Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Luca Aquino|Italian Songbook

Italian Songbook

Luca Aquino

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 48.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Eine Fazialisparese ist nie schön – aber am allerwenigsten für einen Bläser, der seine Gesichtsmuskulatur zur Tonbildung benötigt. Den Trompeter Luca Aquino traf es 2017 just vor dem Start seiner „Jazz-Bike-Tour“, die ihn radelnd von seiner kampanischen Heimatstadt Benevento quer durch Europa bis nach Oslo führen sollte. Nun, mit hartem Physio-Training und ausdauerndem Üben hat der inzwischen 45-Jährige seither sowohl Ansatz wie Spielvermögen zurückerobert, was er nun mit seinem „Italian Songbook“ strahlkräftig wie eh und je feiert. Wobei der früher „apostolo del Miles“ genannte Aquino vor allem am Flügelhorn spürbar nach seinem Mentor Paolo Fresu klingt. Mit ebenso geradliniger, zart vibrierender Melodieführung, die weite Bögen spannt und dabei schnörkellose Geschichten erzählt. Wie „La canzone dell’armore perduto“ des Cantautore Fabrizio De André, das mit bitter-süßen Klängen des Orchestra Filarmonica di Benevento elegisch untermalt ist. Während er für „Caruso“ seines Freundes Lucio Dalla allein auf die stupenden Tastenkünste von Danilo Rea und Natalino Marchettis flirrendes Akkordeon vertraut, um duftige Stimmungen zu zaubern. Umrahmt werden die zumeist kaum bekannten Canzoni von Nino Rotas „La Strada“ und „Deborah’s Theme“ von Ennio Morricone, wozu sich mit „So che ti perderò“ eine rare Perle von Chet Baker gesellt, die der 1962 unter Federführung des legendären Filmkomponisten während der RCA-Sessions für „Chet Is Back!“ aufgenommen hatte. Und hier von Luca Aquino in ganz eigenem Duktus beseelt wird, der sein zwischen Intimität und Opulenz schillerndes „Italian Songbook“ durchgängig zum Vergnügen macht.
© Thielmann, Sven / www.fonoforum.de

Weitere Informationen

Italian Songbook

Luca Aquino

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Deborah's Theme
00:02:41

Ennio Morricone, Composer - Klaus Scheuermann, Mastering Engineer - Carlo Miori, Mixer, Sound Engineer - Siggi Loch, Producer - Luca Aquino, Trumpet, Artist, MainArtist - Natalino Marchetti, MainArtist, with, Other instrument - Goffredo Gibellini, Mixer, Sound Engineer - Massimo Aluzzi, Sound Engineer - Andrea Cutillo, Sound Engineer - Hapax-International-Pictures, MusicPublisher

2019 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG

2
Scalinatella
00:05:01

Giuseppe Cioffi, Composer - Klaus Scheuermann, Mastering Engineer - Danilo Rea, Piano, MainArtist, with - Carlo Miori, Mixer, Sound Engineer - Siggi Loch, Producer - Luca Aquino, Flugelhorn, Artist, MainArtist - Natalino Marchetti, MainArtist, with, Other instrument - Goffredo Gibellini, Mixer, Sound Engineer - Massimo Aluzzi, Sound Engineer - Andrea Cutillo, Sound Engineer - Cioffi Edizioni Musicali S.R.L, MusicPublisher

2019 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG

3
La canzone dell' amore perduto
00:04:30

Fabrizio De André, Composer - Klaus Scheuermann, Mastering Engineer - Carlo Miori, Mixer, Sound Engineer - Giovanni Francesca, Conductor, MainArtist - Luca Aquino, Producer, Trombone, Artist, MainArtist - Fabio Giachino, Piano, MainArtist, with - Rino De Patre, Guitar, MainArtist, with - Goffredo Gibellini, Mixer, Sound Engineer - Massimo Aluzzi, Sound Engineer - BARRACUDA EDIZIONI MUSICALI SRL, MusicPublisher - Andrea Cutillo, Sound Engineer - Orchestra Filarmonica di Benevento, MainArtist, with - Ruben Bellavia, Drums, MainArtist, with

2019 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG

4
Caruso
00:03:55

Lucio Dalla, Composer - Klaus Scheuermann, Mastering Engineer - Danilo Rea, Piano, MainArtist, with - Carlo Miori, Mixer, Sound Engineer - Siggi Loch, Producer - Universal Music Publishing Ricordi Srl, MusicPublisher - Luca Aquino, Flugelhorn, Artist, MainArtist - Natalino Marchetti, MainArtist, with, Other instrument - Goffredo Gibellini, Mixer, Sound Engineer - Massimo Aluzzi, Sound Engineer - Andrea Cutillo, Sound Engineer

2019 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG

5
Storia d'amore
00:04:49

Adriano Celentano, Composer - Klaus Scheuermann, Mastering Engineer - Carlo Miori, Mixer, Sound Engineer - Giovanni Francesca, Conductor, MainArtist - Luca Aquino, Producer, Trumpet, Artist, MainArtist - Ferdinando De Luca, Composer - Fabio Giachino, Piano, MainArtist, with - Rino De Patre, Guitar, MainArtist, with - FCP Edizioni Musicali SRL, MusicPublisher - Goffredo Gibellini, Mixer, Sound Engineer - Massimo Aluzzi, Sound Engineer - Andrea Cutillo, Sound Engineer - Orchestra Filarmonica di Benevento, MainArtist, with - Ruben Bellavia, Drums, MainArtist, with

2019 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG

6
Almeno tu nell' universo
00:05:40

Klaus Scheuermann, Mastering Engineer - Maurizio Fabrizio, Composer - Carlo Miori, Mixer, Sound Engineer - Giovanni Francesca, Conductor, MainArtist - Luca Aquino, Producer, Flugelhorn, Artist, MainArtist - Fabio Giachino, Keyboards, MainArtist, with - Rino De Patre, Guitar, MainArtist, with - Goffredo Gibellini, Mixer, Sound Engineer - Massimo Aluzzi, Sound Engineer - CURCI EDIZIONI S.R.L, MusicPublisher - Andrea Cutillo, Sound Engineer - Orchestra Filarmonica di Benevento, MainArtist, with - Ruben Bellavia, Drums, MainArtist, with

2019 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG

7
Un giorno dopo l'altro
00:04:07

Klaus Scheuermann, Mastering Engineer - Luigi Tenco, Composer - Danilo Rea, Piano, MainArtist, with - Carlo Miori, Mixer, Sound Engineer - Siggi Loch, Producer - Universal Music Publishing Ricordi Srl, MusicPublisher - Luca Aquino, Artist, MainArtist - Natalino Marchetti, MainArtist, with, Other instrument - Goffredo Gibellini, Mixer, Sound Engineer - Massimo Aluzzi, Sound Engineer - Andrea Cutillo, Sound Engineer

2019 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG

8
Era de maggio
00:05:15

Mario Costa, Composer - Klaus Scheuermann, Mastering Engineer - Danilo Rea, Piano, MainArtist, with - Carlo Miori, Mixer, Sound Engineer - Siggi Loch, Producer - Luca Aquino, Arranger, Trombone, Artist, MainArtist - Sugarmusic SPA, MusicPublisher - Natalino Marchetti, MainArtist, with, Other instrument - Goffredo Gibellini, Mixer, Sound Engineer - Massimo Aluzzi, Sound Engineer - Andrea Cutillo, Sound Engineer

2019 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG

9
So che ti perderò
00:05:03

Chet Baker, Composer - Klaus Scheuermann, Mastering Engineer - Carlo Miori, Mixer, Sound Engineer - Universal Music Publishing Ricordi Srl, MusicPublisher - Giovanni Francesca, Conductor, MainArtist - Luca Aquino, Producer, Trombone, Artist, MainArtist - Fabio Giachino, Piano, MainArtist, with - Goffredo Gibellini, Mixer, Sound Engineer - Massimo Aluzzi, Sound Engineer - Andrea Cutillo, Sound Engineer - Orchestra Filarmonica di Benevento, MainArtist, with

2019 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG

10
Anema e core
00:03:54

Salvatore D'Esposito, Composer - Klaus Scheuermann, Mastering Engineer - Danilo Rea, Piano, MainArtist, with - Carlo Miori, Mixer, Sound Engineer - Siggi Loch, Producer - Luca Aquino, Flugelhorn, Artist, MainArtist - Leonardi Edizioni Srl, MusicPublisher - Natalino Marchetti, MainArtist, with, Other instrument - Goffredo Gibellini, Mixer, Sound Engineer - Massimo Aluzzi, Sound Engineer - Andrea Cutillo, Sound Engineer

2019 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG

11
Pippo non lo sa
00:04:36

Klaus Scheuermann, Mastering Engineer - Gorni Kramer, Composer - Carlo Miori, Mixer, Sound Engineer - Luca Aquino, Producer, Trumpet, Artist, MainArtist - Fabio Giachino, Piano, MainArtist, with - Sugarmusic SPA, MusicPublisher - Rino De Patre, Guitar, MainArtist, with - Goffredo Gibellini, Mixer, Sound Engineer - Massimo Aluzzi, Sound Engineer - Andrea Cutillo, Sound Engineer

2019 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG

12
La strada
00:03:17

Nino Rota, Composer - Klaus Scheuermann, Mastering Engineer - Carlo Miori, Mixer, Sound Engineer - Siggi Loch, Producer - Luca Aquino, Flugelhorn, Artist, MainArtist - RADIOFILMUSICA SRL, MusicPublisher - Natalino Marchetti, MainArtist, with, Other instrument - Goffredo Gibellini, Mixer, Sound Engineer - Massimo Aluzzi, Sound Engineer - Andrea Cutillo, Sound Engineer

2019 ACT Music + Vision GmbH & Ko KG 2019 ACT Music + Vision GmbH & Co. KG

Albumbeschreibung

Eine Fazialisparese ist nie schön – aber am allerwenigsten für einen Bläser, der seine Gesichtsmuskulatur zur Tonbildung benötigt. Den Trompeter Luca Aquino traf es 2017 just vor dem Start seiner „Jazz-Bike-Tour“, die ihn radelnd von seiner kampanischen Heimatstadt Benevento quer durch Europa bis nach Oslo führen sollte. Nun, mit hartem Physio-Training und ausdauerndem Üben hat der inzwischen 45-Jährige seither sowohl Ansatz wie Spielvermögen zurückerobert, was er nun mit seinem „Italian Songbook“ strahlkräftig wie eh und je feiert. Wobei der früher „apostolo del Miles“ genannte Aquino vor allem am Flügelhorn spürbar nach seinem Mentor Paolo Fresu klingt. Mit ebenso geradliniger, zart vibrierender Melodieführung, die weite Bögen spannt und dabei schnörkellose Geschichten erzählt. Wie „La canzone dell’armore perduto“ des Cantautore Fabrizio De André, das mit bitter-süßen Klängen des Orchestra Filarmonica di Benevento elegisch untermalt ist. Während er für „Caruso“ seines Freundes Lucio Dalla allein auf die stupenden Tastenkünste von Danilo Rea und Natalino Marchettis flirrendes Akkordeon vertraut, um duftige Stimmungen zu zaubern. Umrahmt werden die zumeist kaum bekannten Canzoni von Nino Rotas „La Strada“ und „Deborah’s Theme“ von Ennio Morricone, wozu sich mit „So che ti perderò“ eine rare Perle von Chet Baker gesellt, die der 1962 unter Federführung des legendären Filmkomponisten während der RCA-Sessions für „Chet Is Back!“ aufgenommen hatte. Und hier von Luca Aquino in ganz eigenem Duktus beseelt wird, der sein zwischen Intimität und Opulenz schillerndes „Italian Songbook“ durchgängig zum Vergnügen macht.
© Thielmann, Sven / www.fonoforum.de

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

The Black Saint And The Sinner Lady

Charles Mingus

The Köln Concert (Live at the Opera, Köln, 1975)

Keith Jarrett

A Love Supreme

John Coltrane

A Love Supreme John Coltrane

Nevermind

Nirvana

Nevermind Nirvana
Mehr auf Qobuz
Von Luca Aquino

Amore bello

Luca Aquino

Amore bello Luca Aquino

Petra

Luca Aquino

Petra Luca Aquino

Chiaro

Luca Aquino

Chiaro Luca Aquino

Aqustico

Luca Aquino

Aqustico Luca Aquino

Rock 4.0

Luca Aquino

Rock 4.0 Luca Aquino

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Live at the Village Vanguard

Christian McBride

Live at the Village Vanguard Christian McBride

Musica da lettura

Paolo Fresu

Musica da lettura Paolo Fresu

Side-Eye NYC (V1.IV)

Pat Metheny

Side-Eye NYC (V1.IV) Pat Metheny

Love For Sale

Tony Bennett & Lady Gaga

Love For Sale Tony Bennett & Lady Gaga

Kind Of Blue

Miles Davis

Kind Of Blue Miles Davis
Panorama-Artikel...
Ray Charles im Wandel seines Stils

Ray Charles, der Gründervater der Soulmusik, dessen Karriere ein halbes Jahrhundert andauerte, lässt sich nicht mit einer Handvoll Hits zusammenfassen, die jeder kennt. Er ist vor allem ein Meister des musikalischen Crossover, der High-End-Variante, die aus der Vermischung von Genres eine Kunst macht, indem sie sich dem einen annähert, um das andere besser zu erschließen. Ray Charles säkularisierte den Gospel, bereicherte den Blues, spielte Jazz, sang Country und kam dem Rock'n'Roll nahe. Ein Blick auf seinen einzigartigen Stil anhand der fünf genannten Genres.

MTV: Video Killed the Radio Star

Seit dem allerersten Video – zu "Video Killed the Radio Star" von den Buggles –, das am 1. August 1981 um Mitternacht ausstrahlt wurde, etablierte sich MTV in den 1980er und 90er Jahren als treibende Kraft in der Musikszene. MTV unterstützte One-Hit-Wonder, ließ manche Karrieren wiederaufleben (und stempelte andere als Versager ab) und machte aus Bands, die vom Radio weitgehend ignoriert worden waren, Superstars. Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Senders werfen wir einen Blick zurück auf die Songs, die MTV in seinen Anfangsjahren beliebt gemacht hatten.

Chris Connor, eine vergessene Stimme

Vielleicht war sie ja die größte Sängerin auf dem Gebiet des Cool Jazz? Fast 12 Jahre nach ihrem Dahinscheiden gilt Chris Connors Stimme nach wie vor als eine der wonnevollsten ihrer Generation. Anders gesagt, es gibt nicht nur Anita O’Day und June Christy…

Aktuelles...