Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Jon Balke - Discourses

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Discourses

Jon Balke

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Jon Balke, der seit Jahrzehnten mit dem Label ECM arbeitet, ist ein vielseitiger Musiker par excellence. So stürzte sich etwa der heute 65-jährige norwegische Pianist 2009 mit einem internationalen Musiker-Kollektiv, das die Grenzen zwischen Weltmusik, Klassik und Jazz verwischt, in das Abenteuer Siwan. Mit Discourses hat Balke nun ein Album im Alleingang realisiert, auf dem er verschiedene Klangszenarien miteinander verbindet. Sein Spiel kreiert Materie aus Komposition und Improvisation sowie aus dem, was heute als Klangdesign bezeichnet wird. Er vertieft hier die Erfahrungen, die bereits 2016 mit dem sehr introspektiven Album Warp gemacht hat. Wie so oft bestehen seine Themen aus einer Anhäufung verschiedener, oft akustischer, manchmal elektronischer Texturen. Die fließende Poesie wird mitunter durch leichte Dissonanzen und unerwartete Klänge unterbrochen. Dieses 2020er Album beruht jedoch auf einer sehr klaren Theorie. Nach Aussage des Norwegers hat er seine Arbeit hier auf verschiedene Überlegungen zur Sprache gestützt, bei denen er die Begriffe Diskurs und Dialog angesichts des Aufblühens einer auf Konfrontation und Konflikt basierenden Rhetorik als überholte Konzepte empfand. "Der rote Faden, der Discourses von Anfang bis Ende durchzieht, ist die Sprache", sagt Jon Balke. "Als sich das politische Klima 2019 durch zunehmend radikale und polarisierte Diskurse verhärtete, kam ich durch den Mangel an Dialog, den ich feststellen musste, auf die Titel, die ich für die Stücke auf dem Album gewählt habe." Man kann diese umfangreiche und köstliche Palette an pianistischen Motiven natürlich auch ohne diese Erklärungen genießen... © Marc Zisman/Qobuz

Weitere Informationen

Discourses

Jon Balke

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 50 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 50 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
the self and the opposition
00:02:32

Jon Balke, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Stefano Amerio, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lara Persia, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2020 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

2
the facilitator
00:03:42

Jon Balke, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Stefano Amerio, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lara Persia, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2020 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

3
the container
00:03:11

Jon Balke, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Stefano Amerio, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lara Persia, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2020 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

4
the assumptions
00:01:50

Jon Balke, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Stefano Amerio, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lara Persia, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2020 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

5
the certainties
00:04:14

Jon Balke, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Stefano Amerio, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lara Persia, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2020 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

6
the suspension
00:02:16

Jon Balke, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Stefano Amerio, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lara Persia, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2020 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

7
the polarization
00:02:43

Jon Balke, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Stefano Amerio, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lara Persia, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2020 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

8
the second argument
00:02:15

Jon Balke, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Stefano Amerio, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lara Persia, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2020 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

9
the why
00:03:32

Jon Balke, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Stefano Amerio, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lara Persia, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2020 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

10
the deliberation
00:02:39

Jon Balke, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Stefano Amerio, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lara Persia, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2020 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

11
the first argument
00:02:09

Jon Balke, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Stefano Amerio, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lara Persia, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2020 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

12
the how
00:03:45

Jon Balke, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Stefano Amerio, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lara Persia, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2020 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

13
the mutuality
00:01:59

Jon Balke, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Stefano Amerio, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lara Persia, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2020 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

14
the first afterthought
00:01:50

Jon Balke, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Stefano Amerio, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lara Persia, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2020 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

15
the second afterthought
00:02:44

Jon Balke, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Stefano Amerio, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lara Persia, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2020 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

16
the third afterthought
00:02:13

Jon Balke, Composer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Stefano Amerio, Mastering Engineer, StudioPersonnel - Lara Persia, Mixer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2020 ECM Records GmbH, under exclusive license to Deutsche Grammophon GmbH, Berlin

Albumbeschreibung

Jon Balke, der seit Jahrzehnten mit dem Label ECM arbeitet, ist ein vielseitiger Musiker par excellence. So stürzte sich etwa der heute 65-jährige norwegische Pianist 2009 mit einem internationalen Musiker-Kollektiv, das die Grenzen zwischen Weltmusik, Klassik und Jazz verwischt, in das Abenteuer Siwan. Mit Discourses hat Balke nun ein Album im Alleingang realisiert, auf dem er verschiedene Klangszenarien miteinander verbindet. Sein Spiel kreiert Materie aus Komposition und Improvisation sowie aus dem, was heute als Klangdesign bezeichnet wird. Er vertieft hier die Erfahrungen, die bereits 2016 mit dem sehr introspektiven Album Warp gemacht hat. Wie so oft bestehen seine Themen aus einer Anhäufung verschiedener, oft akustischer, manchmal elektronischer Texturen. Die fließende Poesie wird mitunter durch leichte Dissonanzen und unerwartete Klänge unterbrochen. Dieses 2020er Album beruht jedoch auf einer sehr klaren Theorie. Nach Aussage des Norwegers hat er seine Arbeit hier auf verschiedene Überlegungen zur Sprache gestützt, bei denen er die Begriffe Diskurs und Dialog angesichts des Aufblühens einer auf Konfrontation und Konflikt basierenden Rhetorik als überholte Konzepte empfand. "Der rote Faden, der Discourses von Anfang bis Ende durchzieht, ist die Sprache", sagt Jon Balke. "Als sich das politische Klima 2019 durch zunehmend radikale und polarisierte Diskurse verhärtete, kam ich durch den Mangel an Dialog, den ich feststellen musste, auf die Titel, die ich für die Stücke auf dem Album gewählt habe." Man kann diese umfangreiche und köstliche Palette an pianistischen Motiven natürlich auch ohne diese Erklärungen genießen... © Marc Zisman/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
The Complete Studio Albums Creedence Clearwater Revival
Folk Singer Muddy Waters
Live At The Regal B.B. King
Mehr auf Qobuz
Von Jon Balke
Siwan Jon Balke
Warp Jon Balke
Kyanos Jon Balke
Discourses Jon Balke
Das könnte Ihnen auch gefallen...
GoGo Penguin GoGo Penguin
S3NS Ibrahim Maalouf
What Kinda Music Tom Misch
The Rocket Martin Tingvall
Panorama-Artikel...
Kamasi Washington, der Saxofonist aus LA

Kamasi Washington verwirrt und verzaubert über die Welt des Jazz hinaus. Der charismatische Saxofonist aus Los Angeles, der mit Kendrick Lamar und Snoop Dogg zusammenarbeitet, bringt aber vor allem als Bandleader des West Coast Get Down-Kollektivs stürmischen Wind in die aktuelle Jazz-Szene.

Die neue britische Jazzszene in 10 Alben

Hard Bop oder Hip-Hop, free oder groovy, Electronic oder Calypso, experimentell oder karibisch - die aktuelle britische Jazzszene strotzt nur so von Abenteurern, die ihre Ohren weit geöffnet haben, Musiker, die die Klassiker des Genres beherrschen und sie in verschiedene Terrains überführen. Hier sind 10 Alben, die diese neue Welle symbolisieren.

„Ich bin ein sehr glücklicher Musiker“

Brad Mehldau gilt als einer der profiliertesten und vielseitigsten Jazzpianisten unserer Zeit. Auf seinem neuen Album „After Bach“ ergänzt der US-Amerikaner Stücke aus dem „Wohltemperierten Klavier“ mit eigener, Bach nachempfundener Musik.

Aktuelles...