Ihr Warenkorb ist leer!

Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

3729 Alben sortiert nach Bestseller
Ab
HI-RES28,99 Fr.
CD20,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 21. Februar 2020 | Decca Music Group Ltd.

Hi-Res Auszeichnungen Diapason d'or - 4F de Télérama - Le Choix de France Musique - Choc de Classica
 
Ab
HI-RES30,99 Fr.
CD21,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Februar 2013 | Sony Classical

Hi-Res Booklet
Ab
HI-RES30,99 Fr.
CD21,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 14. September 2012 | Sony Classical

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 4 étoiles Classica - Hi-Res Audio
Ab
HI-RES25,49 Fr.
CD17,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 1984 | Deutsche Grammophon (DG)

Hi-Res Booklet
Ab
HI-RES26,24 Fr.
CD17,49 Fr.

Klaviersolo - Erschienen am 6. Oktober 2017 | Alpha

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - 4F de Télérama
Ab
HI-RES24,99 Fr.
CD21,49 Fr.

Klaviersolo - Erschienen am 24. März 2017 | Warner Classics

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - 4 étoiles Classica - Herausragende Tonaufnahme
Fazil Say, der sein Debüt bei diesem Label mit einer sehr bemerkenswerten Gesamtaufnahme der Mozart-Sonaten gemacht hat, nimmt sich jetzt Chopin vor. Hier geht es um einen intimeren, weniger virtuosen Chopin, um den der Nocturnes, die er in einer Beinahe-Gesamtaufnahme im Mozarteum in Salzburg im März 2016 aufgenommen hat. „Beinahe“, denn es fehlt die Nocturne in Cis-Moll op. 71/1, höchstwahrscheinlich aufgrund der Länge der CD. Die zulässige Gesamtdauer wäre um wenige Sekunden überschritten worden…Allerdings handelt es sich hier um eine feurige und fast sinfonische Interpretation, die die Nocturnes aus einer gewissen hyperromantischen Lethargie befreit, in die Chopin-Interpreten dabei oft verfallen. Neben Chopins Musik hört man im Hintergrund ab und zu ein gewisses Brummen von Say, der wie Gould (aber in viel geringerem Maß) beim Spielen gerne mitsummt. © SM/Qobuz
Ab
HI-RES21,99 Fr.
CD15,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 1986 | Deutsche Grammophon (DG)

Hi-Res Auszeichnungen Hi-Res Audio
Ab
HI-RES25,49 Fr.
CD17,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 4. Januar 2010 | Deutsche Grammophon (DG)

Hi-Res Booklet
Ab
HI-RES21,99 Fr.
CD15,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 2013 | Deutsche Grammophon (DG)

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason - Gramophone Editor's Choice - 4 étoiles Classica - Hi-Res Audio
Ab
HI-RES30,99 Fr.
CD21,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 19. Oktober 2012 | Sony Classical

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Choc de Classica - Hi-Res Audio
Ab
HI-RES17,99 Fr.
CD11,99 Fr.

Instrumentalmusik - Erschienen am 5. Februar 2021 | Alpha

Hi-Res Booklet
Ab
HI-RES28,99 Fr.
CD20,49 Fr.

Klassik - Erschienen am 28. September 2018 | Deutsche Grammophon (DG)

Hi-Res
Ab
HI-RES25,49 Fr.
CD17,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 7. April 2015 | Deutsche Grammophon (DG)

Hi-Res Booklet
Ab
HI-RES14,99 Fr.
CD9,99 Fr.

Klaviersolo - Erschienen am 17. Mai 2019 | Evidence

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 5 de Diapason
Ab
HI-RES9,59 Fr.
CD7,79 Fr.

Klassik - Erschienen am 24. April 2020 | Naxos

Hi-Res Booklet
Ab
CD38,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 1. Januar 1978 | Decca Music Group Ltd.

Auszeichnungen Diapason d'or - Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
Ab
HI-RES17,99 Fr.
CD11,99 Fr.

Klaviersolo - Erschienen am 3. November 2015 | Alpha

Hi-Res Booklet Auszeichnungen Diapason d'or - Choc de Classica
Ab
HI-RES17,26 Fr.
CD12,95 Fr.

Klaviersolo - Erschienen am 5. Mai 2017 | Berlin Classics

Hi-Res Booklet
Ab
HI-RES28,99 Fr.
CD20,49 Fr.

Klaviersolo - Erschienen am 25. Januar 2019 | Deutsche Grammophon (DG)

Hi-Res Booklet
Ab
CD12,99 Fr.

Klassik - Erschienen am 12. Juni 2020 | TACET Musikproduktion

Sie werden auf dem vorliegenden 22. Band aus einer Serie von Aufnahmen des Pianisten Evgeni Koroliov beim Label Tacet vergeblich nach purer Kraft oder Virtuosität suchen. Das sehr persönliche Programm ist ausschließlich Chopin gewidmet und verkörpert ein diskretes Bekenntnis, oder einfacher gesagt, eine ergreifend melancholische Poesie der Einsamkeit. Nocturnes, Walzer, Etüden und Mazurkas bilden in ihrer Verschiedenartigkeit ein Ganzes und zeigen in ihrer Zurückhaltung und Innerlichkeit Chopins souveräne Kunst. Seine zahlreichen Pariser Schüler haben sich vielfach über die Art geäußert, wie der Komponist seine eigenen Werke interpretierte (siehe dazu die faszinierenden Werke von Jean-Jacques Eigeldinger). Sie hoben immer wieder hervor, wie sanglich er die musikalischen Phrasen gestaltete und wie er jeder einzelnen Note die Klarheit einer Silbe, eines Wortes, eines Satze oder sogar eines Gedanken verlieh. Solche Deklamation – sensibel, aber frei von jedem Pathos, einfach und edel zugleich – können wir auf diesem Album bewundern. © François Hudry/Qobuz