Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Joshua Redman|LongGone

LongGone

Joshua Redman, Brad Mehldau, Christian McBride & Brian Blade

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Es ist das Jahr 1994, als der Saxophonist Joshua Redman, seinerzeit 25 Jahre alt, die Idee hat, unter seiner Führung in einem neuartigen Quartett drei Musiker seiner Generation zu vereinen, deren Talent damals in der kleinen Welt des modernen Jazz ernsthaft von sich reden machte (Brad Mehldau am Klavier, Christian McBride am Kontrabass und Brian Blade am Schlagzeug). Die Platte, die sie aufnehmen, MoodSwing, schlägt ein wie eine Bombe und funktioniert wie ein Katalysator für ihre jeweiligen Karrieren, die sie in ihren jeweiligen Bereichen zu den aufsteigenden Stars der jungen US-Szene machen.

Die vier Musiker, die zu den heiligen Gestalten geworden waren, die wir heute kennen, beschlossen 2020, sich wiederzutreffen, um 26 Jahre später eine Art Fortsetzung dieser Urgeste aufzunehmen. Ohne jegliche Form von Nostalgie und frei von revivalistischen Versuchungen überrascht und verführt RoundAgain den Hörer. Anstatt dort anzusetzen, wo das Quartett vor einem Vierteljahrhundert stehen geblieben war, schlägt das Album einen Neuanfang vor, der reich ist an all den gesammelten Erfahrungen, die die Mitglieder des Orchesters in der Zwischenzeit gesammelt haben. 

Ausgehend von Kompositionen, die alle von Redman stammen und in Form und Stimmung variieren, entwickelt das Quartett ein Universum, das in einer völlig selbstbewussten Jazz-Ästhetik verankert ist. Joshua Redman, der von einer verblüffend organisch fließenden Rhythmusgruppe angetrieben wird und ein Repertoire von großem Reichtum bereithält, ist besonders lebhaft und zeigt die ganze Zeit über die Breite seiner stilistischen Palette (warmer Klang, wortgewandte und fließende Phrasierung, konstante Beherrschung der Orchesterdynamik), während Brad Mehldau mit seiner unnachahmlichen Eleganz des Anschlags genussvoll mit dem Kollektiv verschmilzt und mit seiner Harmoniekunst und seinem Sinn für Swing eine Musik erzeugt, die trotz ihrer großen Raffinesse stets zugänglich ist. Mit dieser Synthese, die zwischen Tradition und Modernität niemals künstlich wirkt, bietet LongGone einen bemerkenswerten Einblick in das, was Jazz in seiner “reinsten” Form zu Beginn des 21. Jahrhunderts sein kann. © Stéphane Ollivier/Qobuz

Weitere Informationen

LongGone

Joshua Redman

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 90 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 90 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

1
Long Gone
00:07:21

Joshua Redman, Composer, Producer, Tenor Saxophone, Writer, MainArtist - Christian McBride, Bass, MainArtist - Greg Calbi, Masterer - Brad Mehldau, Piano, MainArtist - JAMES FARBER, Mixer, Engineer, AssociateProducer - Brian Montgomery, AdditionalEngineer - Brian Blade, Drums, MainArtist - Owen Mulholland, AssistantEngineer - Steven Sacco, AssistantEngineer

© 2022 Nonesuch Records, Inc. ℗ 2022 Nonesuch Records, Inc.

2
Disco Ears
00:06:21

Joshua Redman, Composer, Producer, Tenor Saxophone, Writer, MainArtist - Christian McBride, Bass, MainArtist - Greg Calbi, Masterer - Brad Mehldau, Piano, MainArtist - JAMES FARBER, Mixer, Engineer, AssociateProducer - Brian Montgomery, AdditionalEngineer - Brian Blade, Drums, MainArtist - Owen Mulholland, AssistantEngineer - Steven Sacco, AssistantEngineer

© 2022 Nonesuch Records, Inc. ℗ 2022 Nonesuch Records, Inc.

3
Statuesque
00:08:18

Joshua Redman, Composer, Producer, Tenor Saxophone, Writer, MainArtist - Christian McBride, Bass, MainArtist - Greg Calbi, Masterer - Brad Mehldau, Piano, MainArtist - JAMES FARBER, Mixer, Engineer, AssociateProducer - Brian Montgomery, AdditionalEngineer - Brian Blade, Drums, MainArtist - Owen Mulholland, AssistantEngineer - Steven Sacco, AssistantEngineer

© 2022 Nonesuch Records, Inc. ℗ 2022 Nonesuch Records, Inc.

4
Kite Song
00:06:00

Joshua Redman, Composer, Producer, Tenor Saxophone, Writer, MainArtist - Christian McBride, Bass, MainArtist - Greg Calbi, Masterer - Brad Mehldau, Piano, MainArtist - JAMES FARBER, Mixer, Engineer, AssociateProducer - Brian Montgomery, AdditionalEngineer - Brian Blade, Drums, MainArtist - Owen Mulholland, AssistantEngineer - Steven Sacco, AssistantEngineer

© 2022 Nonesuch Records, Inc. ℗ 2022 Nonesuch Records, Inc.

5
Ship to Shore
00:06:31

Joshua Redman, Composer, Producer, Tenor Saxophone, Writer, MainArtist - Christian McBride, Bass, MainArtist - Greg Calbi, Masterer - Brad Mehldau, Piano, MainArtist - JAMES FARBER, Mixer, Engineer, AssociateProducer - Brian Montgomery, AdditionalEngineer - Brian Blade, Drums, MainArtist - Owen Mulholland, AssistantEngineer - Steven Sacco, AssistantEngineer

© 2022 Nonesuch Records, Inc. ℗ 2022 Nonesuch Records, Inc.

6
Rejoice
00:12:42

Joshua Redman, Producer, Tenor Saxophone, Writer, MainArtist - Christian McBride, Bass, MainArtist - Greg Calbi, Masterer - Brad Mehldau, Piano, MainArtist - JAMES FARBER, Mixer, Engineer, AssociateProducer - Brian Montgomery, AdditionalEngineer - Brian Blade, Drums, MainArtist - Owen Mulholland, AssistantEngineer - Steven Sacco, AssistantEngineer

© 2022 Nonesuch Records, Inc. ℗ 2022 Nonesuch Records, Inc.

Albumbeschreibung

Es ist das Jahr 1994, als der Saxophonist Joshua Redman, seinerzeit 25 Jahre alt, die Idee hat, unter seiner Führung in einem neuartigen Quartett drei Musiker seiner Generation zu vereinen, deren Talent damals in der kleinen Welt des modernen Jazz ernsthaft von sich reden machte (Brad Mehldau am Klavier, Christian McBride am Kontrabass und Brian Blade am Schlagzeug). Die Platte, die sie aufnehmen, MoodSwing, schlägt ein wie eine Bombe und funktioniert wie ein Katalysator für ihre jeweiligen Karrieren, die sie in ihren jeweiligen Bereichen zu den aufsteigenden Stars der jungen US-Szene machen.

Die vier Musiker, die zu den heiligen Gestalten geworden waren, die wir heute kennen, beschlossen 2020, sich wiederzutreffen, um 26 Jahre später eine Art Fortsetzung dieser Urgeste aufzunehmen. Ohne jegliche Form von Nostalgie und frei von revivalistischen Versuchungen überrascht und verführt RoundAgain den Hörer. Anstatt dort anzusetzen, wo das Quartett vor einem Vierteljahrhundert stehen geblieben war, schlägt das Album einen Neuanfang vor, der reich ist an all den gesammelten Erfahrungen, die die Mitglieder des Orchesters in der Zwischenzeit gesammelt haben. 

Ausgehend von Kompositionen, die alle von Redman stammen und in Form und Stimmung variieren, entwickelt das Quartett ein Universum, das in einer völlig selbstbewussten Jazz-Ästhetik verankert ist. Joshua Redman, der von einer verblüffend organisch fließenden Rhythmusgruppe angetrieben wird und ein Repertoire von großem Reichtum bereithält, ist besonders lebhaft und zeigt die ganze Zeit über die Breite seiner stilistischen Palette (warmer Klang, wortgewandte und fließende Phrasierung, konstante Beherrschung der Orchesterdynamik), während Brad Mehldau mit seiner unnachahmlichen Eleganz des Anschlags genussvoll mit dem Kollektiv verschmilzt und mit seiner Harmoniekunst und seinem Sinn für Swing eine Musik erzeugt, die trotz ihrer großen Raffinesse stets zugänglich ist. Mit dieser Synthese, die zwischen Tradition und Modernität niemals künstlich wirkt, bietet LongGone einen bemerkenswerten Einblick in das, was Jazz in seiner “reinsten” Form zu Beginn des 21. Jahrhunderts sein kann. © Stéphane Ollivier/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbesserung der Albuminformationen

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Barn

Neil Young

Barn Neil Young

Harvest

Neil Young

Harvest Neil Young

Toast

Neil Young

Toast Neil Young

On the Beach

Neil Young

On the Beach Neil Young
Mehr auf Qobuz
Von Joshua Redman

RoundAgain

Joshua Redman

RoundAgain Joshua Redman

Come What May

Joshua Redman

Come What May Joshua Redman

MoodSwing

Joshua Redman

MoodSwing Joshua Redman

Sun on Sand (with Scott Colley & Satoshi Takeishi)

Joshua Redman

Disco Ears

Joshua Redman

Disco Ears Joshua Redman

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

HOME.S.

Esbjörn Svensson Trio

HOME.S. Esbjörn Svensson Trio

Entre eux deux

Melody Gardot

Entre eux deux Melody Gardot

Welcome to the Black Forest (The Sounds of MPS)

Various Interprets

Still Rising - The Collection

Gregory Porter

Kind Of Blue

Miles Davis

Kind Of Blue Miles Davis
Panorama-Artikel...
Pat Metheny oder die unendlich vielfältige Sprache der Musik

Pat Metheny gilt als eine der großen Ikonen des zeitgenössischen Jazz. Auf zahllosen musikalischen Abenteuern sucht er ständig nach dem Sinn und der Identität von Musik und ist schließlich an einen Punkt gelangt, wo die Musik für sich selbst spricht. Der lange Weg eines großen Musikers unserer Zeit durch Improvisation und kreatives Schaffen.

Die Geschichte des Tango

Die Geschichte des Tango, der seine Wurzeln im Tanz hat und schließlich zu einer eigenen künstlerischen Bewegung wurde, ist episch, und seine Zukunft scheint grenzenlos. Als Musikgenre mit hybriden Ursprüngen bleibt er eine der unglaublichsten Schöpfungen, die aus dem Río de la Plata entstanden sind. Im Laufe der Jahrzehnte und seiner Veränderungen war er ständig in Bewegung und brachte bedeutende Künstler hervor, die rund um den Globus anerkannt wurden. Heute verbindet er jahrhundertealte Traditionen mit der Weltmusik in einer erstaunlichen Vielfarbigkeit: von Gardel bis Piazzolla und von Borges bis Benjamin Biolay.

Die neue britische Jazzszene in 10 Alben

Hard Bop oder Hip-Hop, free oder groovy, Electronic oder Calypso, experimentell oder karibisch - die aktuelle britische Jazzszene strotzt nur so von Abenteurern, die ihre Ohren weit geöffnet haben, Musiker, die die Klassiker des Genres beherrschen und sie in verschiedene Terrains überführen. Hier sind 10 Alben, die diese neue Welle symbolisieren.

Aktuelles...