Qobuz Store wallpaper
Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Jakob Bro - Uma Elmo

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Uma Elmo

Jakob Bro, Arve Henriksen, Jorge Rossy

Digitales Booklet

Verfügbar in
logo Hi-Res
24-Bit 96.0 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Ohne viel Aufhebens setzt Jakob Bro seinen Weg fort, aber er ist und bleibt ein bedeutender Gitarrist, auch wenn er unterschätzt wird und in den Medien nicht oft zu Wort kommt, denn er ist unheimlich faszinierend… Mit Sound, Raum, Melodie und Klangpausen schuf sich der bei ECM unter Vertrag stehende, vierzigjährige Däne seine eigene Sprache, auch wenn ab und zu der Einfluss eines älteren Vorgängers wie Bill Frisell durchsickert. Diese Sprache begleitet ihn auf ganz neuen Wegen, wie etwa auf Uma Elmo, wofür er sich den Norweger Arve Henriksen und den Spanier Jorge Rossy an Bord geholt hat. Das aus Gitarre, Trompete und Schlagzeug bestehende Trio ist originell, sodass sich die ausschließlich von Bro komponierten Melodien auf unerwartete Weise entwickeln können. Das Trio manipuliert hier die Klangstrukturen auf raffinierte Art, so dass die herrschende Unbeschwertheit nicht aalglatt wird oder gar zu einem leeren Wort verkommt. Denn diese zwischen meditativen Einschüben und unter Hochspannung stehenden Sequenzen wechselnde Musik wirkt nachhaltig auf das Gemüt. Man wird mitgerissen von dieser unendlich weitreichenden Klanglandschaft, in der Henriksens Trompete einem total hypnotisierenden Sirenengesang gleicht, Bros Gitarre im Zickzackkurs dahinsteuert und Rossy mit seinen Schlagstöcken stimulierende Zeichen setzt. In Housework hinterlassen ihre Interaktionen das Gefühl, sie würden wie in einem Traum gegen den Strom schwimmen, bis sie bei einer Art von Jazz ankommen, dem jegliche Struktur fehlt und der nur durch ein elektronisches Magma zusammengehalten wird. Jakob Bro begrüßt auch die Vorgänger. To Stanko ist eine Hommage an den 2018 verstorbenen polnischen Trompeter Tomasz Stanko, in dessen Dark Eyes Quintet er mitgespielt hatte. Und Music for Black Pigeons ist dem großartigen Saxofonisten Lee Konitz gewidmet, der 2020 starb … Hat man sich dieses Uma Elmo dann angehört, fühlt man sich ganz erschöpft. Geistig, aber auch körperlich. Eine anspruchsvolle Erfahrung, die erfrischender nicht sein könnte, da sie unaufhörlich über die Grenzen musikalischer Improvisation hinausgeht. © Marc Zisman/Qobuz

Weitere Informationen

Uma Elmo

Jakob Bro

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 70 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 70 Millionen weitere Titel im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit unseren Apps.

1
Reconstructing A Dream
00:09:17

Jorge Rossy, Drums, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Arve Henriksen, Trumpet, Piccolo Trumpet, MainArtist, AssociatedPerformer - Jakob Bro, Composer, Guitar, MainArtist, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2021 ECM Records GmbH

2
To Stanko
00:04:33

Jorge Rossy, Drums, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Arve Henriksen, Trumpet, Piccolo Trumpet, MainArtist, AssociatedPerformer - Jakob Bro, Composer, Guitar, MainArtist, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2021 ECM Records GmbH

3
Beautiful Day
00:05:03

Jorge Rossy, Drums, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Arve Henriksen, Trumpet, Piccolo Trumpet, MainArtist, AssociatedPerformer - Jakob Bro, Composer, Guitar, MainArtist, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2021 ECM Records GmbH

4
Morning Song
00:06:55

Jorge Rossy, Drums, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Arve Henriksen, Trumpet, Piccolo Trumpet, MainArtist, AssociatedPerformer - Jakob Bro, Composer, Guitar, MainArtist, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2021 ECM Records GmbH

5
Housework
00:11:05

Jorge Rossy, Drums, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Arve Henriksen, Trumpet, Piccolo Trumpet, MainArtist, AssociatedPerformer - Jakob Bro, Composer, Guitar, MainArtist, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2021 ECM Records GmbH

6
Music For Black Pigeons
00:07:54

Jorge Rossy, Drums, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Arve Henriksen, Trumpet, Piccolo Trumpet, MainArtist, AssociatedPerformer - Jakob Bro, Composer, Guitar, MainArtist, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2021 ECM Records GmbH

7
Sound Flower
00:05:55

Jorge Rossy, Drums, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Arve Henriksen, Trumpet, Piccolo Trumpet, MainArtist, AssociatedPerformer - Jakob Bro, Composer, Guitar, MainArtist, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2021 ECM Records GmbH

8
Slaraffenland
00:03:52

Jorge Rossy, Drums, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Arve Henriksen, Trumpet, Piccolo Trumpet, MainArtist, AssociatedPerformer - Jakob Bro, Composer, Guitar, MainArtist, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2021 ECM Records GmbH

9
Morning Song Var.
00:07:07

Jorge Rossy, Drums, MainArtist, AssociatedPerformer - Manfred Eicher, Producer - Arve Henriksen, Trumpet, Piccolo Trumpet, MainArtist, AssociatedPerformer - Jakob Bro, Composer, Guitar, MainArtist, AssociatedPerformer - Stefano Amerio, Mixer, Mastering Engineer, Recording Engineer, StudioPersonnel

℗ 2021 ECM Records GmbH

Albumbeschreibung

Ohne viel Aufhebens setzt Jakob Bro seinen Weg fort, aber er ist und bleibt ein bedeutender Gitarrist, auch wenn er unterschätzt wird und in den Medien nicht oft zu Wort kommt, denn er ist unheimlich faszinierend… Mit Sound, Raum, Melodie und Klangpausen schuf sich der bei ECM unter Vertrag stehende, vierzigjährige Däne seine eigene Sprache, auch wenn ab und zu der Einfluss eines älteren Vorgängers wie Bill Frisell durchsickert. Diese Sprache begleitet ihn auf ganz neuen Wegen, wie etwa auf Uma Elmo, wofür er sich den Norweger Arve Henriksen und den Spanier Jorge Rossy an Bord geholt hat. Das aus Gitarre, Trompete und Schlagzeug bestehende Trio ist originell, sodass sich die ausschließlich von Bro komponierten Melodien auf unerwartete Weise entwickeln können. Das Trio manipuliert hier die Klangstrukturen auf raffinierte Art, so dass die herrschende Unbeschwertheit nicht aalglatt wird oder gar zu einem leeren Wort verkommt. Denn diese zwischen meditativen Einschüben und unter Hochspannung stehenden Sequenzen wechselnde Musik wirkt nachhaltig auf das Gemüt. Man wird mitgerissen von dieser unendlich weitreichenden Klanglandschaft, in der Henriksens Trompete einem total hypnotisierenden Sirenengesang gleicht, Bros Gitarre im Zickzackkurs dahinsteuert und Rossy mit seinen Schlagstöcken stimulierende Zeichen setzt. In Housework hinterlassen ihre Interaktionen das Gefühl, sie würden wie in einem Traum gegen den Strom schwimmen, bis sie bei einer Art von Jazz ankommen, dem jegliche Struktur fehlt und der nur durch ein elektronisches Magma zusammengehalten wird. Jakob Bro begrüßt auch die Vorgänger. To Stanko ist eine Hommage an den 2018 verstorbenen polnischen Trompeter Tomasz Stanko, in dessen Dark Eyes Quintet er mitgespielt hatte. Und Music for Black Pigeons ist dem großartigen Saxofonisten Lee Konitz gewidmet, der 2020 starb … Hat man sich dieses Uma Elmo dann angehört, fühlt man sich ganz erschöpft. Geistig, aber auch körperlich. Eine anspruchsvolle Erfahrung, die erfrischender nicht sein könnte, da sie unaufhörlich über die Grenzen musikalischer Improvisation hinausgeht. © Marc Zisman/Qobuz

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

The Köln Concert (Live at the Opera, Köln, 1975)

Keith Jarrett

Jasmine

Keith Jarrett

Jasmine Keith Jarrett

Sleeper - Tokyo, April 16, 1979

Keith Jarrett

Debussy – Rameau

Víkingur Ólafsson

Debussy – Rameau Víkingur Ólafsson
Mehr auf Qobuz
Von Jakob Bro

Bay Of Rainbows

Jakob Bro

Bay Of Rainbows Jakob Bro

Returnings

Jakob Bro

Returnings Jakob Bro

Gefion

Jakob Bro

Gefion Jakob Bro

Streams

Jakob Bro

Streams Jakob Bro

Uma Elmo

Jakob Bro

Uma Elmo Jakob Bro

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Musica da lettura

Paolo Fresu

Musica da lettura Paolo Fresu

The Complete Charlie Parker, Vol. 4 : Bird of Paradise 1947

Charlie Parker

Trapeze

Noel Mcghie

Trapeze Noel Mcghie

On Vacation

Till Brönner

On Vacation Till Brönner

Bright Size Life

Pat Metheny

Bright Size Life Pat Metheny
Panorama-Artikel...
Frank Zappa, in guten wie in besseren Zeiten

Je weiter Frank Zappas Tod am 4. Dezember 1993 in die Ferne rückt, desto grausamer spürt man seine Abwesenheit in der aktuellen Musikszene. Vergessen ist er zwar nicht, aber es gibt kaum solche, die ihm das Wasser reichen könnten. Bis heute gibt es keinen anderen, grenzenlos genialen Komiker wie Frank Zappa, denn seit nahezu drei Jahrzehnten hat es niemand wie er geschafft, größten musikalischen Anspruch mit hemmungslosem Humor in Einklang zu bringen.

Das Vermächtnis des Astor Piazzolla

Am 11. März 2021 wäre er 100 Jahre alt geworden: Astor Piazzolla, der Italo-Argentinier, der mit einem kleinen, unspekta­kulären Instrument eine neue Melange aus Volks­musik, Jazz und Klassik entwickelte.

Skandinavischer Jazz in 10 Alben

Winterliche, weite Landschaften, majestätische Natur... Skandinavien wird oft auf die ewig gleichen Klischees reduziert. Beim Jazz ist es genauso. Dabei kommt der dänische Jazz gern der nordamerikanischen Tradition ins Gehege, in Norwegen ist man experimentierfreudig, während in Schweden unentschieden zwischen den Stilen manövriert wird. Trotz aller Unterschiede spricht man vom skandinavischen Jazz immer wie von einer großen Familie. Seit Anfang der 70er Jahre haben die Musiker, die aus der Kälte kamen, den Jazz durch ihre Originalität geprägt, die von der heutigen Generation weitergegeben wird. Lassen Sie uns diese Patchwork-Familie in den folgenden 10 Alben näher betrachten. Sie wurden ganz subjektiv aus einer Diskographie ausgewählt, die unermesslich ist wie ein Fjord.

Aktuelles...