Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Phosphorescent|Muchacho De Lujo  (Deluxe Edition)

Muchacho De Lujo (Deluxe Edition)

Phosphorescent

Digitales Booklet

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Das Album beginnt ruhig, doch man ahnt schon in den ersten Sekunden, dass sich da etwas Besonderes zusammenbraut. Im Stile der Fleet Foxes breitet sich wie ein hartnäckiges Echo das Vibrato des Sängers im Kopf aus ("Sun, Arise!"). Ein passender Opener für den sechsten Longplayer von Phosphorescent. Matthew Houk stattet seine Songs mit einer melancholischen Aura aus, ohne sie traurig klingen zu lassen. Mit "Muchacho" schließt Matthew Houk an sein letztes Album "Here's To Taking It Easy" an. Wieder hat er eine Band aus exzellenten Musikern und Freunden für die Aufnahmen und Live-Auftritte hinter sich geschart, wieder gelingt es ihm, ein hervorragendes Gleichgewicht zwischen Country, Alternative und Folk zu finden. Auf den Opener folgt einer der besten Four-Chord-Songs ever. In der großen Instrumentenvielfalt glänzen vor allem die dramatisierenden Violinen sowie der Bass und das Schlagzeug, die synchron zueinander laufen. "Song For Zula" unterscheidet sich stark von anderen Tracks des Albums, die wie "Right On/Right On" oft nach Country klingen. Aufgewachsen mit Legenden wie Willie Nelson und Bob Dylan ist der Stil des derzeit in Brooklyn lebenden Amerikaners stark vom Country geprägt. Matthew baut in seine Werke gerne Stimmungsexplosionen ein, wie zum Beispiel in "A Charm/A Blade". Auch gibt es kaum einen Song, in dem seine Stimme nicht durch Hall verstärkt wird, wodurch die Musik eine ganz besondere Tiefe gewinnt. Weitere tiefgründige und schöne Momente entstehen durch die mehrstimmigen Gesänge. Das Album ist eine schöne und vor allem in ihrer eigenen Art besondere Platte. Es führt einen durch eine eigene Welt mit traurigen und fröhlichen Momenten. Jeder Song verleiht einem das Gefühl der Hoffnung, unergründlich und nicht fassbar, doch man spürt sie. Von Paul Mogwitz
© Laut

Weitere Informationen

Muchacho De Lujo (Deluxe Edition)

Phosphorescent

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 80 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 80 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

1
Sun, Arise! (An Invocation, An Introduction)
00:03:09

Phosphorescent, Artist, MainArtist

2013 Dead Oceans 2013 Dead Oceans

2
Song For Zula
00:06:10

Phosphorescent, Artist, MainArtist

2013 Dead Oceans 2013 Dead Oceans

3
Ride On / Right On
00:03:44

Phosphorescent, Artist, MainArtist

2013 Dead Oceans 2013 Dead Oceans

4
Terror In The Canyons (The Wounded Master)
00:04:05

Phosphorescent, Artist, MainArtist

2013 Dead Oceans 2013 Dead Oceans

5
A Charm / A Blade
00:05:20

Phosphorescent, Artist, MainArtist

2013 Dead Oceans 2013 Dead Oceans

6
Muchacho's Tune
00:04:19

Phosphorescent, Artist, MainArtist

2013 Dead Oceans 2013 Dead Oceans

7
A New Anhedonia
00:04:03

Phosphorescent, Artist, MainArtist

2013 Dead Oceans 2013 Dead Oceans

8
The Quotidian Beasts
00:07:04

Phosphorescent, Artist, MainArtist

2013 Dead Oceans 2013 Dead Oceans

9
Down To Go
00:05:16

Phosphorescent, Artist, MainArtist

2013 Dead Oceans 2013 Dead Oceans

10
Sun's Arising (A Koan, An Exit)
00:03:18

Phosphorescent, Artist, MainArtist

2013 Dead Oceans 2013 Dead Oceans

11
Muchacho's Tune (Live at St. Pancras Church)
00:05:37

Phosphorescent, Artist, MainArtist

2013 Dead Oceans 2013 Dead Oceans

12
A New Anhedonia (Live at St. Pancras Church)
00:05:27

Phosphorescent, Artist, MainArtist

2013 Dead Oceans 2013 Dead Oceans

13
Song For Zula (Live at St. Pancras Church)
00:06:31

Phosphorescent, Artist, MainArtist

2013 Dead Oceans 2013 Dead Oceans

14
A Picture Of Our Torn Up Praise (Live at St. Pancras Church)
00:05:39

Phosphorescent, Artist, MainArtist

2013 Dead Oceans 2013 Dead Oceans

15
We'll Be Here Soon (Live at St. Pancras Church)
00:03:55

Phosphorescent, Artist, MainArtist

2013 Dead Oceans 2013 Dead Oceans

16
My Dove, My Lamb (Live at St. Pancras Church)
00:08:43

Phosphorescent, Artist, MainArtist

2013 Dead Oceans 2013 Dead Oceans

17
Terror In The Canyons (The Wounded Master) (Live at St. Pancras Church)
00:04:39

Phosphorescent, Artist, MainArtist

2013 Dead Oceans 2013 Dead Oceans

18
Storms Never Last (Live at St. Pancras Church)
00:04:38

Phosphorescent, Artist, MainArtist

2013 Dead Oceans 2013 Dead Oceans

19
Down To Go (Live at St. Pancras Church)
00:06:48

Phosphorescent, Artist, MainArtist

2013 Dead Oceans 2013 Dead Oceans

20
Wolves (Live at St. Pancras Church)
00:10:15

Phosphorescent, Artist, MainArtist

2013 Dead Oceans 2013 Dead Oceans

21
Mrs. Juliette Low (Live at St. Pancras Church)
00:04:11

Phosphorescent, Artist, MainArtist

2013 Dead Oceans 2013 Dead Oceans

22
Los Angeles (Live at St. Pancras Church)
00:07:15

Phosphorescent, Artist, MainArtist

2013 Dead Oceans 2013 Dead Oceans

Albumbeschreibung

Das Album beginnt ruhig, doch man ahnt schon in den ersten Sekunden, dass sich da etwas Besonderes zusammenbraut. Im Stile der Fleet Foxes breitet sich wie ein hartnäckiges Echo das Vibrato des Sängers im Kopf aus ("Sun, Arise!"). Ein passender Opener für den sechsten Longplayer von Phosphorescent. Matthew Houk stattet seine Songs mit einer melancholischen Aura aus, ohne sie traurig klingen zu lassen. Mit "Muchacho" schließt Matthew Houk an sein letztes Album "Here's To Taking It Easy" an. Wieder hat er eine Band aus exzellenten Musikern und Freunden für die Aufnahmen und Live-Auftritte hinter sich geschart, wieder gelingt es ihm, ein hervorragendes Gleichgewicht zwischen Country, Alternative und Folk zu finden. Auf den Opener folgt einer der besten Four-Chord-Songs ever. In der großen Instrumentenvielfalt glänzen vor allem die dramatisierenden Violinen sowie der Bass und das Schlagzeug, die synchron zueinander laufen. "Song For Zula" unterscheidet sich stark von anderen Tracks des Albums, die wie "Right On/Right On" oft nach Country klingen. Aufgewachsen mit Legenden wie Willie Nelson und Bob Dylan ist der Stil des derzeit in Brooklyn lebenden Amerikaners stark vom Country geprägt. Matthew baut in seine Werke gerne Stimmungsexplosionen ein, wie zum Beispiel in "A Charm/A Blade". Auch gibt es kaum einen Song, in dem seine Stimme nicht durch Hall verstärkt wird, wodurch die Musik eine ganz besondere Tiefe gewinnt. Weitere tiefgründige und schöne Momente entstehen durch die mehrstimmigen Gesänge. Das Album ist eine schöne und vor allem in ihrer eigenen Art besondere Platte. Es führt einen durch eine eigene Welt mit traurigen und fröhlichen Momenten. Jeder Song verleiht einem das Gefühl der Hoffnung, unergründlich und nicht fassbar, doch man spürt sie. Von Paul Mogwitz
© Laut

Informationen zu dem Album

Verbesserung der Albuminformationen

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Mehr auf Qobuz
Von Phosphorescent

Storms

Phosphorescent

Storms Phosphorescent

Muchacho

Phosphorescent

Muchacho Phosphorescent

The BBC Sessions

Phosphorescent

The BBC Sessions Phosphorescent

C’est La Vie

Phosphorescent

C’est La Vie Phosphorescent

Meridian, Ms

Phosphorescent

Meridian, Ms Phosphorescent
Das könnte Ihnen auch gefallen...

Will Of The People

Muse

Unlimited Love

Red Hot Chili Peppers

Unlimited Love Red Hot Chili Peppers

The Tipping Point

Tears For Fears

The Tipping Point Tears For Fears

Happier Than Ever (Explicit)

Billie Eilish

Blue Banisters

Lana Del Rey

Blue Banisters Lana Del Rey
Panorama-Artikel...
Jazz: 10 Sängerinnen von heute

Billie, Ella, Sarah und Nina mögen Musikliebhaber immer wieder in den Schlaf wiegen, doch der Vocal Jazz bleibt ein Archipel, das von faszinierenden Sängerinnen bevölkert wird, die bereit sind, dieses schwere Erbe weiterzutragen, um es in ihrer Zeit zu verankern. Ist das noch Jazz? Oder ist es der Jazz, der sich verändert hat? Wie auch immer… Wir werfen einen Blick auf zehn von uns ausgewählte Frauen, die ihren Namen und ihre Stimme durchgesetzt haben.

My Bloody Valentine, eine Reise nach Innen

30 Jahre nach seiner Veröffentlichung ist "Loveless" von My Bloody Valentine immer noch das verrückteste Album der 90er Jahre. Die elektrische Klangskulptur in Form einer Wall of Sound, die Kevin Shields überschäumende Fantasie hervorbrachte, hat die Rockgeschichte auf den Kopf gestellt und ist bis heute für unzählige Musiker aller Genres ein wichtiges Vorbild.

Britpop in 10 Alben

“Wenn das Ziel des Punk war, die Hippies loszuwerden, dann ist unseres, dem Grunge ein Ende zu bereiten.” Als Damon Albarn mit diesem Satz 1993 ganz England einen kräftigen Schlag versetzt, nimmt es wieder seinen Platz auf dem musikalischen Spielfeld ein, das von Seattle mit dem Grunge und Nirvana besetzt war. Der britische Pop, der eng mit dem politischen Geschehen verbunden ist, entdeckt das Tageslicht genau zu der Zeit, als Tony Blair und seine New Labour Party die Bühne betreten. Die englische Romantik wird gegenüber der amerikanischen wieder attraktiv, da diese häufig als zu hohl bezeichnet wird. Bühne frei für “Cool Britannia”.

Aktuelles...