Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Kenny Garrett|Sounds from the Ancestors

Sounds from the Ancestors

Kenny Garrett

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Mit dem 2016 erschienenen Do Your Dance! hatte Kenny Garrett seinen Jazz für Puristen etwas verwässert, mit viel Groove und ein paar Abstechern zum Smooth. Das hielt den letzten Altsaxofonisten von Miles Davis (in dessen Augen er der Saxofonist war, der ihn seit einem gewissen John Coltrane am tiefsten beeindruckt hatte) nicht davon ab, sein Instrument weiterhin meisterhaft in der Hand zu halten. Der Stil passt ganz gut zu diesen Sounds from the Ancestors, die sich einige, fast funkige Sequenzen gestatten. In Begleitung des Schlagzeugers Ronald Bruner, des Bassisten Corcoran Holt, des Perkussionisten Rudy Bird und des Pianisten Vernell Brown Jr. wechselt Garrett zwischen Themen, die an Smooth Jazz grenzen (When the Days Were Different) und eindeutig ehrgeizigeren Kompositionen mit zahlreichen Improvisationen an vorderster Stelle (Soldiers of the Fields/Soldats des Champs). Er bringt sogar eine Hommage an Roy Hargrove unter (Hargrove) sowie weitere an Tony Allen und Art Blakey (For Art’s Sake), zwei Schlagzeuger, die ihm viel bedeuten. Dem Saxofonisten gelingt darüber hinaus, das Ganze miteinander zu verknüpfen. Der Plattentitel sagt alles: die Klänge der Vorfahren. Klänge im Plural. Der Klang jener, die aus Afrika gekommen sind, der Klang der Gebete und Gospelchöre in den Kirchen, der Gesänge auf den Baumwollfeldern und der Klang der Yoruba. Das alles und noch viel mehr gibt es in dieser Platte voller Ideen und voller schöner Noten. © Marc Zisman/Qobuz

Weitere Informationen

Sounds from the Ancestors

Kenny Garrett

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 80 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 80 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

1
It’s Time to Come Home
00:09:48

Greg Calbi, MasteringEngineer - KENNY GARRETT, Composer, Producer, Arranger, MainArtist - Andy Kravitz, AdditionalEngineer - Donald Brown, Producer - J.J. Freire, AdditionalEngineer - Kenny Garrett Publishing (BMI), MusicPublisher - Dave Kowalski, AdditionalEngineer - Jonathan Duckett, AdditionalEngineer - Katsuhiko Naito, MixingEngineer, RecordingEngineer - Chris Gold, AdditionalMixingEngineer - Ray Ketchem, AdditionalEngineer - Alex Poeppel, AssistantEngineer

(C) 2021 Mack Avenue Records II, LLC (P) 2021 Mack Avenue Records II, LLC

2
Hargrove
00:05:13

Greg Calbi, MasteringEngineer - John Coltrane, Composer - KENNY GARRETT, Composer, Producer, Arranger, MainArtist - Andy Kravitz, AdditionalEngineer - Donald Brown, Producer - J.J. Freire, AdditionalEngineer - Kenny Garrett Publishing (BMI), MusicPublisher - Dave Kowalski, AdditionalEngineer - Jonathan Duckett, AdditionalEngineer - Katsuhiko Naito, MixingEngineer, RecordingEngineer - Jowcol Music (BMI), MusicPublisher - Chris Gold, AdditionalMixingEngineer - Ray Ketchem, AdditionalEngineer - Alex Poeppel, AssistantEngineer

(C) 2021 Mack Avenue Records II, LLC (P) 2021 Mack Avenue Records II, LLC

3
When the Days Were Different
00:08:08

Greg Calbi, MasteringEngineer - KENNY GARRETT, Composer, Producer, Arranger, MainArtist - Andy Kravitz, AdditionalEngineer - Donald Brown, Producer - J.J. Freire, AdditionalEngineer - Kenny Garrett Publishing (BMI), MusicPublisher - Dave Kowalski, AdditionalEngineer - Jonathan Duckett, AdditionalEngineer - Katsuhiko Naito, MixingEngineer, RecordingEngineer - Chris Gold, AdditionalMixingEngineer - Ray Ketchem, AdditionalEngineer - Alex Poeppel, AssistantEngineer

(C) 2021 Mack Avenue Records II, LLC (P) 2021 Mack Avenue Records II, LLC

4
For Art’s Sake
00:08:05

Greg Calbi, MasteringEngineer - KENNY GARRETT, Composer, Producer, Arranger, MainArtist - Andy Kravitz, AdditionalEngineer - Donald Brown, Producer - J.J. Freire, AdditionalEngineer - Kenny Garrett Publishing (BMI), MusicPublisher - Dave Kowalski, AdditionalEngineer - Jonathan Duckett, AdditionalEngineer - Katsuhiko Naito, MixingEngineer, RecordingEngineer - Chris Gold, AdditionalMixingEngineer - Ray Ketchem, AdditionalEngineer - Alex Poeppel, AssistantEngineer

(C) 2021 Mack Avenue Records II, LLC (P) 2021 Mack Avenue Records II, LLC

5
What Was That?
00:08:31

Greg Calbi, MasteringEngineer - KENNY GARRETT, Composer, Producer, Arranger, MainArtist - Andy Kravitz, AdditionalEngineer - Donald Brown, Producer - J.J. Freire, AdditionalEngineer - Kenny Garrett Publishing (BMI), MusicPublisher - Dave Kowalski, AdditionalEngineer - Jonathan Duckett, AdditionalEngineer - Katsuhiko Naito, MixingEngineer, RecordingEngineer - Chris Gold, AdditionalMixingEngineer - Ray Ketchem, AdditionalEngineer - Alex Poeppel, AssistantEngineer

(C) 2021 Mack Avenue Records II, LLC (P) 2021 Mack Avenue Records II, LLC

6
Soldiers of the Fields / Soldats des Champs
00:10:55

Greg Calbi, MasteringEngineer - KENNY GARRETT, Composer, Producer, Arranger, MainArtist - Andy Kravitz, AdditionalEngineer - Donald Brown, Producer - J.J. Freire, AdditionalEngineer - Kenny Garrett Publishing (BMI), MusicPublisher - Dave Kowalski, AdditionalEngineer - Jonathan Duckett, AdditionalEngineer - Katsuhiko Naito, MixingEngineer, RecordingEngineer - Chris Gold, AdditionalMixingEngineer - Ray Ketchem, AdditionalEngineer - Alex Poeppel, AssistantEngineer

(C) 2021 Mack Avenue Records II, LLC (P) 2021 Mack Avenue Records II, LLC

7
Sounds from the Ancestors
00:07:10

Greg Calbi, MasteringEngineer - KENNY GARRETT, Composer, Producer, Arranger, MainArtist - Andy Kravitz, AdditionalEngineer - Donald Brown, Producer - J.J. Freire, AdditionalEngineer - Kenny Garrett Publishing (BMI), MusicPublisher - Dave Kowalski, AdditionalEngineer - Jonathan Duckett, AdditionalEngineer - Katsuhiko Naito, MixingEngineer, RecordingEngineer - Chris Gold, AdditionalMixingEngineer - Ray Ketchem, AdditionalEngineer - Alex Poeppel, AssistantEngineer

(C) 2021 Mack Avenue Records II, LLC (P) 2021 Mack Avenue Records II, LLC

8
It’s Time to Come Home (Original)
00:09:47

Greg Calbi, MasteringEngineer - KENNY GARRETT, Composer, Producer, Arranger, MainArtist - Andy Kravitz, AdditionalEngineer - Donald Brown, Producer - J.J. Freire, AdditionalEngineer - Kenny Garrett Publishing (BMI), MusicPublisher - Dave Kowalski, AdditionalEngineer - Jonathan Duckett, AdditionalEngineer - Katsuhiko Naito, MixingEngineer, RecordingEngineer - Chris Gold, AdditionalMixingEngineer - Ray Ketchem, AdditionalEngineer - Alex Poeppel, AssistantEngineer

(C) 2021 Mack Avenue Records II, LLC (P) 2021 Mack Avenue Records II, LLC

Albumbeschreibung

Mit dem 2016 erschienenen Do Your Dance! hatte Kenny Garrett seinen Jazz für Puristen etwas verwässert, mit viel Groove und ein paar Abstechern zum Smooth. Das hielt den letzten Altsaxofonisten von Miles Davis (in dessen Augen er der Saxofonist war, der ihn seit einem gewissen John Coltrane am tiefsten beeindruckt hatte) nicht davon ab, sein Instrument weiterhin meisterhaft in der Hand zu halten. Der Stil passt ganz gut zu diesen Sounds from the Ancestors, die sich einige, fast funkige Sequenzen gestatten. In Begleitung des Schlagzeugers Ronald Bruner, des Bassisten Corcoran Holt, des Perkussionisten Rudy Bird und des Pianisten Vernell Brown Jr. wechselt Garrett zwischen Themen, die an Smooth Jazz grenzen (When the Days Were Different) und eindeutig ehrgeizigeren Kompositionen mit zahlreichen Improvisationen an vorderster Stelle (Soldiers of the Fields/Soldats des Champs). Er bringt sogar eine Hommage an Roy Hargrove unter (Hargrove) sowie weitere an Tony Allen und Art Blakey (For Art’s Sake), zwei Schlagzeuger, die ihm viel bedeuten. Dem Saxofonisten gelingt darüber hinaus, das Ganze miteinander zu verknüpfen. Der Plattentitel sagt alles: die Klänge der Vorfahren. Klänge im Plural. Der Klang jener, die aus Afrika gekommen sind, der Klang der Gebete und Gospelchöre in den Kirchen, der Gesänge auf den Baumwollfeldern und der Klang der Yoruba. Das alles und noch viel mehr gibt es in dieser Platte voller Ideen und voller schöner Noten. © Marc Zisman/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Ascenseur pour l'échafaud

Miles Davis

Jacob's Ladder

Brad Mehldau

Jacob's Ladder Brad Mehldau

StandArt

Tigran Hamasyan

StandArt Tigran Hamasyan

I Dream Of Christmas

Norah Jones

I Dream Of Christmas Norah Jones
Mehr auf Qobuz
Von Kenny Garrett

Joe Hen's Waltz

Kenny Garrett

Joe Hen's Waltz Kenny Garrett

Pushing the World Away

Kenny Garrett

Pushing the World Away Kenny Garrett

Do Your Dance!

Kenny Garrett

Do Your Dance! Kenny Garrett

Songbook

Kenny Garrett

Songbook Kenny Garrett

Do Your Dance!

Kenny Garrett

Do Your Dance! Kenny Garrett

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Shifting Sands

Avishai Cohen

Shifting Sands Avishai Cohen

Black Acid Soul

Lady Blackbird

Black Acid Soul Lady Blackbird

Welcome to the Black Forest (The Sounds of MPS)

Various Interprets

Sunset In The Blue

Melody Gardot

Sunset In The Blue Melody Gardot

Kind Of Blue

Miles Davis

Kind Of Blue Miles Davis
Panorama-Artikel...
Ornette Coleman is the question!

Der texanische Saxofonist und große Pionier des Free Jazz ist die wichtigste Persönlichkeit der musikalischen Avantgarde des 20. Jahrhunderts und er ließ absolut niemanden unberührt.

Marc Ribot – Der Held, der gegen Gitarren kämpft

Seit bereits 35 Jahren steht Marc Ribots Name auf den Plattencovern von Tom Waits, Alain Bashung, Diana Krall, John Zorn, Robert Plant, Caetano Veloso und zehntausend anderen Musikern. Und wenn der New Yorker mit seiner atypischen Gitarre nicht gerade die bekanntesten Künstler neu interpretiert, dann hat er seine Freude daran, Rock, Jazz, Funk, kubanische Musik und alles, was ihm sonst noch unter die Finger kommt, auseinanderzunehmen.

John Coltrane - andauernder Atem

Vor einem halben Jahrhundert starb der amerikanische Saxophonist mit gerade einmal 40 Jahren. Er hinterließ uns eine beeindruckende Menge an Aufnahmen, die nicht nur die Geschichte seines Instruments, sondern auch die des Jazz des 20. Jahrhunderts geprägt haben.

Aktuelles...