Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Ashley Henry - Beautiful Vinyl Hunter

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Beautiful Vinyl Hunter

Ashley Henry

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Es vergeht keine Woche, ohne dass ein neues Wunder in der quirligen englischen Jazz-Szene am Horizont auftaucht. Dieser Jazz ist recht vielseitig – mit einer Kombination aus Tradition und Klängen aus der Welt des Soul, des Funk, des Rap, des Afrobeat, des Grime oder der Karibik – allein darauf versteht sich Ashley Henry, und in diesem Sinne erlebt er es auch. Der junge, im November 1991 geborene Londoner Pianist, der in aller Munde ist, erhielt 2016 sein Diplom an der Royal Academy of Music und hat bereits mit hervorragenden und unterschiedlichen Musikern zusammengearbeitet wie etwa dem Rapper Loyle Carner, den Sängerinnen Christine & The Queens und Zara McFarlane, aber auch mit großen Hausnummern des Jazz wie Terence Blanchard, Robert Glasper, Jean Toussaint, Jason Marsalis oder Anthony Joseph.


Mit seinem ersten richtigen Studioalbum namens Beautiful Vinyl Hunter präsentiert Henry ein aufrichtiges musikalisches Selbstporträt, auf dem er seine multikulturelle Erziehung und die dementsprechenden Einflüsse schildert. „Meine Musik bringt klar zum Ausdruck, was ich bin, was London mit seiner wunderbaren kunterbunten Vielfalt ist. Meine persönliche Immigrantenexistenz ist bis ins 17. Jahrhundert verwurzelt. Für mich ist es ausschlaggebend, dass meine Musik heute diese Erbfolge durch verschiedene musikalische Stilrichtungen und über verschiedene Generationen hinweg zum Ausdruck bringt.“


Und eben genau das macht er mit kraftstrotzender Energie in Begleitung der Schlagzeuger Luke Flowers (vom Cinematic Orchestra) und Makaya McCraven, der Trompeter Theo Croker, Jaimie Branch und Keyon Harrold, des Saxofonisten Binker Golding, des Bassisten Dan Casimir, des Schlagzeugers Eddie Hick, des Perkussionisten Ernesto Marichales, der Sängerin Judi Jackson, des Sängers Milton Suggs und des Rappers Sparkz. Wie ein Herbie Hancock des dritten Jahrtausends verbreitet Ashley Henry einen geselligen Groove und dabei vereint er auf ganz natürliche Weise alles, was ihm unter die Finger kommt; auch dann, wenn er plötzlich mitten in seiner Platte eine neue Version eines Titels von Solange, Cranes (In the Sky), unterbringt! Dahinter steckt keine Berechnung, sondern einzig und allein das Vergnügen, miteinander zu teilen. © Marc Zisman/Qobuz

Weitere Informationen

Beautiful Vinyl Hunter

Ashley Henry

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
STAR CHILD (feat. Judi Jackson)
00:04:19

Eddie Hick, Drums - Ashley Henry, Composer, Lyricist, Producer, Arranger, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Judi Jackson, Composer, Lyricist, FeaturedArtist, AssociatedPerformer, Vocal - Dan Casimir, Bass - Ernesto Marichales, Percussion - Ashley Henry feat. Judi Jackson, AssociatedPerformer

(P) 2019 Sony Music Entertainment UK Limited

2
Realisations
00:06:09

Luke Flowers, Drums - Dylan Jones, Trumpet - Binker Golding, Saxophone - Ferg Ireland, Bass - Ashley Henry, Composer, Lyricist, Producer, Arranger, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Moses Boyd, Producer - Ernesto Marichales, Percussion

(P) 2019 Sony Music Entertainment UK Limited

3
Between the Lines (feat. Keyon Harrold & MC Sparkz)
00:04:47

Keyon Harrold, Trumpet, FeaturedArtist, AssociatedPerformer - Eddie Hick, Drums - Sparkz, Composer, Lyricist, FeaturedArtist, AssociatedPerformer, Vocal - Ashley Henry, Composer, Lyricist, Producer, Arranger, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Artie Zaitz, Guitar - Dan Casimir, Bass - Ashley Henry feat. Keyon Harrold & Sparkz, AssociatedPerformer

(P) 2019 Sony Music Entertainment UK Limited

4
Introspection (feat. Theo Croker)
00:05:05

Eddie Hick, Drums - Theo Croker, Trumpet, FeaturedArtist, AssociatedPerformer - Ashley Henry, Composer, Lyricist, Producer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Dan Casimir, Bass - Ashley Henry feat. Theo Croker, AssociatedPerformer

(P) 2019 Sony Music Entertainment UK Limited

5
COLORS (feat. Joshua Idehen)
00:04:28

Eddie Hick, Drums - Joshua Idehen, Composer, Lyricist, FeaturedArtist, AssociatedPerformer, Vocal - Ashley Henry, Composer, Lyricist, Producer, Arranger, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Artie Zaitz, Guitar - Dan Casimir, Bass - Ashley Henry feat. Joshua Idehen, AssociatedPerformer

(P) 2019 Sony Music Entertainment UK Limited

6
Cranes (In the Sky)
00:05:50

Troy Johnson, Composer, Lyricist - Solange, Composer, Lyricist - Raphael Saadiq, Composer, Lyricist - Eddie Hick, Drums - Ashley Henry, Producer, Arranger, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Dan Casimir, Bass

(P) 2019 Sony Music Entertainment UK Limited

7
I Still Believe (feat. Milton Suggs)
00:05:39

Matt Roberts, Other - Milton Suggs, Composer, Lyricist, FeaturedArtist, AssociatedPerformer, Vocal - Eddie Hick, Drums - Jamie Perry, Strings - Ferg Ireland, Bass - Ashley Henry, Composer, Lyricist, Producer, Arranger, Piano, Other, MainArtist, AssociatedPerformer - Roman Lytwyniw, Strings - Laura Armstrong, Strings - Siobhan Clough, Strings - Ashley Henry feat. Milton Suggs, AssociatedPerformer

(P) 2018 Sony Music Entertainment UK Limited

8
Elipsis (Interlude)
00:01:08

Ferg Ireland, Bass - Ashley Henry, Composer, Lyricist, Producer, Other, MainArtist, AssociatedPerformer - Artie Zaitz, Guitar - Marijus Aleska, Drums

(P) 2019 Sony Music Entertainment UK Limited

9
Sunrise
00:05:07

Ferg Ireland, Bass - Ashley Henry, Composer, Lyricist, Producer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Marijus Aleska, Drums

(P) 2019 Sony Music Entertainment UK Limited

10
Dark Honey (4TheStorm) (feat. Makaya McCraven)
00:05:48

Mo Hausler, Producer - Jaimie Branch, Trumpet - Makaya McCraven, Drums, FeaturedArtist, AssociatedPerformer - James Copus, Trumpet - Ashley Henry, Composer, Lyricist, Producer, Arranger, Other, MainArtist, AssociatedPerformer - Dan Casimir, Bass - Ashley Henry feat. Makaya McCraven, AssociatedPerformer - Sahra Zoe Ahmed Gure, Vocal - Scott W. McNiece, Producer

(P) 2019 Sony Music Entertainment UK Limited

11
Pressure (Instrumental)
00:04:40

Tom Clarke, Composer - Eddie Hick, Drums - Ashley Henry, Producer, Arranger, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Dan Casimir, Bass - Ernesto Marichales, Percussion

(P) 2019 Sony Music Entertainment UK Limited

12
Ahmed
00:04:27

Ashley Henry, Composer, Lyricist, Producer, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Marijus Aleska, Drums - Dan Casimir, Bass

(P) 2019 Sony Music Entertainment UK Limited

13
Lullaby (Rise & Shine) (feat. Judi Jackson & Theo Croker)
00:03:57

Eddie Hick, Drums - Theo Croker, Trumpet - Ashley Henry, Composer, Lyricist, Producer, Arranger, MainArtist, AssociatedPerformer - Judi Jackson, Composer, Lyricist, Vocal - Dan Casimir, Bass

(P) 2019 Sony Music Entertainment UK Limited

14
Battle (feat. Binker & Moses)
00:04:34

Binker & Moses, FeaturedArtist, AssociatedPerformer - Binker Golding, Saxophone - Ashley Henry, Composer, Lyricist, Producer, Arranger, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Moses Boyd, Drums - Ashley Henry feat. Binker & Moses, AssociatedPerformer

(P) 2018 Sony Music Entertainment UK Limited

15
THE MIGHTY (feat. Ben Marc)
00:03:31

Ben Marc, Composer, Lyricist, Producer, Guitar, Strings, Bass, FeaturedArtist, AssociatedPerformer - Ashley Henry, Composer, Lyricist, Piano, MainArtist, AssociatedPerformer - Ashley Henry feat. Ben Marc, AssociatedPerformer - Marijus Aleska, Drums

(P) 2019 Sony Music Entertainment UK Limited

Albumbeschreibung

Es vergeht keine Woche, ohne dass ein neues Wunder in der quirligen englischen Jazz-Szene am Horizont auftaucht. Dieser Jazz ist recht vielseitig – mit einer Kombination aus Tradition und Klängen aus der Welt des Soul, des Funk, des Rap, des Afrobeat, des Grime oder der Karibik – allein darauf versteht sich Ashley Henry, und in diesem Sinne erlebt er es auch. Der junge, im November 1991 geborene Londoner Pianist, der in aller Munde ist, erhielt 2016 sein Diplom an der Royal Academy of Music und hat bereits mit hervorragenden und unterschiedlichen Musikern zusammengearbeitet wie etwa dem Rapper Loyle Carner, den Sängerinnen Christine & The Queens und Zara McFarlane, aber auch mit großen Hausnummern des Jazz wie Terence Blanchard, Robert Glasper, Jean Toussaint, Jason Marsalis oder Anthony Joseph.


Mit seinem ersten richtigen Studioalbum namens Beautiful Vinyl Hunter präsentiert Henry ein aufrichtiges musikalisches Selbstporträt, auf dem er seine multikulturelle Erziehung und die dementsprechenden Einflüsse schildert. „Meine Musik bringt klar zum Ausdruck, was ich bin, was London mit seiner wunderbaren kunterbunten Vielfalt ist. Meine persönliche Immigrantenexistenz ist bis ins 17. Jahrhundert verwurzelt. Für mich ist es ausschlaggebend, dass meine Musik heute diese Erbfolge durch verschiedene musikalische Stilrichtungen und über verschiedene Generationen hinweg zum Ausdruck bringt.“


Und eben genau das macht er mit kraftstrotzender Energie in Begleitung der Schlagzeuger Luke Flowers (vom Cinematic Orchestra) und Makaya McCraven, der Trompeter Theo Croker, Jaimie Branch und Keyon Harrold, des Saxofonisten Binker Golding, des Bassisten Dan Casimir, des Schlagzeugers Eddie Hick, des Perkussionisten Ernesto Marichales, der Sängerin Judi Jackson, des Sängers Milton Suggs und des Rappers Sparkz. Wie ein Herbie Hancock des dritten Jahrtausends verbreitet Ashley Henry einen geselligen Groove und dabei vereint er auf ganz natürliche Weise alles, was ihm unter die Finger kommt; auch dann, wenn er plötzlich mitten in seiner Platte eine neue Version eines Titels von Solange, Cranes (In the Sky), unterbringt! Dahinter steckt keine Berechnung, sondern einzig und allein das Vergnügen, miteinander zu teilen. © Marc Zisman/Qobuz

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen:

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

A Love Supreme

John Coltrane

A Love Supreme John Coltrane

The Black Saint And The Sinner Lady

Charles Mingus

The Blues And The Abstract Truth

Oliver Nelson

Prokofiev: Piano Concerto No.3 / Ravel: Piano Concerto In G Major

Martha Argerich

Mehr auf Qobuz
Von Ashley Henry

Ashley Henry's 5ive

Ashley Henry

Ashley Henry's 5ive Ashley Henry

Easter - EP

Ashley Henry

Easter - EP Ashley Henry

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Scandi Jazz

Various Artists

Scandi Jazz Various Artists

BD Music Presents Miles Davis

Miles Davis

Le Jazz de Cabu - Une petite histoire du swing de Louis Armstrong à Miles Davis...

Various Artists

On Vacation

Till Brönner

On Vacation Till Brönner

Bright Size Life

Pat Metheny

Bright Size Life Pat Metheny
Panorama-Artikel...
Destination Mond: The Dark Side of the Moon

Das Flaggschiff der Diskografie von Pink Floyd, "The Dark Side of the Moon", ist das Ergebnis eines relativ langen Arbeitsprozesses, der beinahe bis 1968 zurückreicht. Für Nick Mason hat alles mit dem Album "A Saucerful of Secrets" begonnen. Danach folgte die Platte "Ummagumma", auf der die verschiedenen Persönlichkeiten sich ausdrücken und zusammenschließen konnten. Pink Floyd setzten ihre Suche nach dem idealen Album anschließend mit "Meddle" (mit dem die Band abermals unter Beweis stellte, wie sehr sie die Arbeit im Studios meistert) und "Atom Heart Mother" fort, bevor sie mit "The Dark Side of the Moon" ein Nirwana erreichen, dessen Perfektion nicht verblasst ist.​

Wie der Jazz zum Flamenco fand

Mit seiner jahrhunderte­alten Tradition gilt Flamenco als der Blues Spaniens. Doch erst in den 1950er-Jahren entdeckten die ersten Jazzer die Gemeinsamkeiten zu ihren eigenen Wurzeln. Grandios zum Blühen brachte die Synthese beider Genres der amerikanische Tasten­star Chick Corea, der am 9. Februar 2021 starb. Geschichte einer musikalischen Annäherung.

1969 - Die Gitarre auf ihrem Zenit

Gab es jemals einen Moment oder eine Zeitspanne in der Geschichte, in der die kreative Aktivität an der Gitarre einen erkennbaren Höhepunkt erreichte? Einen Zeitpunkt, an dem es in der populären Musik ein Zusammentreffen von routinierten Veteranen und furchtlosem Nachwuchs gab? Eine Zeit, in der die elektrischen Gitarren am lautesten kreischten, Jazzmen neue Wege einschlugen und musikalische Kompositionen regelmäßig durch sechssaitige Reißwölfe gedreht wurden? Ein offensichtlicher Anwärter: 1969. In diesen zwölf Monaten feierten Santana, Led Zeppelin, King Crimson und The Allman Brothers Band ihre Debüts und es war auch das Jahr, in dem Creedence Clearwater Revival drei großartige Alben herausbrachten und die Charts beherrschten.

Aktuelles...