Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Various Artists - Visible & Invisible Persons Distributed In Space

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Visible & Invisible Persons Distributed In Space

Various Artists

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Visible & Invisible Persons Distributed In Space

Various Artists

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App
Im Webplayer abspielen

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 40 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 40 Millionen weitere Titel mit unseren Streaming-Abonnements.

1
Just Wish You Were Here
00:04:54

E. Willey Von Huff-N-Puff, Artist, MainArtist

2019 Numero Group 2019 Numero Group

2
Metropolis
00:05:55

Walter Hawkins, Artist, MainArtist

2019 Numero Group 2019 Numero Group

3
Alibi Eyes
00:04:01

Same Womb, Artist, MainArtist

2019 Numero Group 2019 Numero Group

4
You Make Me Feel Brand New
00:04:16

Cause And Effect, Artist, MainArtist

2019 Numero Group 2019 Numero Group

5
Candles
00:05:17

Candle Tribe, Artist, MainArtist

2019 Numero Group 2019 Numero Group

6
First Time
00:03:58

T. Dyson & Company, Artist, MainArtist

2019 Numero Group 2019 Numero Group

7
Now You Sit Alone
00:04:52

LaRhonda LeGette, Artist, MainArtist

2019 Numero Group 2019 Numero Group

8
Stay
00:03:59

Iron Force, Artist, MainArtist

2019 Numero Group 2019 Numero Group

9
Spaced Out On Your Love
00:04:59

Errol Stubbs, Artist, MainArtist

2019 Numero Group 2019 Numero Group

10
Real Life
00:02:50

Severed, Artist, MainArtist

2019 Numero Group 2019 Numero Group

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
So Peter Gabriel
Peter Gabriel 1: Car Peter Gabriel
Us Peter Gabriel
Mehr auf Qobuz
Von Various Artists
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Unexpected Marla Glen
Blinding Lights The Weeknd
Nameless Dominique Fils-Aimé
Panorama-Artikel...
Prince der 80er Jahre

In der Familie des Funk wurde Prince Rogers Nelson als Genre für sich geboren. In 40 Jahren Karriere hat er es erreicht, das Erbe der Gründerväter (James Brown, Sly Stone und George Clinton) den Einflüssen des Rock sowie Elektro und des Jazz beizumischen. Ein unübertrefflicher und umwerfender Groove, der ganz besonders zwischen 1978 und 1988 brillierte…

Neo-Soul in 10 Alben

Mitte der 90er Jahre, als der Hip-Hop sein goldenes Zeitalter erlebte, begann auch der Soul seine Revolution. Mit Erykah Badu, D'Angelo, Jill Scott und einigen anderen gewinnt das Genre die Klasse, Nüchternheit und Raffinesse zurück, die die Alben von Marvin Gaye, Curtis Mayfield oder Roberta Flack belebt haben. Nach den Jahren der ultrakommerziellen sirupartigen R&B-Herrschaft belebt der Neo-Soul (oder auch Nu-Soul), der viel mehr Underground war, die Flamme des ursprünglichen Soul, in seinen Arrangements wie in seinen Texten. Eine kleine aber sehr einflussreiche Bewegung.

British Blues Boom: Chronik einer Revolution

Die Tatsache, dass Joe Bonamassa ein Jahr nach seinem Blue & Lonesome der Rolling Stones mit British Blues Explosion wiederkehrt, bedeutet, dass der British Blues Boom mehr als nur ein kurzlebiger Trend war… Das Interesse einer jungen Generation an den großen amerikanischen Blues-Ikonen, die in ihrem Land unbekannt waren, erschöpfte sich nicht nach einer gewissen Zeit, sondern löste eine wahre Revolution aus, bei der Eric Clapton, Jeff Beck und Jimmy Page die drei größten Agitatoren waren. Jenseits des Ärmelkanals wurden sie gar als die „Heilige Dreifaltigkeit“ der Geschichte des Rock bzw. der Gitarre gefeiert. Zwar waren sie bei weitem nicht die einzigen Musiker, die damit zu tun hatten. Doch aufgrund ihrer jeweiligen Laufbahn entdeckte man, dass der Blues nicht etwa eine Musik mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum war, sondern ein Tor zu anderen musikalischen Dimensionen mit neuen Wegen und Möglichkeiten.

Aktuelles...