Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Vocame - Inspiration (Hildegard von Bingen: Lieder und Visionen)

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Inspiration (Hildegard von Bingen: Lieder und Visionen)

VocaMe, Michael Popp & Michael Popp

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, Studio Sublime abonnieren

Inspiration (Hildegard von Bingen: Lieder und Visionen)

Vocame

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
I. Studium Divinitatis I
00:01:39

Vocame, Ensemble

2012 Edel Germany GmbH 2012 Edel Germany GmbH

2
II. Spiritus Sanctus
00:04:54

Vocame, Ensemble

2012 Edel Germany GmbH 2012 Edel Germany GmbH

3
III. O ignis Spiritus
00:04:15

Vocame, Ensemble

2012 Edel Germany GmbH 2012 Edel Germany GmbH

4
IV. O virtus Sapientiae
00:01:34

Vocame, Ensemble

2012 Edel Germany GmbH 2012 Edel Germany GmbH

5
V. O spectabilis viri
00:05:16

Vocame, Ensemble

2012 Edel Germany GmbH 2012 Edel Germany GmbH

6
VI. O virga ac diadema
00:05:38

Vocame, Ensemble

2012 Edel Germany GmbH 2012 Edel Germany GmbH

7
VII. Aer enim volat
00:02:43

Vocame, Ensemble

2012 Edel Germany GmbH 2012 Edel Germany GmbH

8
VIII. Rex noster
00:04:36

Vocame, Ensemble

2012 Edel Germany GmbH 2012 Edel Germany GmbH

9
IX. Cum processit
00:02:22

Vocame, Ensemble

2012 Edel Germany GmbH 2012 Edel Germany GmbH

10
X. O quam mirabilis
00:04:03

Vocame, Ensemble

2012 Edel Germany GmbH 2012 Edel Germany GmbH

11
XI. O virga mediatrix
00:02:31

Vocame, Ensemble

2012 Edel Germany GmbH 2012 Edel Germany GmbH

12
XII. Tu rubes ut aurora
00:04:33

Vocame, Ensemble

2012 Edel Germany GmbH 2012 Edel Germany GmbH

13
XIII. Columba aspexit
00:05:28

Vocame, Ensemble

2012 Edel Germany GmbH 2012 Edel Germany GmbH

14
XIV. O tu illustrata
00:05:39

Vocame, Ensemble

2012 Edel Germany GmbH 2012 Edel Germany GmbH

15
XV. Studium Divinitatis II binaural dummy head recording
00:02:40

Vocame, Ensemble

2012 Edel Germany GmbH 2012 Edel Germany GmbH

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Vocame

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
some kind of peace Ólafur Arnalds
Seasons: Orchestral Music of Michael Fine The Royal Scottish National Orchestra
Debussy – Rameau Víkingur Ólafsson
Panorama-Artikel...
Giovanni Antonini & Il Giardino Armonico - eine neue Form der Freiheit

Giovanni Antonini, Gründungsmitglied und Leiter des 1985 entstandenen Ensembles Il Giardino Armonico, zu dem unter anderen Luca Pianco gehört, hat mit der Gesamtaufnahme aller 107 Sinfonien von Joseph Haydn ein monumentales Projekt in Angriff genommen. Vor kurzem ist der 8. Band erschienen. Das Projekt soll 2032, zum 300. Geburtstages des Vaters der Sinfonie, abgeschlossen sein. Ein Rückblick auf den Werdegang des beherzten Mailänder Dirigenten.

Hille Perl - Verliebt in die Gambe

Ob solo, im gemischten Ensemble oder im Consort: Wenn man an die Gambe denkt, kommt einem unweigerlich Hille Perl in den Sinn.

Julius Katchen, Faszination Brahms

Auch wenn die Pianisten unserer Zeit, egal welcher Generation sie angehören, Brahms' Klaviermusik im Handumdrehen einspielen - vor allem die letzten Werke op. 116 bis op. 119, die sehr geschätzt werden -, war das nicht immer der Fall. Als der amerikanische Pianist Julius Katchen 1962 mit seinen Brahms-Aufnahmen begann, veröffentlichte er bei Decca die allererste Gesamtaufnahme der Werke für Klavier solo des deutschen Komponisten. Etwa zehn Jahre später folgte die Aufnahme des Deutschen Peter Rösel und in jüngster Zeit, die von weiteren Dutzend Pianisten…

Aktuelles...