Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

HI-RES26,99 €
CD17,99 €

Musique vocale sacrée - Erschienen am 4. März 2014 | Glossa

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or - Prise de Son d'Exception
HI-RES21,99 €
CD14,99 €

Musique vocale sacrée - Erschienen am 14. April 2017 | Glossa

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Qobuzissime - 5 Sterne Fono Forum Klassik
Monteverdis Marienvesper - Vespro della Beata Vergine - ist im Prinzip ein aus mehreren Werken zusammengesetztes Werk. Der Komponist scheint alles in diese venezianische Veröffentlichung von 1610 gelegt zu haben, was er zu  bieten hatte - wie ein riesiger Angebotskatalog seines Konw-hows des Alten, des Modernen, des Gemäßtigten, des Flammenden, des Instrumentalen, des Vokalen, des Chors, des Solo, der Parodienmesse, des Magnificat, der Psalme...Ob er dieses Werk als Bewerbung für Venedig vorgesehen hatte, wo er tatsächlich 1613 Kapellmeister werden sollte? Die Tatsache, dass viele Passagen für zwei Tribünen, wobei eine jede von ihnen einen Chor beherbergt, ausgelegt sind, könnte dafür sprechen. Sei es für eine Kandidatur oder nicht, hat Monteverdi hier eines seiner unvergänglichsten Meisterwerke geschaffen, dass die Brücke zwischen der späten Renaissance - mit den linkischen Passagen der Prima practica, dem von Palestrina entwickelten Stil -, dem frühen Barock und der von Monteverdi geliebten Seconda practica bildet. Für diese Aufnahme hat Guiseppe Maletto die gesamten Kräfte von La Compagnia del Madrigale und seinen Ensembles Cantica Symphonia und La Pifarescha vereint, denn um die Marienvesper so großartig umzusetzen, braucht es eine Menge an Schönheit. © SM/Qobuz
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Classique - Erschienen am 18. Oktober 2019 | Glossa

Hi-Res Booklet
Das zweite Madrigalbuch von Carlo Gesualdo bildet den Mittelpunkt der neuesten Einspielung der Compagnia del Madrigale, die bereits viele atemberaubende Neuinterpretationen italienischer Madrigale auf Glossa vorgelegt hat. Wahrscheinlich schrieb Gesualdo sein zweites Madrigalbuch zwischen dem doppelten Ehrenmord an seiner ersten Frau und ihrem Liebhaber und seiner Wiederverheiratung. Es zeigt eine ausgefeilte kompositorische Meisterschaft, die ganz im Einklang mit den späteren Büchern steht, aber im Vergleich zu den zerquälten und gewundenen musikalischen und psychologischen Wendungen der letzten Bücher weist es eine ruhigere und sanftere Herangehensweise auf. Dennoch sind die Anforderungen an die Sänger des Secondo libro di madrigali a cinque voci sehr hoch. Die Compagnia del Madrigale bringt ihre vielgerühmte Sensibilität im Umgang mit den Texten ein, und verfügt wie immer über einen außerordentlich ausgewogenen Ensembleklang und eine perfekte dynamische Kontrolle. Im Booklet gehen Marco Bizzarini und Giuseppe Maletto dem Gemütszustand des Komponisten nach, der über vier Jahrhunderte nach seinem Tod noch immer eine ungebrochene Faszination ausübt. Der umfangreiche zweite Teil dieser Aufnahme bietet einen Kontrast zum zweiten Madrigalbuch: neun Stücke von Madrigalisten, die von Gesualdos Stil inspiriert sind, von Zeitgenossen wie Nenna, Macque und Palazzotto Tagliavia bis hin zu Sigismondo d’India. Ein wunderbarer Bonus! © Glossa
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Musique vocale (profane et sacrée) - Erschienen am 1. Januar 2013 | Glossa

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or - Choc de Classica - Hi-Res Audio
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Musique vocale (profane et sacrée) - Erschienen am 24. Februar 2015 | Glossa

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or - Gramophone Editor's Choice - 4 étoiles Classica
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Musique vocale sacrée - Erschienen am 25. März 2016 | Glossa

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or - 4 étoiles Classica
CD9,99 €

Classique - Erschienen am 25. August 2011 | Arcana

Booklet
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Musique vocale profane - Erschienen am 4. Januar 2019 | Glossa

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
Mit Vieni, dolce Imeneo erreicht die Compagnia del Madrigale eine weitere wichtige Station ihrer fesselnden Erforschung des weltlichen Vokalrepertoires aus Italien. Diese Aufnahme ist Cipriano de Rore gewidmet, einem der bedeutsamsten, wenn auch heute häufig vernachlässigten Komponisten seiner Zeit. De Rore stammte aus Flandern und war in Italien an den Höfen von Ferrara und Parma sehr erfolgreich. Er genoss in ganz Europa einen hervorragenden Ruf. Sein Schaffen umfasst zahlreiche Gattungen, aber im weltlichen Madrigal schätzte man seine Fähigkeiten ganz besonders – Werke dieses Genres wurden auf dem vorliegenden Album eingespielt. Er schuf weitgeschwungene und ausdrucksstarke Melodielinien, die häufig mit Vorwegnahmen der seconda pratica einhergehen, die durch Monteverdi trotz harscher Kritik so triumphal verewigt werden sollte. Mehrere Glossa-Aufnahmen mit Madrigalen von Marenzio, Gesualdo und Monteverdi haben bereits gezeigt, für welch außerordentlichen musikalischen Genuss die Compagnia del Madrigale steht. Typisch für die erfahrenen Mitglieder dieses Ensembles sind der ausgewogene Klang voller Finesse und die ungewöhnliche dynamische Bandbreite. Die Madrigaltexte der 19 hier aufenommenen Stücke stammen von Petrarca, Ariost und verschienden Hofdichtern, und Marco Bizzarini, der Verfasser des Booklettextes, hebt in Bezug auf das titelgebende Madrigal Vieni, dolce Imeneo besonders die Fähigkeit des Komponisten hervor, eine ideale Verbindung zwischen Dichtkunst und Musik zu schaffen. © Glossa
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Musique vocale profane - Erschienen am 28. Oktober 2016 | Glossa

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or - 4 étoiles Classica
HI-RES14,99 €
CD9,99 €

Classique - Erschienen am 3. September 2013 | Glossa

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or - Gramophone Editor's Choice - 4 étoiles Classica - Hi-Res Audio