Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Francesco Corti - Bach: Little Books

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Bach: Little Books

Francesco Corti

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Nach und nach sticht Francesco Corti durch seine farbenfrohe Persönlichkeit hervor. In gewisser Weise erinnert er uns an Ottavio Dantone und seine überschwängliche Fantasie mit einer meisterhaften Mischung aus Strenge, die bei dieser Einspielung besonders auffallend ist. Corti überrascht uns mit einem besonders ausgiebigen Programm - mehr als achtzig Minuten!
Als Eröffnungsstück wählt er idealerweise das Praeludium BWV 815a vor einer Französischen Suite in Es-Dur (Nr. 4) von J. S. Bach (hier in seiner 1722er Fassung, die in der Struktur nie eingeengt erscheint. Können wir uns bereits an eine solche Natürlichkeit in den Polyphonien, die Entfaltung der Harmonien und die Vielfalt der Rhythmen erinnern? Ja, in der Tat, mit der Pianistin Tatiana Nikolajewa im Konzert, 1987 in Salzburg (Orfeo).
Dann begeben wir uns auf (Wieder-)Entdeckungsreise. Auch wenn Leonhardt (Teldec) schon einmal die Schönheit der biblischen Sonaten von Kuhnau enthüllt hatte, so nimmt Il lamento di Hiskia unter den Fingern von Francesco Corti eine ungeahnte Größe an, während die Allegrezza del Re recalescente direkt an Frankreich erinnert. Nach einem kurzen, etwas demonstrativen Stück von Hasse vertieft sich Francesco Corti in Georg Böhms Praeludium, Fuge & Postludium in g-Moll, vielleicht noch poetischer als sein Zwilling, das Praeludium, Fuge & Allegro in Es-Dur von J. S. Bach (BWV 998), dem der Cembalist - zumindest im Praeludium in ekstatischen Posen - seinen improvisatorischen Ton mit einer nie eiligen, immer auf der Klaviatur befindlichen Art der Phrasierung darbietet, die man bei der Eröffnung des Capriccio sopra la lontananza del fratello dilettissimo BWV 992 wiederfindet. Eine wunderbare Aufnahme dank Ken Yoshida auf einem erhabenen, seit 1738 in Nürnberg erhaltenen Cembalo von Andrea Restelli, berührt mit einem der umwerfendsten Künstler der jungen Barockszene. Verpassen Sie diese fantastische Einspielung nicht und entdecken Sie neue Quellen der Freude! © Pierre-Yves Lascar/Qobuz

Weitere Informationen

Bach: Little Books

Francesco Corti

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Praeludium, BWV 815a (Attributed to Johann Sebastian Bach)
00:01:52

Johann Sebastian Bach, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

French Suite in E-Flat Major, BWV 815 (Johann Sebastian Bach)

2
I. Allemande
00:03:17

Johann Sebastian Bach, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

3
II. Courante
00:01:51

Johann Sebastian Bach, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

4
III. Sarabande
00:02:49

Johann Sebastian Bach, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

5
IV. Gavotte
00:01:08

Johann Sebastian Bach, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

6
V. Air
00:01:31

Johann Sebastian Bach, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

7
VI. Gigue
00:02:18

Johann Sebastian Bach, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

Suonata Quarta in C Minor (Johann Kuhnau)

8
I. Il lamento di Hiskia per la morte annonciatagli e le sue preghiere ardenti
00:03:53

Johann KUHNAU, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

9
II. La di lui confidenza in Iddio
00:01:36

Johann KUHNAU, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

10
III. L'allegrezza del Re convalescente
00:02:14

Johann KUHNAU, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

11
Polonaise in G Major (BWV Anh. 130)
00:01:36

Johann Adolf Hasse, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

12
Praeludium, Fugue and Postludium in G Minor
00:08:27

Georg Böhm, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

Praeludium, Fugue and Allegro in E-Flat Major, BWV 998 (Johann Sebastian Bach)

13
I. Praeludium
00:02:59

Johann Sebastian Bach, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

14
II. Fugue
00:05:51

Johann Sebastian Bach, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

15
III. Allegro
00:03:03

Johann Sebastian Bach, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

16
Rondeau in B-Flat Major (BWV Anh. 183)
00:04:59

François Couperin, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

Ouverture in E-Flat Major, TWV 55:Es4 (Georg Philipp Telemann)

17
I. Ouverture - Entrée (Arr. for Keyboard)
00:06:08

Georg Philipp Telemann, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

18
II. Menuet I - II (Arr. for Keyboard)
00:02:44

Georg Philipp Telemann, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

19
III. Loure - Gigue (Arr. for Keyboard)
00:04:44

Georg Philipp Telemann, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

20
IV. Bourrée I - II - Polonaise (Arr. for Keyboard)
00:04:09

Georg Philipp Telemann, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

21
V. Aria (Arr. for Keyboard)
00:02:34

Georg Philipp Telemann, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

22
VI. Passepied I - II (Arr. for Keyboard)
00:01:50

Georg Philipp Telemann, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

Capriccio sopra la lontananza del fratello dilettissimo in B-Flat Major, BWV 992 (Johann Sebastian Bach)

23
I. Arioso. Adagio. Ist eine Schmeichelung der Freunde, um denselben von seiner Reise abzuhalten.
00:02:24

Johann Sebastian Bach, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

24
II. Ist ein Vorstellung unterschiedlicher Casum, die ihm der Fremde könnten vorfallen.
00:01:22

Johann Sebastian Bach, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

25
III. Adagiosissimo. Ist ein allgemeines Lamento der Freunde.
00:02:49

Johann Sebastian Bach, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

26
IV. Allhier kommen die Freunde, weil sie doch sehen, dass es andres nicht kann sein, und nehmen Abschied.
00:00:43

Johann Sebastian Bach, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

27
V. Aria di Postiglione. Allegro poco.
00:01:05

Johann Sebastian Bach, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

28
VI. Fuga all'imitazione di Posta.
00:02:28

Johann Sebastian Bach, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

29
Wer nun den lieben Gott läßt walten, BWV 691
00:01:54

Johann Sebastian Bach, Composer - Francesco Corti, MainArtist

2020 Outhere Music France 2020 Outhere Music France

Albumbeschreibung

Nach und nach sticht Francesco Corti durch seine farbenfrohe Persönlichkeit hervor. In gewisser Weise erinnert er uns an Ottavio Dantone und seine überschwängliche Fantasie mit einer meisterhaften Mischung aus Strenge, die bei dieser Einspielung besonders auffallend ist. Corti überrascht uns mit einem besonders ausgiebigen Programm - mehr als achtzig Minuten!
Als Eröffnungsstück wählt er idealerweise das Praeludium BWV 815a vor einer Französischen Suite in Es-Dur (Nr. 4) von J. S. Bach (hier in seiner 1722er Fassung, die in der Struktur nie eingeengt erscheint. Können wir uns bereits an eine solche Natürlichkeit in den Polyphonien, die Entfaltung der Harmonien und die Vielfalt der Rhythmen erinnern? Ja, in der Tat, mit der Pianistin Tatiana Nikolajewa im Konzert, 1987 in Salzburg (Orfeo).
Dann begeben wir uns auf (Wieder-)Entdeckungsreise. Auch wenn Leonhardt (Teldec) schon einmal die Schönheit der biblischen Sonaten von Kuhnau enthüllt hatte, so nimmt Il lamento di Hiskia unter den Fingern von Francesco Corti eine ungeahnte Größe an, während die Allegrezza del Re recalescente direkt an Frankreich erinnert. Nach einem kurzen, etwas demonstrativen Stück von Hasse vertieft sich Francesco Corti in Georg Böhms Praeludium, Fuge & Postludium in g-Moll, vielleicht noch poetischer als sein Zwilling, das Praeludium, Fuge & Allegro in Es-Dur von J. S. Bach (BWV 998), dem der Cembalist - zumindest im Praeludium in ekstatischen Posen - seinen improvisatorischen Ton mit einer nie eiligen, immer auf der Klaviatur befindlichen Art der Phrasierung darbietet, die man bei der Eröffnung des Capriccio sopra la lontananza del fratello dilettissimo BWV 992 wiederfindet. Eine wunderbare Aufnahme dank Ken Yoshida auf einem erhabenen, seit 1738 in Nürnberg erhaltenen Cembalo von Andrea Restelli, berührt mit einem der umwerfendsten Künstler der jungen Barockszene. Verpassen Sie diese fantastische Einspielung nicht und entdecken Sie neue Quellen der Freude! © Pierre-Yves Lascar/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Tickets To My Downfall Machine Gun Kelly
Tickets To My Downfall Machine Gun Kelly
Tickets To My Downfall Machine Gun Kelly
Tickets To My Downfall Machine Gun Kelly
Mehr auf Qobuz
Von Francesco Corti
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Isabelle Faust - Entspannte Akribie

Isabelle Faust stellt sich erneut der Herausforderung Bach. Dabei stellt sie dessen Violinkonzerte in ein ungewohntes Umfeld.

Giovanni Antonini & Il Giardino Armonico - eine neue Form der Freiheit

Giovanni Antonini, Gründungsmitglied und Leiter des 1985 entstandenen Ensembles Il Giardino Armonico, zu dem unter anderen Luca Pianco gehört, hat mit der Gesamtaufnahme aller 107 Sinfonien von Joseph Haydn ein monumentales Projekt in Angriff genommen. Vor kurzem ist der 8. Band erschienen. Das Projekt soll 2032, zum 300. Geburtstages des Vaters der Sinfonie, abgeschlossen sein. Ein Rückblick auf den Werdegang des beherzten Mailänder Dirigenten.

Jordi Savall – Musik, Leben, Tonaufnahmen

Es regnete in Strömen in jener Oktobernacht im französischen Bugey, was zu dieser Jahreszeit dort häufig vorkommt. Es war Mitternacht. Wir waren ungefähr fünfzig Musikliebhaber, die beim Festival d’Ambronay schweigend in der Feuchtigkeit und in der Kälte warteten. Dann erschien auf einmal Jordi Savall, lautlos, in einen weißen, nassen Trenchcoat gehüllt, wie Humphrey Bogart in Casablanca, einen Kasten in Form eines menschliche Körpers an sich gedrückt. Mit langsamen Bewegungen holte er, nein, kein Maschinengewehr, sondern eine Viola da Gamba hervor, die er mit größter Umsicht behandelte, und begann, sie zu stimmen. Dann geschah im Publikum das Wunder.

Aktuelles...