Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Jackie Jaekyung Yoo - Etudes: A New Perspective

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Etudes: A New Perspective

Jackie Jaekyung Yoo

Digitales Booklet

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Einen aufregend neuen Blick auf eine scheinbar bekannte musikalische Gattung gewährt die vielfach preisgekrönte koreanische Pianistin Jackie Jaekyung Yoo: hier spielt sie Etüden von Ligeti, Lutosławski sowie Liszt und fragt dabei nach dem Verhältnis von Kunst und Technik. Die extrem virtuosen Werke stehen in der Tradition von Chopin, der als erster der Etüde einen künstlerischen Anspruch verlieh. Jackie Jaekyung Yoo spannt in ihrem Spiel große Bögen und setzt Liszts Paganini-Hommages und Ligetis spannenden Désordre, Fanfares oder seinen Regenbogen in vollkommen neue Kontexte. © Genuin

Weitere Informationen

Etudes: A New Perspective

Jackie Jaekyung Yoo

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Études pour piano, Book 1 (György Ligeti)

1
No. 1, Désordre. Molto vivace, vigoroso, molto ritmico
00:02:15

Gyorgy Ligeti, Composer - Jackie Jaekyung Yoo, Artist, MainArtist

(C) 2020 Genuin (P) 2020 Genuin

2
No. 2, Cordes à vide. Andantino rubato, molto tenero
00:03:15

Gyorgy Ligeti, Composer - Jackie Jaekyung Yoo, Artist, MainArtist

(C) 2020 Genuin (P) 2020 Genuin

3
No. 3, Touches bloquées. Vivacissimo, sempre molto ritmico
00:01:45

Gyorgy Ligeti, Composer - Jackie Jaekyung Yoo, Artist, MainArtist

(C) 2020 Genuin (P) 2020 Genuin

4
No. 4, Fanfares. Vivacissimo, molto ritmico
00:03:35

Gyorgy Ligeti, Composer - Jackie Jaekyung Yoo, Artist, MainArtist

(C) 2020 Genuin (P) 2020 Genuin

5
No. 5, Arc-en-ciel. Andante con eleganza
00:03:34

Gyorgy Ligeti, Composer - Jackie Jaekyung Yoo, Artist, MainArtist

(C) 2020 Genuin (P) 2020 Genuin

6
No. 6, Automne à Varsovie. Presto cantabile, molto ritmico e flessibile
00:04:22

Gyorgy Ligeti, Composer - Jackie Jaekyung Yoo, Artist, MainArtist

(C) 2020 Genuin (P) 2020 Genuin

2 Studies (Witold Lutosławski)

7
No. 1, Allegro
00:01:59

Witold Lutosławski, Composer - Jackie Jaekyung Yoo, Artist, MainArtist

(C) 2020 Genuin (P) 2020 Genuin

8
No. 2, Non troppo allegro
00:02:43

Witold Lutosławski, Composer - Jackie Jaekyung Yoo, Artist, MainArtist

(C) 2020 Genuin (P) 2020 Genuin

Grandes études de Paganini, S. 141 (Franz Liszt)

9
No. 1, Preludio. Andante
00:05:21

Franz Liszt, Composer - Jackie Jaekyung Yoo, Artist, MainArtist

(C) 2020 Genuin (P) 2020 Genuin

10
No. 2, Andante capriccioso
00:05:35

Franz Liszt, Composer - Jackie Jaekyung Yoo, Artist, MainArtist

(C) 2020 Genuin (P) 2020 Genuin

11
No. 3, La campanella. Allegretto
00:05:00

Franz Liszt, Composer - Jackie Jaekyung Yoo, Artist, MainArtist

(C) 2020 Genuin (P) 2020 Genuin

12
No. 4, Vivo
00:02:12

Franz Liszt, Composer - Jackie Jaekyung Yoo, Artist, MainArtist

(C) 2020 Genuin (P) 2020 Genuin

13
No. 5, La chasse. Allegretto
00:03:07

Franz Liszt, Composer - Jackie Jaekyung Yoo, Artist, MainArtist

(C) 2020 Genuin (P) 2020 Genuin

14
No. 6, Quasi presto, a capriccio
00:05:33

Franz Liszt, Composer - Jackie Jaekyung Yoo, Artist, MainArtist

(C) 2020 Genuin (P) 2020 Genuin

Albumbeschreibung

Einen aufregend neuen Blick auf eine scheinbar bekannte musikalische Gattung gewährt die vielfach preisgekrönte koreanische Pianistin Jackie Jaekyung Yoo: hier spielt sie Etüden von Ligeti, Lutosławski sowie Liszt und fragt dabei nach dem Verhältnis von Kunst und Technik. Die extrem virtuosen Werke stehen in der Tradition von Chopin, der als erster der Etüde einen künstlerischen Anspruch verlieh. Jackie Jaekyung Yoo spannt in ihrem Spiel große Bögen und setzt Liszts Paganini-Hommages und Ligetis spannenden Désordre, Fanfares oder seinen Regenbogen in vollkommen neue Kontexte. © Genuin

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Prokofiev: Piano Concerto No.3 / Ravel: Piano Concerto In G Major

Martha Argerich

Martha Argerich - Debut Recital

Martha Argerich

Chopin: Piano Concerto No. 1 / Liszt: Piano Concerto No. 1

Martha Argerich

A Love Supreme

John Coltrane

A Love Supreme John Coltrane

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Beethoven: Symphony No. 7 in A Major, Op. 92

Teodor Currentzis

Schubert: Winterreise

Mark Padmore

Schubert: Winterreise Mark Padmore

Souvenirs d'Italie

Maurice Steger

Souvenirs d'Italie Maurice Steger

Debussy – Rameau

Víkingur Ólafsson

Debussy – Rameau Víkingur Ólafsson

El Nour

Fatma Said

El Nour Fatma Said
Panorama-Artikel...
Esa-Pekka Salonens Studioaufnahmen: ein Paradox

Der Finne Esa-Pekka Salonen, gefeierter Dirigent und produktiver Komponist, der mehr als 60 Schallplatten aufgenommen hat, spricht über seine besondere Herangehensweise an die Studioarbeit mit klassischer Musik.

Wilhelm Backhaus, ein gigantisches Repertoire

Wilhelm Backhaus (1884-1969), Titan der deutschen klassischen Musik, wurde oft für streng und fantasielos gehalten. Sein immenses diskographisches Vermächtnis bei Decca, zu seiner Zeit noch eine Seltenheit, wird heute unter besten Bedingungen neu herausgegeben und trägt dazu bei, seinen allzu oft ungerechten Ruf aufzuwerten. Backhaus wirkt heute – von der allerersten Aufnahme eines Konzerts im Jahr 1909 (das stark gekürzte Klavierkonzert von Grieg) bis zu seinem letzten Konzert wenige Tage vor seinem Tod – dank seiner Texttreue und seiner schlichten Interpretationen, die den Komponisten bestmöglich gerecht werden, eigenartigerweise moderner als in der Vergangenheit.

Fatma Said - "So bin ich"

Die in Berlin wohnende ägyptische Sopranistin Fatma Said vereint auf ihrem CD-Debüt französische, spanische und arabische Lieder.

Aktuelles...