Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Alanis Morissette - Such Pretty Forks In The Road

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Such Pretty Forks In The Road

Alanis Morissette

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um das Album zu diesem Preis zu kaufen, Studio Sublime abonnieren

Der Höhepunkt dieses neunten Studioalbums der Kanadierin Alanis Morissette ist Smiling, ihr Song für das Musical, zu dem sie ihr 1995 erschienenes, drittes Opus inspiriert hatte (Jagged Little Pill). Das Stück stammt aus dem ersten Akt, als Mary Jane Healy (die bescheidene Familienmutter aus dem Connecticut) den Widerspruch aufzeigt zwischen dem mit der Mutterschaft einhergehenden Druck und der „Pflicht“, immer und überall stark sein zu müssen. Die durch Morissettes Kopf stürmenden paradoxen Gedanken kommen in ihren mit Michael Farrell gemeinsam komponierten Stücken mit einer Mischung aus sanftem Trost und energischem Rock zum Ausdruck. Auf dem Album kann auf eine gesungene, vom Klavier begleitete Ballade (Diagnosis, über die postnatale Depression) direkt ein politisch engagierter Song folgen. Zu letzteren zählt das recht poetische, das Ende des Patriarchats ankündigende Reckoning, das zugleich auch vom Verrat ihres früheren Managers erzählt. Abgesehen von diesen folgenschweren Themen in Hell-Dunkel-Malerei gibt es Ablaze, ein einfaches, freudestrahlendes Stück, das sie ihren drei Kindern widmet. Mit Reasons I Drink landet sie aber schon wieder auf dem harten Boden der Wirklichkeit, wenn sie mit umwerfender Aufrichtigkeit ihren Hang zum Alkohol anspricht. Neben der soliden Rhythmussektion erinnern die am Klavier gegriffenen Akkorde an einen Soldaten, der entschlossen gegen seine Dämonen ankämpft. Das Album insgesamt entspricht diesem zuletzt genannten Song: Alanis Morissette präsentiert uns eine tiefgründige, komplexe Introspektion von makelloser Aufrichtigkeit. Und immer gibt es einen Funken Hoffnung trotz vorherrschender Finsternis. © Nicolas Magenham/Qobuz


 

Weitere Informationen

Such Pretty Forks In The Road

Alanis Morissette

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 60 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 60 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Smiling
00:04:17

Alanis Morissette, Composer, Lyricist, MainArtist, AssociatedPerformer - Emily Lazar, Mastering Engineer - Chris Steffen, Engineer - Chris Dugan, Mixing Engineer - Michael Farrell, Composer - Alex Hope, Producer, Recording Engineer - Chris Allgood, Assistant Engineer - Adam Bartlett, Engineer

(P) 2020 RCA, a division of Sony Music Entertainment Germany GmbH

2
Ablaze
00:03:57

Alanis Morissette, Composer, Lyricist, MainArtist, AssociatedPerformer - Emily Lazar, Mastering Engineer - Chris Steffen, Engineer - Chris Dugan, Mixing Engineer - Michael Farrell, Composer - Alex Hope, Producer, Recording Engineer - Chris Allgood, Assistant Engineer - Adam Bartlett, Engineer

(P) 2020 RCA, a division of Sony Music Entertainment Germany GmbH

3
Reasons I Drink
00:03:36

Alanis Morissette, Composer, Lyricist, MainArtist, AssociatedPerformer - Emily Lazar, Mastering Engineer - Chris Steffen, Engineer - Chris Dugan, Mixing Engineer - Michael Farrell, Composer - Alex Hope, Producer, Recording Engineer - Chris Allgood, Assistant Engineer - Adam Bartlett, Engineer

(P) 2020 RCA, a division of Sony Music Entertainment Germany GmbH

4
Diagnosis
00:04:46

Alanis Morissette, Composer, Lyricist, MainArtist, AssociatedPerformer - Emily Lazar, Mastering Engineer - Chris Steffen, Engineer - Chris Dugan, Mixing Engineer - Michael Farrell, Composer - Alex Hope, Producer, Recording Engineer - Chris Allgood, Assistant Engineer - Adam Bartlett, Engineer

(P) 2020 RCA, a division of Sony Music Entertainment Germany GmbH

5
Missing The Miracle
00:03:33

Alanis Morissette, Composer, Lyricist, MainArtist, AssociatedPerformer - Emily Lazar, Mastering Engineer - Catherine Marks, Producer, Recording Engineer - Chris Steffen, Engineer - Chris Dugan, Mixing Engineer - Michael Farrell, Composer - Chris Allgood, Assistant Engineer - Adam Bartlett, Engineer

(P) 2020 RCA, a division of Sony Music Entertainment Germany GmbH

6
Losing The Plot
00:03:57

Alanis Morissette, Composer, Lyricist, MainArtist, AssociatedPerformer - Emily Lazar, Mastering Engineer - Chris Steffen, Engineer - Chris Dugan, Mixing Engineer - Michael Farrell, Composer - Alex Hope, Producer, Recording Engineer - Chris Allgood, Assistant Engineer - Adam Bartlett, Engineer

(P) 2020 RCA, a division of Sony Music Entertainment Germany GmbH

7
Reckoning
00:03:25

Alanis Morissette, Composer, Lyricist, MainArtist, AssociatedPerformer - Emily Lazar, Mastering Engineer - Catherine Marks, Producer, Recording Engineer - Chris Steffen, Engineer - Chris Dugan, Mixing Engineer - Michael Farrell, Composer - Chris Allgood, Assistant Engineer - Adam Bartlett, Engineer

(P) 2020 RCA, a division of Sony Music Entertainment Germany GmbH

8
Sandbox Love
00:04:12

Alanis Morissette, Composer, Lyricist, MainArtist, AssociatedPerformer - Emily Lazar, Mastering Engineer - Catherine Marks, Producer, Recording Engineer - Chris Steffen, Engineer - Chris Dugan, Mixing Engineer - Michael Farrell, Composer - Chris Allgood, Assistant Engineer - Adam Bartlett, Engineer

(P) 2020 RCA, a division of Sony Music Entertainment Germany GmbH

9
Her
00:04:10

Alanis Morissette, Composer, Lyricist, MainArtist, AssociatedPerformer - Emily Lazar, Mastering Engineer - Catherine Marks, Producer, Recording Engineer - Chris Steffen, Engineer - Chris Dugan, Mixing Engineer - Michael Farrell, Composer - Chris Allgood, Assistant Engineer - Adam Bartlett, Engineer

(P) 2020 RCA, a division of Sony Music Entertainment Germany GmbH

10
Nemesis
00:05:56

Alanis Morissette, Composer, Lyricist, MainArtist, AssociatedPerformer - Emily Lazar, Mastering Engineer - Catherine Marks, Producer, Recording Engineer - Chris Steffen, Engineer - Chris Dugan, Mixing Engineer - Michael Farrell, Composer - Chris Allgood, Assistant Engineer - Adam Bartlett, Engineer

(P) 2020 RCA, a division of Sony Music Entertainment Germany GmbH

11
Pedestal
00:04:08

Alanis Morissette, Composer, Lyricist, MainArtist, AssociatedPerformer - Emily Lazar, Mastering Engineer - Catherine Marks, Producer, Recording Engineer - Chris Steffen, Engineer - Chris Dugan, Mixing Engineer - Michael Farrell, Composer - Chris Allgood, Assistant Engineer - Adam Bartlett, Engineer

(P) 2020 RCA, a division of Sony Music Entertainment Germany GmbH

Albumbeschreibung

Der Höhepunkt dieses neunten Studioalbums der Kanadierin Alanis Morissette ist Smiling, ihr Song für das Musical, zu dem sie ihr 1995 erschienenes, drittes Opus inspiriert hatte (Jagged Little Pill). Das Stück stammt aus dem ersten Akt, als Mary Jane Healy (die bescheidene Familienmutter aus dem Connecticut) den Widerspruch aufzeigt zwischen dem mit der Mutterschaft einhergehenden Druck und der „Pflicht“, immer und überall stark sein zu müssen. Die durch Morissettes Kopf stürmenden paradoxen Gedanken kommen in ihren mit Michael Farrell gemeinsam komponierten Stücken mit einer Mischung aus sanftem Trost und energischem Rock zum Ausdruck. Auf dem Album kann auf eine gesungene, vom Klavier begleitete Ballade (Diagnosis, über die postnatale Depression) direkt ein politisch engagierter Song folgen. Zu letzteren zählt das recht poetische, das Ende des Patriarchats ankündigende Reckoning, das zugleich auch vom Verrat ihres früheren Managers erzählt. Abgesehen von diesen folgenschweren Themen in Hell-Dunkel-Malerei gibt es Ablaze, ein einfaches, freudestrahlendes Stück, das sie ihren drei Kindern widmet. Mit Reasons I Drink landet sie aber schon wieder auf dem harten Boden der Wirklichkeit, wenn sie mit umwerfender Aufrichtigkeit ihren Hang zum Alkohol anspricht. Neben der soliden Rhythmussektion erinnern die am Klavier gegriffenen Akkorde an einen Soldaten, der entschlossen gegen seine Dämonen ankämpft. Das Album insgesamt entspricht diesem zuletzt genannten Song: Alanis Morissette präsentiert uns eine tiefgründige, komplexe Introspektion von makelloser Aufrichtigkeit. Und immer gibt es einen Funken Hoffnung trotz vorherrschender Finsternis. © Nicolas Magenham/Qobuz


 

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Alanis Morissette
Live / Unplugged Alanis Morissette
Unplugged Alanis Morissette
Reckoning Alanis Morissette

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Brigitte Bardot, Chanson unter der Sonne Frankreichs

Wir blicken einmal auf die Karriere der französischen Ikone als Sängerin zurück. Bardot bietet vielseitigen, französischen Pop, sowohl sanftes Dolcefarniente in La Madrague als auch wilde Freiheit auf der Harley Davidson. Anlässlich des soeben in Frankreich erschienenen Buchs von François Bagnaud und Dominique Choulant, „Moi je joue“, beleuchten wir diese Künstlerin einmal aus einem anderen Blickwinkel

Das goldene Funk-Zeitalter des James Brown

Zwischen 1967 und 1974 wandelte der Godfather seine Soul-Musik in Funk um. Mithilfe der zu diesem Zeitpunkt groovigsten Musiker überhaupt lieferte James Brown Songs, die zu den damaligen Brüchen innerhalb der amerikanischen Gesellschaft passten. Jeder wollte mit einsteigen in die Sex Machine!

Britpop in 10 Alben

“Wenn das Ziel des Punk war, die Hippies loszuwerden, dann ist unseres, dem Grunge ein Ende zu bereiten.” Als Damon Albarn mit diesem Satz 1993 ganz England einen kräftigen Schlag versetzt, nimmt es wieder seinen Platz auf dem musikalischen Spielfeld ein, das von Seattle mit dem Grunge und Nirvana besetzt war. Der britische Pop, der eng mit dem politischen Geschehen verbunden ist, entdeckt das Tageslicht genau zu der Zeit, als Tony Blair und seine New Labour Party die Bühne betreten. Die englische Romantik wird gegenüber der amerikanischen wieder attraktiv, da diese häufig als zu hohl bezeichnet wird. Bühne frei für “Cool Britannia”.

Aktuelles...