Les Arts Florissants - William Christie Si vous vouliez un jour… Airs sérieux et à boire, Vol. 2Werbeaktion

Si vous vouliez un jour… Airs sérieux et à boire, Vol. 2

Les Arts Florissants - William Christie

Erschienen am 11. Januar 2019 bei harmonia mundi

Künstler: William Christie

Genre: Klassik > Französische Mélodies und Kunstlieder > Französische Mélodies (Frankreich)

Auszeichnungen: 5 de Diapason ( Februar 2019)

Inkl.: 1 Digitales Booklet

  • hi-res logo
  • 24 Bit – 96.00 kHz

Hören Sie dieses Album im Rahmen unserer Streaming-Abonnements. Ab 9,99 € / Monat.

Hören Sie dieses Album von Les Arts Florissants - William Christie im Rahmen Ihres Abonnements mit den Qobuz-Apps

Sonderpreis : Nur noch 24 Tage gültig
10,49 €

In den Warenkorb

Wählen Sie die Audioqualität:
Weitere Infomationen

Dieses neue Album, das 2016 an der Pariser Philharmonie aufgenommen wurde und den airs serieux et à boire (ernsten Arien und Trinkliedern) des französischen 17. Jahrhunderts gewidmet ist, bildet den ersten Meilenstein einer Reihe von Veröffentlichungen zur Feier des 40-jährigen Jubiläums des 1979 von William Christie gegründeten Ensembles Les Arts Florissants. Weiterhin sind die Herausgabe der Ton- und Bildaufzeichnungen von Monteverdis Oper Die Krönung der Poppea, die 2018 bei den Salzburger Festspielen aufgeführt wurde, sowie die ehrgeizige Gesamteinspielung der Madrigale von Carlo Gesualdo unter der Leitung von Paul Agnew vorgesehen, der nach und nach die Direktion des Ensembles übernimmt. Die geplanten Neuerscheinungen markieren auch die Rückkehr zu harmonia mundi, dem „historischen“ Verleger des Ensembles Arts Florissants und seines Gründers.
Die vorliegende Aufnahme versinnbildlicht auf perfekte Weise die emotionale Landkarte dieses verliebten 17. Jahrhunderts, das von verliebten Schäfern und hübschen, nicht immer keuschen Schäferinnen bevölkert, sowie mit lieblichem Vogelgezwitscher erfüllt war. Kaum waren sie von den polyphonen Gesängen der Renaissance befreit, haben sich die französischen Komponisten unter dem Einfluss ihrer italienischen Kollegen dem Genre der Airs de Cour zugewandt, die zu Bestandteilen der französischen Oper werden sollten.
Die wichtigsten Komponisten dieser Musikrichtung sind auf diesem Album vereint, wie etwa Marc-Antoine Charpentier, aber auch Michel Lambert, der Verfasser ernster Arien, oder Sébastien Le Camus, der sehr bald zu einem der Lieblingsmusiker der Pariser Salons wurde. Diese Meister beherrschten die Produktion, die in gedruckter oder handgeschriebener Form oder auch durch Zeitschriften wie Le Mercure galant verbreitet wurde. Was waren es doch damals in Frankreich für glückliche Zeiten, als noch die Liebe, die wahre, aufrichtige Liebe, immer über Widrigkeiten und Eifersucht siegte. © François Hudry/Qobuz

Weitere Infomationen

Wiedergabe-Qualität

MP3 (CBR 320 kbps)

FLAC (16 Bit - 44,1 kHz)

1.45

Webplayer

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Streamen Sie mit Ihrem Abonnement mehr als 40 Millionen Tracks.

Ab 9,99 €/ Monat

1 Monat gratis
Details der Tracks anzeigen

Album : 1 Disc - 18 Tracks Gesamte Laufzeit : 01:13:33

    Petite Pastorale, Églogue de Bergers, H. 479 (Marc-Antoine Charpentier)
  1. 1 Téméraire Alcidon (Lysandre) - Audacieux Lysandre (Alcidon)

    Reinoud Van Mechelen, haute-contre - Cyril Auvity, taille - Lisandro Abadie, basse - Les Arts Florissants - William Christie, Conductor - Marc-Antoine Charpentier, Composer - Éditions du Centre de musique baroque de Versailles|Sébastien Daucé, MusicPublisher Copyright : © 2019 harmonia mundi musique - ℗ 2019 Les Arts Florissants

  2. Airs à boire pour le retour de Monsieur (Étienne Moulinié)
  3. 2 Amis, enivrons-nous du vin d'Espagne en France

    Les Arts Florissants - William Christie, Conductor - Étienne Moulinié, Composer - Éditions du Centre de musique baroque de Versailles|Annie Cœurdevey, MusicPublisher Copyright : © 2019 harmonia mundi musique - ℗ 2019 Les Arts Florissants

  4. Airs à une, II, III et IV parties avec la basse-continue (Michel Lambert)
  5. 3 Amour, je me suis plaint cent fois

    Les Arts Florissants - William Christie, Conductor - Michel Lambert, Composer Copyright : © 2019 harmonia mundi musique - ℗ 2019 Les Arts Florissants

  6. Amor vince ogni cosa, H. 492 (Marc-Antoine Charpentier)
  7. 4 Preludio & scena prima: All'armi, all'armi (Filli, Eurilla)

    Emmanuelle de Negri, dessus - Anna Reinhold, bas-dessus - Les Arts Florissants - William Christie, Conductor - Marc-Antoine Charpentier, Composer - Éditions Les Arts Florissants|Pascal Duc, MusicPublisher Copyright : © 2019 harmonia mundi musique - ℗ 2019 Les Arts Florissants

  8. Airs à une, II, III et IV parties avec la basse-continue (Michel Lambert)
  9. 5 Vos yeux adorables

    Anna Reinhold, bas-dessus - Reinoud Van Mechelen, haute-contre - Cyril Auvity, taille - Lisandro Abadie, basse - Les Arts Florissants - William Christie, Conductor - Michel Lambert, Composer Copyright : © 2019 harmonia mundi musique - ℗ 2019 Les Arts Florissants

  10. Airs de cour & de différents auteurs (Étienne Moulinié)
  11. 6 Enfin la beauté que j'adore

    Lisandro Abadie, basse - Les Arts Florissants - William Christie, Conductor - Étienne Moulinié, Composer - Éditions Les Arts Florissants|Pascal Duc, MusicPublisher Copyright : © 2019 harmonia mundi musique - ℗ 2019 Les Arts Florissants

  12. Airs, à deux et trois parties (Sébastien Le Camus)
  13. 7 Ah, que vous êtes heureux !

    Emmanuelle de Negri, dessus - Les Arts Florissants - William Christie, Conductor - Sebastien le Camus, Composer Copyright : © 2019 harmonia mundi musique - ℗ 2019 Les Arts Florissants

  14. Amor vince ogni cosa, H. 492 (Marc-Antoine Charpentier)
  15. 8 Scena seconda : Goderò, mi dice Amore (Linco)

    Reinoud Van Mechelen, haute-contre - Les Arts Florissants - William Christie, Conductor - Marc-Antoine Charpentier, Composer - Éditions Les Arts Florissants|Pascal Duc, MusicPublisher Copyright : © 2019 harmonia mundi musique - ℗ 2019 Les Arts Florissants

  16. Tristes déserts, sombre retraite, H. 469
  17. 9 Tristes déserts, sombre retraite, H. 469

    Emmanuelle de Negri, dessus - Les Arts Florissants - William Christie, Conductor - Marc-Antoine Charpentier, Composer - Éditions Les Arts Florissants|Pascal Duc, MusicPublisher Copyright : © 2019 harmonia mundi musique - ℗ 2019 Les Arts Florissants

  18. Airs à une, II, III et IV parties avec la basse-continue (Michel Lambert)
  19. 10 J'aimerais mieux souffrir la mort

    Les Arts Florissants - William Christie, Conductor - Michel Lambert, Composer Copyright : © 2019 harmonia mundi musique - ℗ 2019 Les Arts Florissants

  20. Amor vince ogni cosa, H. 492 (Marc-Antoine Charpentier)
  21. 11 Scena terza : Andate, cercate (Filli)

    Emmanuelle de Negri, dessus - Les Arts Florissants - William Christie, Conductor - Marc-Antoine Charpentier, Composer - Éditions Les Arts Florissants|Pascal Duc, MusicPublisher Copyright : © 2019 harmonia mundi musique - ℗ 2019 Les Arts Florissants

  22. Airs à une, II, III et IV parties avec la basse-continue (Michel Lambert)
  23. 12 Sans murmurer

    Reinoud Van Mechelen, haute-contre - Cyril Auvity, taille - Lisandro Abadie, basse - Les Arts Florissants - William Christie, Conductor - Michel Lambert, Composer Copyright : © 2019 harmonia mundi musique - ℗ 2019 Les Arts Florissants

  24. Airs, à deux et trois parties (Sébastien Le Camus)
  25. 13 Laissez durer la nuit, impatiente Aurore

    Anna Reinhold, bas-dessus - Les Arts Florissants - William Christie, Conductor - Sebastien le Camus, Composer Copyright : © 2019 harmonia mundi musique - ℗ 2019 Les Arts Florissants

  26. Airs à une, II, III et IV parties avec la basse-continue (Michel Lambert)
  27. 14 Laissez-moi soupirer importune raison

    Emmanuelle de Negri, dessus - Anna Reinhold, bas-dessus - Lisandro Abadie, basse - Les Arts Florissants - William Christie, Conductor - Michel Lambert, Composer Copyright : © 2019 harmonia mundi musique - ℗ 2019 Les Arts Florissants

  28. 15 Vous avez trop d'appas

    Emmanuelle de Negri, dessus - Reinoud Van Mechelen, haute-contre - Cyril Auvity, taille - Lisandro Abadie, basse - Les Arts Florissants - William Christie, Conductor - Michel Lambert, Composer Copyright : © 2019 harmonia mundi musique - ℗ 2019 Les Arts Florissants

  29. Guillot est mon ami (Étienne Moulinié)
  30. 16 Guillot est mon ami

    Les Arts Florissants - William Christie, Conductor - Étienne Moulinié, Composer - Éditions du Centre de musique baroque de Versailles|Annie Cœurdevey, MusicPublisher Copyright : © 2019 harmonia mundi musique - ℗ 2019 Les Arts Florissants

  31. Airs à une, II, III et IV parties avec la basse-continue (Michel Lambert)
  32. 17 Vos mépris chaque jour me causent mille alarmes

    Cyril Auvity, Tenor - Les Arts Florissants - William Christie, Conductor - Michel Lambert, Composer Copyright : © 2019 harmonia mundi musique - ℗ 2019 Les Arts Florissants

  33. Amor vince ogni cosa, H. 492 (Marc-Antoine Charpentier)
  34. 18 Scene quarta & ultima : Soccorso, o Dei, soccorso (Eurilla)

    Les Arts Florissants - William Christie, Conductor - Marc-Antoine Charpentier, Composer - Éditions Les Arts Florissants|Pascal Duc, MusicPublisher Copyright : © 2019 harmonia mundi musique - ℗ 2019 Les Arts Florissants

  • Beschreibung des Albums
  • Dieses neue Album, das 2016 an der Pariser Philharmonie aufgenommen wurde und den airs serieux et à boire (ernsten Arien und Trinkliedern) des französischen 17. Jahrhunderts gewidmet ist, bildet den ersten Meilenstein einer Reihe von Veröffentlichungen zur Feier des 40-jährigen Jubiläums des 1979 von William Christie gegründeten Ensembles Les Arts Florissants. Weiterhin sind die Herausgabe der Ton- und Bildaufzeichnungen von Monteverdis Oper Die Krönung der Poppea, die 2018 bei den Salzburger Festspielen aufgeführt wurde, sowie die ehrgeizige Gesamteinspielung der Madrigale von Carlo Gesualdo unter der Leitung von Paul Agnew vorgesehen, der nach und nach die Direktion des Ensembles übernimmt. Die geplanten Neuerscheinungen markieren auch die Rückkehr zu harmonia mundi, dem „historischen“ Verleger des Ensembles Arts Florissants und seines Gründers.
    Die vorliegende Aufnahme versinnbildlicht auf perfekte Weise die emotionale Landkarte dieses verliebten 17. Jahrhunderts, das von verliebten Schäfern und hübschen, nicht immer keuschen Schäferinnen bevölkert, sowie mit lieblichem Vogelgezwitscher erfüllt war. Kaum waren sie von den polyphonen Gesängen der Renaissance befreit, haben sich die französischen Komponisten unter dem Einfluss ihrer italienischen Kollegen dem Genre der Airs de Cour zugewandt, die zu Bestandteilen der französischen Oper werden sollten.
    Die wichtigsten Komponisten dieser Musikrichtung sind auf diesem Album vereint, wie etwa Marc-Antoine Charpentier, aber auch Michel Lambert, der Verfasser ernster Arien, oder Sébastien Le Camus, der sehr bald zu einem der Lieblingsmusiker der Pariser Salons wurde. Diese Meister beherrschten die Produktion, die in gedruckter oder handgeschriebener Form oder auch durch Zeitschriften wie Le Mercure galant verbreitet wurde. Was waren es doch damals in Frankreich für glückliche Zeiten, als noch die Liebe, die wahre, aufrichtige Liebe, immer über Widrigkeiten und Eifersucht siegte. © François Hudry/Qobuz

Infos zur ersten Aufzeichnung:

Recording April 2016, Philharmonie de Paris, Salle des Concerts, Cité de la Musique (Paris)

logo qobuz Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Streamen oder downloaden Sie Ihre Musik

Sie können Alben oder Tracks einzeln kaufen oder unseren gesamten Katalog im Rahmen unserer Streaming-Abonnements in hoher Audioqualität streamen.

Wählen Sie ein Format

Sie können aus einer Vielzahl von Formaten (FLAC, ALAC, WAV, AIFF...) jenes wählen, das Ihren Ansprüchen entspricht.

Kein DRM

Die von Ihnen gekauften Musikdateien gehören Ihnen ohne jegliche Nutzungsbeschränkung. Sie können Sie sooft herunterladen, wie Sie möchten.

Hören Sie die von Ihnen gekaufte Musik mit unseren Apps

Installieren Sie die Qobuz-Apps für Smartphones, Tablets und Computer und hören Sie Ihre Musikeinkäufe immer und überall.

Jetzt entdecken

Zum selben Thema

Der Künstler

William Christie im Magazin

Mehr Artikel

Das Label

harmonia mundi

harmonia mundi wurde 1958 von Bernard Coutaz gegründet und ist das älteste, heute noch existierende Independent-Label. Er folgte dem Rat seiner Freunde Carl De Nys und Pierre Rochas und begann, seinen Katalog vor allem mit einem Repertoire zu füllen, das der historischen Orgelmusik Europas gewidmet war. Er rief ebenfalls die Zeitschrift „Historische Orgeln“ ins Leben, von dem jede Ausgabe einem Instrument gewidmet und von einer Klangaufnahme begleitet war, um das jeweilige Instrument voll und ganz hervorzuheben. Durch diese Arbeit konnte eine ganz bestimmte Sensibilität auf die Klangfarbe der Instrumente hin entwickelt werden und dies zu einer Zeit, in der der Einflus...

Seite anzeigen harmonia mundi Artikel lesen

Das Genre

Klassik im Magazin

Mehr Artikel

Aktuelles

Mehr Artikel