Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Cover-Versionen zu Melody Nelson

Meine Favoriten

Dieses Element wurde <span>Ihren Favoriten hinzugefügt. / aus Ihren Favoriten entfernt.</span>

Playlist: Cover-Versionen zu Melody Nelson

von Qobuz Deutschland

  • 18 Tracks - 01h15m

Musik-Streaming

Hören Sie diese Playlist mit unseren Apps in hoher Audioqualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich diese Playlist an

Hören Sie diese Playlist im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie diese Playlist im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Vor 30 Jahren, am 2. März 1991, ist Serge Gainsbourg verstorben. Aus diesem Anlass werfen wir einen Blick zurück auf die einzigartige Entstehung und Geschichte von der „Histoire de Melody Nelson“ (Die Geschichte von Melody Nelson), eines seiner wichtigsten Alben, das er zusammen mit Jean-Claude Vannier Anfang der siebziger Jahre entworfen hatte und das am 24...

Weiterlesen

Cover-Versionen zu Melody Nelson

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 70 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

1 Monat gratis, dann 19,99€ / Monat

#
Titel Künstler Album Laufzeit
1
The Ballad of Melody Nelson
Mick Harvey Intoxicated Man / Pink Elephants 00:01:56

Serge Gainsbourg, Composer - Jean-Claude Vannier, Composer - Mick Harvey, MainArtist

2014 Mute Artists Limited 2014 Mute Artists Limited

2
L'hôtel particulier
Les Rita Mitsouko Système D 00:03:45

Les Rita Mitsouko, interprète - Chichin, compositeur - Gainsbourg, auteur

1993 Six Sarl under exclusive license to Because Music 1993 Six Sarl under exclusive license to Because Music

3
Valse de Melody
Jane Birkin Birkin/Gainsbourg: Le symphonique 00:03:08

Dominique Blanc-Francard, Mixer, Masterer, Additional Recorder - Serge Gainsbourg, Composer, Writer - Bénédicte Schmitt, Mixer, Masterer, Additional Recording - Tadeusz Mieczkowski, Recorder - Jane Birkin, Lead Vocals, MainArtist - Nobuyuki Nakajima, Arranger - Michal Klauza, Leader - Philippe Lerichomme, Producer - Orchestre de la Radio Polonaise, Orchestra - Robert Zychlinski, Assistant

© 2017 Warner Music France ℗ 2017 Kachalou, licence exclusive Parlophone / Warner Music France, a Warner Music Group Company.

4
Paper Tiger
Beck Sea Change 00:04:35

Justin Meldal-Johnsen, Bass Guitar, AssociatedPerformer - Beck Hansen, ComposerLyricist - David Campbell, String Arranger, AssociatedPerformer - Joey Waronker, Percussion, AssociatedPerformer - Bob Ludwig, Mastering Engineer, StudioPersonnel - JAMES GADSON, Drums, AssociatedPerformer - Beck, Vocalist, MainArtist, AssociatedPerformer - NIGEL GODRICH, Producer, Keyboards, Percussion, Recording Engineer, Mix Engineer, AssociatedPerformer, StudioPersonnel - Jason Faulkner, Electric Guitar, AssociatedPerformer - Darrel Thorpe, Asst. Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2002 Geffen Records

5
Ballade de Melody Nelson (Howie B Remix)
Serge Gainsbourg I Love Serge 00:07:06

Dave Russell, Engineer, StudioPersonnel - Serge Gainsbourg, Author, MainArtist - Wil Donovan, Engineer, StudioPersonnel - Jean-Claude Vannier, Composer - Jane Birkin, Interprète Vocal, AssociatedPerformer - Howie B., Mixer, StudioPersonnel

℗ 2001 Barclay

6
Hotel Specific
Mick Harvey Intoxicated Man / Pink Elephants 00:03:43

Serge Gainsbourg, Composer - Jean-Claude Vannier, Composer - Mick Harvey, MainArtist

2014 Mute Artists Limited 2014 Mute Artists Limited

7
L'hôtel particulier (Stratus Remix)
Serge Gainsbourg I Love Serge 00:05:44

Serge Gainsbourg, Composer, Author, MainArtist - Jean-Claude Vannier, Recording Arranger, Music Director & Conductor, AssociatedPerformer - Stratus, Producer, Additional Producer, Remixer, StudioPersonnel - Jackal, Mixer, StudioPersonnel

℗ 2001 Mercury Music Group

8
Don't Die Just Yet (Album Version)
David Holmes Let's Get Killed 00:06:33

Serge Gainsbourg, ComposerLyricist - David Holmes, Producer, MainArtist - Tim Goldsworthy, Producer - Richie Fermie, Producer

℗ 1997 Go Beat Ltd.

9
Ballade de Melody Nelson
Bébé fredonne Bébé fredonne Serge Gainsbourg 00:02:40

Bébé fredonne, Performer - Serge Gainsbourg, Composer - Jean-Claude Vannier, Composer

2012 My Way Company 2012 My Way Company

10
L'hôtel particulier
Kebous Puzzle 00:04:46

Kebous, Performer - Serge Gainsbourg, Composer, Writer

2014 Les 2 Singes 2014 Les 2 Singes

11
Karmacoma (Portishead Experience)
Massive Attack Protection - The Remixes 00:04:00

Geoff Barrow, Remixer, StudioPersonnel - Grantley Marshall, ComposerLyricist - Andrew Vowles, ComposerLyricist - Mark 'Spike' Stent, Mix Engineer, StudioPersonnel - NELLEE HOOPER, Producer, Mixer, StudioPersonnel - Massive Attack, Producer, Mixer, MainArtist, StudioPersonnel - Robert Del Naja, ComposerLyricist - Adrian Thaws, ComposerLyricist - Robert Locke, ComposerLyricist - William Norfolk, ComposerLyricist - Adrian Lutley, Remixer, StudioPersonnel

(C) 2006 Virgin Records Ltd This label copy information is the subject of copyright protection. All rights reserved. (C) 2006 EMI Records Ltd ℗ 1995 Virgin Records Ltd

12
The Ballad of Melody Nelson
Placebo Covers 00:03:58

Placebo, MainArtist

2015 Elevator Lady Ltd 2003 Elevator Lady Ltd

13
Valse De Mélody (Zenith 88) (Live)
Serge Gainsbourg Le Zenith De Gainsbourg 00:01:55

Serge Gainsbourg, Composer, Author, MainArtist

℗ 1989 Mercury Music Group

14
V.I. (The Last Words She Said Before Leaving)
Mirwais Production 00:06:54

Mirwais, interprète - Serge Gainsbourg, compositeur - Mirwais, compositeur - Serge Gainsbourg, auteur - Mirwais, auteur

2000 Productions 50/50 2000 Productions 50/50

15
En Melody
Various Interprets Gainsbourg Made in Japan 00:03:04

Kahimi Karie, interprète - Serge Gainsbourg, compositeur - J.C. Vannier, compositeur - Serge Gainsbourg, auteur

2002 New Mantra 2002 New Mantra

16
L'hotel particulier
Stefie Shock 12 belles dans la peau 00:04:04

Serge Gainsbourg, Composer, Author - Stefie Shock, MainArtist - Pascale Bussières, MainArtist

℗ 2016 Coyote Records

17
Valse de Melody
Various Artists Gainsbourg in Jazz 00:04:55

La Friture Moderne, Performer - Serge Gainsbourg, Composer

2016 Wagram Music 2016 Wagram Music

18
Ah! Melody (Live 2012)
Jane Birkin Jane Birkin Sings Serge Gainsbourg Via Japan (Live) 00:02:44

Serge Gainsbourg, Writer - Jean-Claude Vannier, Composer - Jane Birkin, Lead Vocals, MainArtist - Nobuyuki Nakajima, Arranger, Piano - Philippe Lerichomme, Producer - Jun Nagata, Violin - Shuishiro Sakaguchi, Trumpet - Stéphane Cretin, Mixer, Masterer, Recorder - Tsutomu Kurihara, Drums

© 2012 Kachalou licence exclusive Parlophone Music France ℗ 2012 Kachalou, licence exclusive Parlophone / Warner Music France, a Warner Music Group Company.

Informationen zur Playlist

Vor 30 Jahren, am 2. März 1991, ist Serge Gainsbourg verstorben. Aus diesem Anlass werfen wir einen Blick zurück auf die einzigartige Entstehung und Geschichte von der „Histoire de Melody Nelson“ (Die Geschichte von Melody Nelson), eines seiner wichtigsten Alben, das er zusammen mit Jean-Claude Vannier Anfang der siebziger Jahre entworfen hatte und das am 24 März 2021 seinen 50. Geburtstag feiert.

Gainsbourgs Geschichte von Melody Nelson

von Nicolas Magenham

Vor 30 Jahren, am 2. März 1991, ist Serge Gainsbourg verstorben. Aus diesem Anlass werfen wir einen Blick zurück auf die einzigartige Entstehung und Geschichte von der „Histoire de Melody Nelson“ (Die Geschichte von Melody Nelson), eines seiner wichtigsten Alben, das er zusammen mit Jean-Claude Vannier Anfang der siebziger Jahre entworfen hatte und das am 24 März 2021 seinen 50. Geburtstag feiert.

Die Platte erscheint am 24. März 1971 bei Philips, unter der Nummer 6397.020. Auf dem von Tony Frank gestalteten Cover sieht man Jane mit roter Perücke auf hellblauem Grund. Mit einem Plüschtier versteckt sie geschickt ihren Bauch vor der Kamera: Zum Zeitpunkt der Aufnahme ist sie mit Charlotte schwanger, die vier Monate nach dem Erscheinen jenes Albums zur Welt kommt; in den Augen mancher Leute erweist Gainsbourg seiner englischen Muse damit eine Ehre. Trotz guter Kritiken (es ist die Rede von einer „sinfonischen Pop-Dichtung“) sind die Verkaufszahlen der LP eine reine Katastrophe. Im Dezember 1971 verfilmt der geniale Jean-Christophe Averty Melody Nelson für das Fernsehen. Jane und Serge präsentieren im Playback ein Chanson nach dem anderen, und zwar in Form von psychedelischen Clips, die für den König der Bluescreen-Technik so typisch sind, und das breite Fernsehpublikum ist im siebten Himmel... Das ist ein kleiner Trost für Gainsbourg, der seiner jüngsten Neuerscheinung Berühmtheit gewünscht hatte – und sogar von einer Coverversion der Ballade de Melody Nelson mit Richard Anthony träumte!

Nach dieser nur halb geglückten Ausgabe stellt Gainsbourg das Album in den Schrank, aber er nimmt später, 1976, die Idee des Konzeptalbums anlässlich des Albums L’Homme à la tête de chou wieder auf. Histoire de Melody Nelson erhält eine zweite Chance, als Ende der siebziger Jahre Gainsbourg als Sänger seine größten Erfolge feiert. Vor allem nach seinem Tod im Jahre 1991 wird daraus allmählich ein Kultalbum, und zwar in einem derartigen Maße, dass zahlreiche Musiker aus Frankreich genauso wie aus anderen Ländern (das geht von Air, über Pulp und Portishead bis hin zu Placebo) ihn zu einem ihrer größten Vorbilder machen. Diese Rehabilitation geht Mitte der 2000er Jahre so weit, dass Jean-Claude Vannier mit einer Theaterfassung von Melody Nelson beauftragt wird, die im Londoner Barbican Centre und dann in Paris und in Los Angeles aufgeführt wird. Und der Erfolg bleibt nicht aus – obwohl das Album zur Zeit seiner Entstehung nicht im Geringsten ein derartiges Erbe erhoffen ließ. Gainsbourgs Vater starb kurz nach dem Erscheinen der Platte, am 22. April 1971, an einer Magenblutung im Alter von 75 Jahren. Seine Witwe Olga klappte damals zum Zeichen der Trauer endgültig den Deckel des in der Familie befindlichen Klaviers zu, und das war genau der Augenblick, in dem ihr Sohn seinerseits, und ohne sich dessen wirklich bewusst zu werden, eine neue Epoche der Popmusik einleitete.

Deutsche Fassung: Irene Besson 

Besuchen Sie die Qobuz-Apps, um den ganzen Artikel zu lesen...

Melden Sie sich bei Qobuz an, um den ganzen Artikel zu lesen...

Lesen Sie auf Qobuz weiter

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?