Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Céline Moinet - Schumann Romances

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Schumann Romances

Céline Moinet & Florian Uhlig

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Im Frühjahr 1849, seinem „fruchtbarsten Jahr“ , wie er später selbst bemerkte, begann Robert Schumann in Dresden eine Reihe von Kammermusikwerken, in denen er jeweils ein im Repertoire zu dierse Zeit vernachlässigtes Instrument im Duo mit Klavier erprobte: Cello, Horn, Klarinette und Oboe. Sie stellen bisweilen ausgesprochen virtuose Anforderungen und lassen die Eigenarten und klanglichen Qualitäten des jeweiligen Instruments deutlich hervortreten, sind aber auch des besseren Absatzes wegen alle in Alternativbesetzungen erschienen. Auch die Oboe gehörte, obwohl im Orchester des 19. Jahrhunderts unverzichtbar, zu den Instrumenten, die in Schumanns Zeit eher vernachlässigt wurden, was solistische Aufgaben betraf. Der erste Interpret der Romanzen op. 94 in der Öffentlichkeit war wohl der schwedische Komponist und Oboist Emil(ius) Lund (1830-1893). Es ist wohl mehr als ein hübscher Zufall, dass dieser Musiker zwei der bekanntesten Kinderszenen op. 15, die Träumerei und Am Kamin 1870 in zwei Arrangements für Oboe und Klavier herausgab. Die Studien für den Pedalflügel hören wir hier in einer Bearbeitung für Oboe, Violoncello und Klavier von Theodor Kirchner aus dem Jahre 1888. Weiterhin spielt die Oboistin Céline Moinet die Drei Romanzen für Violine und Klavier von Clara Schumann aus dem Jahre 1853, wiederum in einer Bearbeitung für Oboe und Klavier. Céline Moinet, 1984 in Lille geboren, schloss ihr Studium am Pariser Conservatoire National Supérieur de Musique in der Klasse von David Walter mit Bestnoten und den höchsten Auszeichnungen ab, vertiefte anschliessend ihre Ausbildung beim Gustav Mahler Jugendorchester und dem Orchester des Nationaltheaters Mannheim. Mit gerade einmal 23 Jahren erhielt sie die prestigeträchtige Stelle der Solo-Oboistin der Sächsischen Staatskapelle Dresden. Sie ist regelmäßiger Gast bei Orchestern wie den Wiener Philharmonikern und dem London Symphony Orchestra. Sein Orchesterdebüt gab der Pianist Florian Uhlig 1997 im Londoner Barbican. Seitdem führt ihn eine rege Konzerttätigkeit in die bedeutend sten internationalen Säle. Er war der letzte Partner des legendären Baritons Hermann Prey. © SM/Qobuz

Weitere Informationen

Schumann Romances

Céline Moinet

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 50 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 50 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

3 Romanzen, Op. 94 (Robert Schumann)

1
I. Nicht Schnell
00:03:30

Céline Moinet, Performer - Florian Uhlig, Performer - Robert Schumann, Composer

2017 Edel Germany GmbH

2
II. Einfach, Innig
00:03:58

Céline Moinet, Performer - Florian Uhlig, Performer - Robert Schumann, Composer

2017 Edel Germany GmbH

3
III. Nicht Schnell
00:04:37

Céline Moinet, Performer - Florian Uhlig, Performer - Robert Schumann, Composer

2017 Edel Germany GmbH

Kinderszenen, Op. 15 (Robert Schumann)

4
VII. Träumerei
00:02:24

Céline Moinet, Performer - Florian Uhlig, Performer - Robert Schumann, Composer

2017 Edel Germany GmbH

5
VIII. Am Kamin
00:01:09

Céline Moinet, Performer - Florian Uhlig, Performer - Robert Schumann, Composer

2017 Edel Germany GmbH

6 Studien in kanonischer Form, Op. 56 (Robert Schumann)

6
I. Nicht zu Schnell
00:02:18

Céline Moinet, Performer - Florian Uhlig, Performer - Norbert Anger, Performer - Robert Schumann, Composer

2017 Edel Germany GmbH

7
II. Mit innigem Ausdruck
00:03:40

Céline Moinet, Performer - Florian Uhlig, Performer - Norbert Anger, Performer - Robert Schumann, Composer

2017 Edel Germany GmbH

8
III. Andantino
00:01:39

Céline Moinet, Performer - Florian Uhlig, Performer - Norbert Anger, Performer - Robert Schumann, Composer

2017 Edel Germany GmbH

9
IV. Innig
00:03:40

Céline Moinet, Performer - Florian Uhlig, Performer - Norbert Anger, Performer - Robert Schumann, Composer

2017 Edel Germany GmbH

10
V. Nicht zu Schnell
00:02:10

Céline Moinet, Performer - Florian Uhlig, Performer - Norbert Anger, Performer - Robert Schumann, Composer

2017 Edel Germany GmbH

11
VI. Adagio
00:03:06

Céline Moinet, Performer - Florian Uhlig, Performer - Norbert Anger, Performer - Robert Schumann, Composer

2017 Edel Germany GmbH

3 Romances, Op. 22 (Clara Schumann)

12
Andante Molto
00:02:48

Céline Moinet, Performer - Florian Uhlig, Performer - Clara Schumann, Composer

2017 Edel Germany GmbH

13
Allegretto. Mit zartem Vortrage
00:02:45

Céline Moinet, Performer - Florian Uhlig, Performer - Clara Schumann, Composer

2017 Edel Germany GmbH

14
Leidenschaftlich Schnell
00:04:11

Céline Moinet, Performer - Florian Uhlig, Performer - Clara Schumann, Composer

2017 Edel Germany GmbH

6 Gedichte von Nikolaus Lenau und Requiem, Op. 90 (Robert Schumann)

15
II. Meine Rose
00:03:24

Céline Moinet, Performer - Florian Uhlig, Performer - Robert Schumann, Composer

2017 Edel Germany GmbH

Minnespiel, Op. 101 (Robert Schumann)

16
IV. Mein schöner Stern
00:02:16

Céline Moinet, Performer - Florian Uhlig, Performer - Robert Schumann, Composer

2017 Edel Germany GmbH

12 Klavierstücke für kleine und große Kinder, Op. 85 (Robert Schumann)

17
XII. Abendlied
00:02:20

Céline Moinet, Performer - Florian Uhlig, Performer - Robert Schumann, Composer

2017 Edel Germany GmbH

5 Stücke im Volkston, Op. 102 (Robert Schumann)

18
II. Langsam
00:03:03

Céline Moinet, Performer - Florian Uhlig, Performer - Robert Schumann, Composer

2017 Edel Germany GmbH

19
III. Nicht schnell, mit viel Ton zu Spielen
00:03:27

Céline Moinet, Performer - Florian Uhlig, Performer - Robert Schumann, Composer

2017 Edel Germany GmbH

20
IV. Nicht zu Rasch
00:01:57

Céline Moinet, Performer - Florian Uhlig, Performer - Robert Schumann, Composer

2017 Edel Germany GmbH

Albumbeschreibung

Im Frühjahr 1849, seinem „fruchtbarsten Jahr“ , wie er später selbst bemerkte, begann Robert Schumann in Dresden eine Reihe von Kammermusikwerken, in denen er jeweils ein im Repertoire zu dierse Zeit vernachlässigtes Instrument im Duo mit Klavier erprobte: Cello, Horn, Klarinette und Oboe. Sie stellen bisweilen ausgesprochen virtuose Anforderungen und lassen die Eigenarten und klanglichen Qualitäten des jeweiligen Instruments deutlich hervortreten, sind aber auch des besseren Absatzes wegen alle in Alternativbesetzungen erschienen. Auch die Oboe gehörte, obwohl im Orchester des 19. Jahrhunderts unverzichtbar, zu den Instrumenten, die in Schumanns Zeit eher vernachlässigt wurden, was solistische Aufgaben betraf. Der erste Interpret der Romanzen op. 94 in der Öffentlichkeit war wohl der schwedische Komponist und Oboist Emil(ius) Lund (1830-1893). Es ist wohl mehr als ein hübscher Zufall, dass dieser Musiker zwei der bekanntesten Kinderszenen op. 15, die Träumerei und Am Kamin 1870 in zwei Arrangements für Oboe und Klavier herausgab. Die Studien für den Pedalflügel hören wir hier in einer Bearbeitung für Oboe, Violoncello und Klavier von Theodor Kirchner aus dem Jahre 1888. Weiterhin spielt die Oboistin Céline Moinet die Drei Romanzen für Violine und Klavier von Clara Schumann aus dem Jahre 1853, wiederum in einer Bearbeitung für Oboe und Klavier. Céline Moinet, 1984 in Lille geboren, schloss ihr Studium am Pariser Conservatoire National Supérieur de Musique in der Klasse von David Walter mit Bestnoten und den höchsten Auszeichnungen ab, vertiefte anschliessend ihre Ausbildung beim Gustav Mahler Jugendorchester und dem Orchester des Nationaltheaters Mannheim. Mit gerade einmal 23 Jahren erhielt sie die prestigeträchtige Stelle der Solo-Oboistin der Sächsischen Staatskapelle Dresden. Sie ist regelmäßiger Gast bei Orchestern wie den Wiener Philharmonikern und dem London Symphony Orchestra. Sein Orchesterdebüt gab der Pianist Florian Uhlig 1997 im Londoner Barbican. Seitdem führt ihn eine rege Konzerttätigkeit in die bedeutend sten internationalen Säle. Er war der letzte Partner des legendären Baritons Hermann Prey. © SM/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Céline Moinet

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Dorothee Oberlinger - Mit Leidenschaft

Auf zwei neuen CDs spürt die Blockflötistin Dorothee Oberlinger den Affekten der Barockzeit nach.

Nils Frahm, ein untypischer Pianist

Das Talent von Nils Frahm wird seit zehn Jahren von Kritikern klassischer Musik sowie von Liebhabern elektronischer Experimente gleichermaßen hoch gelobt. Ob er auf einer Kirchenorgel oder auf einem mit Effektpedalen ausgestatteten Synthesizer spielt, der deutsche Pianist blickt immer nach vorn und das macht ihn anscheinend so überzeugend. Zum heutigen Piano Day, den er ins Leben gerufen hat, um dem Klavier und seinen Meistern Ehre zu gebühren, drehen wir eine Runde durch seine Diskographie.

Nicht nur zur Osterzeit...

...und trotzdem weltweite Osternmusik! Ohne die heidnischen Frühlingsriten zu zählen, begann Ostern historisch als das jüdische Pascha oder Pesach, eine große Feier im Judentum in Form einer besonderen Opfergabe, die den Familienhäuptern vor dem Geschehen der zehnten Pest Ägyptens vorgeschrieben war - also der Tod der erstgeborene Söhne. Zahlreiche Komponisten haben sich in den verschiedensten Epochen je nach ihrer Herkunft und musikalischen Tradition auf unterschiedlichste Weise mit dem Osterfest auseinandergesetzt. In diesem Osternest finden Sie Aufnahmen mit Werken von damals und auch heute.

Aktuelles...