Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Fatma Said - El Nour

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

El Nour

Fatma Said, Malcolm Martineau, Rafael Aguirre...

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

"Vieux pays merveilleux des contes de nourrice" ("Altes wunderbares Land der Kindermärchen"): Diese wenigen Worte beschreiben die unwiderstehliche und eindrucksvolle Interpretation von Ravels Schéhérazade aus vergangenen Zeiten. Es ist vor allem die Klangfarbe, mit der die ägyptische Sopranistin Fatma Saiddie in Höhen und Tiefen in ihrer Stimme strahlt. Ihre Diktion ist beispielhaft, bei der nicht nur jedes Wort klar verständlich ist, sondern jeder Ton dem Wort Farbe verleiht und dadurch den durch das Wort hervorgerufenen Eindruck klanglich erfahrbar macht. Zweifellos würde die musikalisch äußerst vielseitige Sängerin - die an Regine Crespins lebhafte Darbietungen erinnert - in der Orchesterfassung eine noch größere Vielseitigkeit finden, wobei das herrlich klangvolle und präzise Klavierspiel von Malcolm Martineau sie etwas bremst.


Das Programm führt uns nach Spanien, wo Martineau durch Rafael Aguirres subtiles Gitarrenspiel abgelöst wird. In den beiden Stücken von de Falla zeigen sich weitere Aspekte von Fatma Saids Gesangskunst: ihre außerordentliche Gewandtheit und Leichtigkeit! Ihr Gesang wird zur Liebkosung. In José Serranos Canción de Marinela verdichtet sich ihre Stimme und schafft unvergessliche Momente zarter Sinnlichkeit. Wenn Fatma Said sich eines Tages die eine oder andere große Rolle einer spanischen Zarzuela vornehmen würde… darin wäre sie einfach göttlich! In den drei Liedern aus der Sammlung 13 Canciones españolas antiguas von Federico García Lorca zeigt sie sich überraschend diskret, von einer edlen Eleganz, sogar in den sinnlichen Arabesken der Nana de Sevilla. Ein idealer Übergang zu den folgenden "arabischen" Musiken.
Wir entdecken zum Beispiel ein wunderschönes Lied des Ägypters Gamal Abdel-Rahim (1924-1988) sowie Bizets prächtiges Adieux de l'hôtesse arabe, in dem Burcu Karadağs ney (eine Art Rohrflöte) kontrapunktisch zur Singstimme improvisiert. Die letzten vier Titel bieten ägyptische und libanesische Standards in einer leicht "jazzigen" und nostalgischen Atmosphäre, die in der Berliner Jesus-Christus-Kirche in Dahlem aufgenommen wurden. Ein bezauberndes Qobuzissime-Album, voller überwältigender Emotionen. © Pierre-Yves Lascar/Qobuz

Weitere Informationen

El Nour

Fatma Said

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Shéhérazade, M. 17 (Maurice Ravel)

1
I. Asie
Fatma Said
00:09:33

Fatma Said, Soprano - Malcolm Martineau, Piano - Maurice Ravel, Composer - Tristan Klingsor, Poet

© 2020 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2020 Parlophone Records Limited a Warner Music Group Company

2
II. La flûte enchantée
Fatma Said
00:03:12

Fatma Said, Soprano - Malcolm Martineau, Piano - Burcu Karadağ, Ney - Maurice Ravel, Composer - Tristan Klingsor, Poet

© 2020 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2020 Parlophone Records Limited a Warner Music Group Company

3
III. L'indifférent
Fatma Said
00:03:49

Fatma Said, Soprano - Malcolm Martineau, Piano - Maurice Ravel, Composer - Tristan Klingsor, Poet

© 2020 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2020 Parlophone Records Limited a Warner Music Group Company

Tus ojillos negros (Manuel de Falla)

4
Tus ojillos negros
Fatma Said
00:04:20

Fatma Said, Soprano - Rafael Aguirre, Guitar - Manuel de Falla, Composer

© 2020 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2020 Parlophone Records Limited a Warner Music Group Company

La Canción Del Olvido (José Serrano)

5
No. 2 Canción de Marinela
Fatma Said
00:02:05

Fatma Said, Soprano - Rafael Aguirre, Guitar - José Serrano, Composer

© 2020 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2020 Parlophone Records Limited a Warner Music Group Company

Canciones clásicas españolas, Vol. 1 (Excerpts) (Fernando Obradors)

6
Cantares populares No. 2 : Del cabello más sutil
Fatma Said
00:01:40

Fatma Said, Soprano - Rafael Aguirre, Guitar - Fernando Obradors, Composer

© 2020 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2020 Parlophone Records Limited a Warner Music Group Company

Zaïde, Œuvre 19 No.1, H 107 (Hector Berlioz)

7
Zaïde, Œuvre 19 No.1, H 107
Fatma Said
00:04:05

Fatma Said, Soprano - Malcolm Martineau, Piano - Hector Berlioz, Composer

© 2020 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2020 Parlophone Records Limited a Warner Music Group Company

Le repos en Égypte (Philippe Gaubert)

8
Le repos en Égypte
Fatma Said
00:03:25

Fatma Said, Soprano - Malcolm Martineau, Piano - Philippe Gaubert, Composer

© 2020 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2020 Parlophone Records Limited a Warner Music Group Company

13 Canciones españolas antiguas (Federico Garcia Lorca)

9
No. 1 Anda jaleo
Fatma Said
00:02:12

Fatma Said, Soprano - Rafael Aguirre, Guitar - Federico Garcia Lorca, Composer

© 2020 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2020 Parlophone Records Limited a Warner Music Group Company

10
No. 6 Sevillanas del siglo XVIII
Fatma Said
00:02:37

Fatma Said, Soprano - Rafael Aguirre, Guitar - Federico Garcia Lorca, Composer

© 2020 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2020 Parlophone Records Limited a Warner Music Group Company

11
No. 8 Nana de Sevilla
Fatma Said
00:03:53

Fatma Said, Soprano - Rafael Aguirre, Guitar - Federico Garcia Lorca, Composer

© 2020 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2020 Parlophone Records Limited a Warner Music Group Company

Ana Bent El Sultan (Abd al-Rahīm)

12
Ana Bent El Sultan
Fatma Said, Malcom Martineau
00:02:23

Fatma Said, Soprano - Malcolm Martineau, Piano - Abd al-Rahīm, Composer

© 2020 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2020 Parlophone Records Limited a Warner Music Group Company

Adieux de l'hôtesse arabe, WD 72 (Georges Bizet)

13
Adieux de l'hôtesse arabe, WD 72
Fatma Said
00:05:40

Fatma Said, Soprano - Malcolm Martineau, Piano - Burcu Karadağ, Ney - Georges Bizet, Composer

© 2020 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2020 Parlophone Records Limited a Warner Music Group Company

Aatini Al Naya Wa Ghanni

14
Aatini Al Naya Wa Ghanni
Fatma Said
00:05:05

Fatma Said, Soprano - Henning Sieverts, Double Bass - Itamar Doari, Percussion - Burcu Karadağ, Ney - Tamer Pinarbasi, Kanun - Tim Allhoff, Piano - Najib Hankash, Composer

© 2020 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2020 Parlophone Records Limited a Warner Music Group Company

El Helwa Di

15
El Helwa Di
Fatma Said
00:03:39

Fatma Said, Soprano - Henning Sieverts, Double Bass - Itamar Doari, Percussion - Burcu Karadağ, Ney - Tamer Pinarbasi, Kanun - Tim Allhoff, Piano - Sayed Darwish, Composer

© 2020 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2020 Parlophone Records Limited a Warner Music Group Company

Sahar El Layali (Kan Enna Tahoun)

16
Sahar El Layali (Kan Enna Tahoun)
Fatma Said
00:03:19

Fatma Said, Soprano - Henning Sieverts, Double Bass - Itamar Doari, Percussion - Burcu Karadağ, Ney - Tamer Pinarbasi, Kanun - Tim Allhoff, Piano - Elias Rahbani, Composer

© 2020 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2020 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company

Yamama Beida

17
Yamama Beida
Fatma Said
00:03:53

Henning Sieverts, Double Bass - Itamar Doari, Percussion - Burcu Karadağ, Ney - Tamer Pinarbasi, Kanun - Tim Allhoff, Piano - Vision String Quartet (Jakob Encke, Daniel Stoll violins - Leonard Disselhorst cello - Sander Stuart viola) - Dawood Hosni, Composer

© 2020 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company ℗ 2020 Parlophone Records Limited, a Warner Music Group Company

Albumbeschreibung

"Vieux pays merveilleux des contes de nourrice" ("Altes wunderbares Land der Kindermärchen"): Diese wenigen Worte beschreiben die unwiderstehliche und eindrucksvolle Interpretation von Ravels Schéhérazade aus vergangenen Zeiten. Es ist vor allem die Klangfarbe, mit der die ägyptische Sopranistin Fatma Saiddie in Höhen und Tiefen in ihrer Stimme strahlt. Ihre Diktion ist beispielhaft, bei der nicht nur jedes Wort klar verständlich ist, sondern jeder Ton dem Wort Farbe verleiht und dadurch den durch das Wort hervorgerufenen Eindruck klanglich erfahrbar macht. Zweifellos würde die musikalisch äußerst vielseitige Sängerin - die an Regine Crespins lebhafte Darbietungen erinnert - in der Orchesterfassung eine noch größere Vielseitigkeit finden, wobei das herrlich klangvolle und präzise Klavierspiel von Malcolm Martineau sie etwas bremst.


Das Programm führt uns nach Spanien, wo Martineau durch Rafael Aguirres subtiles Gitarrenspiel abgelöst wird. In den beiden Stücken von de Falla zeigen sich weitere Aspekte von Fatma Saids Gesangskunst: ihre außerordentliche Gewandtheit und Leichtigkeit! Ihr Gesang wird zur Liebkosung. In José Serranos Canción de Marinela verdichtet sich ihre Stimme und schafft unvergessliche Momente zarter Sinnlichkeit. Wenn Fatma Said sich eines Tages die eine oder andere große Rolle einer spanischen Zarzuela vornehmen würde… darin wäre sie einfach göttlich! In den drei Liedern aus der Sammlung 13 Canciones españolas antiguas von Federico García Lorca zeigt sie sich überraschend diskret, von einer edlen Eleganz, sogar in den sinnlichen Arabesken der Nana de Sevilla. Ein idealer Übergang zu den folgenden "arabischen" Musiken.
Wir entdecken zum Beispiel ein wunderschönes Lied des Ägypters Gamal Abdel-Rahim (1924-1988) sowie Bizets prächtiges Adieux de l'hôtesse arabe, in dem Burcu Karadağs ney (eine Art Rohrflöte) kontrapunktisch zur Singstimme improvisiert. Die letzten vier Titel bieten ägyptische und libanesische Standards in einer leicht "jazzigen" und nostalgischen Atmosphäre, die in der Berliner Jesus-Christus-Kirche in Dahlem aufgenommen wurden. Ein bezauberndes Qobuzissime-Album, voller überwältigender Emotionen. © Pierre-Yves Lascar/Qobuz

Informationen zur Originalaufnahme : Recorded: I.2020, Jesus-Christus-Kirche, Berlin-Dahlem (1–13); II.2020, Emil Berliner Studios, Berlin (14–17)

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Recomposed By Max Richter: Vivaldi, The Four Seasons

Max Richter

Beethoven : 9 Symphonies (1963)

Herbert von Karajan

Beethoven : 9 Symphonies (1963) Herbert von Karajan

Beethoven : Symphonies n°5 & n°7

Carlos Kleiber

Legend – The Best Of Bob Marley & The Wailers

Bob Marley & The Wailers

Mehr auf Qobuz
Von Fatma Said

Delibes: Les Filles de Cadix

Fatma Said

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Beethoven: Complete Piano Concertos

Krystian Zimerman

Schubert: Winterreise

Mark Padmore

Schubert: Winterreise Mark Padmore

Souvenirs d'Italie

Maurice Steger

Souvenirs d'Italie Maurice Steger

Debussy – Rameau

Víkingur Ólafsson

Debussy – Rameau Víkingur Ólafsson

Brahms: Piano Concertos

András Schiff

Brahms: Piano Concertos András Schiff
Panorama-Artikel...
András Schiff - Brahms entschlacken

András Schiff hat sich vor allem als herausragender Interpret von Bach, Mozart, Beethoven und Bartók einen Namen gemacht. Weniger bekannt ist sein besonderes Faible für Brahms. Nun hat er die beiden Brahms-­Klavierkonzerte auf einem Flügel von 1859 eingespielt.

Esa-Pekka Salonens Studioaufnahmen: ein Paradox

Der Finne Esa-Pekka Salonen, gefeierter Dirigent und produktiver Komponist, der mehr als 60 Schallplatten aufgenommen hat, spricht über seine besondere Herangehensweise an die Studioarbeit mit klassischer Musik.

Fatma Said - "So bin ich"

Die in Berlin wohnende ägyptische Sopranistin Fatma Said vereint auf ihrem CD-Debüt französische, spanische und arabische Lieder.

Aktuelles...