Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Geza Anda|Géza Anda and Clara Haskil play Bach and Bartók (Lucerne Festival Historic Performances Vol. 17) [Live]

Géza Anda and Clara Haskil play Bach and Bartók (Lucerne Festival Historic Performances Vol. 17) [Live]

Géza Anda, Clara Haskil, Schweizerisches Festspielorchester, Herbert von Karajan, Ferenc Fricsay & Ernest Ansermet

Digitales Booklet

Verfügbar in
24-Bit / 48 kHz Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Géza Anda konzertierte von 1955-1969 regelmäßig bei den Internationalen Musikfestwochen Luzern. Einzig aus dieser Zeit erhalten sind drei Mitschnitte, die hier erstmals komplett veröffentlicht werden. Es handelt sich dabei um das Konzert für zwei Klaviere und Orchester, BWV 1061 von Johann Sebastian Bach aus dem Festivaljahr 1955 und das 3. Klavierkonzert von Béla Bartók aus dem Jahr 1965. Bei Bach waren Clara Haskil und Herbert von Karajan Andas Partner, bei Bartók Ernest Ansermet, der hier zum letzten Mal in Luzern zu hören war. Außerdem ist das 2. Klavierkonzert Bartóks zu hören, das Anda mit seinem Lieblingsdirigenten Ferenc Fricsay vor einem enthusiastischen Publikum spielte.

audite präsentiert den wichtigen Lückenschluss in der Anda-Diskographie in Zusammenarbeit mit der Géza Anda-Stiftung Zürich, dem Schweizer Radio und Fernsehen (SRF), dem Salzburger Eliette und Herbert von Karajan Institut sowie Lucerne Festival. © Audite

Weitere Informationen

Géza Anda and Clara Haskil play Bach and Bartók (Lucerne Festival Historic Performances Vol. 17) [Live]

Geza Anda

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 100 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 100 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,49€/Monat

1
Concerto for 2 Pianos and Orchestra in C Major, BWV 1061: I. - (Live)
00:07:42

Johann Sebastian Bach, Composer - Herbert Von Karajan, Conductor, MainArtist - Copyright Control, MusicPublisher - Géza Anda, Artist, MainArtist - Clara Haskil, Artist, MainArtist - Schweizerisches Festspielorchester, Ensemble, MainArtist

2022 audite Musikproduktion 2022 audite Musikproduktion

2
Concerto for 2 Pianos and Orchestra in C Major, BWV 1061: II. Adagio ovvero Largo (Live)
00:04:28

Johann Sebastian Bach, Composer - Herbert Von Karajan, Conductor, MainArtist - Copyright Control, MusicPublisher - Géza Anda, Artist, MainArtist - Clara Haskil, Artist, MainArtist - Schweizerisches Festspielorchester, Ensemble, MainArtist

2022 audite Musikproduktion 2022 audite Musikproduktion

3
Concerto for 2 Pianos and Orchestra in C Major, BWV 1061: III. Fuga. Vivace (Live)
00:05:48

Johann Sebastian Bach, Composer - Herbert Von Karajan, Conductor, MainArtist - Copyright Control, MusicPublisher - Géza Anda, Artist, MainArtist - Clara Haskil, Artist, MainArtist - Schweizerisches Festspielorchester, Ensemble, MainArtist

2022 audite Musikproduktion 2022 audite Musikproduktion

4
Piano Concerto No. 2, Sz. 95: I. Allegro (Live)
00:09:25

Bela Bartok, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Géza Anda, Artist, MainArtist - Ferenc Fricsay, Conductor, MainArtist - Schweizerisches Festspielorchester, Ensemble, MainArtist

2022 audite Musikproduktion 2022 audite Musikproduktion

5
Piano Concerto No. 2, Sz. 95: II. Adagio - Píu adagio - Presto (Live)
00:11:03

Bela Bartok, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Géza Anda, Artist, MainArtist - Ferenc Fricsay, Conductor, MainArtist - Schweizerisches Festspielorchester, Ensemble, MainArtist

2022 audite Musikproduktion 2022 audite Musikproduktion

6
Piano Concerto No. 2, Sz. 95: III. Allegro Molto (Live)
00:06:30

Bela Bartok, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Géza Anda, Artist, MainArtist - Ferenc Fricsay, Conductor, MainArtist - Schweizerisches Festspielorchester, Ensemble, MainArtist

2022 audite Musikproduktion 2022 audite Musikproduktion

7
Piano Concerto No. 3, Sz. 119: I. Allegretto (Live)
00:07:04

Bela Bartok, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Ernest Ansermet, Conductor, MainArtist - Géza Anda, Artist, MainArtist - Schweizerisches Festspielorchester, Ensemble, MainArtist

2022 audite Musikproduktion 2022 audite Musikproduktion

8
Piano Concerto No. 3, Sz. 119: II. Adagio Religioso (Live)
00:09:20

Bela Bartok, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Ernest Ansermet, Conductor, MainArtist - Géza Anda, Artist, MainArtist - Schweizerisches Festspielorchester, Ensemble, MainArtist

2022 audite Musikproduktion 2022 audite Musikproduktion

9
Piano Concerto No. 3, Sz. 119: III. Allegro Vivace (Live)
00:07:26

Bela Bartok, Composer - Copyright Control, MusicPublisher - Ernest Ansermet, Conductor, MainArtist - Géza Anda, Artist, MainArtist - Schweizerisches Festspielorchester, Ensemble, MainArtist

2022 audite Musikproduktion 2022 audite Musikproduktion

Albumbeschreibung

Géza Anda konzertierte von 1955-1969 regelmäßig bei den Internationalen Musikfestwochen Luzern. Einzig aus dieser Zeit erhalten sind drei Mitschnitte, die hier erstmals komplett veröffentlicht werden. Es handelt sich dabei um das Konzert für zwei Klaviere und Orchester, BWV 1061 von Johann Sebastian Bach aus dem Festivaljahr 1955 und das 3. Klavierkonzert von Béla Bartók aus dem Jahr 1965. Bei Bach waren Clara Haskil und Herbert von Karajan Andas Partner, bei Bartók Ernest Ansermet, der hier zum letzten Mal in Luzern zu hören war. Außerdem ist das 2. Klavierkonzert Bartóks zu hören, das Anda mit seinem Lieblingsdirigenten Ferenc Fricsay vor einem enthusiastischen Publikum spielte.

audite präsentiert den wichtigen Lückenschluss in der Anda-Diskographie in Zusammenarbeit mit der Géza Anda-Stiftung Zürich, dem Schweizer Radio und Fernsehen (SRF), dem Salzburger Eliette und Herbert von Karajan Institut sowie Lucerne Festival. © Audite

Informationen zu dem Album

Verbesserung der Albuminformationen

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Mehr auf Qobuz
Von Geza Anda

Mozart: Piano Concertos Nos. 17 & 21

Geza Anda

Beethoven: Triple Concerto for Piano, Violin and Cello in C Major, Op. 56

Geza Anda

Mozart: Piano Concertos Nos.6, 17 & 21

Geza Anda

Brahms: Piano Concerto No. 2 in B Flat, Op. 83 / Grieg: Piano Concerto in A Minor, Op. 16

Geza Anda

Master of Brahms - Géza Anda

Geza Anda

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Beethoven: Violin Concerto

Veronika Eberle

Beethoven: Violin Concerto Veronika Eberle

Chin: Piano Concerto

Berliner Philharmoniker

Chin: Piano Concerto Berliner Philharmoniker

Vivaldi: The Four Seasons

Antonio Vivaldi

Vivaldi: The Four Seasons Antonio Vivaldi

J.S. Bach: Brandenburg Concertos

Akademie für Alte Musik Berlin

J.S. Bach: Brandenburg Concertos Akademie für Alte Musik Berlin

Locatelli: il virtuoso, il poeta (Violin Concertos & Concerti Grossi)

Isabelle Faust