthalt in einer psychiatrischen Einrichtung, kommt Iggy Pop einen außergewöhnlicher Schutzengel zur Hilfe: David Bowie. The Thin White Duke nimmt ihn nämlich mit nach Berlin und stürzt sich in das Projekt, aus dem später die Berlin Triology wird. Auf diesem Trip durch Europa, entstehen die beiden wichtigsten Soloalben dieses Leguan. The Idiot und Lust of Life. In der kalten Dekadenz und des schizophrenen Wahnsinns der damals noch geteilten Stadt, lassen sich die zwei Männer vom neuen Sound von Kraftwerk, Neu!, Can und anderen Bands aus der Szene des Deutschrocks inspirieren. Ziggy und Iggy schreiben und nehmen zusammen das Meisterwerk The Idiot auf, dass in der Synthese fast billig erscheint (das hypnotische Nightclubbing) der gespenstische Bass und die minimalistische Gitarre werden ziemlich gefoltert. In Tiny Girls gibt Iggy sogar den überschwänglichen Sinatra. Dieses  Album ist, so urban wie noch nie, kantig, krankhaft und Lichtjahre von der Semantik der Stooges entfernt. Es ist der Arbeit von Bowie sehr ähnlich und eine überwältigende Wiedergeburt für Iggy Pop. Dieses Album wird, in den kommenden Jahren nach der Erscheinung, vor allem zahlreiche Bands der New-Wave Bewegung beeinflussen © Marc Zisman / Qobuz
HI-RES13,49 €
CD9,99 €

Rock - Erschienen am 2. Juni 2017 | Virgin Records

Hi-Res Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
Nach der Trennung der Stooges und einem Aufenthalt in einer psychiatrischen Einrichtung, kommt Iggy Pop einen außergewöhnlicher Schutzengel zur Hilfe: David Bowie. The Thin White Duke nimmt ihn nämlich mit nach Berlin und stürzt sich in das Projekt, aus dem später die Berlin Triology wird. Auf diesem Trip durch Europa, entstehen die beiden wichtigsten Soloalben dieses Leguan. The Idiot und Lust of Life. In der kalten Dekadenz und des schizophrenen Wahnsinns der damals noch geteilten Stadt, lassen sich die zwei Männer vom neuen Sound von Kraftwerk, Neu!, Can und anderen Bands aus der Szene des Deutschrocks inspirieren. Ziggy und Iggy schreiben und nehmen zusammen das Meisterwerk The Idiot auf, dass in der Synthese fast billig erscheint (das hypnotische Nightclubbing) der gespenstische Bass und die minimalistische Gitarre werden ziemlich gefoltert. In Tiny Girls gibt Iggy sogar den überschwänglichen Sinatra. Dieses  Album ist, so urban wie noch nie, kantig, krankhaft und Lichtjahre von der Semantik der Stooges entfernt. Es ist der Arbeit von Bowie sehr ähnlich und eine überwältigende Wiedergeburt für Iggy Pop. Dieses Album wird, in den kommenden Jahren nach der Erscheinung, vor allem zahlreiche Bands der New-Wave Bewegung beeinflussen © MZ / Qobuz
CD20,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 10. März 2017 | Kill Rock Stars

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung - Best New Reissue
CD7,99 €

Pop - Erschienen am 13. März 2011 | Proper Records

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung - Stereophile: Record To Die For
HI-RES19,49 €
CD13,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 18. Juni 1996 | Geffen Records

Hi-Res Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
Nicht nur mit seinem verrückten Cover (ein Komondor, der Hürden springt) bestätigt Odelay Beck als Genie eines Bastlers. Aber wenn Mellow Gold und sein Lo-Fi Loser sein schlichtes Aussehen beanspruchten, übernimmt Odelay seine Mittel und seine üppigere Produktion. Die Idee ist jedoch die gleiche: das Entkuppeln des Entkuppelten! Sexueller Funk, psychedelischer Rock, schmackhafter Country-Blues, Old School Rap, schunkelnder Folk, flatterndes Easy Listening - Beck klebt alles zusammen und reißt es wieder auseinander! Was die Samples anbelangt, ist es wie auf dem Wochenmarkt und wir treffen Them (Band von Van Morrison), Rare Earth, Mandrill, Mantronix, Sly Stone, Dick Hyman, Edgar Winter, Lee Dorsey und einige andere.... Trotz dieses unmöglichen Zivilstandes, hat Odelay eine echte Identität. Ein neues Wunder, basierend auf einer seiner ganz eigenen Philosophie. Denn Beck ist nicht nur ein Experte des Sounds, sondern im Grunde genommen ein echter Songwriter. © Marc Zisman/Qobuz
CD26,49 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 23. November 1979 | Virgin

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
Keine Spur vom gitarrenlastigen Klang der Sex Pistols auf diesem Album… Johnny Rotten, der nun zu John Lydon geworden ist, lieferte uns hier eine lange und schmerzerfüllte Platte bestehend aus angespanntem New Wave und kühlem Groove. Mit diesem zweiten revolutionären Werk, auf welchem Jah Wobbles Bass die Kontrolle übernimmt und Keith Levene mit seinen Gitarrenriffs alles zum Stillschweigen bringt, erfand Public Image Limited den Dub Post-Punk, Cold Funk und frigid-steifen Rock. Das Ex-Mitglied der Pistols schreit hierauf wie ein Muezzin und brüllt einem noch kraftvoller in die Ohren als zu Never Mind The Bollocks-Zeiten. Metal Box wurde damals in Form von drei Maxi-Platten in einer Metallbox herausgebracht. Das Album bewegt sich in Richtung des deutschen Krautrock von Bands wie Neu und Can und stellt den Auftakt des Punk-Funk dar, den man noch Jahre später zu hören bekommen sollte… © Marc Zisman/Qobuz
HI-RES30,99 €
CD21,99 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 18. November 2016 | Concord Records

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
CD14,99 €

Rock - Erschienen am 4. November 2016 | Reprise

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
CD14,99 €

Rock - Erschienen am 4. November 2016 | Reprise

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
HI-RES39,99 €
CD33,99 €

Punk – New Wave - Erschienen am 9. September 2016 | Rhino - Warner Records

Hi-Res Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
CD33,99 €

Punk – New Wave - Erschienen am 9. September 2016 | Rhino - Warner Records

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
Wie die heilige Schrift des Punk Rock Never Mind the Bollocks, das großartige Album der Sex Pistols, bietet das erste Ramones Album eine einzigartige Auslegung des Genres, das tief im Rock'n'Roll verwurzelt ist, genauso wie die Surf Musik und Girl Groups. Blödsinn als Philosophie, jugendliche Unbekümmertheit als einziges Credo, die E-Gitarre als Vernichtungswaffe, dieses Glaubensbekenntnis, doppelbödig und witzig in den Grundfesten, dies alles sind Aspekte, die aus der Musik der Ramones-Hymnen des Bubble-gum Bobs auf Amphetaminen machen, wie zum Beispiel "Blitzkrieg Bop, Now I Wanna Sniff Some Glue" und "Judy Is A Punk". Die Musik der Wunsch-Brüder ist ein Tritt in die Magengrube des Rock'n'Roll. Diese Deluxe Edition im Remaster feiert das 40. Jubiläum dieses Meisterwerks. Es ist das einzige , das so großen Einfluss auf Demos, unveröffentlichtes Material oder Live Stücke hat. © MZ
CD12,49 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 16. Mai 2011 | Mute, a BMG Company

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
Mit diesem im Februar 1996 erscheinenden Album schlüpft Nick Cave in die Klamotten des bipolaren Predigers, der zwischen Sünde und Erlösung zu verhandeln hat. Der Mastermind von The Bad Seeds und begeisterte Crooner hat sowohl etwas von einem als Gothic Punk auftretenden Johnny Cash als auch etwas von einem der Hölle entkommenen Lee Hazlewood, und er erzählt Geschichten über Tod, Verrat, Sex, Gewalt und Leidenschaft… Seine Grabesstimme stößt schreckliche Flüche aus und der biblische Bezug seiner Texte hypnotisiert seine gläubigen Fans. The Bad Seeds tüfteln im Hintergrund an einer samtweichen, blutroten Partitur mit einem Cocktail aus Blues und Jazz herum, voller gespenstischer Klaviere, angsteinflößender Gitarren und Perkussionen, die Kriegstrommeln gleichen. Dieser Nick Cave hier in Nosferatu-Gestalt leistet sich sogar zwei Jungfrauen, um seinen Hunger zu stillen: seinen Doppelgänger, PJ Harvey, in Henry Lee, und seine Landesgenossin Kylie Minogue für einen Erotikthriller mit dem Titel Where The Wild Roses Grow. © Marc Zisman/Qobuz
CD12,49 €

Alternativ und Indie - Erschienen am 29. März 2010 | Mute, a BMG Company

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung