Kategorie:
Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Paolo Pandolfo - Regina bastarda (Bassani, Palestrina, Rognoni, De Rore, Ortiz, Lassus, Willaert...)

Mes favoris

Cet élément a bien été ajouté / retiré de vos favoris.

Regina bastarda (Bassani, Palestrina, Rognoni, De Rore, Ortiz, Lassus, Willaert...)

Paolo Pandolfo

Livret Numérique

Verfügbar in
logo Hi-Res
24 bits / 176.4 kHz - Stereo

Musik-Streaming

Hören Sie dieses Album mit unseren Apps in hoher Audio-Qualität

Testen Sie Qobuz kostenlos und hören Sie sich das Album an

Hören Sie dieses Album im Rahmen Ihres Streaming-Abonnements mit den Qobuz-Apps

Download

Wählen Sie die Audio-Qualität

Um Album zu diesem Preis zu kaufen, abonnieren Sie Sublime+

Beliebte Madrigale und Chansons aus dem 16. Jahrhundert dienten als Modell für reich verzierte »alla bastarda«-Versionen auf der Gambe. Auf dieser Aufnahme werden die vokalen Originale gemeinsam mit äußerst virtuosen Instrumentalversionen präsentiert, die den frühesten und kaum übertroffenen Gipfel der Sololiteratur für die Gambe darstellen.
Seit 25 Jahren ist Paolo Pandolfo einer der führenden Gambisten seiner Generation, der das Repertoire seines Instruments in alle Richtungen erforscht und vorangetrieben hat. Die gründliche Kenntnis aller Aspekte des Repertoires für Viola da gamba wird in seiner extensiven Diskographie deutlich. Er spielte die wichtigsten Werke der Gambenliteratur ein, aber auch sehr persönliche musikalische Äußerungen, in denen er jugendliche Erfahrungen als Kontrabassist und Gitarrist mit Kompositionen und Improvisationen verbindet, die vom Jazz ebenso beeinflusst sind wie vom »historischen« Repertoire. Mit den Bastarda-Diminutionen legt er nun einen frühen Meilenstein der solistischen Gambenliteratur vor, in dem die überschießende Virtuosität zur Darstellung einer berückend schönen Musik dient.
Bei diesem besonderen Projekt, für das eigens Instrumente gebaut wurden, stehen Pandolfo einige der besten Continuo-Spieler der Alten-Musik-Szene zur Seite (Boysen, Granata, Chemin, Pedrini). Außerdem ist das Vokalensemble La Pedrina zu hören, und aus dieser Zusammenarbeit ist ein Album hervorgegangen, das mit Sicherheit eine Referenzaufnahme des Gambenrepertoires wird. © Glossa

Weitere Informationen

Regina bastarda (Bassani, Palestrina, Rognoni, De Rore, Ortiz, Lassus, Willaert...)

Paolo Pandolfo

launch qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS bereits heruntergeladen Öffnen

download qobuz app Ich habe die Qobuz Desktop-Anwendung für Windows / MacOS noch nicht heruntergeladen Downloaden Sie die Qobuz App
Im Webplayer abspielen

Kopieren Sie den folgenden Link, um das Album zu teilen

Sie hören derzeit Ausschnitte der Musik.

Hören Sie mehr als 40 Millionen Titel mit unseren Streaming-Abonnements

Hören Sie dieses Album und mehr als 40 Millionen weitere Titel mit unseren Streaming-Abonnements.

1 Monat gratis, dann 9,99€ / Monat

Toccata per b quadro

1
Toccata per b quadro 00:02:07

Paolo Pandolfo, Viola bastarda (Pierre Bohr, Milan 2016, string length 77 cm) - Chiara Granata, Arpa doppia - Amelie Chemin, Lira da gamba - Thomas Boysen, Theorbo - Francesco Saverio Pedrini, Organ - Orazio Bassani, Composer

© 2019 Glossa - ℗ 2019 Glossa

Vestiva i colli

2
I. Vestiva i colli 00:02:43

La Pedrina - Francesco Saverio Pedrini, Conductor - Giovanni Pierluigi da Palestrina, Composer

© 2019 Glossa - ℗ 2019 Glossa

4
II. Così le chiome 00:02:29

La Pedrina - Francesco Saverio Pedrini, Conductor - Giovanni Pierluigi da Palestrina, Composer

© 2019 Glossa - ℗ 2019 Glossa

Vestiva i colli (after Palestrina)

3
Vestiva i colli 00:04:23

Paolo Pandolfo, Viola bastarda - Chiara Granata, Arpa doppia - Amelie Chemin, Lira da gamba - Thomas Boysen, Theorbo - Francesco Saverio Pedrini, harpsichord - Francesco Rognoni, Composer

© 2019 Glossa - ℗ 2019 Glossa

Così le chiome (after Palestrina)

5
Così le chiome 00:04:37

Paolo Pandolfo, Viola bastarda - Chiara Granata, Arpa doppia - Thomas Boysen, Theorbo - Orazio Bassani, Composer

© 2019 Glossa - ℗ 2019 Glossa

Anchor che col partire

6
Anchor che col partire 00:02:18

La Pedrina - Francesco Saverio Pedrini, Conductor - Girolamo dalla Casa, Arranger - Cipriano de Rore, Composer

© 2019 Glossa - ℗ 2019 Glossa

9
Anchor che col partire (after Rore) 00:03:09

Paolo Pandolfo, Viola bastarda - La Pedrina - Francesco Saverio Pedrini, Conductor - Girolamo dalla Casa, Composer

© 2019 Glossa - ℗ 2019 Glossa

Anchor che col partire (after Rore)

7
Anchor che col partire (Version for viola da gamba & continuo) 00:04:17

Paolo Pandolfo, Viola bastarda - Chiara Granata, Arpa doppia - Amelie Chemin, Lira da gamba - Thomas Boysen, Theorbo - Francesco Rognoni, Composer

© 2019 Glossa - ℗ 2019 Glossa

Ricercata terza

8
Recercada tercera 00:01:50

Paolo Pandolfo, Viola bastarda - Diego Ortiz, Composer

© 2019 Glossa - ℗ 2019 Glossa

Ricercare per la viola bastarda

10
Ricercar No. 2 00:04:54

Paolo Pandolfo, Viola bastarda - Aurelio Virgiliano, Composer

© 2019 Glossa - ℗ 2019 Glossa

Ung gay berger

11
Ung gay bergier 00:01:42

La Pedrina - Francesco Saverio Pedrini, Conductor - Thomas Crecquillon, Composer

© 2019 Glossa - ℗ 2019 Glossa

Ung gay berger (after Crecquillon)

12
Ung gay bergier 00:03:53

Paolo Pandolfo, Viola bastarda - Francesco Saverio Pedrini, Harpsichord - Riccardo Rognoni, Composer

© 2019 Glossa - ℗ 2019 Glossa

Doulce mémoire en plaisir consommée

13
Doulce mémoire en plaisir consommée 00:02:43

La Pedrina - Francesco Saverio Pedrini, Conductor - Pierre Sandrin, Composer

© 2019 Glossa - ℗ 2019 Glossa

Doulce mémoire en plaisir consommée (after Sandrin)

14
Doulce mémoire en plaisir consommée 00:05:48

Paolo Pandolfo, Viola bastarda (Pierre Bohr, Milan 2016, string length 77 cm) - Chiara Granata, Arpa doppia - Amelie Chemin, Lira da gamba - Thomas Boysen, Theorbo - Vincenzo Bonizzi, Composer

© 2019 Glossa - ℗ 2019 Glossa

Susanne un jour

15
Susanne un jour 00:02:18

La Pedrina - Francesco Saverio Pedrini, Conductor - Orlande de Lassus, Composer

© 2019 Glossa - ℗ 2019 Glossa

Susanne un jour (after Orlande de Lassus)

16
Susanne un jour 00:06:32

Paolo Pandolfo, Viola bastarda - Chiara Granata, Arpa doppia - Amelie Chemin, Lira da gamba - Thomas Boysen, Theorbo - Francesco Saverio Pedrini, Organ - Orazio Bassani, Composer

© 2019 Glossa - ℗ 2019 Glossa

Jouissance vous donnerai (after Sermisy)

17
Jouissance vous donnerai 00:02:28

La Pedrina - Francesco Saverio Pedrini, Conductor - Adrian Willaert, Composer

© 2019 Glossa - ℗ 2019 Glossa

Jouissance vous donnerai

18
Jouissance vous donnerai (after Sermisy) 00:05:37

Paolo Pandolfo, Viola bastarda (Pierre Bohr, Milan 2016, string length 77 cm) - Chiara Granata, Arpa doppia - Amelie Chemin, Lira da gamba - Thomas Boysen, Theorbo - Vincenzo Bonizzi, Composer

© 2019 Glossa - ℗ 2019 Glossa

Albumbeschreibung

Beliebte Madrigale und Chansons aus dem 16. Jahrhundert dienten als Modell für reich verzierte »alla bastarda«-Versionen auf der Gambe. Auf dieser Aufnahme werden die vokalen Originale gemeinsam mit äußerst virtuosen Instrumentalversionen präsentiert, die den frühesten und kaum übertroffenen Gipfel der Sololiteratur für die Gambe darstellen.
Seit 25 Jahren ist Paolo Pandolfo einer der führenden Gambisten seiner Generation, der das Repertoire seines Instruments in alle Richtungen erforscht und vorangetrieben hat. Die gründliche Kenntnis aller Aspekte des Repertoires für Viola da gamba wird in seiner extensiven Diskographie deutlich. Er spielte die wichtigsten Werke der Gambenliteratur ein, aber auch sehr persönliche musikalische Äußerungen, in denen er jugendliche Erfahrungen als Kontrabassist und Gitarrist mit Kompositionen und Improvisationen verbindet, die vom Jazz ebenso beeinflusst sind wie vom »historischen« Repertoire. Mit den Bastarda-Diminutionen legt er nun einen frühen Meilenstein der solistischen Gambenliteratur vor, in dem die überschießende Virtuosität zur Darstellung einer berückend schönen Musik dient.
Bei diesem besonderen Projekt, für das eigens Instrumente gebaut wurden, stehen Pandolfo einige der besten Continuo-Spieler der Alten-Musik-Szene zur Seite (Boysen, Granata, Chemin, Pedrini). Außerdem ist das Vokalensemble La Pedrina zu hören, und aus dieser Zusammenarbeit ist ein Album hervorgegangen, das mit Sicherheit eine Referenzaufnahme des Gambenrepertoires wird. © Glossa

Informationen zur Originalaufnahme : Recorded September 2018, Kirche Oberstrass, Zurich (Switzerland)

Informationen zu dem Album

Auszeichnungen: Diapason d'or (01.06.19)

Verbessern Sie diese Seite

Qobuz logo Warum Musik bei Qobuz kaufen?

Aktuelle Sonderangebote...
Mehr auf Qobuz
Von Paolo Pandolfo
Das könnte Ihnen auch gefallen...
Panorama-Artikel...
Emmanuel Pahud - unterwegs mit dem LKW

Seit 25 Jahren ist Emmanuel Pahud, der Solo-Flötist der Berliner Philharmoniker, auf dem Plattenmarkt aktiv. Anlass, zurückzuschauen – und voraus: nämlich auf das Solo-Projekt, das er gerade in Angriff genommen hat.

Isabelle Faust - Entspannte Akribie

Isabelle Faust stellt sich erneut der Herausforderung Bach. Dabei stellt sie dessen Violinkonzerte in ein ungewohntes Umfeld.

Mason Bates‘ elektronische Sinfonien

Wie bitte, Sie kennen Mason Bates (noch) nicht? Dabei ist er einer der bekanntesten Musiker in Nordamerika. Der 1977 geborene Bates ist Komponist – er schreibt vor allem Sinfonien und Opern – und DJ für elektronische Musik (unter dem Pseudonym DJ Masonic): zwei anscheinend völlig entgegengesetzte Pole, die er aber mit großem Vergnügen verbindet. Sein sinfonisches und lyrisches Werk beinhaltet ungefähr zur Hälfte in verschiedenster Form elektronische Klänge. Die meisten sind „Alltagsklänge“, die vorweg aufgezeichnet und in Echtzeit wiedergegeben werden. Anlässlich der Erscheinung seiner genialen Oper "The (R)evolution of Steve Jobs" hat sich Qobuz mit diesem außergewöhnlichen Künstler unterhalten.

Aktuelles...