Ähnliche Künstler

Die Alben

19,49 €
16,99 €

Disco - Erschienen am 30. September 2013 | Rhino Atlantic

Hi-Res Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung - Hi-Res Audio
25,99 €
22,49 €

Disco - Erschienen am 23. November 2018 | Rhino Atlantic

Hi-Res Auszeichnungen Pitchfork: Best New Reissue
9,99 €

Pop - Erschienen am 1. September 1992 | Atlantic Records

Auszeichnungen Qobuz' perfekte Schallplattensammlung
13,99 €

Soul/Funk/R&B - Erschienen am 28. September 2018 | Virgin EMI

David Bowie, Madonna, Diana Ross, Mick Jagger, Daft Punk, auch nicht die in ganz Frankreich bekannte Sheila würden nicht ohne Grund Hilfe suchend bei jemandem an die Tür klopfen… Nile Rodgers hat offenbar geschickte Finger, die uns schon in den Seventies beeindruckt haben. Der heute 66-jährige New Yorker bietet alles Mögliche: einwandfreier Gitarrenriff, eingängige Melodien, effiziente Produktion, erquickliches Arrangement. Durch seinen überlangen Lebenslauf zieht sich aber ein roter Faden, der zu seinem Markenzeichen wurde und den man mit nur vier Buchstaben zusammenfassen kann: Chic. Mit seinem 1996 im Alter von 43 Jahren allzu früh verstorbenen Weggefährten, dem Bassisten Bernard Edwards, sollte Rodgers die ganze Welt zum Tanzen bringen. Ihm ist ein überaus einflussreicher, an den Regeln der Popmusik inspirierter Discosound-Funk zu verdanken. Mit den Hit ähnlichen Le Freak und Good Times sollte Chic lange die obersten Chartplätze belegen und das Zweiergespann Rodgers & Edwards zu den Erben von Holland, Dozier, Holland sowie Gamble & Huff… machen. Mit dem im Herbst 2018 veröffentlichten It’s About Time erweckt Nile Rodgers, der den Daft Punk insbesondere für Get Lucky zur Seite gestanden hatte, die vier Buchstaben zu neuem Leben, denn seit dem Chic-ism im Jahre 1992 waren sie auf keinem Plattencover mehr zu sehen gewesen. Anlässlich dieser Wiedergeburt hat der letzte Überlebende der Chic ein paar Stars zusammengetrommelt, u. a. Vic Mensa, Nao, Craig David, Elton John, Emeli Sandé, und sogar Lady Gaga. Was das Repertoire betrifft, so handelt es sich um Originalkompositionen von Rodgers, aber er hat auch eine Coverversion von Gagas I Want Your Love untergebracht. In diesem Sternenhagel ist vor allem ein Hagel von allerlei Klängen herauszuhören. Unter dem Deckmantel eines Soundtracks für die Tanzflächen in aller Welt bietet It’s About Time nacheinander puren Discosound, New Jack Swing aus den Neunzigern, mit Daft Punk gewürzten Elektrofunk, Jazzrock-Fusion mit Retro-Sound und R&B aus unserer Zeit. Es fällt schwer, für all diese groovigen Geistesblitze einen gemeinsamen Nenner zu finden, da wir es hier jedoch mit einem mörderisch gefährlichen MC zu tun haben, lässt man sich gerne von seinem schöpferischen Wahnsinn mitreißen. © Max Dembo/Qobuz
14,99 €

Pop - Erschienen am 20. Mai 2013 | Rhino Atlantic

13,49 €

Disco - Erschienen am 27. Juli 2018 | Glitterbox Recordings

16,99 €

Disco - Erschienen am 1. Januar 1970 | Atlantic Records

83,99 €

R&B - Erschienen am 11. November 2013 | Rhino Atlantic

16,99 €

R&B - Erschienen am 27. August 2013 | Rhino Atlantic

19,49 €

R&B - Erschienen am 24. Mai 2013 | Rhino Atlantic

16,99 €

Dance - Erschienen am 22. November 2005 | Rhino Atlantic

16,99 €

Dance - Erschienen am 5. Februar 2008 | Rhino Atlantic

16,99 €

Dance - Erschienen am 22. Juni 2010 | Rhino - Warner Bros.

6,49 €
5,49 €

R&B - Erschienen am 20. März 2015 | Warner Bros.

Hi-Res
9,99 €

Dance - Erschienen am 22. November 2005 | Rhino Atlantic

20,49 €
17,49 €

Disco - Erschienen am 3. August 2006 | Rhino - Warner Bros.

Hi-Res
5,99 €

Disco - Erschienen am 5. Juli 2017 | Red Bus Digital

237,49 €
207,49 €

Disco - Erschienen am 28. Januar 2014 | Rhino Atlantic

Hi-Res
13,99 €

Disco - Erschienen am 8. Februar 2005 | Rhino Atlantic

13,99 €

Dance - Erschienen am 22. November 2005 | Rhino Atlantic