Maciej Obara Quartet Unloved

Unloved

Maciej Obara Quartet

Hi-Res 24 Bit – 96.00 kHz

Inkl.: 1 Digitales Booklet

Erschienen am 3. November 2017 bei ECM

Künstler: Maciej Obara Quartet

Genre: Jazz

Auszeichnungen: 5 Sterne Fono Forum Jazz (Dezember 2017)

Wählen Sie Ihren Download
In den Warenkorb
Diese Albumseite verbessern

Soundqualität

MP3 (CBR 320 kbps)

FLAC (16 Bit - 44,1 kHz)

1.45

Webplayer
Haben Sie Probleme mit dem HI-FI HTML Player? Klicken Sie hier um unseren Flash Player (ausschließlich MP3) zu nutzen.
Details der Tracks anzeigen

Album : 1 Disk - 7 Tracks Gesamte Laufzeit : 00:48:28

  1. 1 Ula

    Jan Erik Kongshaug, Recording Engineer - Ole Morten Vågan, Double Bass - Manfred Eicher, Producer - Gard Nilssen, Drums - ECM Verlag, MusicPublisher - Dominik Wania, Piano - Maciej Obara, Composer, Alto Saxophone - Maciej Obara Quartet, MainArtist Copyright : ℗ 2017 ECM Records GmbH

  2. 2 One For

    Jan Erik Kongshaug, Recording Engineer - Ole Morten Vågan, Double Bass - Manfred Eicher, Producer - Gard Nilssen, Drums - ECM Verlag, MusicPublisher - Dominik Wania, Piano - Maciej Obara, Composer, Alto Saxophone - Maciej Obara Quartet, MainArtist Copyright : ℗ 2017 ECM Records GmbH

  3. 3 Joli Bord

    Jan Erik Kongshaug, Recording Engineer - Ole Morten Vågan, Double Bass - Manfred Eicher, Producer - Gard Nilssen, Drums - ECM Verlag, MusicPublisher - Dominik Wania, Piano - Maciej Obara, Composer, Alto Saxophone - Maciej Obara Quartet, MainArtist Copyright : ℗ 2017 ECM Records GmbH

  4. 4 Unloved

    Copyright Controlled, MusicPublisher - Jan Erik Kongshaug, Recording Engineer - Ole Morten Vågan, Double Bass - Manfred Eicher, Producer - Krzysztof Komeda, Composer - Gard Nilssen, Drums - Dominik Wania, Piano - Maciej Obara, Alto Saxophone - Maciej Obara Quartet, MainArtist Copyright : ℗ 2017 ECM Records GmbH

  5. 5 Sleepwalker

    Jan Erik Kongshaug, Recording Engineer - Ole Morten Vågan, Double Bass - Manfred Eicher, Producer - Gard Nilssen, Drums - ECM Verlag, MusicPublisher - Dominik Wania, Piano - Maciej Obara, Composer, Alto Saxophone - Maciej Obara Quartet, MainArtist Copyright : ℗ 2017 ECM Records GmbH

  6. 6 Echoes

    Jan Erik Kongshaug, Recording Engineer - Ole Morten Vågan, Double Bass - Manfred Eicher, Producer - Gard Nilssen, Drums - ECM Verlag, MusicPublisher - Dominik Wania, Piano - Maciej Obara, Composer, Alto Saxophone - Maciej Obara Quartet, MainArtist Copyright : ℗ 2017 ECM Records GmbH

  7. 7 Storyteller

    Jan Erik Kongshaug, Recording Engineer - Ole Morten Vågan, Double Bass - Manfred Eicher, Producer - Gard Nilssen, Drums - ECM Verlag, MusicPublisher - Dominik Wania, Piano - Maciej Obara, Composer, Alto Saxophone - Maciej Obara Quartet, MainArtist Copyright : ℗ 2017 ECM Records GmbH

Über das Album

Hinter dem flüssigen und klaren Spiel des Alt-Saxofonisten Maciej Obara kann man schnell die Tiefgründigkeit seiner Musik erkennen. Mit Unloved bringt der polnische Saxofonist ein neuntes Album heraus, das auf den ersten Blick sehr lyrisch wirkt, sich aber vor allen Dingen auf den Austausch zwischen den Musikern seines Quartetts konzentriert: den Pianisten Dominik Wania, den Kontrabassisten Ole Morten Vågan und den Schlagzeuger Gard Nilssen. Im Rainbow Studio in Oslo, in welchem die vier Musiker sich im Januar 2017 zusammen mit dem Produzenten Manfred Eicher eingeschlossen haben, experimentiert das Quartett in aller Ruhe mit Raum und Stille. Mit Ausnahme des Titels, der den Namen des Albums trägt und welcher vom großartigen Kryztof Komeda für den gleichnamigen Film von Janusz Nasfeter geschrieben wurde, stammen alle Themen der Platte aus Obaras Feder. Der Saxofonist beschreibt diese Themen nichts weiter als reine Konturen, von denen aus der Sound des Quartetts sich frei entwickelt und von ganz alleine zum Ausdruck kommt. „Meine Freunde sind unglaubliche Improvisatoren. Ich liebe ihre Fähigkeit, sich in totaler Freiheit in offenen Klangräumen zu entwickeln und die Art, wie sie diese Räume formen und dabei genau die Farben malen, die ich ebenfalls im Kopf habe. Das ist ein bisschen wie komponieren in Echtzeit." © CM/Qobuz

Hi-Res 24 Bit – 96.00 kHz

Jetzt entdecken

Zum selben Thema

Hintergrundinfo zum Album

Mehr Artikel

Das Label

ECM

Das deutsche Label ECM (Edition of Contemporary Music) wurde 1969 in München von dem ausgebildeten Musiker Manfred Eicher (Studium an der Hochschule für Musik Berlin, später Kontrabassist bei den Berliner Philharmonikern unter der Leitung von Karajan) gegründet. Anfangs nur auf Jazz spezialisiert, hat sich das Label schnell auf außergewöhnliche und unkonventionelle Projekte ausgeweitet, die das Siegel ECM bekamen und von einer oft sehr gewagten künstlerischen Richtung inspiriert wurden (wie bei den Alben Officium, wo Garbarek sein Saxophon über gregorianische Gesänge legt, die von dem Hilliard Ensemble interpretiert werden, oder Proverbs and Songs, bei dem der Chor von...

Seite anzeigen ECM Artikel lesen

Das Genre

Jazz im Magazin

Mehr Artikel

Aktuelles

Mehr Artikel