Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Fabian Muller - Brahms: Piano Works (Op. 10, 76 & 117)

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Brahms: Piano Works (Op. 10, 76 & 117)

Fabian Muller

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

“Eigentlich wollte ich warten, bis ich 50 bin, bevor ich diese Werke aufnehme, aber ich hatte dann doch nicht genug Geduld“, erklärt der deutsche Pianist Fabian Müller, der zur Zeit der Aufnahmen für dieses Brahms gewidmete Album gerade mal 28 Jahre alt war. “Bei dieser Musik läuft man leicht Gefahr, in eine Art 'altmodische' germanische Karikatur zu geraten oder Brahms wie Liszt zu spielen. Ich liebe diese Musik zu sehr und versuche deshalb immer, diese Falle zu umgehen“. Seine Auswahl aus den Werken von Brahms? Drei Zyklen aus je drei wesentlichen Epochen im Schaffen des Komponisten: die vier Balladen Op. 10 von 1854, die kurz nachdem Schumann dem jungen Hamburger mit seinem berühmten Satz „Das ist ein Berufener“ ein Lob aussprachentstanden sind. Danach folgen die acht Klavierstücke Op. 76 von 1878, die Brahms nach einer längeren Schaffenspause schrieb. Müller schließt das Album mit den eher düsteren Drei Intermezzi Op. 117 von 1892, die zu Brahms‘ konzentriertesten Werken gehören, geradezu minimalistisch und doch voller Gefühl. © SM/Qobuz

Weitere Informationen

Brahms: Piano Works (Op. 10, 76 & 117)

Fabian Muller

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 50 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 50 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
4 Ballades, Op. 10: "Edward" - Andante
00:04:28

Johannes Brahms, Composer - Fabian Muller, Artist

2
4 Ballades, Op. 10: Andante
00:06:20

Johannes Brahms, Composer - Fabian Muller, Artist

3
4 Ballades, Op. 10: Intermezzo. Allegro
00:03:40

Johannes Brahms, Composer - Fabian Muller, Artist

4
4 Ballades, Op. 10: Andante con moto
00:09:34

Johannes Brahms, Composer - Fabian Muller, Artist

5
8 Pieces for Piano, Op. 76: Capriccio. Un poco agitato
00:03:53

Johannes Brahms, Composer - Fabian Muller, Artist

6
8 Pieces for Piano, Op. 76: Capriccio. Allegretto non troppo
00:03:19

Johannes Brahms, Composer - Fabian Muller, Artist

7
8 Pieces for Piano, Op. 76: Intermezzo. Grazioso
00:02:18

Johannes Brahms, Composer - Fabian Muller, Artist

8
8 Pieces for Piano, Op. 76: Intermezzo. Allegretto grazioso
00:02:22

Johannes Brahms, Composer - Fabian Muller, Artist

9
8 Pieces for Piano, Op. 76: Capriccio. Agitato, ma non troppo presto
00:03:10

Johannes Brahms, Composer - Fabian Muller, Artist

10
8 Pieces for Piano, Op. 76: Intermezzo. Andante con moto
00:04:26

Johannes Brahms, Composer - Fabian Muller, Artist

11
8 Pieces for Piano, Op. 76: Intermezzo. Moderato semplice
00:02:55

Johannes Brahms, Composer - Fabian Muller, Artist

12
8 Pieces for Piano, Op. 76: Capriccio. Grazioso ed un poco vivace
00:03:41

Johannes Brahms, Composer - Fabian Muller, Artist

13
3 Intermezzi, Op. 117: Andante moderato
00:05:28

Johannes Brahms, Composer - Fabian Muller, Artist

14
3 Intermezzi, Op. 117: Andante non troppo e con molto espressione
00:05:10

Johannes Brahms, Composer - Fabian Muller, Artist

15
3 Intermezzi, Op. 117: Andante con moto
00:06:07

Johannes Brahms, Composer - Fabian Muller, Artist

Berlin Classics/Edel Germany GmbH Berlin Classics/Edel Germany GmbH

Albumbeschreibung

“Eigentlich wollte ich warten, bis ich 50 bin, bevor ich diese Werke aufnehme, aber ich hatte dann doch nicht genug Geduld“, erklärt der deutsche Pianist Fabian Müller, der zur Zeit der Aufnahmen für dieses Brahms gewidmete Album gerade mal 28 Jahre alt war. “Bei dieser Musik läuft man leicht Gefahr, in eine Art 'altmodische' germanische Karikatur zu geraten oder Brahms wie Liszt zu spielen. Ich liebe diese Musik zu sehr und versuche deshalb immer, diese Falle zu umgehen“. Seine Auswahl aus den Werken von Brahms? Drei Zyklen aus je drei wesentlichen Epochen im Schaffen des Komponisten: die vier Balladen Op. 10 von 1854, die kurz nachdem Schumann dem jungen Hamburger mit seinem berühmten Satz „Das ist ein Berufener“ ein Lob aussprachentstanden sind. Danach folgen die acht Klavierstücke Op. 76 von 1878, die Brahms nach einer längeren Schaffenspause schrieb. Müller schließt das Album mit den eher düsteren Drei Intermezzi Op. 117 von 1892, die zu Brahms‘ konzentriertesten Werken gehören, geradezu minimalistisch und doch voller Gefühl. © SM/Qobuz

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
The Complete Studio Albums Creedence Clearwater Revival
Folk Singer Muddy Waters
Live At The Regal B.B. King
Mehr auf Qobuz
Von Fabian Muller
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Open Source Kiko Loureiro
Daqun Jia: Percussion Works Stick Game Percussion Ensemble
Collezione D'Oro (Remastered) Adriano Celentano
By the Deep Sea Federico Albanese
Panorama-Artikel...
Nick Cave, das Unkraut auf der Starwiese

Nick Cave und seine Bad Seeds gelten nach wie vor als eines der produktivsten Abenteuer aus der Postpunk-Ära. Schon Ende der 80er Jahre erreichte die betörend tiefe Stimme des Australiers einen gewissen Höhepunkt unter all den wütenden Wiederaufnahmen, Klavierballaden und schweißgetränktem Rock’n’roll. Im Laufe der Jahre wurde der Cave immer mehr Crooner, irgendetwas zwischen einem punkigen Frank Sinatra und einem enthaltsamen Johnny Cash…

Was Sie schon immer über Sax wissen wollten…

... aber bisher nicht zu fragen wagten

Label-Geschichten: Naïve Classique

Naïve Classique: ein großer Strom und seine Nebenflüsse

Aktuelles...