Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Matthew Lipman - Shostakovich: Impromptu for Viola & Piano, Op. 33

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Shostakovich: Impromptu for Viola & Piano, Op. 33

Matthew Lipman, Henry Kramer

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Shostakovich: Impromptu for Viola & Piano, Op. 33

Matthew Lipman

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 50 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 50 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

Impromptu for Viola and Piano, Op. 33 (Dimitri Chostakovitch)

1
Impromptu for Viola and Piano, Op. 33
00:01:55

Dmitri Shostakovich, Composer - Matthew Lipman, Artist, MainArtist - Henry Kramer, Artist

(C) 2018 Cedille (P) 2018 Cedille

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
The Complete Studio Albums Creedence Clearwater Revival
Folk Singer Muddy Waters
Live At The Regal B.B. King
Mehr auf Qobuz
Von Matthew Lipman
Ascent Matthew Lipman
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Mason Bates‘ elektronische Sinfonien

Wie bitte, Sie kennen Mason Bates (noch) nicht? Dabei ist er einer der bekanntesten Musiker in Nordamerika. Der 1977 geborene Bates ist Komponist – er schreibt vor allem Sinfonien und Opern – und DJ für elektronische Musik (unter dem Pseudonym DJ Masonic): zwei anscheinend völlig entgegengesetzte Pole, die er aber mit großem Vergnügen verbindet. Sein sinfonisches und lyrisches Werk beinhaltet ungefähr zur Hälfte in verschiedenster Form elektronische Klänge. Die meisten sind „Alltagsklänge“, die vorweg aufgezeichnet und in Echtzeit wiedergegeben werden. Anlässlich der Erscheinung seiner genialen Oper "The (R)evolution of Steve Jobs" hat sich Qobuz mit diesem außergewöhnlichen Künstler unterhalten.

Hans-Christoph Rademann - Eine Herzensangelegenheit

Der Dirigent Hans-Christoph Rademann über die Musik von Heinrich Schütz

10 Fragen an Günter Hänssler

Der Geschichte von hänssler CLASSIC liegt zunächst eine Verlagsgeschichte zugrunde. Friedrich Hänssler senior hatte das Lied “Auf Adlers Flügeln getragen” geschrieben und suchte vergeblich nach einem Musikverlag, was ihn dazu veranlasste, selbst einen zu gründen. Günter Hänssler, Erbe dieses Familienunternehmens, erzählt uns, was die Labels hänssler CLASSIC und PROFIL besonders prägten und welche Künstler-Kollaborationen zum besonderen Klang beigetragen haben.

Aktuelles...