Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Alice Coote|Mahler: Song Cycles

Mahler: Song Cycles

Alice Coote, Nederlands Philharmonisch Orkest, Marc Albrecht

Digitales Booklet

Verfügbar in
24-Bit / 96 kHz Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Zunächst eine kleine Irritation. Das Coverfoto der CD mit den drei populären Liederzyklen Gustav Mahlers zeigt nicht etwa die Gesangssolistin Alice Coote, sondern den Dirigenten Marc Albrecht. Obwohl dieser mit seinen Niederländischen Philharmonikern (er ist dort Chef seit 2011) der Sängerin mit einer klanglich und dynamisch vorbildlich ausgewogenen Begleitung mit großer Subtilität zuarbeitet, ist es wohl doch der Vokalpart, welcher primäre Aufmerksamkeit beansprucht.
Im aktuellen Falle gilt dies umso mehr, als die britische Sängerin einen ungewöhnlich hellen Mezzo offeriert, welcher beim ersten Hören nur einzelnen Liedern voll zu entsprechen scheint („Die zwei blauen Augen“, „Ich atmet einen linden Duft“, „Oft denk’ ich, sie sind nur ausgegangen“). Eine dunkle Samtfarbe wie bei Christa Ludwig oder Jessye Norman fehlt, auch das trauergesättigte Timbre einer Kathleen Ferrier (um bei weiblichen Interpreten zu bleiben) ist Alice Coote nicht eigen.
Einige Tiefen wie bei „Wenn dein Mütterlein“ gehen im Orchesterklang sogar schon mal unter. In die Stimme der (man registriert es freilich sofort) außerordentlichen Künstlerin muss man sich somit ein wenig einhören. Aber die vokalen Qualitäten überzeugen sehr bald nachdrücklich und lassen ein Kompliment nachvollziehen, in dem es heißt, dass die Stimme „thrills you to the marror“ („bis ins Mark“).
Alice Coote vermittelt eine sympathisch offensive Jugendlichkeit, welche die tragischen Erzählinhalte speziell der Kindertotenlieder neu (und überzeugend) illuminiert. Im Übrigen vermag die Sängerin ihrer Stimme bei Bedarf auch Härten mitzugeben („Ich hab’ ein glühend Messer“, „In diesem Wetter“). Primär jedoch fasziniert bei ihrem Organ das lyrisch helle Strömen, welches der Musik Mahlers Besänftigung verleiht, ohne dem Trauerausdruck Intensität zu versagen. Die Textbeherrschung ist makellos.

© Zimmermann , Christoph / www.fonoforum.de

Weitere Informationen

Mahler: Song Cycles

Alice Coote

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 100 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 100 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 14.99 CHF/Monat

Lieder eines fahrenden Gesellen (Songs of a Wayfarer) (version for voice and orchestra) (Gustav Mahler)

1
No. 1. Wenn mein Schatz Hochzeit macht
00:04:01

Gustav Mahler, Composer - Alice Coote, Artist, MainArtist - Marc Albrecht, Conductor - Nederlands Philharmonisch Orkest, Orchestra

(C) 2017 PENTATONE (P) 2017 PENTATONE

2
No. 2. Ging heut' morgen über's Feld
00:04:18

Gustav Mahler, Composer - Alice Coote, Artist, MainArtist - Marc Albrecht, Conductor - Nederlands Philharmonisch Orkest, Orchestra

(C) 2017 PENTATONE (P) 2017 PENTATONE

3
No. 3. Ich hab' ein glühend Messer
00:03:17

Gustav Mahler, Composer - Alice Coote, Artist, MainArtist - Marc Albrecht, Conductor - Nederlands Philharmonisch Orkest, Orchestra

(C) 2017 PENTATONE (P) 2017 PENTATONE

4
No. 4. Die zwei blauen Augen
00:05:36

Gustav Mahler, Composer - Alice Coote, Artist, MainArtist - Marc Albrecht, Conductor - Nederlands Philharmonisch Orkest, Orchestra

(C) 2017 PENTATONE (P) 2017 PENTATONE

Rückert Lieder (version for voice and orchestra) (Gustav Mahler)

5
No. 4. Ich atmet' einen linden Duft
00:02:39

Gustav Mahler, Composer - Alice Coote, Artist, MainArtist - Marc Albrecht, Conductor - Nederlands Philharmonisch Orkest, Orchestra

(C) 2017 PENTATONE (P) 2017 PENTATONE

6
No. 3. Blicke mir nicht in die Lieder
00:01:29

Gustav Mahler, Composer - Alice Coote, Artist, MainArtist - Marc Albrecht, Conductor - Nederlands Philharmonisch Orkest, Orchestra

(C) 2017 PENTATONE (P) 2017 PENTATONE

7
No. 7. Liebst du um Schönheit
00:02:10

Gustav Mahler, Composer - Alice Coote, Artist, MainArtist - Marc Albrecht, Conductor - Nederlands Philharmonisch Orkest, Orchestra

(C) 2017 PENTATONE (P) 2017 PENTATONE

8
No. 6. Um Mitternacht
00:06:05

Gustav Mahler, Composer - Alice Coote, Artist, MainArtist - Marc Albrecht, Conductor - Nederlands Philharmonisch Orkest, Orchestra

(C) 2017 PENTATONE (P) 2017 PENTATONE

9
No. 5. Ich bin der Welt abhanden gekommen
00:06:44

Gustav Mahler, Composer - Alice Coote, Artist, MainArtist - Marc Albrecht, Conductor - Nederlands Philharmonisch Orkest, Orchestra

(C) 2017 PENTATONE (P) 2017 PENTATONE

Kindertotenlieder (version for voice and orchestra) (Gustav Mahler)

10
No. 1. Nun will die Sonn' so hell aufgeh'n
00:05:38

Gustav Mahler, Composer - Alice Coote, Artist, MainArtist - Marc Albrecht, Conductor - Nederlands Philharmonisch Orkest, Orchestra

(C) 2017 PENTATONE (P) 2017 PENTATONE

11
No. 2. Nun seh' ich wohl
00:04:48

Gustav Mahler, Composer - Alice Coote, Artist, MainArtist - Marc Albrecht, Conductor - Nederlands Philharmonisch Orkest, Orchestra

(C) 2017 PENTATONE (P) 2017 PENTATONE

12
No. 3. Wenn dein Mütterlein
00:04:47

Gustav Mahler, Composer - Alice Coote, Artist, MainArtist - Marc Albrecht, Conductor - Nederlands Philharmonisch Orkest, Orchestra

(C) 2017 PENTATONE (P) 2017 PENTATONE

13
No. 4. Oft denk' ich, sie sind nur ausgegangen
00:03:06

Gustav Mahler, Composer - Alice Coote, Artist, MainArtist - Marc Albrecht, Conductor - Nederlands Philharmonisch Orkest, Orchestra

(C) 2017 PENTATONE (P) 2017 PENTATONE

14
No. 5. In diesem Wetter
00:06:56

Gustav Mahler, Composer - Alice Coote, Artist, MainArtist - Marc Albrecht, Conductor - Nederlands Philharmonisch Orkest, Orchestra

(C) 2017 PENTATONE (P) 2017 PENTATONE

Albumbeschreibung

Zunächst eine kleine Irritation. Das Coverfoto der CD mit den drei populären Liederzyklen Gustav Mahlers zeigt nicht etwa die Gesangssolistin Alice Coote, sondern den Dirigenten Marc Albrecht. Obwohl dieser mit seinen Niederländischen Philharmonikern (er ist dort Chef seit 2011) der Sängerin mit einer klanglich und dynamisch vorbildlich ausgewogenen Begleitung mit großer Subtilität zuarbeitet, ist es wohl doch der Vokalpart, welcher primäre Aufmerksamkeit beansprucht.
Im aktuellen Falle gilt dies umso mehr, als die britische Sängerin einen ungewöhnlich hellen Mezzo offeriert, welcher beim ersten Hören nur einzelnen Liedern voll zu entsprechen scheint („Die zwei blauen Augen“, „Ich atmet einen linden Duft“, „Oft denk’ ich, sie sind nur ausgegangen“). Eine dunkle Samtfarbe wie bei Christa Ludwig oder Jessye Norman fehlt, auch das trauergesättigte Timbre einer Kathleen Ferrier (um bei weiblichen Interpreten zu bleiben) ist Alice Coote nicht eigen.
Einige Tiefen wie bei „Wenn dein Mütterlein“ gehen im Orchesterklang sogar schon mal unter. In die Stimme der (man registriert es freilich sofort) außerordentlichen Künstlerin muss man sich somit ein wenig einhören. Aber die vokalen Qualitäten überzeugen sehr bald nachdrücklich und lassen ein Kompliment nachvollziehen, in dem es heißt, dass die Stimme „thrills you to the marror“ („bis ins Mark“).
Alice Coote vermittelt eine sympathisch offensive Jugendlichkeit, welche die tragischen Erzählinhalte speziell der Kindertotenlieder neu (und überzeugend) illuminiert. Im Übrigen vermag die Sängerin ihrer Stimme bei Bedarf auch Härten mitzugeben („Ich hab’ ein glühend Messer“, „In diesem Wetter“). Primär jedoch fasziniert bei ihrem Organ das lyrisch helle Strömen, welches der Musik Mahlers Besänftigung verleiht, ohne dem Trauerausdruck Intensität zu versagen. Die Textbeherrschung ist makellos.

© Zimmermann , Christoph / www.fonoforum.de

Informationen zu dem Album

Verbesserung der Albuminformationen

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?