Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Matthias Well|Jazzissimo

Jazzissimo

Matthias Well, Lilian Akopova

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Auf dem schmalen Grad zwischen sogenannter klassischer Musik und Jazz bewegt sich ein preisgekröntes Duo auf dieser Genuin-Aufnahme: Der Geiger Matthias Well und die Pianistin Lilian Akopova präsentieren synkopengetränkte, bluenote-geschwängerte Klänge von Astor Piazzolla, Maurice Ravel und George Gershwin sowie zwei spektakuläre Stücke jüngsten Datums: Alexander Rosenblatts virtuose Carmen-Fantasie und Vladislav Cojocarus zunächst melancholisches, später grooviges Kaleidoscope – ein Stück, das Akopova und Well gewidmet ist und hier zum ersten Mal auf Tonträger eingespielt wird. Ein Album voll Kreativität und Farbe, so recht gegen den Herbst-Blues! © Genuin

Weitere Informationen

Jazzissimo

Matthias Well

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 90 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 90 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

Carmen Fantasy (Arr. for Violin & Piano) (Alexander Rosenblatt)

1
Carmen Fantasy (Arr. for Violin & Piano)
00:09:47

Alexander Rosenblatt, Composer - Lilian Akopova, Artist, MainArtist - Matthias Well, Artist, MainArtist

(C) 2022 Genuin (P) 2022 Genuin

L'Histoire du Tango (Astor Piazzolla)

2
III. Nightclub 1960 (Arr. D. Varelas for Violin & Piano)
00:05:17

Astor Piazzolla, Composer - Dmitriy Varelas, Arranger - Lilian Akopova, Artist, MainArtist - Matthias Well, Artist, MainArtist

(C) 2022 Genuin (P) 2022 Genuin

Violin Sonata No. 2 in G Major, M. 77 (Maurice Ravel)

3
I. Allegretto
00:07:40

Maurice Ravel, Composer - Lilian Akopova, Artist, MainArtist - Matthias Well, Artist, MainArtist

(C) 2022 Genuin (P) 2022 Genuin

4
II. Blues. Moderato
00:05:46

Maurice Ravel, Composer - Lilian Akopova, Artist, MainArtist - Matthias Well, Artist, MainArtist

(C) 2022 Genuin (P) 2022 Genuin

5
III. Perpetuum mobile. Allegro
00:03:43

Maurice Ravel, Composer - Lilian Akopova, Artist, MainArtist - Matthias Well, Artist, MainArtist

(C) 2022 Genuin (P) 2022 Genuin

My Man's Gone Now (From "Porgy and Bess") [Arr. J. Heifetz for Violin & Piano] (George Gershwin)

6
My Man's Gone Now (From "Porgy and Bess") [Arr. J. Heifetz for Violin & Piano]
00:04:10

George Gershwin, Composer - Jascha Heifetz, Arranger - Lilian Akopova, Artist, MainArtist - Matthias Well, Artist, MainArtist

(C) 2022 Genuin (P) 2022 Genuin

Kaleidoscope (Vladislav Cojocaru)

7
Kaleidoscope
00:05:17

Lilian Akopova, Artist, MainArtist - Matthias Well, Artist, MainArtist - Cojocaru Vladislav, Composer

(C) 2022 Genuin (P) 2022 Genuin

Le boeuf sur le toit, Op. 58 (Version for Violin & Piano) (Darius Milhaud)

8
Le boeuf sur le toit, Op. 58 (Version for Violin & Piano)
00:07:33

Darius Milhaud, Composer - Lilian Akopova, Artist, MainArtist - Matthias Well, Artist, MainArtist

(C) 2022 Genuin (P) 2022 Genuin

Albumbeschreibung

Auf dem schmalen Grad zwischen sogenannter klassischer Musik und Jazz bewegt sich ein preisgekröntes Duo auf dieser Genuin-Aufnahme: Der Geiger Matthias Well und die Pianistin Lilian Akopova präsentieren synkopengetränkte, bluenote-geschwängerte Klänge von Astor Piazzolla, Maurice Ravel und George Gershwin sowie zwei spektakuläre Stücke jüngsten Datums: Alexander Rosenblatts virtuose Carmen-Fantasie und Vladislav Cojocarus zunächst melancholisches, später grooviges Kaleidoscope – ein Stück, das Akopova und Well gewidmet ist und hier zum ersten Mal auf Tonträger eingespielt wird. Ein Album voll Kreativität und Farbe, so recht gegen den Herbst-Blues! © Genuin

Informationen zu dem Album

Verbesserung der Albuminformationen

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

John Williams in Vienna

John Williams

John Williams in Vienna John Williams

Orff: Carmina Burana

Gundula Janowitz

Orff: Carmina Burana Gundula Janowitz

Sleep

Max Richter

Sleep Max Richter

The Dark Side Of The Moon

Pink Floyd

Mehr auf Qobuz
Von Matthias Well

Funeralissimo

Matthias Well

Funeralissimo Matthias Well

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Wagner: Das Rheingold

Wiener Philharmonic Orchestra

Wagner: Das Rheingold Wiener Philharmonic Orchestra

John Williams: The Berlin Concert

John Williams

Sibelius: Complete Symphonies

Klaus Mäkelä

Nightscapes

Magdalena Hoffmann

Nightscapes Magdalena Hoffmann

LETTER

Sofiane Pamart

LETTER Sofiane Pamart
Panorama-Artikel...
Pat Metheny oder die unendlich vielfältige Sprache der Musik

Pat Metheny gilt als eine der großen Ikonen des zeitgenössischen Jazz. Auf zahllosen musikalischen Abenteuern sucht er ständig nach dem Sinn und der Identität von Musik und ist schließlich an einen Punkt gelangt, wo die Musik für sich selbst spricht. Der lange Weg eines großen Musikers unserer Zeit durch Improvisation und kreatives Schaffen.

Nelson Freire, ein bescheidener Virtuose

Der Ruf des vor kurzem verstorbenen großen Pianisten gründet sich auf einigen Paradoxien, vor allem auf seiner selten intimen und zugleich anspruchsvollen Beziehung zum Publikum, während seine Kunst ganz von Zartgefühl und Diskretion geprägt war. In seiner Heimat war er ein Wunderkind, blieb als Erwachsener jedoch bescheiden und hielt sich vom lärmenden Getöse des Ruhms fern. Seine großen Hände und seine mühelose, virtuose Technik dienten einem kräftigen, vollen und weichen Ton, den er mit Respekt und Bewunderung für seine Landsmännin Guiomar Novaes pflegte. Ihre Aufnahmen hörte er mit Begeisterung an. Sie führte ihn gewissermaßen durch seine gesamte Karriere. Die Freundschaft zwischen Nelson Freire und Martha Argerich ist legendär, ihre gegenseitige Bewunderung und ihre perfekte musikalische Übereinstimmung haben in Konzerten und auf Aufnahmen wunderbare Spuren hinterlassen.

Rudolf Buchbinder - „Man phrasiert richtig, wenn man singt“

Im Dezember wird Rudolf Buchbinder seinen 75. Geburtstag feiern. Mit den mittlerweile dritten Gesamteinspielungen der Klavierkonzerte und der 32 Sonaten legt er nun unerhört lebendige Zeugnisse nie ermüdenden Nachdenkens über Beethovens Musik vor.

Aktuelles...