Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Iiro Rantala - My Finnish Calendar

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

My Finnish Calendar

Iiro Rantala

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Was hat Jazz mit Humor zu tun? Vielleicht kann diese Frage momentan niemand besser beantworten als der Pianist Iiro Rantala. Was hat er nicht alles gemacht: Er hat sich mit John Lennon beschäftigt, spürte davor den Großen des Jazzpianos nach – von Bill Evans über Errol Garner bis hin zu Art Tatum und Esbjörn Svensson. Aber bei all diesen Programmen und Konzepten meinte man Rantala im Hintergrund leise lächeln zu sehen. Jetzt hat er mit zwölf kleinen Solo-Stücken die Monate in seiner finnischen Heimat musikalisch nachgezeichnet. Und tatsächlich glaubt man die begleitenden Beschreibungen aus den Liner Notes heraushören zu können. So beginnt es in „January“ mit einer heruntergedimmten Melodie, die der Pianist akkordisch dunkel untermalt. Denn der Januar, so Rantala, ist für die Finnen ein Monat der Reue. Reue über das viele Geld, das sie zu Weihnachten ausgegeben, den vielen Alkohol, den sie konsumiert haben. Nun versuchen sie es zu Jahresbeginn mit Abstinenz. Was sie auch nicht glücklicher macht. Und so geht es weiter! Mit einem lustigen Ragtime illustriert Rantala den Februar, wenn der erste Schnee in Finnland begeistert mit Skiern und Skateboards begrüßt wird. Das Gute ist: All diese Stücke funktionieren auch ohne die Geschichten und Motive ihrer Entstehung. Denn sie sind getragen von Rantalas Überzeugung, dass der Jazz Melodien brauche, an die sich der Hörer andocken könne. Manchmal präpariert der Finne sein Klavier, dämpft Töne ab, erzielt so neue Klangfarben. „My Finnish Calendar“ ist bereits Rantalas drittes Soloalbum. Das kommt meist heiter, auch ausgelassen mitreißend daher. So ist „June“ hörbar an die Filmmusik von der „Clou“ angelehnt. Eine kurzweilige Hörreise quer durch die finnische Mentalität!
© Urbach, Tilman / www.fonoforum.de

Weitere Informationen

My Finnish Calendar

Iiro Rantala

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
January
00:04:03

Iiro Rantala, Composer, Piano, Artist, MainArtist - Klaus Scheuermann, Mixer, Mastering Engineer, Sound Engineer - Siggi Loch, Producer - ACT Publishing e.K., MusicPublisher

2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG 2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG

2
February
00:04:17

Iiro Rantala, Composer, Piano, Artist, MainArtist - Klaus Scheuermann, Mixer, Mastering Engineer, Sound Engineer - Siggi Loch, Producer - ACT Publishing e.K., MusicPublisher

2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG 2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG

3
March
00:03:27

Iiro Rantala, Composer, Piano, Artist, MainArtist - Klaus Scheuermann, Mixer, Mastering Engineer, Sound Engineer - Siggi Loch, Producer - ACT Publishing e.K., MusicPublisher

2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG 2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG

4
April
00:03:33

Iiro Rantala, Composer, Piano, Artist, MainArtist - Klaus Scheuermann, Mixer, Mastering Engineer, Sound Engineer - Siggi Loch, Producer - ACT Publishing e.K., MusicPublisher

2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG 2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG

5
May
00:04:55

Iiro Rantala, Composer, Piano, Artist, MainArtist - Klaus Scheuermann, Mixer, Mastering Engineer, Sound Engineer - Siggi Loch, Producer - ACT Publishing e.K., MusicPublisher

2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG 2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG

6
June
00:03:58

Iiro Rantala, Composer, Piano, Artist, MainArtist - Klaus Scheuermann, Mixer, Mastering Engineer, Sound Engineer - Siggi Loch, Producer - ACT Publishing e.K., MusicPublisher

2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG 2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG

7
July
00:04:21

Iiro Rantala, Composer, Piano, Artist, MainArtist - Klaus Scheuermann, Mixer, Mastering Engineer, Sound Engineer - Siggi Loch, Producer - ACT Publishing e.K., MusicPublisher

2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG 2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG

8
August
00:03:14

Iiro Rantala, Composer, Piano, Artist, MainArtist - Klaus Scheuermann, Mixer, Mastering Engineer, Sound Engineer - Siggi Loch, Producer - ACT Publishing e.K., MusicPublisher

2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG 2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG

9
September
00:05:33

Iiro Rantala, Composer, Piano, Artist, MainArtist - Klaus Scheuermann, Mixer, Mastering Engineer, Sound Engineer - Siggi Loch, Producer - ACT Publishing e.K., MusicPublisher

2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG 2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG

10
October
00:03:56

Iiro Rantala, Composer, Piano, Artist, MainArtist - Klaus Scheuermann, Mixer, Mastering Engineer, Sound Engineer - Siggi Loch, Producer - ACT Publishing e.K., MusicPublisher

2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG 2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG

11
November
00:04:14

Iiro Rantala, Composer, Piano, Artist, MainArtist - Klaus Scheuermann, Mixer, Mastering Engineer, Sound Engineer - Siggi Loch, Producer - ACT Publishing e.K., MusicPublisher

2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG 2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG

12
December
00:04:03

Iiro Rantala, Composer, Piano, Artist, MainArtist - Klaus Scheuermann, Mixer, Mastering Engineer, Sound Engineer - Siggi Loch, Producer - ACT Publishing e.K., MusicPublisher

2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG 2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG

Albumbeschreibung

Was hat Jazz mit Humor zu tun? Vielleicht kann diese Frage momentan niemand besser beantworten als der Pianist Iiro Rantala. Was hat er nicht alles gemacht: Er hat sich mit John Lennon beschäftigt, spürte davor den Großen des Jazzpianos nach – von Bill Evans über Errol Garner bis hin zu Art Tatum und Esbjörn Svensson. Aber bei all diesen Programmen und Konzepten meinte man Rantala im Hintergrund leise lächeln zu sehen. Jetzt hat er mit zwölf kleinen Solo-Stücken die Monate in seiner finnischen Heimat musikalisch nachgezeichnet. Und tatsächlich glaubt man die begleitenden Beschreibungen aus den Liner Notes heraushören zu können. So beginnt es in „January“ mit einer heruntergedimmten Melodie, die der Pianist akkordisch dunkel untermalt. Denn der Januar, so Rantala, ist für die Finnen ein Monat der Reue. Reue über das viele Geld, das sie zu Weihnachten ausgegeben, den vielen Alkohol, den sie konsumiert haben. Nun versuchen sie es zu Jahresbeginn mit Abstinenz. Was sie auch nicht glücklicher macht. Und so geht es weiter! Mit einem lustigen Ragtime illustriert Rantala den Februar, wenn der erste Schnee in Finnland begeistert mit Skiern und Skateboards begrüßt wird. Das Gute ist: All diese Stücke funktionieren auch ohne die Geschichten und Motive ihrer Entstehung. Denn sie sind getragen von Rantalas Überzeugung, dass der Jazz Melodien brauche, an die sich der Hörer andocken könne. Manchmal präpariert der Finne sein Klavier, dämpft Töne ab, erzielt so neue Klangfarben. „My Finnish Calendar“ ist bereits Rantalas drittes Soloalbum. Das kommt meist heiter, auch ausgelassen mitreißend daher. So ist „June“ hörbar an die Filmmusik von der „Clou“ angelehnt. Eine kurzweilige Hörreise quer durch die finnische Mentalität!
© Urbach, Tilman / www.fonoforum.de

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Prokofiev: Piano Concerto No.3 / Ravel: Piano Concerto In G Major

Martha Argerich

Martha Argerich - Debut Recital

Martha Argerich

Martha Argerich and Friends Live from Lugano 2015

Martha Argerich

Chopin: Piano Concerto No. 1 / Liszt: Piano Concerto No. 1

Martha Argerich

Mehr auf Qobuz
Von Iiro Rantala

Playing Gershwin

Iiro Rantala

Playing Gershwin Iiro Rantala

How Long Is Now?

Iiro Rantala

How Long Is Now? Iiro Rantala

Jazz at Berlin Philharmonic IX: Pannonica (Live)

Iiro Rantala

Lost Heroes

Iiro Rantala

Lost Heroes Iiro Rantala

My Finnish Calendar (Track by Track Commentary)

Iiro Rantala

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Scandi Jazz

Various Artists

Scandi Jazz Various Artists

BD Music Presents Miles Davis

Miles Davis

Le Jazz de Cabu - Une petite histoire du swing de Louis Armstrong à Miles Davis...

Various Artists

On Vacation

Till Brönner

On Vacation Till Brönner

Bright Size Life

Pat Metheny

Bright Size Life Pat Metheny
Panorama-Artikel...
Impulse! Orange Was The New Black

Neben Blue Note und Verve zählt Impulse! sicherlich zu den bekanntesten Labels des amerikanischen Jazz. Ein Label in den Farben Orange und Schwarz, das neben John Coltrane noch viele weitere abenteuerlustige Musiker der 60er Jahre beherbergte und dieses Jahr seinen 60. Geburtstag feiert.

Destination Mond: The Dark Side of the Moon

Das Flaggschiff der Diskografie von Pink Floyd, "The Dark Side of the Moon", ist das Ergebnis eines relativ langen Arbeitsprozesses, der beinahe bis 1968 zurückreicht. Für Nick Mason hat alles mit dem Album "A Saucerful of Secrets" begonnen. Danach folgte die Platte "Ummagumma", auf der die verschiedenen Persönlichkeiten sich ausdrücken und zusammenschließen konnten. Pink Floyd setzten ihre Suche nach dem idealen Album anschließend mit "Meddle" (mit dem die Band abermals unter Beweis stellte, wie sehr sie die Arbeit im Studios meistert) und "Atom Heart Mother" fort, bevor sie mit "The Dark Side of the Moon" ein Nirwana erreichen, dessen Perfektion nicht verblasst ist.​

Electronic Music aus dem hohen Norden

Nordeuropäische Musiker haben stets gern allen Musikgenres einen arktischen Touch verliehen und auch die elektronische Sphäre ist davon nicht verschont geblieben. Eine Vorstellung jener dänischen, schwedischen, norwegischen und finnischen Künstler, die Techno, House, Disco und Dub in neue Breitengrade geführt haben.

Aktuelles...