Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Brad Mehldau|Jacob's Ladder

Jacob's Ladder

Brad Mehldau

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Er hat die Musik seiner Zeit nie brüskiert. Ganz im Gegenteil, er hat oft das Gewand des würdigen Erben von Bill Evans und Keith Jarrett abgelegt, das man ihm am Anfang seiner Karriere oft anzuziehen versuchte. Mit Jacob's Ladder hat Brad Mehldau vielleicht eines seiner... untypischsten Projekte geschaffen? Dieses Album ist eine Art Reise durch das Land des Progressive Rock, verbunden mit einer göttlichen Suche und einem Rückblick auf die Vergangenheit. Jene Jahre, in denen der junge Mehldau sich von Progressive Rock ernährte und die Platten von Rush und Künstlern wie Emerson, Lake and Palmer in Endlosschleife hörte. "Progressive Rock war die Musik meiner Kindheit, bevor ich den Jazz entdeckte. Es passte zu den Fantasy- und Science-Fiction-Büchern, die ich von C.S. Lewis, Madeleine L'Engle und vielen anderen gelesen hatte, als ich 10 oder 12 Jahre alt war. Das war mein Tor zum Fusion von Miles Davis, Weather Report und dem Mahavishnu Orchestra, die wiederum Türen zu mehr Jazz öffneten ... Hier spielt der Progressive Rock von Rush, Gentle Giant und Emerson, Lake and Palmer nur auf die konzeptionelle, kompositorische und emotionale Bandbreite des Genres an. Diese und viele andere Bands haben anschließend neue Bands beeinflusst, die progressive Impulse in den Hardrock und Math Metal einbrachten, wie Periphery, deren Musik hier eine Rolle spielt, und die auch die Inspiration für die wütende Stimme des Titels Herr und Knecht waren."

Das Ergebnis ist höchst verwirrend und so originell, wie es der Progressive Rock der 70er-Jahre nur sein konnte. Mit dem Schlagzeuger Mark Guiliana, dem Saxophonisten Joel Frahm, dem Mandolinenspieler Chris Thile, dem Gitarristen Pedro Martins und dem Gesang von Cécile McLorin Salvant, Becca Stevens, Tobias Bader, Safia McKinney-Askeur und Luca van den Bossche, hat Brad Mehldau ein vielschichtiges Album geschaffen, das Lichtjahre von seinen Trio-Alben mit Klavier, Bass und Schlagzeug entfernt ist. Zwischen Konzeptalbum und einem echten mentalen Trip stellt er faszinierende und kulturelle Traditionen übergreifende Kompositionen zusammen, die sich über Stile und Grenzen hinwegsetzen, indem er Kontrapunkte (er covert sogar Tom Sawyer von Rush) und unaufhörliche Rhythmuswechsel aneinanderreiht. Selbst in der Instrumentierung wagt er alles: vom guten alten Steinway über das Glockenspiel, die Synthesizer von Korg und Yamaha, Moog, Wurlitzer, Mellotron, Fender Rhodes, Harmonium oder Hammondorgel! So viel Kreativität kann einen verwirren, aber auch völlig hypnotisieren. Die Vielfältigkeit ist so groß, dass der Mehldau von Jacob's Ladder niemanden gleichgültig lassen wird … © Marc Zisman/Qobuz

Weitere Informationen

Jacob's Ladder

Brad Mehldau

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 80 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 80 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

1
maybe as his skies are wide
00:03:43

Pye Dubois, Writer - Alex Lifeson, Writer - Geddy Lee, Writer - Neil Peart, Writer - John Davis, Producer, Mixer, Engineer, Recorded by, Samples - Brad Mehldau, Producer, Glockenspiel, Synthesizer, Grand Piano, Samples, MainArtist - Paul Pouwer , Engineer, Recorded by - Mark Guiliana, Drums - Alex Deturk, Masterer - Danilo Cosucci, Technician - Luca van den Bossche, Treble Vocals

© 2022 Nonesuch Records Inc. ℗ 2022 Nonesuch Records Inc.

2
Herr und Knecht
00:07:47

John Davis, Producer, Mixer, Engineer, Recorded by - Brad Mehldau, Producer, Electric Piano, Writer, Synthesizer, Moog, Grand Piano, Wurlitzer Piano, MainArtist, Emulator Synthesizer - Paul Pouwer , Engineer, Recorded by - Mark Guiliana, Drums - Joel Frahm, Soprano Saxophone - Becca Stevens, Additional Vocals - Tobias Bader, Screams Vocals - Alex Deturk, Masterer - Michael McKiervnan, Technician

© 2022 Nonesuch Records Inc. ℗ 2022 Nonesuch Records Inc.

3
(Entr’acte) Glam Perfume
00:05:44

John Davis, Producer, Mixer, Engineer, Recorded by - Brad Mehldau, Producer, Writer, Moog, Grand Piano, Mellotron, MainArtist - Lavinia Meijer, Harp - Paul Pouwer , Engineer, Recorded by - Becca Stevens, Vocals - Alex Deturk, Masterer - Danilo Cosucci, Technician

© 2022 Nonesuch Records Inc. ℗ 2022 Nonesuch Records Inc.

4
Cogs in Cogs, Pt. I: Dance
00:04:11

Ray Shulman, Writer - Derek Shulman, Writer - Kerry Minnear, Writer - John Davis, Producer, Mixer, Engineer, Recorded by, Drum Programming - Brad Mehldau, Producer, Drums, Tambourine, Vocals, Xylophone, Fender Rhodes Piano, Moog, Harmonium, Bass Organ, Grand Piano, MainArtist, Emulator Synthesizer - Paul Pouwer , Engineer, Recorded by - Alex Deturk, Masterer - Danilo Cosucci, Technician

© 2022 Nonesuch Records Inc. ℗ 2022 Nonesuch Records Inc.

5
Cogs in Cogs, Pt. II: Song (feat. Becca Stevens)
00:04:02

Ray Shulman, Writer - Derek Shulman, Writer - Kerry Minnear, Writer - John Davis, Producer, Mixer, Engineer, Recorded by, Drum Programming - Brad Mehldau, Producer, Keyboards, Background Vocals, Synthesizer, Grand Piano, MainArtist, Emulator Synthesizer - Paul Pouwer , Engineer, Recorded by - Mark Guiliana, Drums - Becca Stevens, Lead Vocals, FeaturedArtist - Alex Deturk, Masterer - Michael McKiervnan, Technician - Motomi Igarashi-de Jong, Lirone Cello

© 2022 Nonesuch Records Inc. ℗ 2022 Nonesuch Records Inc.

6
Cogs in Cogs, Pt. III: Double Fugue
00:04:30

Ray Shulman, Writer - Derek Shulman, Writer - Kerry Minnear, Writer - John Davis, Producer, Mixer, Engineer, Recorded by - Brad Mehldau, Producer, Moog, MainArtist, Emulator Synthesizer - Paul Pouwer , Engineer, Recorded by - Alex Deturk, Masterer

© 2022 Nonesuch Records Inc. ℗ 2022 Nonesuch Records Inc.

7
Tom Sawyer (feat. Chris Thile)
00:07:44

Chris Thile, Mandolin, Vocals, FeaturedArtist - Pye Dubois, Writer - Alex Lifeson, Writer - Geddy Lee, Writer - Neil Peart, Writer - John Davis, Producer, Mixer, Engineer, Recorded by, Drum Programming - Brad Mehldau, Producer, Electric Piano, Additional Vocals, Synthesizer, Moog, Grand Piano, MainArtist, Prophet Synthesizer, Juno Synthesizer, Emulator Synthesizer - Paul Pouwer , Engineer, Recorded by - Mark Guiliana, Drums - Joel Frahm, Soprano Saxophone, Tenor Saxophone - Alex Deturk, Masterer - Luca van den Bossche, Treble Vocals - Michael McKiervnan, Technician

© 2022 Nonesuch Records Inc. ℗ 2022 Nonesuch Records Inc.

8
Vou correndo te encontrar / Racecar
00:05:05

John Davis, Producer, Mixer, Engineer, Recorded by - Brad Mehldau, Producer, Drums, Tambourine, Vocals, Synthesizer, Grand Piano, MainArtist - Casey Sabol, Writer - Pedro Martins, Acoustic Guitar, Vocals - Paul Pouwer , Engineer, Recorded by - Thomas Murphy, Writer - Jake Bowen, Writer - Misha Mansoor, Writer - Spencer Sotelo, Writer - Alex Deturk, Masterer - Matthew Halpern, Writer - Danilo Cosucci, Technician - Alexander Bois, Writer

© 2022 Nonesuch Records Inc. ℗ 2022 Nonesuch Records Inc.

9
Jacob’s Ladder, Pt. I: Liturgy
00:01:27

PUBLIC DOMAIN, Writer - John Davis, Producer, Mixer, Engineer, Recorded by - Dave Cook, Engineer - Brad Mehldau, Producer, MainArtist, Spoken Voice Vocals - Timothy Hill, Spoken Voice Vocals - Paul Pouwer , Engineer, Recorded by - Becca Stevens, Spoken Voice Vocals - Alex Deturk, Masterer - Safia Mckinney-Askeur, Spoken Voice Vocals - Jasper Trim, Engineer - Luca van den Bossche, Spoken Voice Vocals - Damien Mehldau, Spoken Voice Vocals - Mike Triim, Engineer - Oliver Stack, Engineer

© 2022 Nonesuch Records Inc. ℗ 2022 Nonesuch Records Inc.

10
Jacob’s Ladder, Pt. II: Song
00:11:30

Alex Lifeson, Writer - Geddy Lee, Writer - Neil Peart, Writer - John Davis, Producer, Mixer, Engineer, Recorded by - Brad Mehldau, Producer, Keyboards, Synthesizer, Moog, Grand Piano, Mellotron, Sleigh Bells, Upright Piano, MainArtist - Paul Pouwer , Engineer, Recorded by - Mark Guiliana, Drums, Electronic Drums - Alex Deturk, Masterer - Safia Mckinney-Askeur, Vocals - Jasper Trim, Engineer - Danilo Cosucci, Technician - Michael McKiervnan, Guitar Technician - Motomi Igarashi-de Jong, Lirone Cello - Mike Triim, Engineer - Oliver Stack, Engineer

© 2022 Nonesuch Records Inc. ℗ 2022 Nonesuch Records Inc.

11
Jacob’s Ladder, Pt. III: Ladder
00:04:19

John Davis, Producer, Engineer, Recorded by - Dave Cook, Engineer - Brad Mehldau, Producer, Bells, Tenor Vocals, Writer, Synthesizer, MainArtist, Spoken Voice Vocals - Fleurine, Spoken Voice Vocals - Timothy Hill, Bass Vocals - Paul Pouwer , Mixer, Engineer, Recorded by - Becca Stevens, Soprano Vocals, Alto Vocals - Joris Roelofs, Bass Clarinet - Alex Deturk, Masterer - Safia Mckinney-Askeur, Soprano Vocals, Alto Vocals - Jasper Trim, Engineer - Luca van den Bossche, Treble Vocals - Motomi Igarashi-de Jong, Lirone Cello - Mike Triim, Engineer - Oliver Stack, Engineer

© 2022 Nonesuch Records Inc. ℗ 2022 Nonesuch Records Inc.

12
Heaven: I. All Once – II. Life Seeker – III. Würm – IV. Epilogue: It Was a Dream but I Carry It Still (feat. Cécile McLorin Salvant)
00:10:07

Jon Anderson, Writer - John Davis, Producer, Mixer, Engineer, Recorded by - Brad Mehldau, Producer, Drums, Keyboards, Fender Rhodes Piano, Background Vocals, Synthesizer, Grand Piano, MainArtist, Juno Synthesizer, Shaker Egg Percussion - Chris Squire, Writer - Steve Howe, Writer - Pedro Martins, Acoustic Guitar, Electric Guitar - Lavinia Meijer, Harp - Paul Pouwer , Bass Drums, Engineer, Recorded by - Mark Guiliana, Drums - Cécile McLorin Salvant, FeaturedArtist - Becca Stevens, Background Vocals - Alex Deturk, Masterer - Safia Mckinney-Askeur, Lead Vocals - Jasper Trim, Engineer - Danilo Cosucci, Technician - Luca van den Bossche, Lead Vocals, Background Vocals - Michael McKiervnan, Technician - Mike Triim, Engineer - Oliver Stack, Engineer

© 2022 Nonesuch Records Inc. ℗ 2022 Nonesuch Records Inc.

Albumbeschreibung

Er hat die Musik seiner Zeit nie brüskiert. Ganz im Gegenteil, er hat oft das Gewand des würdigen Erben von Bill Evans und Keith Jarrett abgelegt, das man ihm am Anfang seiner Karriere oft anzuziehen versuchte. Mit Jacob's Ladder hat Brad Mehldau vielleicht eines seiner... untypischsten Projekte geschaffen? Dieses Album ist eine Art Reise durch das Land des Progressive Rock, verbunden mit einer göttlichen Suche und einem Rückblick auf die Vergangenheit. Jene Jahre, in denen der junge Mehldau sich von Progressive Rock ernährte und die Platten von Rush und Künstlern wie Emerson, Lake and Palmer in Endlosschleife hörte. "Progressive Rock war die Musik meiner Kindheit, bevor ich den Jazz entdeckte. Es passte zu den Fantasy- und Science-Fiction-Büchern, die ich von C.S. Lewis, Madeleine L'Engle und vielen anderen gelesen hatte, als ich 10 oder 12 Jahre alt war. Das war mein Tor zum Fusion von Miles Davis, Weather Report und dem Mahavishnu Orchestra, die wiederum Türen zu mehr Jazz öffneten ... Hier spielt der Progressive Rock von Rush, Gentle Giant und Emerson, Lake and Palmer nur auf die konzeptionelle, kompositorische und emotionale Bandbreite des Genres an. Diese und viele andere Bands haben anschließend neue Bands beeinflusst, die progressive Impulse in den Hardrock und Math Metal einbrachten, wie Periphery, deren Musik hier eine Rolle spielt, und die auch die Inspiration für die wütende Stimme des Titels Herr und Knecht waren."

Das Ergebnis ist höchst verwirrend und so originell, wie es der Progressive Rock der 70er-Jahre nur sein konnte. Mit dem Schlagzeuger Mark Guiliana, dem Saxophonisten Joel Frahm, dem Mandolinenspieler Chris Thile, dem Gitarristen Pedro Martins und dem Gesang von Cécile McLorin Salvant, Becca Stevens, Tobias Bader, Safia McKinney-Askeur und Luca van den Bossche, hat Brad Mehldau ein vielschichtiges Album geschaffen, das Lichtjahre von seinen Trio-Alben mit Klavier, Bass und Schlagzeug entfernt ist. Zwischen Konzeptalbum und einem echten mentalen Trip stellt er faszinierende und kulturelle Traditionen übergreifende Kompositionen zusammen, die sich über Stile und Grenzen hinwegsetzen, indem er Kontrapunkte (er covert sogar Tom Sawyer von Rush) und unaufhörliche Rhythmuswechsel aneinanderreiht. Selbst in der Instrumentierung wagt er alles: vom guten alten Steinway über das Glockenspiel, die Synthesizer von Korg und Yamaha, Moog, Wurlitzer, Mellotron, Fender Rhodes, Harmonium oder Hammondorgel! So viel Kreativität kann einen verwirren, aber auch völlig hypnotisieren. Die Vielfältigkeit ist so groß, dass der Mehldau von Jacob's Ladder niemanden gleichgültig lassen wird … © Marc Zisman/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

In Session

Albert King

In Session Albert King

The Number of the Beast

Iron Maiden

From The Fires

Greta Van Fleet

From The Fires Greta Van Fleet

Powerslave

Iron Maiden

Powerslave Iron Maiden
Mehr auf Qobuz
Von Brad Mehldau

Blues and Ballads

Brad Mehldau

Blues and Ballads Brad Mehldau

After Bach

Brad Mehldau

After Bach Brad Mehldau

Variations on a Melancholy Theme

Brad Mehldau

Suite: April 2020

Brad Mehldau

Suite: April 2020 Brad Mehldau

Tom Sawyer (feat. Chris Thile)

Brad Mehldau

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

You Must Believe In Spring

Bill Evans

Black Acid Soul

Lady Blackbird

Black Acid Soul Lady Blackbird

Entre eux deux

Melody Gardot

Entre eux deux Melody Gardot

Still Rising - The Collection

Gregory Porter

Sunset In The Blue

Melody Gardot

Sunset In The Blue Melody Gardot
Panorama-Artikel...
„Ich wollte klingen wie der Wind“

In unmerklichen Grenzüberschreitungen mäandert seine Trompete durch die Jazzgeschichte. Dem israelischen Musiker Avishai Cohen bescherte sein ECM-Debüt „Into The Silence“ (2016) einen Senkrechtstart. Zuvor hatte das Magazin Downbeat ihn mehrmals in Folge als „rising star“ nominiert. Im Interview anlässlich seines neuen Albums „Naked Truth“ spricht er auch über frühere Werke.

Bossa Nova, ewig fließende Strömung

Seit seiner Entstehung in den späten 1950er Jahren ist der Bossa Nova zu einem unverzichtbaren Bestandteil der breitgefächerten brasilianischen Musikpalette geworden. Diese Musik mit ihrer wachrufenden Kraft hat Künstler aus aller Welt überzeugt und erstklassige Musiker hervorgebracht, deren Kompositionen zu Klassikern geworden sind.

Jazz: 10 Sängerinnen von heute

Billie, Ella, Sarah und Nina mögen Musikliebhaber immer wieder in den Schlaf wiegen, doch der Vocal Jazz bleibt ein Archipel, das von faszinierenden Sängerinnen bevölkert wird, die bereit sind, dieses schwere Erbe weiterzutragen, um es in ihrer Zeit zu verankern. Ist das noch Jazz? Oder ist es der Jazz, der sich verändert hat? Wie auch immer… Wir werfen einen Blick auf zehn von uns ausgewählte Frauen, die ihren Namen und ihre Stimme durchgesetzt haben.

Aktuelles...