Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Vasily Petrenko|Elgar: Sea Pictures & The Music Makers

Elgar: Sea Pictures & The Music Makers

Vasily Petrenko & Kathryn Rudge

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Auch wenn er seine Rolle am Repertoire-Rand nicht los wird – es gibt abseits der hartnäckig populären „Pomp and Circumstances“ und der wundersamen „Enigma-Variationen“ weitere gut zugängliche Stücke von Elgar, ebenso wie Kurioses. Zwei Werke aus beiden Bereichen werden (erscheinen sie dann doch einmal auf CD) gerne kombiniert, weil beide neben einem Orchester auch eine Altistin verlangen: die „Sea Pictures“ und die kantatenähnlichen „The Music Makers“. Elgars Faszination für Arthur O’Shaughnessys Poem, das „die Musiker“ besingt, erscheint aus heutiger Sicht grotesk. „Wir sitzen an einsamen Ufern, / weltfremd, weltentsagend / be- schienen vom blassen Mond. / Doch sind wir es, so scheint es, die immer / die Welt bewegen und erschüttern“, heißt es da im Auserwähltheits-Ton. Und die Selbstüberschätzung nicht nur streifend: „Drei Musiker mit einem neuen Lied / könnnen ein Königreich niedertrampeln.“ Der Musiker, der trotz vorgeblicher Lebensuntauglichkeit die Fäden der Welt in der Hand hält: Das hier zur kitschigen Darstellung tendierende Bild hat Elgar offenbar gefallen. Eine Musik schrieb er dazu, die – sanft im Ton, aber sehr entschieden in der Verwendung von Selbstzitaten – den Stellenwert ihres Schöpfers bezeugen darf. Kurios. Die „Sea Pictures“ sind zuweilen zu hören, aber viel zu selten: Zauberhaft ist ihre Bildlichkeit, voll Poesie, wie sich Innen und Außen, Seele und Natur spiegeln. Die Altistin Kathryn Rudge ist eine fabelhafte Interpretin mit einer Stimme, die an das glänzende Schimmern eines dunklen Edelsteins erinnert. Dem etwas unscharf spielenden Royal Liverpool Orchestra samt Chor, geleitet von Vasily Petrenko, ist sie damit deutlich voraus.
© Haustein, Clemens / www.fonoforum.de

Weitere Informationen

Elgar: Sea Pictures & The Music Makers

Vasily Petrenko

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 90 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 90 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

1
Sea Pictures, Op. 37: I. Sea Slumber Song
Kathryn Rudge
00:05:13

Edward Elgar, Composer - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, Orchestra - Vasily Petrenko, Conductor - Kathryn Rudge, MainArtist - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra Choir, Ensemble

(C) 2020 PM Classics Ltd (P) 2020 Royal Liverpool Philharmonic Orchestra

2
Sea Pictures, Op. 37: II. In Haven
Kathryn Rudge
00:01:52

Edward Elgar, Composer - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, Orchestra - Vasily Petrenko, Conductor - Kathryn Rudge, MainArtist - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra Choir, Ensemble

(C) 2020 PM Classics Ltd (P) 2020 Royal Liverpool Philharmonic Orchestra

3
Sea Pictures, Op.37: III. Sabbath Morning at Sea
Kathryn Rudge
00:05:24

Edward Elgar, Composer - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, Orchestra - Vasily Petrenko, Conductor - Kathryn Rudge, MainArtist - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra Choir, Ensemble

(C) 2020 PM Classics Ltd (P) 2020 Royal Liverpool Philharmonic Orchestra

4
Sea Pictures, Op.37: IV. Where Corals Lie
Kathryn Rudge
00:03:43

Edward Elgar, Composer - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, Orchestra - Vasily Petrenko, Conductor - Kathryn Rudge, MainArtist - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra Choir, Ensemble

(C) 2020 PM Classics Ltd (P) 2020 Royal Liverpool Philharmonic Orchestra

5
Sea Pictures, Op.37: V. The Swimmer
Kathryn Rudge
00:05:50

Edward Elgar, Composer - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, Orchestra - Vasily Petrenko, Conductor - Kathryn Rudge, MainArtist - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra Choir, Ensemble

(C) 2020 PM Classics Ltd (P) 2020 Royal Liverpool Philharmonic Orchestra

6
The Music Makers, Op. 69: I. Introduction
Kathryn Rudge
00:03:19

Edward Elgar, Composer - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, Orchestra - Vasily Petrenko, Conductor - Kathryn Rudge, MainArtist - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra Choir, Ensemble

(C) 2020 PM Classics Ltd (P) 2020 Royal Liverpool Philharmonic Orchestra

7
The Music Makers, Op. 69: II. We Are the Music Makers
Kathryn Rudge
00:03:56

Edward Elgar, Composer - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, Orchestra - Vasily Petrenko, Conductor - Kathryn Rudge, MainArtist - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra Choir, Ensemble

(C) 2020 PM Classics Ltd (P) 2020 Royal Liverpool Philharmonic Orchestra

8
The Music Makers, Op.69: III. We, in the Ages Lying
Kathryn Rudge
00:03:59

Edward Elgar, Composer - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, Orchestra - Vasily Petrenko, Conductor - Kathryn Rudge, MainArtist - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra Choir, Ensemble

(C) 2020 PM Classics Ltd (P) 2020 Royal Liverpool Philharmonic Orchestra

9
The Music Makers, Op. 69: IV. A Breath of Inspiration
Kathryn Rudge
00:04:18

Edward Elgar, Composer - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, Orchestra - Vasily Petrenko, Conductor - Kathryn Rudge, MainArtist - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra Choir, Ensemble

(C) 2020 PM Classics Ltd (P) 2020 Royal Liverpool Philharmonic Orchestra

10
The Music Makers, Op.69: V. They Had No Vision Amazing
Kathryn Rudge
00:07:41

Edward Elgar, Composer - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, Orchestra - Vasily Petrenko, Conductor - Kathryn Rudge, MainArtist - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra Choir, Ensemble

(C) 2020 PM Classics Ltd (P) 2020 Royal Liverpool Philharmonic Orchestra

11
The Music Makers, Op. 69: VI. But We, with our Dreaming and Singing
Kathryn Rudge
00:03:27

Edward Elgar, Composer - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, Orchestra - Vasily Petrenko, Conductor - Kathryn Rudge, MainArtist - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra Choir, Ensemble

(C) 2020 PM Classics Ltd (P) 2020 Royal Liverpool Philharmonic Orchestra

12
The Music Makers, Op. 69: VII. For We are Afar with Dreaming
Kathryn Rudge
00:02:25

Edward Elgar, Composer - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, Orchestra - Vasily Petrenko, Conductor - Kathryn Rudge, MainArtist - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra Choir, Ensemble

(C) 2020 PM Classics Ltd (P) 2020 Royal Liverpool Philharmonic Orchestra

13
The Music Makers, Op. 69: VIII. All Hail! We Cry to the Corners
Kathryn Rudge
00:09:12

Edward Elgar, Composer - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, Orchestra - Vasily Petrenko, Conductor - Kathryn Rudge, MainArtist - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra Choir, Ensemble

(C) 2020 PM Classics Ltd (P) 2020 Royal Liverpool Philharmonic Orchestra

14
Pomp and Circumstance Marches, Op. 39 No. 1
Royal Liverpool Philharmonic Orchestra/Vasily Petrenko
00:05:40

Edward Elgar, Composer - Royal Liverpool Philharmonic Choir, Ensemble - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, Orchestra - Vasily Petrenko, Conductor - Royal Liverpool Philharmonic Orchestra/Vasily Petrenko, MainArtist

(C) 2020 PM Classics Ltd (P) 2020 Royal Liverpool Philharmonic Orchestra

Albumbeschreibung

Auch wenn er seine Rolle am Repertoire-Rand nicht los wird – es gibt abseits der hartnäckig populären „Pomp and Circumstances“ und der wundersamen „Enigma-Variationen“ weitere gut zugängliche Stücke von Elgar, ebenso wie Kurioses. Zwei Werke aus beiden Bereichen werden (erscheinen sie dann doch einmal auf CD) gerne kombiniert, weil beide neben einem Orchester auch eine Altistin verlangen: die „Sea Pictures“ und die kantatenähnlichen „The Music Makers“. Elgars Faszination für Arthur O’Shaughnessys Poem, das „die Musiker“ besingt, erscheint aus heutiger Sicht grotesk. „Wir sitzen an einsamen Ufern, / weltfremd, weltentsagend / be- schienen vom blassen Mond. / Doch sind wir es, so scheint es, die immer / die Welt bewegen und erschüttern“, heißt es da im Auserwähltheits-Ton. Und die Selbstüberschätzung nicht nur streifend: „Drei Musiker mit einem neuen Lied / könnnen ein Königreich niedertrampeln.“ Der Musiker, der trotz vorgeblicher Lebensuntauglichkeit die Fäden der Welt in der Hand hält: Das hier zur kitschigen Darstellung tendierende Bild hat Elgar offenbar gefallen. Eine Musik schrieb er dazu, die – sanft im Ton, aber sehr entschieden in der Verwendung von Selbstzitaten – den Stellenwert ihres Schöpfers bezeugen darf. Kurios. Die „Sea Pictures“ sind zuweilen zu hören, aber viel zu selten: Zauberhaft ist ihre Bildlichkeit, voll Poesie, wie sich Innen und Außen, Seele und Natur spiegeln. Die Altistin Kathryn Rudge ist eine fabelhafte Interpretin mit einer Stimme, die an das glänzende Schimmern eines dunklen Edelsteins erinnert. Dem etwas unscharf spielenden Royal Liverpool Orchestra samt Chor, geleitet von Vasily Petrenko, ist sie damit deutlich voraus.
© Haustein, Clemens / www.fonoforum.de

Informationen zu dem Album

Verbesserung der Albuminformationen

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

John Williams in Vienna

John Williams

John Williams in Vienna John Williams

Orff: Carmina Burana

Gundula Janowitz

Orff: Carmina Burana Gundula Janowitz

Sleep

Max Richter

Sleep Max Richter

The Dark Side Of The Moon

Pink Floyd

Mehr auf Qobuz
Von Vasily Petrenko

Prokofiev: Symphony No. 6 - Myaskovsky: Symphony No. 27

Vasily Petrenko

Shostakovich : The Complete Symphonies

Vasily Petrenko

Nikolay Rimsky-Korsakov: Capriccio Espagnol, Op. 34, Russian Easter Festival Overture, Op. 36 & Scheherazade, Op. 35

Vasily Petrenko

Richard Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64 / Tod und Verklärung, Op. 24

Vasily Petrenko

Richard Strauss: Also sprach Zarathustra, Op. 30 / Ein Heldenleben, Op. 40

Vasily Petrenko

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Wagner: Das Rheingold

Wiener Philharmonic Orchestra

Wagner: Das Rheingold Wiener Philharmonic Orchestra

John Williams: The Berlin Concert

John Williams

Sibelius: Complete Symphonies

Klaus Mäkelä

Nightscapes

Magdalena Hoffmann

Nightscapes Magdalena Hoffmann

LETTER

Sofiane Pamart

LETTER Sofiane Pamart
Panorama-Artikel...
Skrjabins glühende Ekstasen

Alexander Skrjabin, der heute weniger bekannt ist als seine Landsleute Rimski-Korsakow, Strawinsky und Rachmaninow, gilt dennoch als Schlüsselfigur der russischen Musik. In den ersten Jahren des 20. Jahrhundert befreite sich der Komponist und Klaviervirtuose vom Erbe der Romantik und schuf eine einzigartige, innovative Musiksprache, die keinen Nachfolger fand. Sein von mystischer Philosophie und Synästhesie beeinflusstes Werk erlebte in nur zwei Jahrzehnten eine rasante Entwicklung, die durch seinen frühen Tod im Alter von 43 Jahren ein jähes Ende fand.

„Jauchzet, frohlocket!“ - Bachs Weihnachtsoratorium

Alle Jahre wieder… Die Beliebtheit von J.S. Bachs Weihnachtsoratorium (BVW 248) in der Vorweihnachtszeit ist unumstritten. Kein anderes geistliches Werk hat eine derartige Popularität und Reichweite erlangt, sowohl in seiner Aufführungspraxis als auch was Tonträgernaufnahmen angeht. Doch was genau ist es, das das festliche Werk so magisch und einzigartig macht, sodass es noch fast 300 Jahre nach seiner Entstehung weltweit unzählige Male in der Adventszeit erklingt? Wir gehen dieser Frage auf die Spur...

Glenn Gould: Extravaganz?

Wie soll man diesen Pianisten ohne Nachkommen oder Vorfahren nur beschreiben, denn ihn zu definieren ist unmöglich. Als Alien vielleicht, als einen Außerirdischen, der uns in Überschallgeschwindigkeit mitreißt und dann ganz langsam in einem endlosen Raum ankommt, in dem es Zeit für alles gibt? Die Akzeptanz oder die bewusste Gestaltung seiner Andersartigkeit verwandelte diesen Arthouse-Pianisten zu einem der größten oder meistgeliebten (aber auch meistkritisierten) der Geschichte.

Aktuelles...