Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

Ab
CD9,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 1997 | A&M

Ab
HI-RES26,99 €
CD19,49 €

Pop - Erschienen am 5. November 1985 | A&M

Hi-Res
Ab
CD9,99 €

Pop - Erschienen am 24. September 1991 | A&M

Ab
CD13,99 €

Rock - Erschienen am 24. November 2017 | Polydor Records

Bryan Adams ist ohne Zweifel eine der absoluten Ikonen des Classic Rock/Melodic Rock/AOR. Von über 50 Singles finden sich hier 19 der bekanntesten Nummer plus zwei neue Stücke. Die vielfältigen Talente und Aktivitäten des Kanadiers (Musik, philanthrope Charity, Aktivismus für Tierrechte, angesehener Fotokünstler) suggerieren, man habe es hier mit einem Genius zu tun, der alles allein unternimmt. Dem ist mitnichten so. Allein schon die Liste von Kollabopartnern beim Songwriting ist beeindruckend. Gretchen Peters ("Here I Am") etwa schreibt ansonsten auch für Etta James, Neil Diamond oder Shania Twain. "(Everything I Do) I Do It For You" erdachte Adams hingegen mit Mutt Lange, der u.a. die größten Erfolgsalben von AC/DC oder Def Leppard produzierte und den typischen Bubblegum-Hardrock der 80er entscheidend mitprägte. Ausgerechnet dieser Song, eines der erfolgreichsten und meistgecoverten Lieder aller Zeiten, schrieben Adams und Lange 1990 quasi nebenbei in einem Londoner Tonstudio in knapp 45 Minuten. Noch beeindruckender ist jedoch der Beitrag von Jim Vallance zu Adams Karriere. Mehr als ein Drittel der hier vertretenen Stücke geht auf das Konto des seit 40 Jahren existierenden Songwritergespanns Adams/Vallance. Man hört das Besondere der künstlerischen Beziehung deutlich heraus. Die Crème de la Crème des Adams-Katalogs entstammt dem Duo, u.a. "Cuts Like A Knife", "Run To You" oder "Summer Of '69". Welch Ironie: letzteres Sahnestück hielten beide zunächst nicht für stark genug. Um ein Haar wäre es nicht auf Adams 1984er Überalbum "Reckless" erschienen sondern im Papierkorb gelandet. Vallance nennt man heute "Dr Song", weil er Bands auf die songwriterischen Sprünge hilft, wenn gerade kreative Flaute herrscht. Große Teile seiner Songs beherrschten die 80er und frühen 90er. So etwa etliche Hits von Aerosmith, Alice Cooper, Tina Turner, Ozzy Osbourne, Kiss, Scorpions oder Joe Cocker. So erklärt sich, warum einige Tracks von Aerosmith oder Def Lepard schon immer etwas an Adams erinnerten und umgekehrt. Überzeugend sind auch die Duettpartner. Sicher, "All For Love" mag im Vergleich zu "Heaven" nicht gerade eine kompositorische Offenbarung sein. Doch die charmante Performance des Trios Adams, Sting und Rod Stewart wetzt diese Scharte lässig aus. Noch stärker jedoch gerät das grandiose, elektrisierende Duett mit Tina Turner auf "It's Only Love". Im Gegensatz zum parallelen Gastspiel Turners auf Bowies "Tonight" zeigt sie hier die gesamte, berstende Energie des musikalischen Urviechs. Noch heute schwärmt Adams von der einmaligen Erfahrung, mit ihr aufzunehmen und aufzutreten. "Have You Ever Really Loved a Woman?" schießt den Vogel auf der instrumentalen Ebene ab. Das Stück profitiert ungemein von der Zuarbeit des Flamenco-Paten Paco de Lucia. Adams Grundmelodie zieht sich in etlichen weiteren Varianten als Soundtrack durch "Don Juan De Marco", einem frühen Erfolg Johnny Depps und einem späten Erfolg Marlon Brandos, den man hier in seiner wohl sympathischsten Rolle überhaupt sieht. Zwischen all diesen Giganten der Popkultur tauchen auf "Ultimate" zwischendurch auch zwei brandneue Nummern auf, die Adams allein schrieb. "Ultimate Love" und "Please Stay" fügen sich qualitativ nahtlos ein. So wird am Ende dann auch klar, warum ein Mann wie Bryan Adams sich eine sechste Greatest Hits-Sammlung gern gönnen darf: Weil er es kann! © Laut
Ab
HI-RES21,49 €
CD14,99 €

Pop - Erschienen am 29. Oktober 1984 | A&M

Hi-Res
Ab
CD10,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2005 | Polydor Records

Ab
HI-RES5,99 €
CD3,99 €

Lounge - Erschienen am 15. November 2019 | Universal Music Enterprises

Hi-Res
Ab
CD13,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 1996 | A&M

Ab
CD14,99 €

Original Soundtrack - Erschienen am 4. Mai 2002 | A&M

Ab
CD9,99 €

Original Soundtrack - Erschienen am 4. Mai 2002 | A&M

Ab
CD14,99 €

Rock - Erschienen am 9. September 2013 | Polydor Records

Ab
CD1,99 €

Rock - Erschienen am 18. November 2011 | Polydor Records

Ab
CD14,99 €

Rock - Erschienen am 1. März 2019 | Polydor Records

Ab
CD9,99 €

Pop - Erschienen am 18. Januar 1983 | A&M

Ab
CD9,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 1998 | A&M

Ab
HI-RES28,99 €
CD20,99 €

Pop - Erschienen am 9. September 2013 | Polydor Records

Hi-Res
Ab
CD14,99 €

Pop - Erschienen am 18. Januar 1983 | A&M

Ab
CD9,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 1988 | A&M

Ab
CD9,99 €

Pop - Erschienen am 30. März 1987 | A&M

Ab
CD20,99 €

Pop - Erschienen am 1. Januar 2014 | A&M

Der Interpret

Bryan Adams im Magazin
  • Ryan Adams, back to the 80s!
    Ryan Adams, back to the 80s! Mit "Big Colors" reist Ryan Adams, der uns eigentlich als Americana-Künstler bekannt ist, in das Jahrzehnt der von ihm so verehrten The Smiths. Verblüffend gut.