Genre :

Ähnliche Künstler

Die Alben

HI-RES21,49 €
CD14,99 €

Jazz - Erschienen am 4. Oktober 2013 | ECM

Hi-Res Booklet Auszeichnungen 4F de Télérama - Hi-Res Audio
HI-RES23,49 €
CD16,49 €

Jazz - Erschienen am 1. Februar 2019 | ECM

Hi-Res Booklet
Die Freunde, die sich der Trompeter Ralph Alesi ausgedacht hat, sind durchaus reell und heißen Ravi Coltrane, Andy Milne, Drew Gress und Mark Ferber. Alle zusammen durchschreiten sie eine mit Pastelltönen gezeichnete Welt. Dieses Quintett malt an allen Ecken und Enden Imaginary Friends mit musikalischen Farben aus, die einander überlagern, sich begegnen oder sich voneinander entfernen, um einen weitreichenden, möglichst melodischen Klangteppich zu erzeugen. Sieht man jedoch genauer hin, so merkt man, wie dicht, ja sogar komplex die Details der neun Themen dieser Platte teilweise sind. Ralph Alessi präsentiert das Ganze jedoch mit fließenden Übergängen… Nachdem der in New York ansässige Kalifornier bei ECM unterschrieben hatte, kletterte er mit seinem 2013 veröffentlichten Album Baida die Karriereleiter nach oben, und drei Jahre später dann auch mit Quiver, wobei er sich als besonders inspirierter Leader entpuppte. Miles Davis und Kenny Wheeler sind unumgänglich, so übten sie auch auf Alessi einen gewissen Einfluss aus, aber weder äfft er sie nach, noch veruntreut er deren Prinzipien. Stattdessen bietet er immer elegante und zugleich schlichte, stimmungsvolle Phrasierungen. Da der Plattenproduzent Manfred Eicher ihn dazu anhält, immer auf viel Raum zu achten, erreicht er hier eine Art allerhöchste Reife und seine Komplizenschaft mit Ravi Coltrane stellt eine wahrhafte Krönung dar. © Marc Zisman/Qobuz
CD1,99 €

Jazz - Erschienen am 4. Januar 2019 | ECM

HI-RES21,49 €
CD14,99 €

Jazz - Erschienen am 19. Februar 2016 | ECM

Hi-Res Booklet
HI-RES21,49 €
CD14,99 €

Jazz - Erschienen am 8. Januar 2016 | ECM

Hi-Res Booklet
CD9,99 €

Jazz - Erschienen am 13. Mai 2011 | Clean Feed

CD16,49 €

Jazz - Erschienen am 1. Februar 2019 | ECM

Booklet
Die Freunde, die sich der Trompeter Ralph Alesi ausgedacht hat, sind durchaus reell und heißen Ravi Coltrane, Andy Milne, Drew Gress und Mark Ferber. Alle zusammen durchschreiten sie eine mit Pastelltönen gezeichnete Welt. Dieses Quintett malt an allen Ecken und Enden Imaginary Friends mit musikalischen Farben aus, die einander überlagern, sich begegnen oder sich voneinander entfernen, um einen weitreichenden, möglichst melodischen Klangteppich zu erzeugen. Sieht man jedoch genauer hin, so merkt man, wie dicht, ja sogar komplex die Details der neun Themen dieser Platte teilweise sind. Ralph Alessi präsentiert das Ganze jedoch mit fließenden Übergängen… Nachdem der in New York ansässige Kalifornier bei ECM unterschrieben hatte, kletterte er mit seinem 2013 veröffentlichten Album Baida die Karriereleiter nach oben, und drei Jahre später dann auch mit Quiver, wobei er sich als besonders inspirierter Leader entpuppte. Miles Davis und Kenny Wheeler sind unumgänglich, so übten sie auch auf Alessi einen gewissen Einfluss aus, aber weder äfft er sie nach, noch veruntreut er deren Prinzipien. Stattdessen bietet er immer elegante und zugleich schlichte, stimmungsvolle Phrasierungen. Da der Plattenproduzent Manfred Eicher ihn dazu anhält, immer auf viel Raum zu achten, erreicht er hier eine Art allerhöchste Reife und seine Komplizenschaft mit Ravi Coltrane stellt eine wahrhafte Krönung dar. © Marc Zisman/Qobuz
CD9,99 €

Modern Jazz - Erschienen am 13. November 2015 | Babel Label

CD14,99 €

Jazz - Erschienen am 19. Februar 2016 | ECM

CD9,99 €

Klassik - Erschienen am 27. Januar 2009 | Now Forward Music