Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

Ab
HI-RES23,49 €
CD16,49 €

Jazz - Erschienen am 23. März 2007 | ECM

Hi-Res Auszeichnungen Hi-Res Audio
Ab
HI-RES23,49 €
CD16,49 €

Jazz - Erschienen am 6. November 2020 | ECM

Hi-Res Booklet
Ab
CD16,49 €

Jazz - Erschienen am 17. März 1997 | ECM

Ab
HI-RES21,49 €
CD14,99 €

Jazz - Erschienen am 23. März 2007 | ECM

Hi-Res Booklet
Ab
CD16,49 €

Jazz - Erschienen am 26. August 2011 | ECM

Ab
CD16,49 €

Jazz - Erschienen am 15. Oktober 2010 | ECM

Ab
CD9,99 €

Jazz - Erschienen am 10. Juli 2009 | Intuition

Ab
CD14,99 €

Jazz - Erschienen am 27. Januar 2003 | ECM

Ab
CD16,49 €

Jazz - Erschienen am 1. September 1983 | ECM

Ab
CD16,49 €

Jazz - Erschienen am 1. März 1986 | ECM

Ab
CD16,49 €

Jazz - Erschienen am 1. Februar 1989 | ECM

Ab
CD16,49 €

Klassik - Erschienen am 19. Oktober 1998 | ECM New Series

Ab
CD14,99 €

Jazz - Erschienen am 7. März 2005 | ECM

Ab
CD16,49 €

Jazz - Erschienen am 6. November 2020 | ECM

Booklet
Dino Saluzzi veröffentlicht eher selten eine Platte. Und noch seltener als Solist allein mit seinem Bandoneon. Deshalb ist dieses Albores für die Fans des argentinischen Maestros ein besonderes Ereignis. Diese zwischen Februar und Juni 2019 in seinem Studio in Buenos Aires eingespielten neun Themen zeigen, dass sich seine Musik, so einfach sie auch daherkommt, als unerschöpfliche Quelle für Geschichten erweist. Der eingefleischte Erzähler spinnt aus intimsten und sogar äußerst persönlichen Umständen universell gültige Beschreibungen. So bringt er etwa die Arbeit seines Vaters, des Komponisten Cayetano Saluzzi in Don Caye zur Sprache oder er erweist in Adiós Maestro Kancheli dem 2019 verstorbenen georgischen Komponisten Giya Kancheli die Ehre, dessen Repertoire er auf dem 2010 veröffentlichten Giya Kancheli: Themes From The Songbook zusammen mit Gidon Kremer und Andrei Pushkarev neu interpretiert hatte… Mit Albores noch mehr als mit seinen vorangegangenen Soloalben, wie etwa Kultrum (1982) und Andina (1988), die auch bei ECM erschienen waren, beseitigt Dino Saluzzi sämtliche Grenzen zwischen argentinischer Folklore, Jazz, zeitgenössischer und improvisierter Musik. Und seine extrem sachlichen Selbstgespräche lassen nichts anderes als den Klang seiner Stimme hören. Mit dem Balg passt er das Bandoneon dem Rhythmus der vorüberziehenden Zeit an und skizziert damit ein Stück des Weges, den er in den mehr als 85 Jahren seines Lebens zurückgelegt hat. In diesen Augenblicken, wenn die räumliche Stille die Noten etwas verdrängt, wirkt Saluzzi unnahbar und charismatischer denn je. © Marc Zisman/Qobuz
Ab
CD16,49 €

Jazz - Erschienen am 14. Mai 2010 | ECM

Ab
CD14,49 €

Pop/Rock - Erschienen am 27. April 2001 | RCA Victor

Ab
CD9,99 €

Folk - Erschienen am 1. März 1978 | RP Music

Ab
CD14,49 €

Aus aller Welt - Erschienen am 15. Juli 1980 | Microfon

Ab
CD5,99 €

Jazz - Erschienen am 1. August 2008 | West Wind