Genre :

Die Alben

HI-RES19,49 €
CD16,99 €

Rock - Erschienen am 25. Oktober 2019 | Sanctuary Records

Hi-Res Auszeichnungen 4F de Télérama
Mit dem im November 1968 erschienenen Album The Kinks Are the Village Green Preservation Society liefern die Davies-Brüder ein zeitloses Album, das sich nicht um Modeerscheinungen kümmert. Ein Meisterwerk des Pop auf das beschauliche englische Landleben. In den Augen mancher eine nahezu fortschrittsfeindliche Platte, die heute als eine der einflussreichsten ihrer Zeit gilt. Was beweist, dass es auf Erden nicht nur Lennon/McCartney und Jagger/Richards gibt… Ihre Fans stellen sich vor allem die Frage, was wohl nach Village Green kommt. Das sollte aber nicht ihrem ununterbrochen arbeitenden Gehirn entsprießen, sondern dem der Produzenten des Fernsehsenders Granada, die bei ihnen eine … Rockoper in Auftrag geben! Der Held dieses Abenteuers heißt Arthur, ein kleiner britischer Büroangestellter, dessen Karriere im viktoriansichen Zeitalter wurzelt und bis in die 60er Jahre hineinreicht und dessen Sohn wandert nach Australien aus. Dieses Exil veranlasst ihn dazu, über seine eigene Existenz nachzudenken. Die Idee zu dieser Geschichte ist Rose, der älteren Schwester der Davies-Brüder zu verdanken, die im Jahre 1964 mit ihrem Ehemann Arthur ins Land der Kängurus gefahren war. Ray machte diese Trennung zu schaffen und er sollte übrigens 1966 für dem Album Face to Face das unmissverständliche Rosie Won't You Please Come Home schreiben. Damit hatte der englische Songwriter jedenfalls Stoff genug, um ein weiteres Mal irrsinnige, herrlich sarkastische Songs mit unschlagbaren Melodien zu schaffen. Da der Film nie gedreht wurde, entstand erst recht mit diesem Arthur eine eigenständige Platte, die im Oktober des Jahres 1969 ohne irgendwelches visuelle Beiwerk auf den Markt kommen sollte.Dank seiner instrumentalen Vielfalt, seiner raffinierten Texte und der intelligenten Kompositionen ist dieses Album fast genauso genial und nostalgisch wie Village Green und es beweist erneut, dass The Kinks genauso erfindungsreich sind wie ihre Konkurrenten, die Beatles und die Stones. Allein schon mit Shangri-La, einem ihrer beeindruckendsten Stücke, kreuzen die Davies-Brüder exzentrische Klangstrukturen des Pop, Rock und Blues. Auf seiner Gitarre zieht Dave alle Register, denn er hat gigantische Riffs genauso im Griff (Brainwashed) wie hauchzarte Balladen (Young and Innocent Days). Leider weiß das breite Publikum diesen barocken Reigen mit ungewohnter, gewagter Musik kaum zu schätzen, es bevorzugt The Who mit ihrem eher kraftstrotzenden Tommy. Zum Glück heilt Zeit alle Wunden und so gilt dieses Arthur inzwischen in aller Augen als ein echtes Meisterwerk. © Marc Zisman/Qobuz
HI-RES16,99 €
CD14,49 €

Rock - Erschienen am 10. November 2014 | Legacy Recordings

Hi-Res
HI-RES16,99 €
CD14,49 €

Rock - Erschienen am 9. September 2014 | Legacy Recordings

Hi-Res
HI-RES16,99 €
CD14,49 €

Rock - Erschienen am 25. März 2014 | Legacy Recordings

Hi-Res
HI-RES16,99 €
CD14,49 €

Rock - Erschienen am 17. März 2014 | Legacy Recordings

Hi-Res
HI-RES16,99 €
CD14,49 €

Rock - Erschienen am 24. Mai 1983 | Legacy Recordings

Hi-Res
HI-RES16,99 €
CD14,49 €

Rock - Erschienen am 15. August 1981 | Legacy Recordings

Hi-Res
HI-RES16,99 €
CD14,49 €

Rock - Erschienen am 10. Juli 1979 | Legacy Recordings

Hi-Res
HI-RES16,99 €
CD14,49 €

Rock - Erschienen am 12. Februar 1977 | Legacy Recordings

Hi-Res
HI-RES16,99 €
CD14,49 €

Rock - Erschienen am 17. November 1975 | Legacy Recordings

Hi-Res
HI-RES16,99 €
CD14,49 €

Rock - Erschienen am 25. April 1975 | Legacy Recordings

Hi-Res