Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Miho Hazama|Imaginary Visions

Imaginary Visions

Miho Hazama & Danish Radio Big Band

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 48.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Als Miho Hazama 2018 mit der Metropol Orkest Big Band das famose Tributalbum „The Monk – Live At Bimhuis“ veröffentlichte, war ihre Vita noch ein Rätsel. Inzwischen weiß man, dass die Japanerin 1986 in der Präfektur Tokio geboren wurde und ihre Karriere 2007 als Arrangeurin für den „Kamikaze“-Pianisten Yōsuke Yamashita begann. In New York perfektionierte sie ihre stupende Klangkunst bei Jim McNeely, Maria Schneider und Vince Mendoza. Warum sie 2019 in der Nachfolge solcher Granden wie Thad Jones und Bob Brookmeyer zur Chefdirigentin der Danish Radio Big Band berufen wurde, zeigte etwa deren Album „Tributes“ mit dem norwegischen Saxofonisten Marius Neset in audiophiler Pracht. Auf Miho Hazamas taufrischem Tonträger „Imaginary Visions“ kommen ihre sieben eigenen Stücke dagegen ohne Stars aus. Dies aus dem simplen Grund, weil die Dänen genügend vorzügliche Instrumentalisten in ihren Reihen haben, um selbst höchste Ansprüche an die zahlreichen Soloparts mit Bravour zu bewältigen. Den vielleicht überzeugendsten Beweis dafür liefert der harmonisch wie rhythmisch vertrackte Opener „I Said Cool, You Said ... What?“, der druckvolle Bläsersätze über knackigen Beats mit einem quirligen Flötenhöhenflug und einer rockig aufbrandenden Gitarre stimmungsvoll verbindet. Bereits hier zeigt sich die eigenwillige Handschrift von Miho Hazama, die kleinteilige Momente von stiller Intensität immer wieder mit farbenreich orchestrierten Tutti von imposanter Strahlkraft kontrastiert, aus denen neben eindringlichen, melodiereichen Soli auch der tragende Bass oft fein aufblitzt. Was sich zu transparent durchgezeichneten Panoramen addiert, die dem Genre neue Impulse geben, und diese superbe Scheibe zu einem Muss für Liebhaber des Großformats macht.
© Thielmann, Sven / www.fonoforum.de

Weitere Informationen

Imaginary Visions

Miho Hazama

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 80 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 80 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

1
I Said Cool, You Said…What?
Danish Radio Big Band
00:06:45

Greg Calbi, MasteringEngineer - Steve Fallone, MasteringEngineer - Chris Allen, MixingEngineer - Miho Hazama, Composer, Producer, MainArtist - Lars C. Bruun, RecordingEngineer - Danish Radio Big Band, MainArtist - Morten Büchert, RecordingEngineer - Steven Sacco, AssistantEngineer - JamRice Music Publishing Inc., JASRAC, MusicPublisher

(C) 2021 Edition Records (P) 2021 Edition Records

2
Your Scenery Story
Danish Radio Big Band
00:08:10

Greg Calbi, MasteringEngineer - Steve Fallone, MasteringEngineer - Chris Allen, MixingEngineer - Miho Hazama, Composer, Producer, MainArtist - Lars C. Bruun, RecordingEngineer - Danish Radio Big Band, MainArtist - Morten Büchert, RecordingEngineer - Steven Sacco, AssistantEngineer - JamRice Music Publishing Inc., JASRAC, MusicPublisher

(C) 2021 Edition Records (P) 2021 Edition Records

3
Mingle-Mangle Goody Bag
Danish Radio Big Band
00:07:21

Greg Calbi, MasteringEngineer - Steve Fallone, MasteringEngineer - Chris Allen, MixingEngineer - Miho Hazama, Composer, Producer, MainArtist - Lars C. Bruun, RecordingEngineer - Danish Radio Big Band, MainArtist - JASRAC, MusicPublisher - JamRice Music Publishing Inc., MusicPublisher - Morten Büchert, RecordingEngineer - Steven Sacco, AssistantEngineer

(C) 2021 Edition Records (P) 2021 Edition Records

4
Home
Danish Radio Big Band
00:08:48

Greg Calbi, MasteringEngineer - Steve Fallone, MasteringEngineer - Chris Allen, MixingEngineer - Miho Hazama, Composer, Producer, MainArtist - Lars C. Bruun, RecordingEngineer - Danish Radio Big Band, MainArtist - JASRAC, MusicPublisher - JamRice Music Publishing Inc., MusicPublisher - Morten Büchert, RecordingEngineer - Steven Sacco, AssistantEngineer

(C) 2021 Edition Records (P) 2021 Edition Records

5
Mimi’s March
Danish Radio Big Band
00:08:12

Greg Calbi, MasteringEngineer - Steve Fallone, MasteringEngineer - Chris Allen, MixingEngineer - Miho Hazama, Composer, Producer, MainArtist - Lars C. Bruun, RecordingEngineer - Danish Radio Big Band, MainArtist - JASRAC, MusicPublisher - JamRice Music Publishing Inc., MusicPublisher - Morten Büchert, RecordingEngineer - Steven Sacco, AssistantEngineer

(C) 2021 Edition Records (P) 2021 Edition Records

6
On That Side
Danish Radio Big Band
00:08:01

Greg Calbi, MasteringEngineer - Steve Fallone, MasteringEngineer - Chris Allen, MixingEngineer - Miho Hazama, Composer, Producer, MainArtist - Lars C. Bruun, RecordingEngineer - Danish Radio Big Band, MainArtist - JASRAC, MusicPublisher - JamRice Music Publishing Inc., MusicPublisher - Morten Büchert, RecordingEngineer - Steven Sacco, AssistantEngineer

(C) 2021 Edition Records (P) 2021 Edition Records

7
Green
Danish Radio Big Band
00:05:28

Greg Calbi, MasteringEngineer - Steve Fallone, MasteringEngineer - Chris Allen, MixingEngineer - Miho Hazama, Composer, Producer, MainArtist - Lars C. Bruun, RecordingEngineer - Danish Radio Big Band, MainArtist - JASRAC, MusicPublisher - JamRice Music Publishing Inc., MusicPublisher - Morten Büchert, RecordingEngineer - Steven Sacco, AssistantEngineer

(C) 2021 Edition Records (P) 2021 Edition Records

Albumbeschreibung

Als Miho Hazama 2018 mit der Metropol Orkest Big Band das famose Tributalbum „The Monk – Live At Bimhuis“ veröffentlichte, war ihre Vita noch ein Rätsel. Inzwischen weiß man, dass die Japanerin 1986 in der Präfektur Tokio geboren wurde und ihre Karriere 2007 als Arrangeurin für den „Kamikaze“-Pianisten Yōsuke Yamashita begann. In New York perfektionierte sie ihre stupende Klangkunst bei Jim McNeely, Maria Schneider und Vince Mendoza. Warum sie 2019 in der Nachfolge solcher Granden wie Thad Jones und Bob Brookmeyer zur Chefdirigentin der Danish Radio Big Band berufen wurde, zeigte etwa deren Album „Tributes“ mit dem norwegischen Saxofonisten Marius Neset in audiophiler Pracht. Auf Miho Hazamas taufrischem Tonträger „Imaginary Visions“ kommen ihre sieben eigenen Stücke dagegen ohne Stars aus. Dies aus dem simplen Grund, weil die Dänen genügend vorzügliche Instrumentalisten in ihren Reihen haben, um selbst höchste Ansprüche an die zahlreichen Soloparts mit Bravour zu bewältigen. Den vielleicht überzeugendsten Beweis dafür liefert der harmonisch wie rhythmisch vertrackte Opener „I Said Cool, You Said ... What?“, der druckvolle Bläsersätze über knackigen Beats mit einem quirligen Flötenhöhenflug und einer rockig aufbrandenden Gitarre stimmungsvoll verbindet. Bereits hier zeigt sich die eigenwillige Handschrift von Miho Hazama, die kleinteilige Momente von stiller Intensität immer wieder mit farbenreich orchestrierten Tutti von imposanter Strahlkraft kontrastiert, aus denen neben eindringlichen, melodiereichen Soli auch der tragende Bass oft fein aufblitzt. Was sich zu transparent durchgezeichneten Panoramen addiert, die dem Genre neue Impulse geben, und diese superbe Scheibe zu einem Muss für Liebhaber des Großformats macht.
© Thielmann, Sven / www.fonoforum.de

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Ascenseur pour l'échafaud

Miles Davis

Jacob's Ladder

Brad Mehldau

Jacob's Ladder Brad Mehldau

StandArt

Tigran Hamasyan

StandArt Tigran Hamasyan

Delta Kream

The Black Keys

Delta Kream The Black Keys
Mehr auf Qobuz
Von Miho Hazama

The Monk: Live at Bimhuis

Miho Hazama

Dancer In Nowhere

Miho Hazama

Dancer In Nowhere Miho Hazama

I Said Cool, You Said…what?

Miho Hazama

Time River

Miho Hazama

Time River Miho Hazama

Mimi's March

Miho Hazama

Mimi's March Miho Hazama

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Shifting Sands

Avishai Cohen

Shifting Sands Avishai Cohen

Black Acid Soul

Lady Blackbird

Black Acid Soul Lady Blackbird

Welcome to the Black Forest (The Sounds of MPS)

Various Interprets

Sunset In The Blue

Melody Gardot

Sunset In The Blue Melody Gardot

Kind Of Blue

Miles Davis

Kind Of Blue Miles Davis
Panorama-Artikel...
Die Geschichte des Tango

Die Geschichte des Tango, der seine Wurzeln im Tanz hat und schließlich zu einer eigenen künstlerischen Bewegung wurde, ist episch, und seine Zukunft scheint grenzenlos. Als Musikgenre mit hybriden Ursprüngen bleibt er eine der unglaublichsten Schöpfungen, die aus dem Río de la Plata entstanden sind. Im Laufe der Jahrzehnte und seiner Veränderungen war er ständig in Bewegung und brachte bedeutende Künstler hervor, die rund um den Globus anerkannt wurden. Heute verbindet er jahrhundertealte Traditionen mit der Weltmusik in einer erstaunlichen Vielfarbigkeit: von Gardel bis Piazzolla und von Borges bis Benjamin Biolay.

Jazz: 10 Sängerinnen von heute

Billie, Ella, Sarah und Nina mögen Musikliebhaber immer wieder in den Schlaf wiegen, doch der Vocal Jazz bleibt ein Archipel, das von faszinierenden Sängerinnen bevölkert wird, die bereit sind, dieses schwere Erbe weiterzutragen, um es in ihrer Zeit zu verankern. Ist das noch Jazz? Oder ist es der Jazz, der sich verändert hat? Wie auch immer… Wir werfen einen Blick auf zehn von uns ausgewählte Frauen, die ihren Namen und ihre Stimme durchgesetzt haben.

MPS - Jazz aus dem Schwarzwald

Das Jazz-Label MPS feierte 2018 sein 50-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass waren wir mit Andreas Brunner-Schwer, Sohn des Gründers Hans Georg Brunner-Schwer, im Gespräch, der uns von den Begegnungen, ersten Einspielungen des Labels und davon, was es so einzigartig macht, erzählt.

Aktuelles...