Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Isabelle Faust - Mozart : Violin Concertos

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Mozart : Violin Concertos

Isabelle Faust - Il Giardino Armonico - Giovanni Antonini

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

„Schon wieder eine Gesamtaufnahme der Violinkonzerte von Mozart!“ wird mancher schimpfen. Absolut gesehen wäre das eigentlich verständlich, läge uns hier nicht eine Aufnahme vor mit Isabelle Faust als Solistin, in Begleitung von Il Giardino Armonico (die auf historischen Instrumenten aus der Zeit Mozarts spielen, also Naturhorn, Fagott mit neun Klappen, Flöte mit sechs Klappen, Oboe mit zwei Klappen) und – last but not least – mit Kadenzen von Andreas Staier. Für keines seiner Violinkonzerte (im Gegensatz zu mehreren seiner Klavierkonzerte und der Sinfonia Concertante für Violine und Viola) hat Mozart eine eigene Kadenz hinterlassen. Isabelle Faust lässt ihr Spiel ohne jegliche Allüren als primus inter pares mit dem Orchester verschmelzen. Ihre Einstellung ist für dieses Repertoire, das keine besondere Hervorhebung der Solopartie erfordert, höchst angemessen. Darüber hinaus begünstigt die Tonaufnahme selbst eher den Eindruck eines Miteinanders als den eines Gegenübers. Dem geneigten Leser wird klar geworden sein, dass es sich hier um eine neuartige und in der bestehenden üppigen Diskografie dieser Werke durchaus willkommene Interpretation handelt. Das Programm wird ergänzt durch drei einzelne Sätze – zwei Rondos und ein Adagio – für Violine und Orchester ebenfalls von Mozart. Diese wurden im Auftrag damaliger Solisten als „Austausch-Sätze“ für das eine oder andere Konzert geschrieben. Es stellt sich die Frage, was Mozart wohl geschrieben hätte, wenn er Isabelle Faust zur Hand gehabt hätte! © SM/Qobuz

Weitere Informationen

Mozart : Violin Concertos

Isabelle Faust

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App
Im Webplayer abspielen

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 40 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 40 Millionen weitere Titel mit unseren Streaming-Abonnements.

Violin Concerto No. 1 in B-Flat Major, K. 207 (Wolfgang Amadeus Mozart)

1
I. Allegro moderato
00:06:46

Isabelle Faust, Violin - Il Giardino Armonico - Giovanni Antonini, Conductor - Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Cadenza by Andreas Staier

harmonia mundi 2016

2
II. Adagio
00:07:27

Isabelle Faust, Violin - Il Giardino Armonico - Giovanni Antonini, Conductor - Wolfgang Amadeus Mozart, Composer

harmonia mundi 2016

3
III. Presto
00:05:21

Isabelle Faust, Violin - Il Giardino Armonico - Giovanni Antonini, Conductor - Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Cadenza by Andreas Staier

harmonia mundi 2016

Rondo for Violin and Orchestra, in B-Flat Major, K. 269/261a (Wolfgang Amadeus Mozart)

4
Allegro
00:06:51

Isabelle Faust, Violin - Il Giardino Armonico - Giovanni Antonini, Conductor - Wolfgang Amadeus Mozart, Composer

harmonia mundi 2016

Violin Concerto No. 2 in D Major, K. 211 (Wolfgang Amadeus Mozart)

5
I. Allegro moderato
00:08:08

Isabelle Faust, Violin - Il Giardino Armonico - Giovanni Antonini, Conductor - Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Cadenza by Andreas Staier

harmonia mundi 2016

6
II. Andante
00:07:10

Isabelle Faust, Violin - Il Giardino Armonico - Giovanni Antonini, Conductor - Wolfgang Amadeus Mozart, Composer

harmonia mundi 2016

7
III. Rondeau. Allegro
00:04:11

Isabelle Faust, Violin - Il Giardino Armonico - Giovanni Antonini, Conductor - Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Cadenza by Andreas Staier

harmonia mundi 2016

Violin Concerto No. 3 in G Major, K. 216 (Wolfgang Amadeus Mozart)

8
I. Allegro
00:08:21

Isabelle Faust, Violin - Il Giardino Armonico - Giovanni Antonini, Conductor - Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Cadenza by Andreas Staier

harmonia mundi 2016

9
II. Adagio
00:07:30

Isabelle Faust, Violin - Il Giardino Armonico - Giovanni Antonini, Conductor - Wolfgang Amadeus Mozart, Composer

harmonia mundi 2016

10
III. Rondeau. Allegro- Andante - Allegretto - Tempo primo
00:06:08

Isabelle Faust, Violin - Il Giardino Armonico - Giovanni Antonini, Conductor - Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Cadenza by Andreas Staier

harmonia mundi 2016

DISC 2

Rondo for Violin and Orchestra in C Major, K. 373 (Wolfgang Amadeus Mozart)

1
Allegretto grazioso
00:05:36

Isabelle Faust, Violin - Il Giardino Armonico - Giovanni Antonini, Conductor - Wolfgang Amadeus Mozart, Composer

harmonia mundi 2016

Violin Concerto No. 4 in D Major, K. 218 (Wolfgang Amadeus Mozart)

2
I. Allegro
00:08:53

Isabelle Faust, Violin - Il Giardino Armonico - Giovanni Antonini, Conductor - Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Cadenza by Andreas Staier

harmonia mundi 2016

3
II. Andante cantabile
00:06:28

Isabelle Faust, Violin - Il Giardino Armonico - Giovanni Antonini, Conductor - Wolfgang Amadeus Mozart, Composer

harmonia mundi 2016

4
III. Rondeau. Andante grazioso - Allegro ma non troppo
00:07:36

Isabelle Faust, Violin - Il Giardino Armonico - Giovanni Antonini, Conductor - Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Cadenza by Andreas Staier

harmonia mundi 2016

Adagio for Violin and Orchestra in E Major, K. 261 (Wolfgang Amadeus Mozart)

5
Adagio for Violin and Orchestra, in E Major, K. 261
00:06:33

Isabelle Faust, Violin - Il Giardino Armonico - Giovanni Antonini, Conductor - Wolfgang Amadeus Mozart, Composer

harmonia mundi 2016

Violin Concerto No. 5 in D Major, K. 219 (Wolfgang Amadeus Mozart)

6
I. Allegro aperto - Adagio - Allegro aperto
00:09:20

Isabelle Faust, Violin - Il Giardino Armonico - Giovanni Antonini, Conductor - Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Cadenza by Andreas Staier

harmonia mundi 2016

7
II. Adagio
00:08:50

Isabelle Faust, Violin - Il Giardino Armonico - Giovanni Antonini, Conductor - Wolfgang Amadeus Mozart, Composer

harmonia mundi 2016

8
III. Rondeau: Tempo di Menuetto - Allegro - Tempo di Menuetto
00:08:08

Isabelle Faust, Violin - Il Giardino Armonico - Giovanni Antonini, Conductor - Wolfgang Amadeus Mozart, Composer - Cadenza by Andreas Staier

harmonia mundi 2016

Albumbeschreibung

„Schon wieder eine Gesamtaufnahme der Violinkonzerte von Mozart!“ wird mancher schimpfen. Absolut gesehen wäre das eigentlich verständlich, läge uns hier nicht eine Aufnahme vor mit Isabelle Faust als Solistin, in Begleitung von Il Giardino Armonico (die auf historischen Instrumenten aus der Zeit Mozarts spielen, also Naturhorn, Fagott mit neun Klappen, Flöte mit sechs Klappen, Oboe mit zwei Klappen) und – last but not least – mit Kadenzen von Andreas Staier. Für keines seiner Violinkonzerte (im Gegensatz zu mehreren seiner Klavierkonzerte und der Sinfonia Concertante für Violine und Viola) hat Mozart eine eigene Kadenz hinterlassen. Isabelle Faust lässt ihr Spiel ohne jegliche Allüren als primus inter pares mit dem Orchester verschmelzen. Ihre Einstellung ist für dieses Repertoire, das keine besondere Hervorhebung der Solopartie erfordert, höchst angemessen. Darüber hinaus begünstigt die Tonaufnahme selbst eher den Eindruck eines Miteinanders als den eines Gegenübers. Dem geneigten Leser wird klar geworden sein, dass es sich hier um eine neuartige und in der bestehenden üppigen Diskografie dieser Werke durchaus willkommene Interpretation handelt. Das Programm wird ergänzt durch drei einzelne Sätze – zwei Rondos und ein Adagio – für Violine und Orchester ebenfalls von Mozart. Diese wurden im Auftrag damaliger Solisten als „Austausch-Sätze“ für das eine oder andere Konzert geschrieben. Es stellt sich die Frage, was Mozart wohl geschrieben hätte, wenn er Isabelle Faust zur Hand gehabt hätte! © SM/Qobuz

Informationen zur Originalaufnahme : Recorded March 21-23, 2015 and February 4-8, 2016 in Berlin (Teldec Studio)

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
So Peter Gabriel
Peter Gabriel 1: Car Peter Gabriel
Us Peter Gabriel
Mehr auf Qobuz
Von Isabelle Faust

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Isabelle Faust - Entspannte Akribie

Isabelle Faust stellt sich erneut der Herausforderung Bach. Dabei stellt sie dessen Violinkonzerte in ein ungewohntes Umfeld.

Label-Geschichten: 5 Fragen an Klaus Heymann, Gründer von Naxos

Klaus Heymann ist die unkonventionellste Persönlichkeit, wenn es um Klassik-CDs geht. Er hatte sich vor vielen Jahren in Hong Kong niedergelassen, wo er dann dem Label Naxos den Weg zu internationalem Erfolg gebahnt hat. 2017 feiert er den dreißigsten Jahrestag seines Unternehmens. Er ist uns Frage und Antwort gestanden!

Aktuelles...