Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Bonnie Grace - Circles

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Circles

Bonnie Grace

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 48.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Circles

Bonnie Grace

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
In the Red Soil
00:02:35

Johannes Bornlof, Composer - Epidemic Sound, MusicPublisher - Bonnie Grace, MainArtist

2016 Epidemic Sound 2016 Epidemic Sound

2
Find My Boy and Bring Him Home
00:02:28

Johannes Bornlof, Composer - Epidemic Sound, MusicPublisher - Bonnie Grace, MainArtist

2016 Epidemic Sound 2016 Epidemic Sound

3
The Abode of Snow
00:02:25

Johannes Bornlof, Composer - Epidemic Sound, MusicPublisher - Bonnie Grace, MainArtist

2016 Epidemic Sound 2016 Epidemic Sound

4
Nature's Wonders
00:02:16

Johannes Bornlof, Composer - Epidemic Sound, MusicPublisher - Bonnie Grace, MainArtist

2016 Epidemic Sound 2016 Epidemic Sound

5
Samudra
00:02:29

Johannes Bornlof, Composer - Epidemic Sound, MusicPublisher - Bonnie Grace, MainArtist

2016 Epidemic Sound 2016 Epidemic Sound

6
Ushoraga
00:02:21

Johannes Bornlof, Composer - Epidemic Sound, MusicPublisher - Bonnie Grace, MainArtist

2016 Epidemic Sound 2016 Epidemic Sound

7
Me and My Kite
00:02:16

Johannes Bornlof, Composer - Epidemic Sound, MusicPublisher - Bonnie Grace, MainArtist

2016 Epidemic Sound 2016 Epidemic Sound

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Debussy – Rameau

Víkingur Ólafsson

Debussy – Rameau Víkingur Ólafsson

The Köln Concert (Live at the Opera, Köln, 1975)

Keith Jarrett

Philip Glass: Piano Works

Víkingur Ólafsson

Philip Glass: Piano Works Víkingur Ólafsson

Prokofiev: Piano Concerto No.3 / Ravel: Piano Concerto In G Major

Martha Argerich

Mehr auf Qobuz
Von Bonnie Grace

Highland Hymn

Bonnie Grace

Highland Hymn Bonnie Grace

Crow's Nest

Bonnie Grace

Crow's Nest Bonnie Grace

2525

Bonnie Grace

2525 Bonnie Grace

Call the Herd

Bonnie Grace

Call the Herd Bonnie Grace

Peacedom

Bonnie Grace

Peacedom Bonnie Grace
Das könnte Ihnen auch gefallen...

When You See Yourself

Kings Of Leon

When You See Yourself Kings Of Leon

Folklore (Explicit)

Taylor Swift

Folklore (Explicit) Taylor Swift

Fetch The Bolt Cutters

Fiona Apple

What Kinda Music

Tom Misch

What Kinda Music Tom Misch

WHEN WE ALL FALL ASLEEP, WHERE DO WE GO?

Billie Eilish

Panorama-Artikel...
Electronic Music aus dem hohen Norden

Nordeuropäische Musiker haben stets gern allen Musikgenres einen arktischen Touch verliehen und auch die elektronische Sphäre ist davon nicht verschont geblieben. Eine Vorstellung jener dänischen, schwedischen, norwegischen und finnischen Künstler, die Techno, House, Disco und Dub in neue Breitengrade geführt haben.

Pixies, die Jahre bei 4AD

Ohne die Pixies hätte es Nirvana wohl nie gegeben. Ende der 80er Jahre revolutioniert das Quartett um Black Francis die Rockmusik mit einer originellen Textur und einem beispiellosen Genremix. Mit vier Alben für das Label 4AD machen die Pixies Surf-Punk-Noise-Pop und prägen einen einzigartigen Stil, der Rockfans ins Nirwana schickt.

Destination Mond: The Dark Side of the Moon

Das Flaggschiff der Diskografie von Pink Floyd, "The Dark Side of the Moon", ist das Ergebnis eines relativ langen Arbeitsprozesses, der beinahe bis 1968 zurückreicht. Für Nick Mason hat alles mit dem Album "A Saucerful of Secrets" begonnen. Danach folgte die Platte "Ummagumma", auf der die verschiedenen Persönlichkeiten sich ausdrücken und zusammenschließen konnten. Pink Floyd setzten ihre Suche nach dem idealen Album anschließend mit "Meddle" (mit dem die Band abermals unter Beweis stellte, wie sehr sie die Arbeit im Studios meistert) und "Atom Heart Mother" fort, bevor sie mit "The Dark Side of the Moon" ein Nirwana erreichen, dessen Perfektion auch 45 Jahre nach seiner Veröffentlichung nicht verblasst ist.​

Aktuelles...