Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Rokia Traoré|Sé Dan  (Damon Albarn Studio 13 Remix)

Sé Dan (Damon Albarn Studio 13 Remix)

Rokia Traoré

Verfügbar in
16-Bit CD Quality 44.1 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Abonnement abschließen

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Kaufen Sie dieses Album und laden Sie es in verschiedenen Formaten herunter, je nach Ihren Bedürfnissen.

Sé Dan (Damon Albarn Studio 13 Remix)

Rokia Traoré

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 80 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie diese Playlist und mehr als 80 Millionen Tracks mit unseren Streaming-Abonnements

Ab 12,50€/Monat

1
Sé dan (Damon Albarn Studio 13 Remix)
00:03:54

Devendra Banhart, Guitar, Lead Vocals - Rokia Traore, Composer, Guitar, Backing Vocals, Lead Vocals, Writer, MainArtist - Stefano Pilia, Guitar - Mamah Diabaté, Guitar - Matthieu Nguessan, Bass Guitar - Moïse Ouatara, Drums - Stéfy Rika, Backing Vocals

© 2016 Nonesuch Records Inc. ℗ 2016 ROCK'A SOUND under license to Nonesuch Records Inc. for the world (except Italy)

Informationen zu dem Album

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...

The Number of the Beast

Iron Maiden

From The Fires

Greta Van Fleet

From The Fires Greta Van Fleet

Powerslave

Iron Maiden

Powerslave Iron Maiden

Somewhere in Time

Iron Maiden

Somewhere in Time Iron Maiden
Mehr auf Qobuz
Von Rokia Traoré

Wanita

Rokia Traoré

Wanita Rokia Traoré

Tchamantche

Rokia Traoré

Tchamantche Rokia Traoré

Né So

Rokia Traoré

Né So Rokia Traoré

Mouneïssa

Rokia Traoré

Mouneïssa Rokia Traoré

Né So

Rokia Traoré

Né So Rokia Traoré

Playlists

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Les Racines

Vieux Farka Toure

Les Racines Vieux Farka Toure

Buena Vista Social Club

Buena Vista Social Club

Buena Vista Social Club Buena Vista Social Club

Vulture Prince

Arooj Aftab

Vulture Prince Arooj Aftab

Catch A Fire (Deluxe Edition)

Bob Marley & The Wailers

Catch A Fire (Deluxe Edition) Bob Marley & The Wailers

Into the Labyrinth

Dead Can Dance

Into the Labyrinth Dead Can Dance
Panorama-Artikel...
Die neue britische Jazzszene in 10 Alben

Hard Bop oder Hip-Hop, free oder groovy, Electronic oder Calypso, experimentell oder karibisch - die aktuelle britische Jazzszene strotzt nur so von Abenteurern, die ihre Ohren weit geöffnet haben, Musiker, die die Klassiker des Genres beherrschen und sie in verschiedene Terrains überführen. Hier sind 10 Alben, die diese neue Welle symbolisieren.

Stan Getz, zur brasilianischen Stunde

Im März 1964 veröffentlicht das Label Verve ein Meisterwerk des Amerikaners Stan Getz und des kürzlich verstorbenen Brasilianers João Gilberto, der den Bossa-Nova in allen Ecken der Welt populär macht und die Karriere des Saxophonisten in Schwung bringt. Die Platte ist bis heute der Gipfel der Fusion zwischen Jazz und brasilianischer Musik.

Destination Mond: The Dark Side of the Moon

Das Flaggschiff der Diskografie von Pink Floyd, "The Dark Side of the Moon", ist das Ergebnis eines relativ langen Arbeitsprozesses, der beinahe bis 1968 zurückreicht. Für Nick Mason hat alles mit dem Album "A Saucerful of Secrets" begonnen. Danach folgte die Platte "Ummagumma", auf der die verschiedenen Persönlichkeiten sich ausdrücken und zusammenschließen konnten. Pink Floyd setzten ihre Suche nach dem idealen Album anschließend mit "Meddle" (mit dem die Band abermals unter Beweis stellte, wie sehr sie die Arbeit im Studios meistert) und "Atom Heart Mother" fort, bevor sie mit "The Dark Side of the Moon" ein Nirwana erreichen, dessen Perfektion nicht verblasst ist.​

Aktuelles...