Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Die Alben

CD10,99 €

Klassik - Erscheint am 16. Oktober 2020 | Avie Records

Booklet
HI-RES16,99 €
CD10,99 €

Vokalmusik (weltlich und geistlich) - Erscheint am 16. Oktober 2020 | Avie Records

Hi-Res Booklet
HI-RES16,99 €
CD10,99 €

Instrumentalmusik - Erschienen am 18. September 2020 | Avie Records

Hi-Res Booklet
CD10,99 €

Klassik - Erschienen am 11. September 2020 | Avie Records

HI-RES16,99 €
CD10,99 €

Vokalmusik (weltlich und geistlich) - Erschienen am 11. September 2020 | Avie Records

Hi-Res
HI-RES16,99 €
CD10,99 €

Instrumentalmusik - Erschienen am 18. August 2020 | Avie Records

Hi-Res
HI-RES16,99 €
CD10,99 €

Kammermusik - Erschienen am 7. August 2020 | Avie Records

Hi-Res Booklet
HI-RES16,99 €
CD10,99 €

Kammermusik - Erschienen am 7. Juli 2020 | Avie Records

Hi-Res
HI-RES16,99 €
CD10,99 €

Instrumentalmusik - Erschienen am 5. Juni 2020 | Avie Records

Hi-Res Booklet
HI-RES16,99 €
CD10,99 €

Klassik - Erschienen am 5. Juni 2020 | Avie Records

Hi-Res Booklet
HI-RES16,99 €
CD10,99 €

Kammermusik - Erschienen am 15. Mai 2020 | Avie Records

Hi-Res Booklet
Zwischen der Aufnahme von Schuberts Quintett in A-Dur und der Veröffentlichung des vorliegenden Albums kurz nach dem 80. Geburtstag des Pianisten Christoph Eschenbach sind vier Jahre vergangen, in denen die Musiker nach einer passenden Ergänzung des Programms gesucht haben. Neben dem Forellenquintett sind hier nun einige von Olivier Dejours für Streichquartett arrangierte Walzer und eine Auswahl von Ländlern zu hören, die von Jean-Frédéric Neuburger, einem Freund und regelmäßigen Partner des Thymos-Quartetts, am Klavier interpretiert werden. Im Mittelpunkt des Programms steht also das Forellenquintett, das in erfrischender Einfachheit, ohne Hintergedanken oder Affektiertheit gespielt wird: die ideale Interpretation eines der wenigen unbeschwerten und innigen Werke von Schubert, der im Sommer 1819 seine tiefe Melancholie für eine Weile vergessen zu haben scheint. Das Thymos-Quartett wurde 2003 von vier Musikern der Konservatorien von Paris und Lyon gegründet, die sich im Orchestre de Paris kennengelernt hatten. Dessen damaliger Chefdirigent Christoph Eschenbach wurde zu ihrem Mentor. Mit ihm zusammen haben sie 2011 bereits das Quintett Nr. 2 mit Klavier von Dvořák aufgenommen. Das Thymos-Quartett war zunächst nur in Frankreich und Europa bekannt, bevor es die Vereinigten Staaten, China, Korea und Japan eroberte. © François Hudry/Qobuz
HI-RES16,99 €
CD10,99 €

Klassik - Erschienen am 8. Mai 2020 | Avie Records

Hi-Res
HI-RES16,99 €
CD10,99 €

Klassik - Erschienen am 28. April 2020 | Avie Records

Hi-Res
HI-RES16,99 €
CD10,99 €

Klassik - Erschienen am 28. April 2020 | Avie Records

Hi-Res
HI-RES16,99 €
CD10,99 €

Klassik - Erschienen am 28. April 2020 | Avie Records

Hi-Res
HI-RES16,99 €
CD10,99 €

Instrumentalmusik - Erschienen am 24. April 2020 | Avie Records

Hi-Res
HI-RES16,99 €
CD10,99 €

Instrumentalmusik - Erschienen am 24. April 2020 | Avie Records

Hi-Res
HI-RES16,99 €
CD10,99 €

Instrumentalmusik - Erschienen am 24. April 2020 | Avie Records

Hi-Res
HI-RES16,99 €
CD10,99 €

Kammermusik - Erschienen am 23. März 2020 | Avie Records

Hi-Res