Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Jamila Woods - LEGACY! LEGACY!

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

LEGACY! LEGACY!

Jamila Woods

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Wozu bin ich eigentlich gut? Was soll ich mit dem anfangen, wozu mich meine Vorbilder inspiriert haben? Und was werde ich meinerseits zurücklassen? Diese herrlich metaphysischen Fragen hat sich Jamila Woods gestellt, als sie ihr zweites Album in Angriff nahm und das sie logischerweise Legacy! Legacy! nannte. Eine Qobuzissime Platte! Drei Jahre sind seit Heavn ins Land gezogen und die Soulsister aus Chicago präsentiert nun zwölf Songs, und jeder Titel erinnert jeweils an einen der Künstler oder Künstlerinnen, die ihr etwas Besonderes bedeutet haben. Musiker/innen, Maler/innen, Schriftsteller/innen, Aktivist/innen, Dichter/innen, niemand fehlt! Die Namen der Auserkorenen sind nämlich Betty Davis, Zora Neale Hurston, Νikki Giovanni, Sonia Sanchez, Frida Kahlo, Eartha Kitt, Miles Davis, Muddy Waters, Jean-Michel Basquiat, Sun Ra, Octavia Butler und James Baldwin. Nichts ist langweilig oder lehrmeisterhaft, denn die junge Afroamerikanerin, die ihrer Geburtsstadt Chicago sehr verbunden ist, erweist niemandem auf direkte Art die Ehre, sondern tut es auf recht subtile Weise, sie tut nämlich so “als ob”. Vor allem hält sie an ihrem eigenen Stil fest. Am Stil einer Dichterin an geraden Tagen (sie ist künstlerische Leiterin des YCA, Young Chicago Authors), am Stil einer Musikerin an ungeraden Tagen und an freien Tagen ist sie Lehrerin! Und als würdige Nachfolgerin von Erykah Badu und Lauryn Hill umgibt sie alle ihre Worte mit recht raffiniertem Groove und modernisiertem, rhythmusbetontem Nu Soul. Wenn Jamila Woods ihre Gästeliste aufstellt, sucht sie dabei lieber in heimischen Gefilden, um solidarisch zu handeln und Freunde einzuladen, die im Wesentlichen aus der Windy City stammen: den Trompeter Nico Segal, die MCs Saba und Nitty Scott, theMIND, Jasminfire… Und so präsentiert dann der Schützling von Chance The Rapper am Ende einen 49-minütigen, intelligenten und erstklassigen Mix voll engagierter Unterhaltung und kampflustigem Groove. Perfekt. © Marc Zisman/Qobuz

Weitere Informationen

LEGACY! LEGACY!

Jamila Woods

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
BETTY
Jamila Woods
00:03:11

Matt Hennessy, Mixer - oddCouple, Producer - Jamila Woods, Composer, Lyricist, Artist, MainArtist

2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions 2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions

2
ZORA
Jamila Woods
00:03:06

Matt Hennessy, Mixer - Slot-A, Producer - Jamila Woods, Composer, Lyricist, Artist, MainArtist

2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions 2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions

3
GIOVANNI
Jamila Woods
00:04:48

Matt Hennessy, Mixer - Slot-A, Producer - Jamila Woods, Composer, Lyricist, Artist, MainArtist

2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions 2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions

4
SONIA
Jamila Woods feat. Nitty Scott
00:04:21

Matt Hennessy, Mixer - Nitty Scott, Artist - Nitzia Scott, Composer, Lyricist - Slot-A, Producer - Jamila Woods, Composer, Lyricist, Artist - Jamila Woods feat. Nitty Scott, MainArtist

2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions 2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions

5
FRIDA
Jamila Woods
00:02:58

Matt Hennessy, Mixer - Slot-A, Producer - Jamila Woods, Composer, Lyricist, Artist, MainArtist

2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions 2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions

6
EARTHA
Jamila Woods
00:02:49

Matt Hennessy, Mixer - Peter Cottontale, Producer - Jamila Woods, Composer, Lyricist, Artist, MainArtist

2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions 2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions

7
MILES
Jamila Woods
00:03:08

Matt Hennessy, Mixer - Slot-A, Producer - Jamila Woods, Composer, Lyricist, Artist, MainArtist

2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions 2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions

8
MUDDY
Jamila Woods
00:03:11

Matt Hennessy, Mixer - Slot-A, Producer - Jamila Woods, Composer, Lyricist, Artist, MainArtist

2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions 2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions

9
BASQUIAT
Jamila Woods feat. Saba
00:06:45

Saba, Artist - Matt Hennessy, Mixer - Slot-A, Producer - Tahj Malik Chandler, Composer, Lyricist - Jamila Woods, Composer, Lyricist, Artist - Jamila Woods feat. Saba, MainArtist

2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions 2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions

10
SUN RA
Jamila Woods feat. theMIND and Jasminfire
00:03:26

Matt Hennessy, Mixer - Slot-A, Producer - Jamila Woods, Composer, Lyricist, Artist - theMIND, Artist - Jamila Woods feat. theMIND and Jasminfire, MainArtist - Jasminfire, Artist - Zarif Omer, Composer, Lyricist

2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions 2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions

11
OCTAVIA
Jamila Woods
00:03:11

Matt Hennessy, Mixer - Slot-A, Producer - Jamila Woods, Composer, Lyricist, Artist, MainArtist

2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions 2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions

12
BALDWIN
Jamila Woods feat. Nico Segal
00:03:53

Matt Hennessy, Mixer - Nico Segal, Artist - Slot-A, Producer - Jamila Woods, Composer, Lyricist, Artist - Jamila Woods feat. Nico Segal, MainArtist

2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions 2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions

13
BETTY (for Boogie)
Jamila Woods
00:04:15

Matt Hennessy, Mixer - Slot-A, Producer - Jamila Woods, Composer, Lyricist, Artist, MainArtist

2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions 2019 Jagjaguwar in partnership with Closed Sessions

Albumbeschreibung

Wozu bin ich eigentlich gut? Was soll ich mit dem anfangen, wozu mich meine Vorbilder inspiriert haben? Und was werde ich meinerseits zurücklassen? Diese herrlich metaphysischen Fragen hat sich Jamila Woods gestellt, als sie ihr zweites Album in Angriff nahm und das sie logischerweise Legacy! Legacy! nannte. Eine Qobuzissime Platte! Drei Jahre sind seit Heavn ins Land gezogen und die Soulsister aus Chicago präsentiert nun zwölf Songs, und jeder Titel erinnert jeweils an einen der Künstler oder Künstlerinnen, die ihr etwas Besonderes bedeutet haben. Musiker/innen, Maler/innen, Schriftsteller/innen, Aktivist/innen, Dichter/innen, niemand fehlt! Die Namen der Auserkorenen sind nämlich Betty Davis, Zora Neale Hurston, Νikki Giovanni, Sonia Sanchez, Frida Kahlo, Eartha Kitt, Miles Davis, Muddy Waters, Jean-Michel Basquiat, Sun Ra, Octavia Butler und James Baldwin. Nichts ist langweilig oder lehrmeisterhaft, denn die junge Afroamerikanerin, die ihrer Geburtsstadt Chicago sehr verbunden ist, erweist niemandem auf direkte Art die Ehre, sondern tut es auf recht subtile Weise, sie tut nämlich so “als ob”. Vor allem hält sie an ihrem eigenen Stil fest. Am Stil einer Dichterin an geraden Tagen (sie ist künstlerische Leiterin des YCA, Young Chicago Authors), am Stil einer Musikerin an ungeraden Tagen und an freien Tagen ist sie Lehrerin! Und als würdige Nachfolgerin von Erykah Badu und Lauryn Hill umgibt sie alle ihre Worte mit recht raffiniertem Groove und modernisiertem, rhythmusbetontem Nu Soul. Wenn Jamila Woods ihre Gästeliste aufstellt, sucht sie dabei lieber in heimischen Gefilden, um solidarisch zu handeln und Freunde einzuladen, die im Wesentlichen aus der Windy City stammen: den Trompeter Nico Segal, die MCs Saba und Nitty Scott, theMIND, Jasminfire… Und so präsentiert dann der Schützling von Chance The Rapper am Ende einen 49-minütigen, intelligenten und erstklassigen Mix voll engagierter Unterhaltung und kampflustigem Groove. Perfekt. © Marc Zisman/Qobuz

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

A Love Supreme

John Coltrane

A Love Supreme John Coltrane

The Black Saint And The Sinner Lady

Charles Mingus

Prokofiev: Piano Concerto No.3 / Ravel: Piano Concerto In G Major

Martha Argerich

The Blues And The Abstract Truth

Oliver Nelson

Mehr auf Qobuz
Von Jamila Woods

SULA

Jamila Woods

SULA Jamila Woods

HEAVN

Jamila Woods

HEAVN Jamila Woods

SULA (Paperback)

Jamila Woods

SULA (Paperback) Jamila Woods

HEAVN

Jamila Woods

HEAVN Jamila Woods

ZORA (LIVE)

Jamila Woods

ZORA (LIVE) Jamila Woods
Das könnte Ihnen auch gefallen...

Sensational

Erika de Casier

Sensational Erika de Casier

Innervisions

Stevie Wonder

Innervisions Stevie Wonder

Thriller

Michael Jackson

Thriller Michael Jackson

Keep on Keeping On. Studio Albums 1970-74 (2019 Remaster)

Curtis Mayfield

What's Going On

Marvin Gaye

What's Going On Marvin Gaye
Panorama-Artikel...
Daft Punk, nichts mehr hinzuzufügen?

Acht Jahre nach Random Access Memories, das das künstlerische Konzept des 18 Jahre zuvor erschienenen Homework weiterführt, machen Daft Punk Schluss. Als ob nach diesem letzten Album, dem Höhepunkt einer Karriere in Form einer Hommage an die Popkultur der 1970er und 1980er Jahre, keine Neuerfindung mehr möglich wäre…

Das goldene Funk-Zeitalter des James Brown

Zwischen 1967 und 1974 wandelte der Godfather seine Soul-Musik in Funk um. Mithilfe der zu diesem Zeitpunkt groovigsten Musiker überhaupt lieferte James Brown Songs, die zu den damaligen Brüchen innerhalb der amerikanischen Gesellschaft passten. Jeder wollte mit einsteigen in die Sex Machine!

Philly Sound, Funk im Smoking

Weder Motown! Noch Stax! Sondern eine dritte, für sie recht typische Stimme sollte die Soul Musik aus Philadelphia noch hervorbringen. Das Duo Kenny Gamble und Leon Huff denkt sich diese Art Vorläufer der Disco Musik aus und bringt dann die in Seide gehüllten und im Champagner dahintreibenden Amerikaner der siebziger Jahre zum Tanzen.

Aktuelles...