Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Donna Summer - I Remember Yesterday

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

I Remember Yesterday

Donna Summer

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 192.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Rezension in englischer Sprache verfügbar

Donna Summer continued her climb to superstardom with this late-'70s album, her first since the attention-grabbing Love to Love You Baby album in 1975 to crack the pop Top 20. The single "I Feel Love" was her second Top 10 R&B and pop hit, and paved the way for Summer to emerge shortly after as disco's reigning queen. ~ Ron Wynn

Weitere Informationen

I Remember Yesterday

Donna Summer

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App
Im Webplayer abspielen

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 40 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 40 Millionen weitere Titel mit unseren Streaming-Abonnements.

1
I Remember Yesterday 00:04:46

Pete Bellotte, Producer, ComposerLyricist - Giorgio Moroder, Producer, ComposerLyricist - Donna Summer, MainArtist, ComposerLyricist

℗ 1977 The Island Def Jam Music Group

2
Love's Unkind 00:04:27

Pete Bellotte, Producer, ComposerLyricist - Giorgio Moroder, Producer, ComposerLyricist - Donna Summer, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist

℗ 1977 The Island Def Jam Music Group

3
Back In Love Again 00:03:56

Pete Bellotte, Producer, ComposerLyricist - Giorgio Moroder, Producer, ComposerLyricist - Donna Summer, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist

℗ 1977 The Island Def Jam Music Group

4
I Remember Yesterday (Reprise) 00:03:05

Pete Bellotte, Producer, ComposerLyricist - Giorgio Moroder, Producer, ComposerLyricist - Donna Summer, MainArtist, ComposerLyricist

℗ 1977 The Island Def Jam Music Group

5
Black Lady 00:03:52

Pete Bellotte, Producer, ComposerLyricist - Giorgio Moroder, Producer, ComposerLyricist - Donna Summer, MainArtist, ComposerLyricist

℗ 1977 The Island Def Jam Music Group

6
Take Me 00:05:07

Pete Bellotte, Producer, ComposerLyricist - Giorgio Moroder, Producer, ComposerLyricist - Donna Summer, MainArtist, ComposerLyricist

℗ 1977 The Island Def Jam Music Group

7
Can't We Just Sit Down (And Talk It Over) 00:04:30

Pete Bellotte, Producer - Giorgio Moroder, Producer - Donna Summer, MainArtist - Tony Mcaulay, ComposerLyricist

℗ 1977 The Island Def Jam Music Group

8
I Feel Love 00:05:57

Pete Bellotte, Producer, ComposerLyricist - Thor Baldursson, Recording Arranger, AssociatedPerformer - Giorgio Moroder, Producer, ComposerLyricist - Donna Summer, Vocals, MainArtist, AssociatedPerformer, ComposerLyricist

A Mercury Records Release; ℗ 1977 UMG Recordings, Inc.

Albumbeschreibung

Donna Summer continued her climb to superstardom with this late-'70s album, her first since the attention-grabbing Love to Love You Baby album in 1975 to crack the pop Top 20. The single "I Feel Love" was her second Top 10 R&B and pop hit, and paved the way for Summer to emerge shortly after as disco's reigning queen. ~ Ron Wynn

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Donna Summer
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Philly Sound, Funk im Smoking

Weder Motown! Noch Stax! Sondern eine dritte, für sie recht typische Stimme sollte die Soul Musik aus Philadelphia noch hervorbringen. Das Duo Kenny Gamble und Leon Huff denkt sich diese Art Vorläufer der Disco Musik aus und bringt dann die in Seide gehüllten und im Champagner dahintreibenden Amerikaner der siebziger Jahre zum Tanzen.

Nile Rodgers und Bernard Edwards, die zwei sCHICken Typen

Bei Chic gibt es nicht nur „Freak“! Mitten im Disco-Wahn nähern sich Nile Rodgers und Bernard Edwards diesem Genre in ganz übermütiger Art. Sie sind lieber in den Kulissen als im Rampenlicht und veröffentlichen vor allem reihenweise Hits, die vom Funk geprägt sind und bis heute nichts von ihrer Wirksamkeit verloren haben. Nile Rodgers haucht als einziger Überlebender des Zweiergespanns Chic heute wieder neues Leben ein, nachdem er Daft Punk in „Get Lucky“ zur Seite gestanden hatte.

10 Songs, die den French Touch entstehen ließen

Vor genau 20 Jahren überschwemmte der French Touch die Clubs und Radiosender auf der ganzen Welt und verschaffte damit Frankreich einen guten Platz auf der elektromusikalischen Landkarte. Qobuz erzählt die Geschichte jener zehn Titel, die für das goldene Zeitalter der französischen Produzenten ausschlaggebend waren.

Aktuelles...