Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Robbie Williams - Swings Both Ways

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Swings Both Ways

Robbie Williams

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Das Familienleben scheint Robbie Williams gut zu bekommen. Zumindest scheint der Happy-Papa voller Energie, und seine gute Laune steckt an. Davon durfte man sich bereits im Sommer auf seiner Europa-Tour überzeugen. Kaum ein Jahr nach "Take The Crown" folgt nun das positiv gesonnene neue Album "Swings Both Ways". Ja, der Robbie swingt wieder und hat großen Spaß dabei. Sein letzter Erfolg "Swing When You're Winning" liegt ja auch schon zwölf Jahre zurück. Schlau ist der Mann sowieso, deswegen lädt er sich für die Umsetzung seines Plans jede Menge namhafte Duett-Partner ein. Ganz wichtig außerdem: Guy Chambers ist wieder dabei, als Schreiber und vor allem als Produzent der gesamten Platte. "Swings Both Ways" besteht nicht nur aus Coverversionen bekannter Klassiker wie "Puttin' On The Ritz", sondern es gibt darüber hinaus Eigenkompositionen. Damit legt Robbie auch gleich los: Während einem "Shine My Shoes" ordentlich den Marsch bläst, weckt "Snowblind" eher nostalgische Wintergefühle. Mit der beschwingten Pop-Single "Go Gentle" punktete Robbie bereits mit einem niedlichen Lyric-Video. Man munkelt, er habe die Nummer für seine kleine Tochter geschrieben. Bei den Zeilen darf sich aber auch ruhig jeder Fan angesprochen fühlen: "For all your days and nights. I'm gonna be there. I'm gonna be there, yes I will. Go gentle through your life, if you want me I'll be there. When you need me I'll be there for you." Das Kind im Manne zeigt spätestens "I Wan'na Be Like You", eine neue Interpretation des berühmten Affen-Songs von King Louie aus dem "Dschungelbuch". Hier steht Robbie Pop-V.I.P. Olly Murs gesanglich zur Seite. Die beiden wurden bereits auf Robbies letzter Europatour beste Freunde (Olly reiste als Support mit). Eine Kumpel-Mitsing-Hymne musste demnach sein. Mit "Supreme" feierte Robbie Williams bereits 2000 große Erfolge. Für seine größten Kreisch!-Hits zeichnete ja vor allem sein damaliger Songschreiber und Produzent Guy Chambers verantwortlich. Knapp 13 Jahre später heißt der Hit nun "Swing Supreme" und passt sich dem Album thematisch ganz gut an. Der Klassiker "Dream A Little Dream" gehört zu Lily Allens Lieblingssongs. Um so mehr freute sich die Sängerin auf die gemeinsame Aufnahme. Der Titel stammt im Original aus den 30ern, wurde schon von verschiedenen Künstlern (The Mamas & The Papas, Max Raabe) interpretiert und läutet jetzt mit feierlichem Choral die Weihnachtszeit ein. Für Rufus Wainwright ging ebenfalls ein Traum in Erfüllung: "Menschen beiderlei Geschlechts werden mich darum wohl wieder einmal beneiden." Das Titelstück schrieb er zusammen mit dem Entertainer. Gemeinsam singen sie die taktvolle Swing-Nummer dann auch, auf die es sich mit Sicherheit auch sehr gut tanzen lässt. Mit viel Selbstironie und rollendem 'R' harmonieren ihre Stimmen dabei so, als wären sie nach der Geburt von einander getrennt worden. Jetzt sind die Glamour-Brüder endlich vereint. Ähnlich harmonisch funktioniert auch das Duett mit Michael Bublé bei der neuen Kreation "Soda Pop". Der Name ist Programm und das Orchester läuft zu Höchstleistungen auf. Spätestens jetzt hält sich auch in den hintersten Reihen keiner mehr auf den Stühlen. Die Finger schnippen, die Füße wollen nur noch auf die Glitzer-Tanzfläche. Ruhige Töne gibt es mit dem süßen "Little Green Apples". Hier kuschelt Robbie Williams mit seiner Duett-Partnerin Kelly Clarkson, bevor er sich dann mit Chor, Pauken und Trompeten prunkvoll verabschiedet. Natürlich muss er sich auch dabei ordentlich auf die Schippe nehmen: "No one likes a fat pop star", ertönt es aus den engelsgleichen Kehlen. Halleluja! Auch wenn "Swing When You're Winning" nicht mehr zu toppen ist: Guy, Swing und Robbie passen einfach immer. Unterm Weihnachtsbaum sowieso, denn da freuen sich nicht nur Oma, Opa und die Mutti über die Platte ohne Schlips, äh, Schwips.
© Laut

Weitere Informationen

Swings Both Ways

Robbie Williams

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 50 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 50 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Shine My Shoes
00:03:24

Guy Chambers, Producer, Writer - Robbie Williams, Writer, MainArtist - Kobalt, MusicPublisher - Farrell Music Ltd, MusicPublisher - Chris Heath, Writer

2013 Farrell Music Ltd 2013 Farrell Music Ltd

2
Go Gentle
00:04:31

Guy Chambers, Producer, Writer - Robbie Williams, Writer, MainArtist - Kobalt, MusicPublisher - Farrell Music Ltd, MusicPublisher - Chris Heath, Writer

2013 Farrell Music Ltd 2013 Farrell Music Ltd

3
I Wan'na Be Like You
00:03:31

Guy Chambers, Producer - Richard Sherman, Writer - Robbie Williams, MainArtist - Olly Murs, FeaturedArtist - Robert Sherman, Writer - Wonderland Music Company, INC (BMI), MusicPublisher

2013 Farrell Music Ltd 2013 Farrell Music Ltd

4
Swing Supreme
00:03:17

Guy Chambers, Producer, Writer - DINO FEKARIS, Writer - Robbie Williams, Writer, MainArtist - Freddie Perren, Writer - Universal Music Publishing Ltd, MusicPublisher - Emi Virgin Music Ltd, MusicPublisher

2013 Farrell Music Ltd 2013 Farrell Music Ltd

5
Swings Both Ways
00:03:58

Guy Chambers, Producer, Writer - Robbie Williams, Writer, MainArtist - Rufus Wainwright, Writer, FeaturedArtist - Kobalt, MusicPublisher - Farrell Music Ltd, MusicPublisher - Rock N Roll Credit Card Music, MusicPublisher

2013 Farrell Music Ltd 2013 Farrell Music Ltd

6
Dream A Little Dream
00:03:33

Guy Chambers, Producer - Lily Allen, FeaturedArtist - Gus Kahn, Writer - Robbie Williams, MainArtist - Wilbur Schwandt, Writer - Arabella, MusicPublisher - Universal Music Publishing Ltd, MusicPublisher - Fabien Andre, Writer - Discoton, MusicPublisher

2013 Farrell Music Ltd 2013 Farrell Music Ltd

7
Soda Pop
00:03:19

Guy Chambers, Producer - Michael Bublé, FeaturedArtist - Copyright Control, MusicPublisher - Robbie Williams, Writer, MainArtist - Kelvin Andrews, Writer - Richard Scott, Writer - Danny Spencer, Writer - Scott Ralph, Writer - Chrysalis, MusicPublisher - Farrell Music Ltd, MusicPublisher - Notting Hill Music Plc, MusicPublisher

2013 Farrell Music Ltd 2013 Farrell Music Ltd

8
Snowblind
00:03:19

Guy Chambers, Producer, Writer - Robbie Williams, Writer, MainArtist - Kobalt, MusicPublisher - Farrell Music Ltd, MusicPublisher

2013 Farrell Music Ltd 2013 Farrell Music Ltd

9
Puttin' On The Ritz
00:02:32

Guy Chambers, Producer - Irving Berlin, Writer - Robbie Williams, MainArtist - Francis Day & Hunter Ltd, MusicPublisher

2013 Farrell Music Ltd 2013 Farrell Music Ltd

10
Little Green Apples
00:03:16

Kelly Clarkson, FeaturedArtist - Bobby Russell, Writer - Guy Chambers, Producer - Robbie Williams, MainArtist - Universal Music Publishing Ltd, MusicPublisher

2013 Farrell Music Ltd 2013 Farrell Music Ltd

11
Minnie The Moocher
00:03:41

Guy Chambers, Producer - Irving Mills, Writer - Robbie Williams, MainArtist - Clarence Gaskill, Writer - Cab Calloway, Writer - Emi Music Publishing Ltd, MusicPublisher

2013 Farrell Music Ltd 2013 Farrell Music Ltd

12
If I Only Had A Brain
00:03:52

Guy Chambers, Producer - Harold Arlen, Writer - Edgar "Yip" Harburg, Writer - Robbie Williams, MainArtist - EMI UNITED PARTNERSHIP LTD, MusicPublisher

2013 Farrell Music Ltd 2013 Farrell Music Ltd

13
No One Likes A Fat Pop Star
00:02:52

Guy Chambers, Producer, Writer - Robbie Williams, Writer, MainArtist - Kobalt, MusicPublisher - Farrell Music Ltd, MusicPublisher - Chris Heath, Writer

2013 Farrell Music Ltd 2013 Farrell Music Ltd

14
Where There's Muck
00:04:09

Guy Chambers, Producer, Writer - Robbie Williams, Writer, MainArtist - Kobalt, MusicPublisher - Farrell Music Ltd, MusicPublisher

2013 Farrell Music Ltd 2013 Farrell Music Ltd

15
16 Tons
00:02:36

Guy Chambers, Producer - Merle Travis, Writer - Robbie Williams, MainArtist - Warner Chappell, MusicPublisher

2013 Farrell Music Ltd 2013 Farrell Music Ltd

16
Wedding Bells
00:04:37

Gary Barlow, Writer - Robbie Williams, Writer, MainArtist - Steve Power, Producer, Mixer - Sony/ATV Music Publishing UK Ltd, MusicPublisher - Farrell Music Ltd, MusicPublisher

2013 Farrell Music Ltd 2013 Farrell Music Ltd

Albumbeschreibung

Das Familienleben scheint Robbie Williams gut zu bekommen. Zumindest scheint der Happy-Papa voller Energie, und seine gute Laune steckt an. Davon durfte man sich bereits im Sommer auf seiner Europa-Tour überzeugen. Kaum ein Jahr nach "Take The Crown" folgt nun das positiv gesonnene neue Album "Swings Both Ways". Ja, der Robbie swingt wieder und hat großen Spaß dabei. Sein letzter Erfolg "Swing When You're Winning" liegt ja auch schon zwölf Jahre zurück. Schlau ist der Mann sowieso, deswegen lädt er sich für die Umsetzung seines Plans jede Menge namhafte Duett-Partner ein. Ganz wichtig außerdem: Guy Chambers ist wieder dabei, als Schreiber und vor allem als Produzent der gesamten Platte. "Swings Both Ways" besteht nicht nur aus Coverversionen bekannter Klassiker wie "Puttin' On The Ritz", sondern es gibt darüber hinaus Eigenkompositionen. Damit legt Robbie auch gleich los: Während einem "Shine My Shoes" ordentlich den Marsch bläst, weckt "Snowblind" eher nostalgische Wintergefühle. Mit der beschwingten Pop-Single "Go Gentle" punktete Robbie bereits mit einem niedlichen Lyric-Video. Man munkelt, er habe die Nummer für seine kleine Tochter geschrieben. Bei den Zeilen darf sich aber auch ruhig jeder Fan angesprochen fühlen: "For all your days and nights. I'm gonna be there. I'm gonna be there, yes I will. Go gentle through your life, if you want me I'll be there. When you need me I'll be there for you." Das Kind im Manne zeigt spätestens "I Wan'na Be Like You", eine neue Interpretation des berühmten Affen-Songs von King Louie aus dem "Dschungelbuch". Hier steht Robbie Pop-V.I.P. Olly Murs gesanglich zur Seite. Die beiden wurden bereits auf Robbies letzter Europatour beste Freunde (Olly reiste als Support mit). Eine Kumpel-Mitsing-Hymne musste demnach sein. Mit "Supreme" feierte Robbie Williams bereits 2000 große Erfolge. Für seine größten Kreisch!-Hits zeichnete ja vor allem sein damaliger Songschreiber und Produzent Guy Chambers verantwortlich. Knapp 13 Jahre später heißt der Hit nun "Swing Supreme" und passt sich dem Album thematisch ganz gut an. Der Klassiker "Dream A Little Dream" gehört zu Lily Allens Lieblingssongs. Um so mehr freute sich die Sängerin auf die gemeinsame Aufnahme. Der Titel stammt im Original aus den 30ern, wurde schon von verschiedenen Künstlern (The Mamas & The Papas, Max Raabe) interpretiert und läutet jetzt mit feierlichem Choral die Weihnachtszeit ein. Für Rufus Wainwright ging ebenfalls ein Traum in Erfüllung: "Menschen beiderlei Geschlechts werden mich darum wohl wieder einmal beneiden." Das Titelstück schrieb er zusammen mit dem Entertainer. Gemeinsam singen sie die taktvolle Swing-Nummer dann auch, auf die es sich mit Sicherheit auch sehr gut tanzen lässt. Mit viel Selbstironie und rollendem 'R' harmonieren ihre Stimmen dabei so, als wären sie nach der Geburt von einander getrennt worden. Jetzt sind die Glamour-Brüder endlich vereint. Ähnlich harmonisch funktioniert auch das Duett mit Michael Bublé bei der neuen Kreation "Soda Pop". Der Name ist Programm und das Orchester läuft zu Höchstleistungen auf. Spätestens jetzt hält sich auch in den hintersten Reihen keiner mehr auf den Stühlen. Die Finger schnippen, die Füße wollen nur noch auf die Glitzer-Tanzfläche. Ruhige Töne gibt es mit dem süßen "Little Green Apples". Hier kuschelt Robbie Williams mit seiner Duett-Partnerin Kelly Clarkson, bevor er sich dann mit Chor, Pauken und Trompeten prunkvoll verabschiedet. Natürlich muss er sich auch dabei ordentlich auf die Schippe nehmen: "No one likes a fat pop star", ertönt es aus den engelsgleichen Kehlen. Halleluja! Auch wenn "Swing When You're Winning" nicht mehr zu toppen ist: Guy, Swing und Robbie passen einfach immer. Unterm Weihnachtsbaum sowieso, denn da freuen sich nicht nur Oma, Opa und die Mutti über die Platte ohne Schlips, äh, Schwips.
© Laut

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Robbie Williams
Angels Robbie Williams
Escapology Robbie Williams
Swing When You're Winning Robbie Williams

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Neoklassik: eine neue Welt an der Grenze zwischen Elektro und Klassik

Ólafur Arnalds, Nils Frahm, Max Richter, Poppy Ackroyd, Peter Broderick, Joana Gama…In den letzten Jahren wurden diese beliebten Namen alle unter dem weit gefassten und unscharfen Begriff „Neoklassik“ eingeordnet. In Wirklichkeit sieht diese „Szene“ eher wie ein zusammengewürfelter Haufen suchender Künstler aus, die – mit einer offenkundigen Verbindung zu den Pionieren des amerikanischen Minimalismus – klassische Instrumente und elektronische Produktion vermischen, die mit Spaß an der Sache auf beiden Seiten ihres musikalischen Spektrums Perspektiven schaffen.

Udo Lindenberg, Überlebenskünstler

Udo Lindenberg. Eine Ikone. Ein aus der deutschen Musikbranche nicht mehr wegzudenkender Künstler, Maler, Poet, Humanist... Der Rock’n’Roller mit dem Hut und den zerzausten Haaren. Hinter dieser düsteren Erscheinung, die nur ab 15 Uhr aus seinem Hotelzimmer des Hamburger Atlantics kriecht, verbirgt sich ein Mann mit Superkräften, dem es immer gelang, genau Eines zu tun: sein Ding. Bis zum 05. Januar ist seine Ausstellung im Leipziger Museum der Bildenden Künste zu bewundern und am 16. Januar 2020 kommt seine Geschichte auf die große Leinwand. Wir blicken auf die Hintergründe seiner Höhen und Tiefen sowie seine bedeutendsten Alben, die daraus hervorgingen.

10 Songs von Leonard Cohen

Es scheint unmöglich zu sein, nur 10 Songs von Leonard Cohen auszuwählen. Nach fünfzig Jahren Karriere hat der Kanadier und einer der berühmtesten Songwriter, der 2016 von uns gegangen ist, weit mehr als 10 bemerkenswerte Songs geschrieben. Qobuz hat für Sie die Songs zusammengetragen, die die künstlerische Entwicklung des Sängers am besten beschreiben - von Suzanne (1967) bis You Want It Darker (2016).

Aktuelles...