Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

HI-RES19,99 Fr.
CD16,99 Fr.

Pop - Erschienen am 30. Oktober 2015 | Rhino - Maverick Records

Hi-Res Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
HI-RES24,99 Fr.
CD21,49 Fr.

Pop - Erschienen am 25. Februar 2002 | Rhino - Maverick Records

Hi-Res Auszeichnungen Hi-Res Audio
HI-RES3,99 Fr.
CD2,99 Fr.

Pop - Erschienen am 27. Juli 2012 | Columbia SevenOne

Hi-Res Auszeichnungen Hi-Res Audio
CD21,49 Fr.

Pop - Erschienen am 12. November 1999 | Warner Records - Maverick

CD21,49 Fr.

Pop - Erschienen am 11. November 2005 | Maverick

2005 feierte Alanis Morissette in großem Stil das zehnjährige Jubiläum des Erscheinens ihres Albums „Jagged Little Pill“, das ihr zum Durchbruch verholfen hatte. Gefeiert wurde einerseits durch Neuaufnahme dieser CD in einem akustischen Format und andererseits durch Veröffentlichung des jahrzehnte-umspannenden Albums „Collection“. Auf letzterem werden eine Reihe von Raritäten, aber auch viele Hits der kanadischen Pop/Rock-Sängerin/Songwriterin präsentiert. Ihr Debütwerk fließt durch eine großzügige Handvoll erfolgreicher Singles ein, darunter besonders bemerkenswert das wilde „You Oughta Know“ und die tollen Hymnen „Ironic“ und „Head Over Feet“. Daneben sind auf dem Album auch mehrere faszinierende Songs zu finden, die noch nie in einem Album veröffentlicht wurden, darunter das spirituell angehauchte und äußerst orchestrale „Mercy“ (aus „The Prayer Cycle“), das vom Mittleren Osten inspirierte „Still“ (von Kevin Smiths „Dogma“, in der sie Gott verkörperte) und eine klangtreue Version von Seals „Crazy“. „The Collection“ ist ein empfehlenswerter Überblick über Morissettes Schaffen der Jahre 1995 – 2005, das sich für eingefleischte als auch neue Fans eignet. ~ Eric Schneider
HI-RES24,99 Fr.
CD21,49 Fr.

Pop - Erschienen am 12. November 1999 | Rhino - Maverick Records

Hi-Res
HI-RES35,99 Fr.
CD30,99 Fr.

Pop - Erschienen am 24. August 2012 | Columbia SevenOne

Hi-Res
CD24,49 Fr.

Pop - Erschienen am 20. Mai 2008 | Maverick

Video
Alanis Morissette trennte sich von ihrem Verlobten Ryan Reynolds gleich nach Veröffentlichung von „So-Called Chaos“ (2004), einem Album, das voller Überschwang von neugefundener Liebe handelt. So ist es beim besten Willen auch keine Kunst, im 2008 erschienen Nachfolgealbum „Flavors of Entanglement“ ein klassisches Trennungswerk zu sehen. Und es ist tatsächlich eines: gefüllt mit Songs voller Herzschmerz, Zorn, Bedauern und einer gesunden Dosis Selbstbestätigung. In diesem Sinn erinnert es sehr an „Jagged Little Pill“, musikalisch jedoch dank ihrer Zusammenarbeit mit dem Produzenten Guy Sigsworth (Björk, Madonna) bei Weitem mehr an den mystischen World-Beat von „Supposed Former Infatuation Junkie“. Diese Rückkehr zur Abgeschlossenheit ist nach dem modern gestalteten „Under Rug Swept“ und dem leichten „So-Called Chaos“ zwar etwas überraschend, jene aber, die sich persönlich mit Alanis' geheimnisvollen Geständnissen identifizieren können, werden es willkommen heißen. ~ Stephen Thomas Erlewine
CD21,49 Fr.

Pop - Erschienen am 16. Oktober 1998 | Reprise - Maverick

HI-RES33,99 Fr.
CD29,49 Fr.

Pop - Erschienen am 16. Oktober 1998 | Rhino - Maverick Records

Hi-Res
CD21,49 Fr.

Pop - Erschienen am 24. Mai 2005 | Maverick

HI-RES24,99 Fr.
CD21,49 Fr.

Alternativ und Indie - Erschienen am 9. Juni 1995 | Rhino - Maverick Records

Hi-Res
CD103,49 Fr.

Pop - Erschienen am 30. Oktober 2015 | Rhino - Warner Records

HI-RES30,99 Fr.
CD21,99 Fr.

Pop/Rock - Erschienen am 24. August 2012 | Columbia SevenOne

Hi-Res
CD17,99 Fr.

Pop - Erschienen am 1. Januar 2013 | Eagle Rock

14 Jahre nach ihrem letzten Live-Album, dem 1999 erschienenen MTV Unplugged, veröffentlicht die Singer/Songwriterin Alanis Morissette einen weiteren Konzertmitschnitt: das 2013 erschienene Dokument Live at Montreux 2012. In dem auf DVD, Blu-Ray und (in leicht gekürzter Form) CD veröffentlichten Auftritt präsentiert Morissette einige Stücke ihres kurz darauf erschienenen Albums Havoc and Bright Lights, widmet aber auch ihren alten Erfolgen – allen voran Jagged Little Pill – viel Zeit. Ohne große Bühnenshow zeigt sich Morissette auf Live at Montreux 2012 als erfahrene Veteranin, die mit versierter Band ihr musikalisches Spektrum zwischen Stadionrock und ruhigen Balladen souverän inszeniert.
CD16,99 Fr.

Pop - Erschienen am 30. Oktober 2015 | Rhino - Maverick Records

CD21,49 Fr.

Pop - Erschienen am 25. Februar 2002 | Reprise - Maverick

HI-RES24,99 Fr.
CD21,49 Fr.

Alternativ und Indie - Erschienen am 17. Mai 2004 | Rhino - Maverick Records

Hi-Res
CD24,49 Fr.

Pop - Erschienen am 20. Mai 2008 | Maverick

Alanis Morissette trennte sich von ihrem Verlobten Ryan Reynolds gleich nach Veröffentlichung von „So-Called Chaos“ (2004), einem Album, das voller Überschwang von neugefundener Liebe handelt. So ist es beim besten Willen auch keine Kunst, im 2008 erschienen Nachfolgealbum „Flavors of Entanglement“ ein klassisches Trennungswerk zu sehen. Und es ist tatsächlich eines: gefüllt mit Songs voller Herzschmerz, Zorn, Bedauern und einer gesunden Dosis Selbstbestätigung. In diesem Sinn erinnert es sehr an „Jagged Little Pill“, musikalisch jedoch dank ihrer Zusammenarbeit mit dem Produzenten Guy Sigsworth (Björk, Madonna) bei Weitem mehr an den mystischen World-Beat von „Supposed Former Infatuation Junkie“. Diese Rückkehr zur Abgeschlossenheit ist nach dem modern gestalteten „Under Rug Swept“ und dem leichten „So-Called Chaos“ zwar etwas überraschend, jene aber, die sich persönlich mit Alanis' geheimnisvollen Geständnissen identifizieren können, werden es willkommen heißen. ~ Stephen Thomas Erlewine
CD18,49 Fr.

Pop - Erschienen am 1. Dezember 2003 | Maverick