Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Esbjörn Svensson Trio - Live In London

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Live In London

E.S.T. - Esbjörn Svensson Trio

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Am 14. Juni 2008 stirbt Esbjörn Svensson bei einem Tauchunfall an der Küste vor Stockholm. Der Bandleader des Trios E.S.T. war erst 44 Jahre alt, konnte aber schon auf eine solide Karriere zurückblicken. Vor allem standen dr schwedische Pianist und seine Komplizen, der Kontrabassist Dan Berglund und der Schlagzeuger Magnus Öström ganz oben in der internationalen Jazz-Szene. Mit Rock, Pop, Hip-Hop oder Elektro inspirierte sich der Jazz von E.S.T. auf unterschiedlichste Weise, ohne jemals kühn zu werden. Jamie Cullum wiederholte oft: „E.S.T. ist das einzige Jazz-Trio, das ich meinen Freunden vorspielen kann, die von Jazz keine Ahnung haben“. Zehn Jahre nach diesem tragischen und vorzeitigen Ableben bringt das Label ACT zum Gedenken an die skandinavische Gruppe dieses Doppelalbum mit dem noch unveröffentlichten Live-Mitschnitt heraus, der am 20. Mai 2005 auf der Bühne des Londoner Barbican Center entstand. Die Fans von E.S.T. wissen natürlich, dass schon zwei Live-Platten auf dem Markt sind (das im Jahre 2001 veröffentlichte Live ´95 und das im Jahre 2007 erschienene Live In Hamburg). Man muss aber zugeben, dass diese Live-Aufnahme aus London einen wahren Höhepunkt darstellt, was die Kohäsion und den Inhalt der Interaktionen zwischen Svensson, Berglund und Öström betrifft. Es ist faszinierend, auf welche Art und Weise der Pianist hier Raum und Stille in seine Musik integriert; und auch mit einer gewissen überschäumenden Poesie spielt, ohne sich je mit bequemen Lösungen zufrieden zu geben. Selbst wenn gewisse Stellen herauszuhören sind, die mehr oder weniger an Keith Jarrett erinnern, so vollzieht Esbjörn Svensson anhand seiner eigenen rhythmischen Elemente eine Kehrtwendung, um sich selbst treu zu bleiben. Irgendwie das schönste Geschenk anlässlich des traurigsten Jahrestages… © Max Dembo/Qobuz

Weitere Informationen

Live In London

Esbjörn Svensson Trio

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Tide of Trepidation (Live)
00:09:50

Dan Berglund, Composer - Esbjörn Svensson, Composer - e.s.t. Esbjörn Svensson Trio, Artist, MainArtist - Magnus Öström, Composer - Edition ACT Publishing, MusicPublisher

ACT Music + Vision GmbH & Ko KG ACT Music+Vision GmbH+Co.KG

2
Eighty-Eight Days in My Veins (Live)
00:10:17

Dan Berglund, Composer - Esbjörn Svensson, Composer - e.s.t. Esbjörn Svensson Trio, Artist, MainArtist - Magnus Öström, Composer - Edition ACT Publishing, MusicPublisher

ACT Music + Vision GmbH & Ko KG ACT Music+Vision GmbH+Co.KG

3
Viaticum (Live)
00:06:55

Dan Berglund, Composer - Esbjörn Svensson, Composer - e.s.t. Esbjörn Svensson Trio, Artist, MainArtist - Magnus Öström, Composer - Edition ACT Publishing, MusicPublisher

ACT Music + Vision GmbH & Ko KG ACT Music+Vision GmbH+Co.KG

4
Mingle in the Mincing-Machine (Live)
00:14:22

Dan Berglund, Composer - Esbjörn Svensson, Composer - e.s.t. Esbjörn Svensson Trio, Artist, MainArtist - Magnus Öström, Composer - Edition ACT Publishing, MusicPublisher

ACT Music + Vision GmbH & Ko KG ACT Music+Vision GmbH+Co.KG

5
In the Tail of Her Eye (Live)
00:07:13

Dan Berglund, Composer - Esbjörn Svensson, Composer - e.s.t. Esbjörn Svensson Trio, Artist, MainArtist - Magnus Öström, Composer - Edition ACT Publishing, MusicPublisher

ACT Music + Vision GmbH & Ko KG ACT Music+Vision GmbH+Co.KG

6
The Unstable Table & the Infamous Fable (Live)
00:12:55

Dan Berglund, Composer - Esbjörn Svensson, Composer - e.s.t. Esbjörn Svensson Trio, Artist, MainArtist - Magnus Öström, Composer - Edition ACT Publishing, MusicPublisher

ACT Music + Vision GmbH & Ko KG ACT Music+Vision GmbH+Co.KG

DISC 2

1
When God Created the Coffeebreak (Live)
00:08:53

Dan Berglund, Composer - Esbjörn Svensson, Composer - e.s.t. Esbjörn Svensson Trio, Artist, MainArtist - Magnus Öström, Composer - Edition ACT Publishing, MusicPublisher

ACT Music + Vision GmbH & Ko KG ACT Music+Vision GmbH+Co.KG

2
Behind the Yashmak (Live)
00:17:31

Dan Berglund, Composer - Esbjörn Svensson, Composer - e.s.t. Esbjörn Svensson Trio, Artist, MainArtist - Magnus Öström, Composer - Edition ACT Publishing, MusicPublisher

ACT Music + Vision GmbH & Ko KG ACT Music+Vision GmbH+Co.KG

3
Believe, Beleft, Below (Live)
00:07:24

Dan Berglund, Composer - Esbjörn Svensson, Composer - e.s.t. Esbjörn Svensson Trio, Artist, MainArtist - Magnus Öström, Composer - Edition ACT Publishing, MusicPublisher

ACT Music + Vision GmbH & Ko KG ACT Music+Vision GmbH+Co.KG

4
Spunky Sprawl (Live)
00:10:30

Dan Berglund, Composer - Esbjörn Svensson, Composer - e.s.t. Esbjörn Svensson Trio, Artist, MainArtist - Magnus Öström, Composer - Edition ACT Publishing, MusicPublisher

ACT Music + Vision GmbH & Ko KG ACT Music+Vision GmbH+Co.KG

Albumbeschreibung

Am 14. Juni 2008 stirbt Esbjörn Svensson bei einem Tauchunfall an der Küste vor Stockholm. Der Bandleader des Trios E.S.T. war erst 44 Jahre alt, konnte aber schon auf eine solide Karriere zurückblicken. Vor allem standen dr schwedische Pianist und seine Komplizen, der Kontrabassist Dan Berglund und der Schlagzeuger Magnus Öström ganz oben in der internationalen Jazz-Szene. Mit Rock, Pop, Hip-Hop oder Elektro inspirierte sich der Jazz von E.S.T. auf unterschiedlichste Weise, ohne jemals kühn zu werden. Jamie Cullum wiederholte oft: „E.S.T. ist das einzige Jazz-Trio, das ich meinen Freunden vorspielen kann, die von Jazz keine Ahnung haben“. Zehn Jahre nach diesem tragischen und vorzeitigen Ableben bringt das Label ACT zum Gedenken an die skandinavische Gruppe dieses Doppelalbum mit dem noch unveröffentlichten Live-Mitschnitt heraus, der am 20. Mai 2005 auf der Bühne des Londoner Barbican Center entstand. Die Fans von E.S.T. wissen natürlich, dass schon zwei Live-Platten auf dem Markt sind (das im Jahre 2001 veröffentlichte Live ´95 und das im Jahre 2007 erschienene Live In Hamburg). Man muss aber zugeben, dass diese Live-Aufnahme aus London einen wahren Höhepunkt darstellt, was die Kohäsion und den Inhalt der Interaktionen zwischen Svensson, Berglund und Öström betrifft. Es ist faszinierend, auf welche Art und Weise der Pianist hier Raum und Stille in seine Musik integriert; und auch mit einer gewissen überschäumenden Poesie spielt, ohne sich je mit bequemen Lösungen zufrieden zu geben. Selbst wenn gewisse Stellen herauszuhören sind, die mehr oder weniger an Keith Jarrett erinnern, so vollzieht Esbjörn Svensson anhand seiner eigenen rhythmischen Elemente eine Kehrtwendung, um sich selbst treu zu bleiben. Irgendwie das schönste Geschenk anlässlich des traurigsten Jahrestages… © Max Dembo/Qobuz

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

A Love Supreme

John Coltrane

A Love Supreme John Coltrane

The Black Saint And The Sinner Lady

Charles Mingus

The Blues And The Abstract Truth

Oliver Nelson

Prokofiev: Piano Concerto No.3 / Ravel: Piano Concerto In G Major

Martha Argerich

Mehr auf Qobuz
Von Esbjörn Svensson Trio

Live in Gothenburg

Esbjörn Svensson Trio

Live in Gothenburg Esbjörn Svensson Trio

301

Esbjörn Svensson Trio

301 Esbjörn Svensson Trio

Seven Days of Falling

Esbjörn Svensson Trio

Seven Days of Falling Esbjörn Svensson Trio

From Gagarin's Point of View

Esbjörn Svensson Trio

From Gagarin's Point of View Esbjörn Svensson Trio

Rossini Style

Esbjörn Svensson Trio

Rossini Style Esbjörn Svensson Trio

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Scandi Jazz

Various Artists

Scandi Jazz Various Artists

BD Music Presents Miles Davis

Miles Davis

Le Jazz de Cabu - Une petite histoire du swing de Louis Armstrong à Miles Davis...

Various Artists

On Vacation

Till Brönner

On Vacation Till Brönner

Bright Size Life

Pat Metheny

Bright Size Life Pat Metheny
Panorama-Artikel...
Skandinavischer Jazz in 10 Alben

Winterliche, weite Landschaften, majestätische Natur... Skandinavien wird oft auf die ewig gleichen Klischees reduziert. Beim Jazz ist es genauso. Dabei folgt der dänische Jazz gern der nordamerikanischen Tradition, in Norwegen ist man experimentierfreudig, während in Schweden unentschieden zwischen den Stilen manövriert wird. Trotz aller Unterschiede spricht man vom skandinavischen Jazz immer wie von einer großen Familie. Seit Anfang der 70er Jahre haben die Musiker, die aus der Kälte kamen, den Jazz durch ihre Originalität geprägt, die von der heutigen Generation weitergegeben wird. Lassen Sie uns diese Patchwork-Familie in den folgenden 10 Alben näher betrachten. Sie wurden ganz subjektiv aus einer Diskographie ausgewählt, die unermesslich ist wie ein Fjord.

Impulse! Orange Was The New Black

Neben Blue Note und Verve zählt Impulse! sicherlich zu den bekanntesten Labels des amerikanischen Jazz. Ein Label in den Farben Orange und Schwarz, das neben John Coltrane noch viele weitere abenteuerlustige Musiker der 60er Jahre beherbergte und dieses Jahr seinen 60. Geburtstag feiert.

Destination Mond: The Dark Side of the Moon

Das Flaggschiff der Diskografie von Pink Floyd, "The Dark Side of the Moon", ist das Ergebnis eines relativ langen Arbeitsprozesses, der beinahe bis 1968 zurückreicht. Für Nick Mason hat alles mit dem Album "A Saucerful of Secrets" begonnen. Danach folgte die Platte "Ummagumma", auf der die verschiedenen Persönlichkeiten sich ausdrücken und zusammenschließen konnten. Pink Floyd setzten ihre Suche nach dem idealen Album anschließend mit "Meddle" (mit dem die Band abermals unter Beweis stellte, wie sehr sie die Arbeit im Studios meistert) und "Atom Heart Mother" fort, bevor sie mit "The Dark Side of the Moon" ein Nirwana erreichen, dessen Perfektion nicht verblasst ist.​

Aktuelles...