Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

New York Philharmonic - Shostakovich: Piano Concerto No. 2 (Recorded 2001)

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Shostakovich: Piano Concerto No. 2 (Recorded 2001)

New York Philharmonic, Helen Huang & Kurt Masur

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download nicht verfügbar

Shostakovich: Piano Concerto No. 2 (Recorded 2001)

New York Philharmonic

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Piano Concerto No. 2 In F Major, Op. 102: I. Allegro Live
Helen Huang
00:07:12

Dmitri Shostakovich, Composer - Helen Huang, MainArtist - Kurt Masur, Conductor - New York Philharmonic, Orchestra

(C) 2001 New York Philharmonic (P) 2001 New York Philharmonic

2
Piano Concerto No. 2 In F Major, Op. 102: II. Andante Live
Helen Huang
00:06:45

Dmitri Shostakovich, Composer - Helen Huang, MainArtist - Kurt Masur, Conductor - New York Philharmonic, Orchestra

(C) 2001 New York Philharmonic (P) 2001 New York Philharmonic

3
Piano Concerto No. 2 In F Major, Op. 102: III. Allegro Live
Helen Huang
00:05:38

Dmitri Shostakovich, Composer - Helen Huang, MainArtist - Kurt Masur, Conductor - New York Philharmonic, Orchestra

(C) 2001 New York Philharmonic (P) 2001 New York Philharmonic

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

Songs In The Key Of Life

Stevie Wonder

Songs In The Key Of Life Stevie Wonder

Innervisions

Stevie Wonder

Innervisions Stevie Wonder

What's Going On

Marvin Gaye

What's Going On Marvin Gaye

A Love Supreme

John Coltrane

A Love Supreme John Coltrane
Mehr auf Qobuz
Von New York Philharmonic

The World's Greatest Orchestras - New York Philharmonic

New York Philharmonic

Mahler: Symphonie No.2 "Résurrection" (Les indispensables de Diapason)

New York Philharmonic

Mahler: Symphony No. 10 Adagio

New York Philharmonic

Mahler: Symphony No. 10 Adagio New York Philharmonic

Soloists of the New York Philharmonic

New York Philharmonic

David Lang: prisoner of the state

New York Philharmonic

David Lang: prisoner of the state New York Philharmonic
Das könnte Ihnen auch gefallen...

Piazzolla Reflections

Ksenija Sidorova

Piazzolla Reflections Ksenija Sidorova

Carl Nielsen : Concertos (Live)

Alan Gilbert

Aranjuez

Thibaut García

Aranjuez Thibaut García

What's Next Vivaldi?

Patricia Kopatchinskaja

What's Next Vivaldi? Patricia Kopatchinskaja

Vivaldi: Concerti per archi III e concerti per viola d'amore

Ottavio Dantone

Panorama-Artikel...
Giovanni Antonini & Il Giardino Armonico - eine neue Form der Freiheit

Giovanni Antonini, Gründungsmitglied und Leiter des 1985 entstandenen Ensembles Il Giardino Armonico, zu dem unter anderen Luca Pianco gehört, hat mit der Gesamtaufnahme aller 107 Sinfonien von Joseph Haydn ein monumentales Projekt in Angriff genommen. Vor kurzem ist der 8. Band erschienen. Das Projekt soll 2032, zum 300. Geburtstages des Vaters der Sinfonie, abgeschlossen sein. Ein Rückblick auf den Werdegang des beherzten Mailänder Dirigenten.

Gardiners Pilgerreise auf dem Pfad der Bach-Kantaten

John Eliot Gardiner wuchs in einem Elternhaus auf, in dem eines von zwei authentischen Porträts von Johann Sebastian Bach vorhanden war, welches seine Eltern eifersüchtig bewacht hatten, und während des Zweiten Weltkriegs auf ihrer Farm in Dorset versteckten. Gardiners absolute Hingabe für Bach machte ihn zu einem der "Päpste" der Barockmusik und brachte ein aufregendes Werk hervor, das in französischer Sprache veröffentlicht wurde: Musique au château du ciel (beim Verlag Flammarion). "Wie konnte solch eine erhabene Arbeit aus einem so gewöhnlichen und undurchsichtigen Mann hervorgehen?", fragt Gardiner in einem Buch voller Zärtlichkeit und seltener Gelehrsamkeit, das keine neue Biographie des deutschen Komponisten sein soll, sondern die Summe seiner eigenen Erfahrungen als Interpret, der ästhetische Überlegungen und eine einfühlsame Analyse der harmonischen, kontrapunktischen und polyphonen Grundlagen seiner Werke liefern soll. Ein erfolgreicher Versuch, diesen Mann durch seine Musik zu entdecken.

Martha Argerich, unbezähmbare Pianistin

Man mag es kaum glauben, aber Martha Argerich begeistert seit über 60 Jahren ihr Publikum auf der ganzen Welt mit ihrem wilden und impulsiven, um nicht zu sagen risikoreichen Klavierspiel und mit den technischen Schwierigkeiten, denen sie immer wieder die Stirn bietet, was ihre Interpretationen zu wahren Abenteuern machen. Wir sind die bewundernden Zeugen.

Aktuelles...